Startseite Forum Termine Mitspielen Spielregeln Team FAQ Links
 

Serie A Pokal Meister-Cup Pokalsieger-Cup Inter-Cup
News Spiele/Tabelle Vereine Wechselbörse Torjäger Scorer Sünder Top-Spieler Manager Trainer History
 Vereinsnews
 

FC Genua 1893 Neues vom Cimitero 2/19 - Nr. 16

FC Genua 1893 - 1 x Finale für "Salamis Traumtänzer Truppe"
 
- Ob das Raggazzo seine hellseherischen Fähigkeiten auch für das Pokalfinale einsetzt ud einen Sieg für 1893 vorhersagt? Es wird eg, aber was soll's. Es ist davo auszugehen, dass der FC Ich-zieh-wieder-nen-Pokal-Freilos Como och die Chace hat, eine Prämie einzusetzen. Daher wird Aris Selmet die vollen 275.000 Socceronen aussetzen müssen - eigentlich schade, wo die Genueser Nummernbündel doch gegen den netten Jungen von nebenan ohnehin voll motiviert sind - aber so ist das Leben und so sind die Spielregeln.
 
- Ungeachtet der benötigten drei Torpunkte im Pokalfinale wird Selmet mit seiner Truppe Livorno im Meisterkampf unterstützen. D.h. er wird jedenfalls daheim gegen Brescia volle Pulle gehen. Ob zugleich im Auswärtsspiel beim Tabellenzweiten aus halben Rohren, garnicht, oder nur aus dem Anus gefeuert wird, wird sich zeigen. "In Livigno hatte ich früher immer viel Spaß beim Skifahren," meint Selmet dazu.
 
- Apropos Spaß: Selmet besuchte kürzlich eine Probe der Complexions Contemporary Ballet Company, die seit heute eine Woche lang mit „Stardust – from Bach to Bowie“ in der Komischen Oper in Berlin auftritt. Was Patrick Bach damit zu tun hat, verstehe ich zwar nicht, aber vielleicht bin ich auch fehlgeleitet, und es geht um Thoimas Bach. Wobei, ein bisschen haben diese Kläge schon Ähnlichkeit mit der Titelmelodie von Silas
 
- Apropos Probe: Angekündigt wurde kürzlich eine überraschende unangekündigte Urinprobe bei DaCapo. Angeblich geht bei dem immer wieder alles von vorne los. Da wäre Brescia dann punktgleich mit allen anderen und könnte noch einmal Punkte für Italien holen. Das wäre doch was. Aber vielleicht wäre die Urinprobe eher bei Oma Malteser angebracht. Erstens fantasiert die ersichtlich, und zweitens braucht man dann nicht so lange zu warten...
 
- Zweimal in Folge hat Aris Selmet beim Tototip mindestens einmal danebengelegen - aber immerhin ist er noch knapp im Plus. Andere dürfen auf Kredit weiterspielen, ohne Zinsen zu zahlen. Ob Mr. Nice Guy sich schon auf den letzten Spieltag vorbereitet? Um sich dann gepfuscht vorbeizupuschen... Für Selmet geht es mit Spielen aus Italien und Schweden am Donnerstag um 25 Punkte Minus oder 335 Punkte Plus.
 
- Apropos Puschen: Die trägt Selmet in den verbleibenen Ligaspielen. Denn da bliebt er lieber daheim im Sessel, da es ja sowieso um nichts mehr geht!



Autor: Aris Selmet - Dienstag, 09.07.2019

Como Calcio 2 x mal Halbfinale für Como Calcio

Como Calcio - Seit Dienstag steht es auch offiziell fest. Como Calcio erreicht nach dem Italienischen Pokal auch im internationalen Pokalsieger Cup das Halbfinale. Tolle Leistung der Mannen um Chef NiceGuy. Zu erwarten war es vorab schon, denn mit Benfica Lissabon bekam Como nicht nur ein Gegner aus der Gruppenphase zugelost sondern auch den wohl "leichtesten" Gegner im Viertelfinale. Man ging das Hinspiel aber mit voller Power an.4:0  stand es am Ende des Spiels und damit war das Halbfinale schon erreicht. Im Rückspiel stand dann nur eine Auswahl von Testspielern der Amateure auf dem Feld, nur angeführt von Lassisi( der damit sein letztes Spiel für Como absolviert hat denn er hat den Verein für 10 Mio Verlassen.
 
Im Pokal Halbfinale empfängt Como am Dienstag Juventus Turin und will unbedingt zum 3 mal in Folge ins Finale. Dort würde mit Salamis Traumtänzer Truppe dann ein richtiger Brocken warten. Apropos Salamis, der Chef vom FC Genua war es der unter der Woche keine Chance ausließ NiceGuy daran zu erinnern das er noch Tore zum setzten hätte um gegen Brescia zuhause ja zu Punkten damit Genua den Anschluss nicht verliert. Vielleicht wusste Salamis dort schon das er sich im Derby die Butter vom Salami Brötchen nehmen lässt und somit den Patzer von Brescia nicht ausnutzen konnte und sogar Platz 2 einbüßte.
Für Como gibt es wohl nur eine kleine Chance auf Platz 4 der zur internationalen Teilnahme berechtigt. Denn 4 Punkte Rückstand und das volle setzen im Pokal und Pokalsieger Cup wird Körner und Tore kosten.

Autor: Mr. NiceGuy - Friday, 05.07.2019

FC Genua 1893 Neues vom Cimitero 2/19 - Nr. 15

FC Genua 1893 - Bitteres Aus im Inter-Cup für 1893. Trotz aller möglicher taktischer Kniffe setzte es im Elfmeterschießen das Aus gegen Biel/Bienne. In der Schweiz hatte es lange gut ausgesehen, aber die Hoffnung, dass Stevie abgeschenkt haben könnte, währte nicht lang. Als Ex-1893-Verteidiger Strack in der 62.Minute das 1:3 markierte, was Aris Selmet klar, dass die Schweizer noch mindestens zwei Treffer nachlegen würden. Zum Glück blieben es nur zwei weitere Tore, das 3:3 eröffnete alle Chancen. Doch auch der Heimvorteil, das Hochschrauben der Härte von Weichspüler und Rockzipfeldrunterverstecker auf brutale Spielweise und ein maximales Prämienversprechen brachte keinen entscheidenden Unterschied. Auch im Cimitero endete die Begegnung 3:3. Begraben wurde so letztlich 1893. Zwar parierte Teufelskerl Bernardez noch den letzten Strafstoß des Normaldurchgangs, aber direkt danach versemmelte ausgerechnet er selbst als sechster Schütze. Diese Chance ließ sich der Schweizer Topverein nicht entgehen, Erik Mielke verlud Bernardez, und Biel/Bienne feierte.
 
- Der Versuch, den Titel zu verteidigen, hat ordentlich Körner gekostet. Aber die restlichen Körner (20 an der Zahl) können nun auf die beiden restlichen Wettbewerbe verteilt werden, wo logischerweise die Chancen gewachsen sind, einen Titel zu holen. Im Pokalwettbewerb stehen nur noch maximal (aber auch mindestens, so denkt Selmet) zwei Begegnungen an. Die nächste gegen Livigno in den schneebedeckten Alpen - ach ne, war ja Livorno, und da schnittet nix mehr! Egal, da soll ein Sieg her, und dann gilt es, zu verhindern, dass Como wieder den nationalen Pokal holt.
 
- Apropos Como: Ja, keine Wunderleistung - eher Losglück. Aber Benfica wurde klar und mit Erholungspause im Rückspiel in die Schranken gewiesen. Glückwunsch an Mr. Nice Guy, der nach den unglücklichen Aus von Livorno und Genua nun allein die italienische Fahne hochhalten muss. Aber Alleinsein kennt er ja bestimmt! Mach et, ragazzo!
 
- Die Begegnung Biel/Bienne gegen 1893 war übrigens klar das vorweggenommene Endspiel (Gesamtstärke 274,00). Da konnte das Li-Li-Launespiel (268,31) nicht mithalten und das So-Ber-Spiel (sober = nüchtern) mit 256,70 noch weniger. Auch erreichte keine der anderen acht Viertelfinalbegegnungen solche Werte. 271,23 von Lausanne gegen Nordsjaelland (Meistercup) kam da noch am nächsten.
 
- Apropos nächster: Das nächste Spiel ist immer das schwerste. Das nächste Spiel ist ein Heimspiel gegen Napoli, standesgemäß ein Angstgegner von 1893. Wird sich Brescia endgültig absetzen können? Oder wird Como ungeachtet des Umstands, dass die Liga die dritte Hochzeit und damit die erste Beerdigung oder das dritte Rad am E-Bike ist, mal Tore gegen Brescia setzen? Oder gibt es eine kampflose Meisterschaft in der Seria A?
 
- Apropos Absetzen. Zeit macht schön. Manchmal. 1893 ist derzeit im Season-Ranking fast gleichauf mit Como und Livorno (Plätze 9 bis 11). In der Fünfjahreswertung liegt man auf Platz 24 und damit noch klar hinter Como (bester Italiener auf Platz 17) und Chievo. Livorno (27.) und Brescia (33.) folgen. Aber: Wenn kommende Saison die Saison 2017-02 aus der Wertung fällt, wird 1893 sich - die weiteren Ergebnisse dieser Saison erst einmal außen vor gelassen - auf Platz 15 vorschieben (zusammen mit Toulouse bei 130,6 Punkten). Como und Chievo verlieren hingegen deutlich mehr Zähler und fallen zurück auf unter 120 Punkte. Dann wird sogar Livorno (120,5) noch an diesen beiden Clubs vorbeiziehen, wobei Como ja durchaus noch Punkte erspielen kann diese Saison.
 
- Apropos Zukunft: Erneut hat 1893 überschüssiges Geld in die Zukunft investiert. Linksfuß Archil Lobanovs, im linken Mittelfeld beheimatet (und bisher in der russischen Föderation) zieht um in die Lombardei. Dort erhielt er ein stark pramienlastiges Arbeitspapier, das ihn voraussichtlich für den Rest dieser Saison zum Nicht-mehr-Arbeiten verdonnern wird, da er bereits 16 Einsätze zu Buche stehen hat und ob der kürzlichen Aufwertung konditionellen Nachholbedarf zeigt.
 
- Apropos Buche: Buchen sollst Du suchen, Eichen sollst Du weichen. Andererseits macht es mehr Sinn, Weichen zu stellen, als der Sucht zu frönen. Wobei, wer sucht, der findet! Und dabei vielleicht auch mal ein Körnchen Wahrheit oder einen klaren Korn, womit wir wieder bei der Sucht wären. Aris macht sich auf die Suche nach einem kühlen Bier und ein paar Punkten, um an Brescia dran zu bleiben.

Autor: Aris Selmet - Wednesday, 03.07.2019

FC Genua 1893 Neues vom Cimitero 2/19 - Nr. 14

FC Genua 1893 - "Wenn keiner gegen Brescia punktet, wird es schwer mit der Meisterschaft. Aber irgendwann spielen die ja gegen uns," bleiben die Ziele von Ighli Fredi hoch gesetzt - vielleicht zu hoch?
 
- Gegen einen Titelkampf in der Liga könnte sprechen, dass es Dienstag gegen Biel/Bienne um den Einzug ins Inter-Cup Halbfinale geht. Die taktische Ausrichtung wie die Aufstellung sind noch nicht ganz klar. Kostas Daumantas sollte rechtzeitig wieder fit werden, so dass fast Maximalstärke drinsitzt. Nicht ganz, denn im Angriff fehlt ein Punkt. Die Schweizer scheinen hingegen aus dem vollen schöpfen zu können. Das könnte Selmet dazu verleiten, Kräfte und Robustheit zu sparen - nicht aber Torpunkte und Geld. Oder doch noch mehr? Oder voller Einsatz und volle Härte? Man weiß es nicht - Aris auch noch nicht, denn er hat sich noch nicht entschieden, aber diverse Varianten sind vorstellbar.
 
- In der Seria A gewann 1893 beide Auswärtsspiele zum Abschluss der Hin- und zum Auftakt der Rückrunde. In Verona schien früh alles klar, aber Chievo wehrte sich - allerdings vergeblich. Das freute Aris Selmet besonders. Drittes Spiel, dritter Sieg, aber diesmal nicht zu Null, sondern zu Drei. Egal, drei Gegentore, drei Punkte, alles bestens. Außer, dass sich keiner gegen Brescia wehrt. Vielleicht ja Como mit seinen Neu-12ern. Oder wird das Ragazzo bellocchio lieber seine 19 Heimtorpunkte für das Pokalfinale aufsparen?
 
- Im Toto war es der FC Wil, der mit seinem Punktgewinn in Luzern dafür sorgte, dass Aris Selmet diesmal keine Punkte hinzugewann. Immer die Schweizer - ein schlechtes Omen? Wer glaubt an Omen, wenn er ne Oma im Nachbarbüro hat!
 
- Apropos Omen. Ominös waren die Auf- und Abwertungen. Insgesamt zehn Aufwertungen, Abwertungen gab es mal wieder keine. Zehn? Mehr geht ja nicht - oh doch. In den beiden Kadern der 1893 erwischte es nur neun Akteure. Hinzu kam ausgerechnet der kaum eingesetzte, gerade die minimalen vier Einsätze erreichende Mauricio Colonnese, der in Guegnon offenbar viel Spinat zu futtern bekam. Bei den Profis gingen aus dem Frühlings-Trainingslager vor allem Ersatzkeeper Molefe und die beiden Ergänzungsspieler Turgut und Nihat (gerade erst frisch erworben) gestärkt hervor. Zudem noch Ama-Keeper Rossetti, der ins Camp der Profis mitgefahren war. Collovati, Kiknadse, Cartus (5 auf 7) und Ferrulli taten sich im Amateur-Camp hervor, wobei Ferrulli damit nunmehr zum Profi-Kader aufgerückt ist. Leihinteressenten werden gesucht und ggf. gefunden...



 

Autor: Aris Selmet - Friday, 28.06.2019

FC Genua 1893 Neues vom Cimitero 2/19 - Nr. 13

FC Genua 1893 - Mit dem 20jährigen Türken Kerim Nihat begrüßt Oma Malteser einen Neuzugang aus Dänemark bei 1893. Hoffentlich nicht ein "Emre Mor lässt grüßen"-Paket. Was will Genua mit dem Spieler? Eigentlich nichts. Einsätze in der dieser Saison sind unwahrscheinlich, denn Nihat ist bereits achtmal für den FC Kopenhagen aufgelaufen. Reicht! 12 Millionen Ablöse, d.h. 12 Millionen weniger Gewinn, d.h. drei Millionen Steuerersparnis. Außerdem wird man für Nihat die knapp 12 Millionen Ablöse wieder hereinbekommen, und vielleicht löst er ja auf lange oder mittlere Sicht (also wenn kein Nebel vorherrscht) Legrottaglie als Backup-DM ab.
 
- Wenig überraschend sind die Amateure im Pokal gegen Como ausgeschieden. Aber das hat Como ein Tor vom Auswärtskonto gekostet! Beim 2:4 war schon in der ersten Minute der zweiten Halbzeit klar, dass es nicht reichen würde, als Miguel Futre das 3:2 für seine Farben markierte.
 
- Durchaus überraschend, aber nicht ganz unverhofft, sind hingegen die Profis durch einen 1:0-Erfolg bei Chievo in Verona in das Pokalhalbfinale eingezogen. Der walisische Mittelfeldspieler Francis Hughton traf in der 56.Minute zum goldenen Tor. Im Halbfinale wartet nun Livigno, gegen das 1893 als leichter Favorit gelten darf - im Endspiel würde sich dann aller Wahrscheinlichkeit nach die Rachemöglichkeit gegen Como ergeben.
 
- Die Auslosung im Inter-Cup meinte es nicht so gut mit 1893. Man hätte sich ein besseres Los vorstellen können als Biel/Bienne, den letztjährigen Meistercup-Gewinner. Anfang Juli steht das Viertelfinale an. Die Chancen dürften sich um 50-50 bewegen. Zufriedener mit der Auslosung dürften die insgesamt sehr zufriedenen anderen Vertreter Italiens sein. Chievo hat mit Oberhausen einen starken, aber international noch unerfahrenen Gegner zugelost bekommen. Como trifft bei den Pokalsiegern wie schon in der Vorrunde auf Lissabon (da spielte Mr. Nice Guys Truppe 3:0 auswärts, 1:1 daheim) und ist klarer Favorit. Livorno trifft im Li-Li-Launematch auf Liverpool. Das sollte keine ernsthafte Hürde für Herrn Sepplberger bedeuten, der sich ja im Coppa-Halbfinale schonen kann und sollte!
 
- Erstaunlich kurz ist die Verletztenliste bei 1893. Nur Ama-Mittelfeldspieler McCulloch vertrat sich gegen Como den Knöchel und fällt mit einer Bänderdehnung aus. Ansonsten herrscht Ruhe im Lazarett, Krankenschwester "Nurse" Jackie Peyton ist vorübergehend ins New Yorker All Saints-Hospital zurückgekehrt und ackert sich mit einem außerordentlichen Engagement durch ihren Alltagswahnsinn, da sie bei 1893 derzeit nicht benötigt wird.
 
Apropos kurz: Das behalte ich lieber für mich...

Autor: Aris Selmet - Wednesday, 19.06.2019

AS Rom Stolz auf unsere Eurofighter

AS Rom - Ich kann nur sagen Hut ab vor all unseren internationalen Vertretern.
Alle Vereine haben mir Bravur die Gruppenphase überstanden.
Endlich nach den vielen schwachen Jahren und dem Abrutschen in der SOIX Wertung eine ganz tolle Leistung von Chievo, Como, Livorno und Genua 1893.
Ich drücke beide Daumen für die Finalphase, möge die Macht mit Euch sein.

Autor: Fussballverrückter - Thursday, 13.06.2019

FC Genua 1893 Neues vom Cimitero 2/19 - Nr. 12

FC Genua 1893 - 1893 heißt jetzt 1909. 16 Punkte dazu, Aris Selmet denkt darüber nach, die Vereinsfarben in schwattgelb umzumodeln Aber dann dürften die Jungs ja nicht mehr gewinnen, sonst müssten sie irgendwann nach dem Erreichen von 2009 Punkte ja doch wieder zu den Farben des roten Bullen auf dem blauen Hintergrund zurückkehren - und ob die schwarz und gelb sind...
 
- Hey hey Mc Money, oh oh Brazo, he he Mabuse, ho ho Wellinho, nein nein Holzbein, oweh oweh Suave. Schade, dass das Spiel im Inter-Cup schon längst vorbei war, als die finalen Ergebnisse des Meistercups feststanden. Sonst hätten die 1893er-Fans sicher ihrer Dichtkunst freien Lauf gelassen. Wenn es dann im Viertelfinale (vielleicht gegen den ittalienischen Meister) zum "Ha ha Rivah" kommt, wird Oma Malteser den Chorleiter geben.
 
- Die letzten sechs der 16 Punkte holte 1893 gegen Oviedo und bei Racing Straßbourg. Alles wie geplant, ausser dass Sttraßbourg hier ohne "o" geschrieben wird. Klar, die Tore gegen Oviedo fielen erst in der Nachspielzeit. Aber die war ja mit dem Schiedsrichter im Vorfeld abgesprochen (Wir spielen solange, bis Genua führt!), da konnte also nichts passieren. Dass Straßburg "o" Tore erzielen würde, war zu erwarten, trotz des Einsatzes einiger Reservisten auf Seiten von 1893. Wäre aber sogar egal gewesen, doch Aris Selmet nimmt seinen Einsatz gerne wieder zurück!
 
- Die Liga könnte langweilig werden - wobei ja immer mal nen Ausrutscher drin ist, vor allem, wenn man wenig bis keinen Einsatz reinhämmert -, aber der Pokal könnte dafür zum Hammer werden. Die Profis setzen sich mit Chievo Verona auseinander. Ligasechster, sehr souverän ins Meistercip-Viertelfinale eingezogen (Braz(z)o ist halt ein Eichhörnchen, das seine Nüsse sammelt und gelegentlich Schmerzen drin verspürt, genauso hatte ich das vorhergesehen und erhofft!). Sowohl Chievo wie auch 1893 tanzen noch auf drei Hochzeiten. Wer wird eine Scheidung einreichen? Beide? Kaum!
 
- Die Amateure stehen im Pokal vor einer großen Herausforderung, aber auch einem großen Spaß. Como Calcio, das Raggazzo bellocchio persönlich. Prämie? Jawoll, volle Pulle. Tore? Jawoll, volle Pulle - aber wird es dann nicht in der Liga eng? Nein, wird es nicht. Dieses Jahr holt 1893 mit den Amateuren den Pokal - einen von beiden. Liga ist drauf gesch... - oben, die 3A oder 3B macht auch Spaß! Zumal der Amateurpokal-Gegner ausgerechnet Brechr.. - ups, Brescia ist!
 
- Ups, ist 500 nicht volle Pulle? 25.000? Wirklich. Aber dann reicht doch 1.500, wenn Como 1.000 setzt, oder? 2.500, wenn Como 2.000 setzt? Como setzt eh nichts! Aber die 275.000 wären sinnvoll eingesetzt (wenn niicht 16.500 reichen würden).
 
- Apropos 500. Fernando Alonso startete in Le Mans, bei den Indi 500 will Aris Selmet kommendes Jahr am Start sein. Sollte mit den Initialen A.S. ja kein Problem sein. Was? Ayrton Senna? Auch, aber vergessen wir Albert Scherrer, Sdolfo Schwelm-Cruz, Andre Simon, Alan Stacey, Aguri Suzuki und last but not total least Adrian Sutil nicht!
 
- Apropos Stacey: Gibt man Stacey und berühmt bei google ein, kommt zuerst ein Hinweis auf die Wikipedia-Seite von Stacey Keach - jedenfalls bei mir! Der ist weder eine Frau, noch irgendwie sexy. Ich muss mehr Pornoseiten aufrufen, oder stimmt mein Algorithmus nicht?
 
- Apropos Rhythmus. Hat nichts mit Algen zu tun, was sich schon am Ypsilon zeigt. In dem äußerst spannenden Oberstufen-Langweilstunden-Spiel, das Wort zu finden, das bei der Multiplikation der Zahlenwert (Stelle im Alphabet) möglichst nah an die 99.999.999 herankommt, ist Rhythmus (wegen Überbieten) raus. Rhythmik kommt hingegen auf 92.664.000 - nicht schlecht. Deutlich besser schneiden aber z.B. "Amethyst" (98.800.000) oder "Autobahnen" (98.784.,000) ab. Das Spiel macht heute weniger Spaß, da der Taschenrechner fehlt, auf dem das "E" angezeigt wird beim Überbieten!
 
- Apropos Überbieten. Der Preis ist heiß, und der Preis ist ein Titel - oder zwei. Seria A un/oder Inter-Cup. Oder doch Meister und Pokalsieger? Pokalsieger und Sieger des anderen Pokals? Gibt es noch den Natascha Bokal-Pokal? Nataša Bokal, gebiren am 9.5.1967 in Skofia Loka ist eine ehemalige slowenische bzw, jugoslawische Skirennläuferin. Sie ist bzw. war blond und schön! Oder heißt es schön und blond? Mit Punkten und ohne n?
 
- Was wäre Nordsjaelland ohne das N? Oder Liverppol!?


Autor: Aris Selmet - Wednesday, 12.06.2019

FC Genua 1893 Neues vom Cimitero 2/19 Nr. 11

FC Genua 1893 - Der Inter-Cup steht bevor. Morgen kommt es zum Showdown, und leider kann sich 1893 nicht ausruhen, sondern muss reinhauen. Denn Oviedo ist nicht Vigo, Borussiadortmundseid1909 ist nicht Brazo. Im Pott heißt es, scheibe egal, voll druff - während die Jugo-Bazis auch mal versagen bzw. abschenken, z.B. das zweite Z in Salihamid-Z-ic! Nichtsdestotrotz sollte 1893 den Einzug in das Viertelfinale festmachen. Wenn nicht schon daheim gegen Oviedo, wo die Chancen auf ein 4:3 oder 5:3 sicher gegeben sind, dann spätestens in Straßburg, von wo man ja Nullinger auch immer wieder mal gewohnt ist.
 
- Mit dem verletzten Baciu und dem für die internationalen Wettbewerbe gesperrten Pacheco fehlen zwei Top-Leute. Angesichts der Stärke von Real dürfte sich Selmet schwer tun, im Heimspiel auf weitere Stars zu verzichten. Dennoch hält sich das Gerücht hartnäckig, dass rechts hinten Turgut statt Staniforth auflaufen soll. Abwarten und Pils trinken, so lautete schon immer das Motto von Aris Selmet - oder Blaubeerschnaps!
 
- Mit 26 Zählern liegt 1893 in der Liga auf dem zweiten Platz hinter Brescia. In den kommenden zwei Wochen steht neben Atalanta, das seine Minikrise überwunden zu haben scheint und zuletzt wieder 12 Punkte aus vier Spielen holte, eigentlich nur Vogelfutter auf dem Speiseplan - oder nennt man das Kanonenfutter? Novara, Ancona, Pescara - die drei kleinen Aaahs. Mund abwischen ist angesagt - hoffen jedenfalls Oma Malteser und ihr Enkel.
 
- 3:0 gewann Westerlo beim FC Brügge. Das hatte Aris Selmet nicht vorhergesehen. Ansonsten waren wieder alle Tips richtig, die im Toto abgegeben wurden. Kleine Regelfrage übrigens: Wenn man im Toto am Saisonende rote Zahlen hat, stimmt es, dass da jeder Soccerone verhundertfacht und vom Spielkonto abgezogen wird?
 
- Mr. Nice Guy und Como sind übrigens nicht nur im Toto abgeschlagener Letzter, sondern auch in der Seria A. Was? Dreizehnter? Schreib ich doch: Letzter!
 
- Apropos Dreizehnter: Unter dem Titel "Geschichte der Dreizehn" vereinigte Honoré de Balzac 1833 drei spannende Erzählungen: Ferragus, das Haupt der Verschworenen, Die Duchesse de Langeais und Das Mädchen mit den Goldaugen.
 
- Apropos 1833: Es sollte nur noch sechzig Jahre dauern, bis der größte und beste Verein Italiens in Ligurien das Licht der Welt erblicken sollte.
 
- Apropos Licht der Welt: Ich bin das Licht der Welt, wer mir nachfolgt, soll nicht wandeln in der Finsternis, sondern der wird das Licht des Lebens haben (Johannes 8, Vers 12). Oder auch: Du bist das Licht der Welt, Du bist der Glanz der uns unseren Tag erhellt, Du bist der Freudenschein, der uns so glücklich macht! (Helga Poppe)
 
- Apropos Helga poppen: Der einzige Deutsche im Kader von 1893, Alfons Rammenzweig, ist seit Neuestem liiert.


Autor: Aris Selmet - Monday, 10.06.2019

FC Genua 1893 Neues vom Cimitero 2/19 Nr. 10

FC Genua 1893 - Der Glückwunsch an Chievo, Roma, Livorno, Beerschot, Juve und Lüttich (Spieltag 9) und Inter, Anderlecht und Hammarby (Spieltag 10) sei hiermit wiederholt. Brachte  361,58 Punkte für die Toto-Wertung. Währenddessen ist Comos Manager Mr. Nice Guy raus, da er wiederholrt daneben lag!
 
- Apropos nice: Zwei Erfolge glückten 1893 am neunten und zehnten Ligaspieltag gegen eben jenen Mir. Nice Guy mit 2:0 (kurz hatte Aris überlegt, all in zu gehen, aber dann erinnerte er sich an den Song "Ganz oder gar nicht" von SDP. Anders als bei Wolle geht da auch ein bisschen, und so ging es auch gegen Como: "Du kannst die große Liebe suchen oder einfach große Titten, du kannst sie besoffen machen oder höflich darum bitten. Du kannst auf Nummer sicher gehen oder alles riskieren, alles gewinnen oder alles verlieren. Ganz oder gar nicht, cry oput full - trau dich, denn 1:0 zu siegen, ist besser als 5:0!") und bei der Fiorentina mit einem souveränen 1:0.
 
- Inter, Milan, FV und Malmö am 11. Spieltag und Atalanta, Brügge, Waregem und Djurgardens am 12. Spieltag. Auf geht's!
 
- Apropos 12. Spieltag: Da trifft 1893 auf die Roma, auswärts in der Hauptstadt, wo Romulus und Remus den Wolf jagten, ach ne, stillten, oder andersrum. Gefährlich wie eine Wölfin könnte F werden, wobei - was soll schon passieren: ""Du kannst die große Liebe suchen oder einfach große Titten!" Dennoch freut sich Aris auf die Begegnung der ersten Art. Weitere mögen folgen...
 
- 1893 arrangierte unter der Woche auf der Innenverteidiger-Position um: Piero Paolo Allegretti kam von 1860, da kennt er sich in den 18er-Vereinen aus, soll auch ein guter Golfer sein. Dafür wurde Bruno (sprich Brüühno!) Dailly abgegeben.
 
- Apropos Daily: Täglich grüßt das Murmeltier.

Autor: Aris Selmet - Saturday, 01.06.2019

FC Genua 1893 Neues vom Cimitero 2/19 Nr. 9

FC Genua 1893 - Souveräne Siege fuhr 1893 im Inter-Cup ein. leider versäumten es Management und Coach, zwischenzeitlich an die Zeit zu denken und zeitnah und rechtzeitig die Aufstellung gegen Estrela anzupassen. So liefen "Ama" Daumantas und "Dora" Szabics auf und sorgten dafür, dass Amadora kein Land sah. Was vermutlich mit Sacchetti und Kaul in der Startelf auch nicht anders ausgesehen hätte. 2:0 durch Fredi und Hughton, das kongeniale Duo, das in Reminiszenz an den Vordemvorletztenkriegspielendenstocktonspielerohnebindestriche Fred Houghton auch die "Fred Houghton Gemelli" genannt wird. Ein ungefährdeter und stinklangweiliger Sieg.
 
- Anders sah es gegen Straßburg aus. Wider das Unerwartete, aber wer weiß das schon, schenkte Straßburg ab und hatte diesmal mit der Nullnummer keinen Erfolg, denn 1893 ist ja kein belgischer Verein. Im Gegenteil: Vorjahres-Torjäger Pavlin, "Ama"-natidis Daumantas und zweimal dessen Landsmännecken-Pissmannpillemannpieh Artaxerxes "Attax" Giannakopoulos schossen ein standesgemäßes 4:0 gegen die Verweigerer-Truppe heraus. So heißt der Gegner nun - unverhofft kommt ab und zu - Real Oviedo. Die oder das oder den kann die Truppe um Attax allerdings direkt im letzten Heimspiel erledigen. Jeder Erfolg reicht, ob er nun 1:0, 5:0 oder 4:3 ausfällt. Sogar bei einem Unentschieden könnte dann ein 0:0 gegen Racing reichen, das würde dann aber knapp. Aber 5:3 ist ja kein Unentschieden, und 1:0 noch weniger!
 
- Apropos 1:0: Como lautet der Gegner am Donnerstag im ersten Spiel. 137,36 die Stärke. Schreiben Sie's auf, ich beschäftige mich später damit.
 
- Apropos Didi: Nein, nicht Hamann oder Hallervorden. Es gibt - habe ich gegoogelt - didigames.com. Spielt mal "Fashion-Cup - das Mode Duell" oder "Princess Poppins". Da kann Soccergame nicht gegen anstinken, so viel Parfüm!
 
- Apropos Parfüm (oder Parfum): Am 17. Juli 1738 kam Grenouille unter dem Schlachttisch einer Fischbude in unmittelbarer Nähe zum Cimitere des Innocents, „am allerstinkendsten Ort des gesamten Königreichs“ zur Welt. Nicht ganz 235 Jahre später erblickt Aris Selmet auf dem Küchenfußboden zwischen Blaubeerkuchen und der Schwarzbrennablage für Blaubeerschnaps zur Welt, es verschlug ihn zu einem anderen Cimitero, aber er brignt zwar Gegner zur Strecke, meuchelt aber nicht. Hat also nix mit dem anderen zu tun, was hier vorher erwähnt wurde.
 
- Apropos was: Was ist denn da los? Nix da: (nicht Nixdorf und nicht Diebold) Wattndattn! So heißt das. Da kann der Diebold-Kobold sagen, wattndattn er will.
 
- Übrigens: Glückwunsch an Chievo, Roma, Livorno, Beerschot, Juve und Lüttich (Spieltag 9) und Inter, Anderlecht und Hammarby (Spieltag 10). Bringt 361,58 Punkte!
 
- Apropos Punkte: Die wird 1893 gegen Como und in Florenz holen. Vier sollten sicher sein, fünf unmöglich, sechs darstellbar.
 
- Apropos unmöglich: Nichts ist unmöglich - Sööhr Ju-hu-cker!

Autor: Aris Selmet - Tuesday, 28.05.2019

Seite: 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 
Sportfreunde SiegenManagerwechsel
Sportfreunde Siegen
Die Vereinsführung von Sportfreunde Siegen hat heute bekannt gegeben, das man sich auf Grund der zunehmenden Negativereignisse von seinem bisherigen Manager getrennt und Caesar als Nachfolger verpflichten konnte. Für Caesar ist es nach einer kurzen Erholungsphase die Möglichkeit zu zeigen, was er bereits als Manager bei soccergame gelernt hat.

Samstag, 15.01.2022
 
FC MidtjyllandTrainer ist das schwächste Glied!
Trainer Aquilinus Kocsis ist von FC Midtjylland mit sofortiger Wirkung von seinen Aufgaben entbunden worden.

Das teilte der Verein am Freitag mit.

Während als Nachfolger zunächst Sölvi Sandt gehandelt wurde, soll nun zunächst der Trainer der Zweiten, Gavin Brooker, die Geschicke leiten.

Freitag, 14.01.2022
 
FC MidtjyllandManagerwechsel
FC Midtjylland
Der Verein FC Midtjylland hat einen neuen Manager !!!

Mit sofortiger Wirkung wird Fox die Geschicke des Vereins leiten.

Donnerstag, 13.01.2022
 
SC HeerenveenManagerwechsel
SC Heerenveen
Das Managerkarussel der Liga hat sich mal wieder gedreht.

SC Heerenveen hat sich von seinem bisherigen Manager getrennt. Der Klub wird zukünftig von Politano geleitet.

Dienstag, 11.01.2022
 
Fenerbahce IstanbulManagerwechsel
Fenerbahce Istanbul
Soeben wurde bekannt, dass sich Fenerbahce Istanbul von seinem bisherigen Manager getrennt und mit Hamilton(bislang bei Trabzonspor unter Vertrag) einen erfahrenen Nachfolger verpflichtet hat.

Dienstag, 11.01.2022
 
SK Sturm GrazSK Sturm Graz zieht Konsequenzen!
Die Amtszeit von Andri L Offermanns bei SK Sturm Graz ist beendet.
Wie der Klub am Sonntagmorgen bekannt gab, wurde der 48-Jährige mit sofortiger Wirkung beurlaubt.

" Punkte aus den letzten Spielen ist für unsere Ansprüche zu wenig. Die Ergebnisse haben nicht gestimmt, insofern haben wir uns zu diesem Schritt entschlossen", sagte Manager Rea, dessen Verein aktuell auf Tabellenplatz 1 rangiert.

Der entlassene Offermanns wird seine Bezüge allerdings bis zum Saisonende beibehalten.

Sonntag, 09.01.2022
 
RSC AnderlechtVertrag mit Djalminha aufgelöst!
RSC Anderlecht hat die Konsequenzen aus der prekären sportlichen Situation in der 1. Liga gezogen und mit sofortiger Wirkung Trainer Ashkan Djalminha, dessen Vertrag noch bis Saisonende läuft, entlassen.

Da der im Sommer auslaufende Vertrag mit Djalminha, der Vagn Nielsen beerbt hatte, ohnehin nicht verlängert werden sollte, entschied man sich zur direkten Trennung.

Der Coach der zweiten Mannschaft, Andres-Nicolis de Zeeuw, übernimmt vorerst die Aufgabe bis ein Nachfolger gefunden wurde.

Samstag, 08.01.2022
 
RSC AnderlechtManagerwechsel
RSC Anderlecht
Ein Managerwechsel wird von RSC Anderlecht vermeldet. Der Verein hat sich mit PATI(bislang Como Calcio) über eine Zusammenarbeit geeinigt.

Samstag, 08.01.2022
 
CF BelenensesAus für Kevin Curri!
Trainer Kevin Curri ist von CF Belenenses mit sofortiger Wirkung von seinen Aufgaben entbunden worden.

Wie die Klubführung am Freitag mitteilte, soll die Neuausrichtung im sportlichen Bereich "in neue Hände" gelegt werden.

Curris Vertrag läuft bis Sommer, um die Auflösungsmodalitäten wird zurzeit verhandelt.

Freitag, 07.01.2022
 
CF BelenensesManagerwechsel
CF Belenenses
Der Verein CF Belenenses hat einen neuen Manager !!!

Mit sofortiger Wirkung wird Klose, nach seiner Rückkehr zu soccergame, das Training des Vereins leiten.

Freitag, 07.01.2022
 
AJ AuxerreManagerwechsel
AJ Auxerre
Valhalla, Manager von Blackburn Rovers wechselt mit sofortiger Wirkung zu AJ Auxerre und übernimmt die Nachfolge seines gescheiterten Vorgängers, welcher sich mit dem Vorstand in beiderseitigem Einvernehmen auf eine Vertragsauflösung geeinigt hatte.

Freitag, 07.01.2022
 
Legia WarschauAllbäck beurlaubt.
Am Donnerstagnachmittag trennte sich Legia Warschau nach Informationen mit sofortiger Wirkung von seinem Coach Björn Tore Allbäck.

Manager CMRoger teilte diese Entscheidung am Nachmittag Björn Tore Allbäck telefonisch mit, da er sich zur Ausbildung im Ausland befindet.

Donnerstag, 06.01.2022
 
SK Sturm GrazManagerwechsel
SK Sturm Graz
Nun also doch - SK Sturm Graz hat sich von seinem bisherhigen Manager getrennt.

Mit sofortiger Wirkung wird Rea das Manageramt übernehmen.

Donnerstag, 06.01.2022
 
SK Slavia PragManagerwechsel
SK Slavia Prag
Bei SK Slavia Prag freut man sich einen neuen Manager vorstellen zu können. Mit sofortiger Wirkung wird Basadoni, welcher noch bis vor kurzem bei Fenerbahce Istanbul unter Vertrag gestanden hat, das Training übernehmen.

Mittwoch, 05.01.2022
 
ZSKA MoskauZSKA Moskau entlässt Trainer!
Nach nur 0 Spielen im Amt kam für Trainer Keith Peacock bei ZSKA Moskau das vorzeitige Aus.

Erst am Dienstagmorgen hatte der 44-Jährige am Rande der Partie bei den angekündigt, sein Amt am Saisonende zur Verfügung stellen zu wollen.

Conny selbst will zunächst die sportlichen Geschicke des derzeitigen Tabellen-9. der Premier Liga leiten.

Dienstag, 04.01.2022
 
ZSKA MoskauManagerwechsel
ZSKA Moskau
Soeben wurde bekannt, dass sich ZSKA Moskau von seinem bisherigen Manager getrennt und mit Conny(bislang bei Bröndby IF unter Vertrag) einen erfahrenen Nachfolger verpflichtet hat.

Montag, 03.01.2022
 
SC BastiaSC Bastia entlässt Djabrail Tukar!
Erstligist SC Bastia hat auf die sportliche Talfahrt reagiert und Trainer Djabrail Tukar von seinen Aufgaben entbunden.

Das teilte der Verein am Montag mit.

Ein neuer Trainer wurde noch nicht vorgestellt.

Montag, 03.01.2022
 
AC FlorenzManagerwechsel
AC Florenz
Lange Zeit wurde spekuliert, doch nun ist es offiziell.

Mit sofortiger Wirkung wird ZettelEwald neuer Manager bei AC Florenz.

Montag, 03.01.2022
 
Bröndby IFKarel Geerken muss gehen.
Das Personalkarussell dreht sich weiter kräftig bei Erstligist Bröndby IF. Bröndby IF hat den Trainer am Montagmorgen entlassen, nachdem sich ein Großteil der Spieler aufgrund atmosphärischer Störungen gegen den 56-jährigen Coach ausgesprochen hatte.

Das teilte der Verein am Montag mit.

Am Morgen leitete bereits Sverre Baardsen das Training, der vorübergehend als Teamchef die Leitung übernimmt.

Montag, 03.01.2022
 
Rubin KazanManagerwechsel
Rubin Kazan
Die Liga hat ein neues altes Gesicht. Lucinda

Lucinda, der bereits bei soccergame als Manager aktiv war, wurde heute als Manager von Rubin Kazan vorgestellt.

Sonntag, 02.01.2022
 
 

Impressum |
© Soccergame.de 2003 - 2018