Startseite Forum Termine Mitspielen Spielregeln Team FAQ Links
 

Eredivisie Pokal Meister-Cup Pokalsieger-Cup Inter-Cup
News Spiele/Tabelle Vereine Wechselbörse Torjäger Scorer Sünder Top-Spieler Manager Trainer History
 Vereinsnews
 

Cambuur Leeuwarden Interview mit Smiddy

Tomaso_Di_Sombrero: Smiddy, Glückwunsch zur Wahl des Managers der Saison 2023-03. Wie fühlt es sich an?

Smiddy: Vielen Dank. So ganz realisiert habe ich es immer noch nicht. Aber es ist schon ein tolles Gefühl diesen Titel zu erhalten. Immerhin ist das eine Auszeichnung, die nicht aus eigener Kraft zu erreichen ist, sondern bei der es auf die Wahl der Mitmanager ankommt. Daher an dieser Stelle auch vielen Dank an alle, die mir ihre Stimme gegeben haben und natürlich an die Gratulanten.

Tomaso_Di_Sombrero: Hand aufs Herz - wie stark hatten Sie mit dieser Wahl gerechnet?

Smiddy: Naja, die Saison war schon sehr erfolgreich, was Titel angeht, daher war die Hoffnung durchaus da, dass es für die Topp 5 reichen könnte. Dass es am Ende der Platz ganz oben sein würde, kam dann allerdings sehr überraschend. Die Niederlande werden ja meistens als eine der kleineren Ligen belächelt, dabei haben alle teilnehmenden Vereine bewiesen, dass man auch in der Lage ist, auf internationaler Ebene durchaus mitzuhalten.

Tomaso_Di_Sombrero: Die Fans machen sich Sorgen, dass Sie bei Cambuur Leeuwarden nun alles erreicht haben und nach einer anderen Aufgabe Ausschau halten. Wie begründet ist diese Sorge der Fans?

Smiddy: Das ist aktuell völlig unbegründet. Ich habe den Verein noch nie gewechselt und habe das auch nicht vor. Es gibt noch genug Aufgaben bei Cambuur, die zu erledigen sind.

Tomaso_Di_Sombrero: Vielen Dank Smiddy.


Autor: Smiddy - Dienstag, 12.12.2023

Cambuur Leeuwarden Eine (fast) perfekte Saison

Cambuur Leeuwarden - Bis zum letzten Spieltag der Eredivisie war es Cambuur gelungen, wettbewerbsübergreifend ohne Niederlage zu bleiben, dann brach Feyenoord doch noch die Serie und siegte in Leeuwaarden mit 3:2. Dennoch kann man die abgelaufene Saison wohl getrost als die erfolgreichste Spielzeit der Vereinsgeschichte bezeichnen. So durfte das Team neben der Meisterschale und dem nationalen Pokal auch den Cup der Pokalsieger in die Höhe strecken. Dabei war man nur als Nachrücker für Vorjahres-Double-Sieger Nijmegen in die Teilnehmerliste gerutscht. Dennoch reichte es am Ende für den zweiten Triumph in diesem Wettbewerb, den man vor 13 Saisons bereits einmal gewinnen konnte. 
 
Allerdings blickt nicht nur Cambuur auf eine erfolgreiche Saison zurück, auch die anderen niederländischen Teams konnten in den europäischen Wettbewerben gute Ergebnisse erzielen, Vize-Meister Feyenoord scheiterte erst im Viertelfinale am späteren Finalisten aus Metz, Nijmegen schlug sich achtbar im Meister-Cup und auch Ajax und PSV sammelten wichtige Punkte für die 5-Jahres-Wertung. In dieser belegen die Niederlande in dieser Saison einen nicht für möglich gehaltenen Platz 2. 


Autor: Smiddy - Friday, 24.11.2023

Feyenoord Rotterdam Interview mit Supertom

Tomaso_Di_Sombrero: Supertom, Meister-Cup, Gruppenphase - die Auslosung brachte Ihnen unter anderem Liverpool und San Sebastian. Wie bewerten Sie die Chancen aufs Weiterkommen für Feyenoord?

Supertom: Hallo erstmal,über die beiden genannten Teams braucht man keine Worte zu verlieren.Das sind beides Meister ihrer Fachs und Favoriten in der Gruppe.Aber auch Prag und Solna sind nicht zu unterschätzen.Wir werden sehen was wir erreichen können.

Tomaso_Di_Sombrero: In der Ehrendivision sind die wenigsten Ligaspiele einer Saison. Ist das aus Ihrer Sicht eher Vor- oder Nachteil?

Supertom: Das kann man so und so sehen.Einerseits haben die Spieler eine etwas geringere Belastung und können so individuell trainieren,andererseits fehlen dann aber auch Zuschauereinnahmen.


Tomaso_Di_Sombrero: Was wäre Ihnen wichtiger? Den Meistertitel zu verteidigen oder die Niederlande in Europa nach vorne zu bringen?

Supertom: Das Präsidium legt in den nächsten Tagen die Saisonziele fest.Wir werden erstmal abwarten wie der Saisonstart in den Wettbewerben verläuft.Auch der Pokalwettbewerb steht ja in den Startlöchern.Zudem wird die Konkurrenz in den Niederlanden auch immer stärker.

Tomaso_Di_Sombrero: Vielen Dank Supertom.

Autor: Supertom - Thursday, 09.03.2023

BVO Emmen Pokal un seine eischene Gesetze

BVO Emmen - Die meisten der über 100k Zuschauer feierten frenetisch die Spieler des BVO Emmen, welche völlig erschöpft, überglücklich und doch irgendwie ungläubig auf dem Spielfeld jubelten. Gegen die hoch favorisierte Mannschaft von Feyenoord Rotterdam rechneten eigentlich alle mit einem deutlichen Sieg der Gäste. Eine starke und erfahrene Truppe, international und national mehr als eine große Hausnummer. Nur die absoluten Optimisten glaubten an o.g. Ausspruch und als es nach 120 Minuten tatsächlich 3:3 stand begann das Hoffen und Zittern. Auch nach je 10 geschoßenen Elfmetern gab es keinen Sieger und als das Glückspegel zugunsten des BVO Emmen ausschlug kannte die Freude auf dem atz und auf den Rängen kein Halten mehr. Noch lange nach Abpfiff feierten Fans und Spieler mit lauten Gesängen und unzähligen laolas. Die Reise im nationalen Pokal geht weiter, und damit auch der Traum vom Finale. Damit hätte Manager Goalgetter86 schon mehr erreicht, als er in der ersten Saison erwartet hatte. 

Autor: Goalgetter86 - Wednesday, 16.11.2022

PSV Eindhoven Scholli löst Vertrag bei PSV Eindhoven auf!!!

PSV Eindhoven - Scholli wird PSV Eindhoven verlassen und zurück nach Deutschland gehen. Warum diese Entscheidung?
Leider ist in den Niederlanden die Besetzung der Vereine zu schwach. Das macht auf Dauer keinen Spaß. Ich hatte eine schöne Zeit hier. Ich habe PSV überschuldet übernommen und habe den Verein jetzt soweit gebracht, dass das Konto sehr, sehr gut gefüllt ist, das Durchschnittsalter im Team sehr gering ist, Amateure den Sprung in Liga 3 geschafft haben und man durchaus gut in die Zukunft schauen kann. Deshalb hoffe ich, das PSV schnell einen Manager findet, der weiter daran arbeitet, Cambuur Leuwaarden mal die Meisterschaft zu entziehen :).
 
Viel Spaß allen Managern hier in den Niederlanden.

Autor: Scholli - Tuesday, 03.08.2021

Feyenoord Rotterdam hinterholz hört auf

Feyenoord Rotterdam - Aus gut Informierten Kreisen von  Feyenoord Rotterdam hört man das hinterholz nach Ende dieser Saison zurück tretten wir. Was man sö hört wird er auch keinen Neuen Verein hier bei Soccergame übernehmen. Ich wünsche allen noch viel Glück und spaß mit diesen Game. Ganz wichtig Gesund bleiben.

Autor: hinterholz1971 - Sunday, 28.02.2021

NEC Nijmegen Interview mit Domedeik

Tomaso_Di_Sombrero: Domedeik, ein durchaus überraschender Wechsel in die Niederlande. Was gab den Ausschlag?

Domedeik: Das stimmt! Wie so oft war dies am Anfang der Saison nicht eingeplant. In den letzten Wochen wurde es aber aufgrund der Corona Pandemie immer schwieriger in Spanien vor die Tür zu gehen. Letztlich wiegte die Zuflucht zur Familie - Nijmegen ist nur einen Steinwurf von meinem Heimatort entfert. Ich durfte hier schon einmal Feuerwehrmann spielen; der Kontakt ist seitdem nicht abgerissen.

Tomaso_Di_Sombrero: Der FC Malaga schien unter Ihnen auf einem guten Weg, konnte zuletzt einige Punkte einfahren. Wie bewerten Sie Ihre Zeit bei Malage rückblickend?

Domedeik: Die Stadt Malaga braucht den Spitzenfußball, sie haben hier wahnsinnig tolle Fans. Der finanzielle Zusammenbruch und der damit verbundene Abstieg in die Bedeutungslosigkeit hat hier viele hart getroffen. Die ganz großen Zeiten sind längst vorbei, doch die Strukturen stimmen, Geld ist für einen kleineren Rahmen vorhanden und die Talentschmiede blüht langsam wieder auf. Dieser Abschied soll aber auch kein langer sein. Ich habe mich mit dem Präsidium darauf geeingt, dass wir am Ende der Saison die Situation nochmals beleuchten. Sollte inzwischen niemand Neues in den Startlöchern stecken, könnte ein Comeback möglich sein. Hier ist noch viel zu holen!

Tomaso_Di_Sombrero: Und nun Nijmegen. Wie ist Ihr erster Eindruck? Was erscheint noch möglich?

Domedeik: Puuh... Ohne den Spielern zu nahe zu treten, aber ein Team, welches nach über der Hälfte der Saison nicht einmal gewonnen hat, verdient es sportlich abzusteigen. Wir haben hier eine Truppe aus Halbprofis, größtenteils Fußballrentnern, die wir aus der Ü-30 Mannschaft rekruetiert haben. Ich werde mein bestes geben aus der Truppe noch das letzte bisschen Leben auszuquetschen Oder wir versuchen es mit Plan B und tauschen die komplette Manschaft aus und machen etwas Neues. Die Wahl liegt auch bei den Spielern. Wer jetzt schon aufgegeben hat, brauch gar nicht zu Training kommen. Ein Glück ist der Nichtabstiegsplatz bei diesem Schneckenrennen noch nicht allzu weit entfernt.

Tomaso_Di_Sombrero: Vielen Dank Domedeik.

Autor: Domedeik - Sunday, 05.04.2020

RBC Roosendaal Interview mit Sinkie

Tomaso_Di_Sombrero: Sinkie, nach der Meisterschaft in Türkei verzichten Sie auf eine Teilnahme am Meister-Cup und wechseln anstelle in die Niederlande. Weshalb dieser Wechsel?

Sinkie: Hallo Tomaso,
wie bereits kurz vor Ende der letzten Saison erwähnt, hatte ich in der Türkei einen Vertrag für 1 Saison. Wir holten den Meistertitel und den Pokal. Zudem stiegen die Amateure auf. Wir waren sportlich gesehen absolut auf dem Höhepunkt. Leider konnten wir, Istanbul Basaksehir FK und ich, uns nicht auf einen neuen Vertrag einigen. Dann kam RBC auf mich zu und wir fanden zusammen eine Vereinbarung die den Vorstellungen beider Seiten entsprachen. Ich weiss dass ich in Istanbul meinem Nachfolger einen Verein hinterlasse der sowohl sportlich als auch finanziell gut steht.

Tomaso_Di_Sombrero: Welche Ziele haben Sie bei RBC Roosendaal?

Sinkie: In Instanbul waren ganz klar Titel gefordert. Dies ist hier anders. Wir werden zuerst mal die (maroden) finanziellen Hindernisse aus dem Weg schaffen müssen. Zeitgleich gilt es mit der Mannschaft, die sehr viel potenzial hat gut zu arbeiten. Was am Ende herauskommt werden wir sehen. Schliesslich gibt es da ja auch andere Vereine die gut arbeiten.

Tomaso_Di_Sombrero: Was halten Sie für realistischer? Einen langen Verbleib bei Roasendaal oder ist es möglicherweise doch nur eine Durchgangsstation?

Sinkie: Ich habe erstmal einen Vertrag für diese Saison unterschrieben. Im Fussball-Business geht es manchmal ganz schnell, für die eine wie auch für die andere Seite. Sie dürfen mich demnach dann in einem Jahr gerne nochmals besuchen, vielleicht in Roosendaal!

Tomaso_Di_Sombrero: Vielen Dank Sinkie.

Autor: Sinkie - Monday, 02.09.2019

PSV Eindhoven Der Reporter Jan Koemann (Eindhovens Dagblad) führt ein Kurzinterview mit Mr. J.

PSV Eindhoven - JK: Guten Tag Mr. J, es ist schon beachtlich wie sich der internationale Auftritt der niederländischen Mannschaften in der letzten Zeit darstellt. Wie beurteilen Sie die gegenwärtige und zukünftige Entwicklung?
 
Mr. J: Ich finde die Entwicklung in der Niederlanden generell positiv. Der Zuspruch äußert sich u.a. auch an der Anzahl der Manager in dieser eher kleinen Fussballnation. Europäisch betrachtet stehen wir aktuell vor den Italienern und den Franzosen. Das ist eine sehr gute Leistung, auch wenn es eine Momentaufnahme sein kann. Hieran kann man aber erkennen, dass ein kollektives Bemühen Früchte trägt. Es reicht nicht aus, wenn nur ein/ zwei Mannschaften auf internationaler Ebene Gas geben. Gerade in dieser Saison haben mit Emmen und Zwolle zwei Teams (zusätzliche) wertvolle Punkte für die 5-Jahreswertung gesammelt. Das war so nicht zu erwarten. Sollte sich dieses geschlossene internationale Auftreten nachhaltig festigen, dann findet man die Niederländer dauerhaft unter den Topnationen wieder.
 
JK: Mit Zwolle und Eindhoven haben zwei niederländische Teams das Halbfinale in dem jeweiligen europäischen Wettbewerb erreicht. War das zu erwarten und welche Chancen räumen Sie den Teams ein?
 
Mr. J: Zuallererst möchte ich meinen Hut vor dem Team und Manager von Zwolle ziehen. Unter den gegebenen Umständen hat man jetzt schon Großartiges geleistet. Schließlich hat man mit dem AS Rom und Southampton gestandene Teams aus dem Wettbewerb geworfen. Im Halbfinale hat man nun alle Chancen sich ein kleines Denkmal zu setzen.Viel Erfolg!
Der PSV hat von Anfang das Hauptaugenmerk auf den Meister-Cup gelegt. Sollte man den belgischen Vertreter in die Knie zwingen können wartet so oder so ein harter Brocken im Finale. Dann ist alles offen. Hoffen wir das beste.
 
JK: Gäbe es einen Wunschkandidaten für ein mögliches Finale?
 
Mr. J: Ja, gegen river mit Nordjaelland würde ich mir wünschen. Erstmal müssen wir aber gegen Antwerpen bestehen und Nordjaelland gegen Biel/ Bienne.
 
JK: Ein Schlusswort zu den nationalen Wettbewerben und ihrer Zukunft in den Niederlanden?
 
Mr. J.: Die Liga läuft so einigermaßen mit. Gegen Sparta Rotterdam hat man 5 Punkte liegen gelassen. Nun ist der Zug hinsichtlich der Meisterschaft abgefahren. Um so erfreulicher, dass der nationale Pokal gewonnen werden konnte. Vielleicht kann Eindhoven in der nächsten Saison im Pokalsieger-Cup Flagge zeigen.
Es bleibt abzuwarten, ob ich in Eindhoven bleibe. Drei Jahre am Stück bei einem Verein sind schon ungewöhnlich für mich. In Italien, Frankreich, England und Portugal gibt es für mich interessante freie Vereine, bei denen ich mich neuen Herausforderungen stellen könnte. Warten wir es ab.
p { margin-bottom: 0.25cm; line-height: 115%; }

Autor: Mr. J - Sunday, 24.02.2019

PSV Eindhoven Interview mit Mr. J

SirUlrich: Mr. J, nicht mehr lange, dann startet die neue Saison 2019-01. Wie groß ist die Vorfreude beim amtierenden niederländischen Meister?

Mr. J: Och, es geht. Eine gewisse Routine hat sich über die Jahre eingestellt. Bei uns fängt die Saisonvorbereitung bereits zum Ende der Vorsaison an, sodass jetzt nur noch wenige gezielte Transfers getätigt wurden.
Die Fans sind natürlich heiß wie Frittenfett und möchten, dass der Verein auch international an Bedeutung gewinnt. Warten wir es ab.

SirUlrich: Die Saisonvorbereitung wurde verkürzt, der Meister-Cup startet früher als sonst… wie zufrieden sind Sie mit der bisherigen Vorbereitung Ihres Teams?

Mr. J: Wir haben unsere Wunschstärke erreicht. Die Testspiele wurden nach extrem anstrengenden Konditionseinheiten angestoßen; mit den schweren Beinen waren keine große Wunder zu erwarten.
Der Stand der Fitness ist pünktlich zu Saisonbeginn auf einem hohen Level und sollte uns in den wichtigen Spielen den entscheidenden Vorteil bringen.

SirUlrich: Die Fans träumen natürlich von der Titelverteidigung… wie realistisch ist das? Welche Baustellen sehen Sie derzeit noch bei Ihrem Team?

Mr. J: Angesichts unserer Teamstärke ist die Verteidigung möglich. Entscheidend wird jedoch das Abschneiden der stärkeren Teams der Niederlande im Euro-Cup sein.
Schön, dass Emmen doch noch einen Manager gefunden hat. Vielleicht klettert die Niederlande im Soix noch ein wenig höher und ermöglicht es dann zusätzlichen Teams international zu spielen.

Ein Besuch bei Fortuna und unserem neu verpflichteten Vodoo-Priester (wer brauch schon einen Scout?) sollten für uns an der ein oder anderen Stelle den Erfolg bringen.

SirUlrich: Vielen Dank Mr. J.

Autor: Mr. J - Monday, 10.12.2018

Seite: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 
CD TeneriffaManagerwechsel
CD Teneriffa
Das FlyingDutchman kein schlechter Manager ist, hat er bislang bei Ciudad de Murcia unter Beweis gestellt.

Nun soll er dies auch bei CD Teneriffa zeigen. Die Klubführung gab heute bekannt FlyingDutchman ab sofort unter Vertrag genommen zu haben. Vom Manager selbst war bisher keine Stimme zum Wechsel zu bekommen.

Montag, 26.02.2024
 
Tom TomskManagerwechsel
Tom Tomsk
Ein Managerwechsel wird von Tom Tomsk vermeldet. Der Verein hat sich mit Vasektomie(bislang EA Guingamp) über eine Zusammenarbeit geeinigt.

Freitag, 16.02.2024
 
FC Zug 94Managerwechsel
FC Zug 94
Das Lucinda kein schlechter Manager ist, hat er bislang bei FC Toulouse unter Beweis gestellt.

Nun soll er dies auch bei FC Zug 94 zeigen. Die Klubführung gab heute bekannt Lucinda ab sofort unter Vertrag genommen zu haben. Vom Manager selbst war bisher keine Stimme zum Wechsel zu bekommen.

Freitag, 16.02.2024
 
Lyngby FCManagerwechsel
Lyngby FC
Lyngby FC vermeldet einen Managerwechsel. FeliXI wurde mit sofortiger Wirkung für die Aufgabe verpflichtet.

Donnerstag, 15.02.2024
 
FC KopenhagenManagerwechsel
FC Kopenhagen
Auf Grund der zuletzt nicht mehr akzeptablen Leistungen der Mannschaft hat sich die Vereinsführung von FC Kopenhagen zu einem Managerwechsel entschlossen.

Mit sofortiger Wirkung wird Hamilton das Manageramt übernehmen. Für Ihn ist es nichts Neues bei soccergame zu arbeiten. Wir freuen uns einen erfahren Manager wieder im Boot zu haben.

Montag, 12.02.2024
 
SV PaschingManagerwechsel
SV Pasching
Wieder einmal gibt es einen Managerwechsel zu vermelden. Mit sofortiger Wirkung wird Schlemihl das Training bei SV Pasching leiten

Freitag, 09.02.2024
 
FC PortoManagerwechsel
FC Porto
Die Vereinsführung von FC Porto hat heute bekannt gegeben, das man sich auf Grund der zunehmenden Negativereignisse von seinem bisherigen Manager getrennt und Bluemax als Nachfolger verpflichten konnte.

Samstag, 03.02.2024
 
SK Slavia PragManagerwechsel
SK Slavia Prag
Soeben wurde bekannt, dass sich SK Slavia Prag von seinem bisherigen Manager getrennt und mit Portuso(bislang bei Ajax Amsterdam unter Vertrag) einen erfahrenen Nachfolger verpflichtet hat.

Samstag, 13.01.2024
 
FC BarcelonaManagerwechsel
FC Barcelona
Auf Grund der zuletzt nicht mehr akzeptablen Leistungen der Mannschaft hat sich die Vereinsführung von FC Barcelona zu einem Managerwechsel entschlossen.

Mit sofortiger Wirkung wird rappelthom das Manageramt übernehmen. Für Ihn ist es nichts Neues bei soccergame zu arbeiten. Wir freuen uns einen erfahren Manager wieder im Boot zu haben.

Samstag, 06.01.2024
 
Yverdon-Sport FCManagerwechsel
Yverdon-Sport FC
Soeben wurde bekannt das man sich bei Yverdon-Sport FC zu einem Managerwechsel gezwungen sah. Mit Matal wurde auch bereits ein Nachfolger vorgestellt, welcher im übrigen bereits bei soccergame als Manager aktiv gewesen ist und daher über die notwendige Erfahrung verfügen sollte.

Montag, 25.12.2023
 
St. Mirren FCManagerwechsel
St. Mirren FC
Soeben wurde bekannt, dass sich St. Mirren FC von seinem bisherigen Manager getrennt und mit RudyVoeller(bislang bei FK Teplice unter Vertrag) einen erfahrenen Nachfolger verpflichtet hat.

Samstag, 23.12.2023
 
Rubin KazanWer folgt auf Hundshagen?
Nach nur 0 Spielen ist für Bernwald Hundshagen als Trainer beim Rubin Kazan Schluss.

Der 49-Jährige hat seine Entlassung kurz vor der für Freitagmorgen anberaumten Pressekonferenz bestätigt.

Der entlassene Hundshagen wird seine Bezüge allerdings bis zum Saisonende beibehalten.

Freitag, 22.12.2023
 
Nottingham ForestManagerwechsel
Nottingham Forest
Soeben wurde bekannt, dass sich Nottingham Forest von seinem bisherigen Manager getrennt und mit Caesar(bislang bei Paris Saint-Germain unter Vertrag) einen erfahrenen Nachfolger verpflichtet hat.

Samstag, 16.12.2023
 
Legia WarschauLegia Warschau zieht Konsequenzen!
Am Freitagvormittag trennte sich Legia Warschau nach Informationen mit sofortiger Wirkung von seinem Coach Przemyslaw Szentes.

Wie der Klub am Freitag in einer kurzen Meldung auf seiner Internetseite bekannt gab, wurde Szentess Vertrag mit sofortiger Wirkung aufgelöst.

Als Interimslösung wurde Philipp Klotz präsentiert. Der 53-Jährige wird das Team betreuen, bis ein neuer Trainer gefunden ist.

Freitag, 15.12.2023
 
Hammarby IFPeitsch beurlaubt.
Erstligist Hammarby IF hat auf die sportliche Talfahrt reagiert und Trainer Tobias Peitsch von seinen Aufgaben entbunden.

Wie die Klubführung am Mittwoch mitteilte, soll die Neuausrichtung im sportlichen Bereich "in neue Hände" gelegt werden.

Mittwoch, 13.12.2023
 
Schwarz-Weiß BregenzSchwarz-Weiß Bregenz - Coach gesucht!
Schwarz-Weiß Bregenz hat sich am Mittwoch von Trainer Milko Beverungen getrennt.

Das teilte der Verein am Mittwoch mit.

Am Morgen leitete bereits Amalfried Kremer das Training, der vorübergehend als Teamchef die Leitung übernimmt.

Mittwoch, 13.12.2023
 
IFK GöteborgArvidsson bei IFK Göteborg entmachtet.
Am Dienstagmorgen musste Manager ByFjord eine Entscheidung fällen, die er eigentlich bedauert.

Der Vorstand von IFK Göteborg hat Trainer Charlie Arvidsson mit sofortiger Wirkung beurlaubt.

Ausschlaggebend für die Entscheidung waren die letzten Auftritte der Mannschaft.

ByFjord selbst will zunächst die sportlichen Geschicke des derzeitigen Tabellen-5. der Allsvenskan leiten.

Dienstag, 12.12.2023
 
Molde FKEdvaldsson beurlaubt.
Odd Inge Edvaldsson ist nicht länger Trainer des Tippeligaen-Klubs Molde FK.

Dies bestätigte der Klub am Montag auf seiner Website.

Montag, 11.12.2023
 
RCD MallorcaManagerwechsel
RCD Mallorca
RCD Mallorca hat sich zu einem Managerwechsel entschlossen.

Mit sofortiger Wirkung wird der zu soccergame zurückgekehrte Manager Sero das Amt übernehmen.

Montag, 11.12.2023
 
IFK GöteborgMiddleby beurlaubt.
Frank Middleby ist nicht mehr Trainer bei IFK Göteborg.

Wie Manager ByFjord am Montag bekannt gab, wurde der Vertrag mit dem 59-Jährigen aufgelöst.

Wie die Klubführung am Montag mitteilte, soll die Neuausrichtung im sportlichen Bereich "in neue Hände" gelegt werden.

Am Abend leitete bereits Jiri Borovicka das Training, der vorübergehend als Teamchef die Leitung übernimmt.

Montag, 11.12.2023
 
 

Impressum |
© Soccergame.de 2003 - 2018