Startseite Forum Termine Mitspielen Spielregeln Team FAQ Links
 

Serie A Pokal Meister-Cup Pokalsieger-Cup Inter-Cup
News Spiele/Tabelle Vereine Wechselbörse Torjäger Scorer Sünder Top-Spieler Manager Trainer History
 Vereinsnews
 

FC Genua 1893 +++ EILMELDUNG +++

FC Genua 1893 - Das hat schon ein Geschmäckle (um die Dialekt-Dialoge in Monologform fortzusetzen)!
1893 holt an der White Hart Lane in weißen Auswärtstrikots und ohne Hrz (eben, da fehlt ein "e") ein 1:1. Uneinig waren sich Niclky und Aris Selmet allerdings in einem Punkt: Während McMoney es für Blaubeer hielt, erzüngelte Blaubeer-Fachmann Selmet "eindeutig Boysenbeere".


Autor: Aris Selmet - Dienstag, 17.11.2020

FC Genua 1893 Neues vom Cimitero 21/1 - Nr. 2

FC Genua 1893 - Zum Start mal wieder ein Rätsel: Was haben folgende sechzehn Spieler gemeinsam: Die Italiener Ignuffo, Collovati, Pernia, Taglialatela, ZientarA; Colonnese und Ilola, die Eu-Bürger, Guevara (ESP) und Dajka (LET), die Nicht-mehr-lange-EU-Bürger Oakes (SCO), Bernard (WAL) und Mc Culloch (ENG), die immerhin randeuropäer Rudakow (ARM) und Akten (TUR), der Gambier Jean Ph. Mavuba, bei dem man raten darf, ob Ph. kurz für das zu vermutende Philippe oder ggf. für z.B. für Philantropos, Phytoncatcher oder Phffff steht, sowie last but also verfy least, der Oh-wie-schön-ist-Panama-Fan Basilios "Janosch" Cagara?
 
- Gratulation und Glückwunsch (für Europa) an Hans Krankl und Livorno. Der erste Schnee ist gefallen bzw. geschnupft. In Livigno fällt kein Schnee, allenfalls ein Manager auf die Knie, daher - sorry, immer wieder dieser Flüchtigkeitsfehler, heißt der Club wohl doch nicht Livigno. Leider mit sehr geringem Torkontominus-Einsatz schaffte Livorno mühelos den Einzug in die Inter-Cup Hauptrunde. Der abschließende "Verlust" eine Torpunktes beim 3:2-Erfolg bei Verfolger Sönderjysk war überhaupt nicht nötig, denn die Schweden hatten sich zuvor gegen Ried als alles andere als eine sportliche Elite erwiesen und zwei Punkte gelassen. Siegtorschütze Konstantin Abramidze lies nach seinem 3:2 nur Wasser auf dem Stadionklo.
 
- Apropos lies: Lesen macht Spaß. Das haben z.B. der Bundesverband professioneller Bildanbieter (Kann man Bilderbücher lesen?), der hessische Kultusminister und auch Aris Selmet festgestellt und sich auf die Fahnen geschrieben. Aris Selmet haben ganz besonders die Bücher von Michael Ende und Jonas Jonasson Spaß bereitet, während Khalid Hosseinis Romane eher ernster Natur sind.
 
- Apropos Spaß und Ernst: Aus Spaß wurde Ernst, und der größte Ernst (trotz ca. 1,77 Meter Körpergröße) ist jetzt schon seit einigen Saisons unter diesem Namen nicht mehr bei Soccergame dabei.
 
- Einen sogar für Aris Selmet und Sylva Collenette überraschenden Kaderumbruch hat es vor der neuen Saison bei 1893 gegeben. "So einen Gesichtswechsel des Teams hatte ich selbst nicht vorhergesehen, gschweige denn geplant. Aber et kütt, wie et kütt - manchmal jedenfalls," übte sich Aris Selmet in Dialekten, die er nicht wirklich beherrscht. Dass inzwischen schon alle sechs möglichen Leihplätze (natürlich verleihtechnisch) ausgereizt sind, ist allerdings weniger überraschend: Modesto, Crasson, Dajka und Legrottaglie (letzterer zum wiederholten Mal) schlagen ihre Zelte rein leihweise in fremden Gefilden auf. Allerdings hofft Aris Selmet doch, dass die Entleiher ihnen nicht nur ein Stoffdach über dem Kopf geben, sondern sie gut umsorgen, ohne sie mit Blaubeerstreuselkuchen zu mästen. Entgegen der eigentlichen Gewohnheit von Selmet gewährte 1893 dem FC Aaran (McCulloch) und Bayreuth (Ferronetti) eine Kaufoption, die vereinbarungsgemäß nicht sofort gezogen wird. Der eigentlich Umbruch aber fand auf Eigentümer-, um nicht zu schreiben, Sklavenhalterebene statt. Ob die Abgänge von Artaxerxes Giannakopoulos (31 Jahre, San Sebastion), Tim von Diericke (30, Airdrie) und Ondrej Zeman (30, Düsseldorf) einen altersbedingten Umbruch einleiten oder auf ein Abschenken des Meistercups hindeuten, sei den Interpreten zum Interpretationieren überlassen. Neben den Oldie wurden auch Barachias Carew nach Elfsborg verscherbelt und Mauro Giampi¡ nach seiner überraschenden Steigerung im herbstlichen Sommer für teures Geld an den Ligakonkurrenten AC Milan abgegeben. Keeper Agilo Policella hat über die Versteigerungsliste ein Angebot bekommen und wir auch gehen und dabei mindestens 5 Millionen Socceronen einbringen.
 
- Zugänge machen sich im Gegenzug eher rar in Genua. Für teures Geld wurde mit dem Schotten Kris "Schotte-dicht" Oakes ein erstklassiger Torhüter geholt. Seine Verpflichtung dürfte der Grund für den überstürzten Abgang von Policella aus Ligurien sein. Der Soitzname Schotte-dicht soll übrigens nicht (nur) von den zahlreichen, an einer Hand abzuzöhlenden Zu-Null-Spielen von Oates bei seinem bisherigen Club Tottenham Hotspurs herrühren. Ciro "Kennwort" Parolo, der von der Insel Teneriffa eingefolgen wurde, ist reiner Ergänzungsspieler (und Italiener), Barborik und Lupesu sollen den Amateuren zum Klassenerhalt in der neuen Liga verhelfen.
 
- Apropos Klassenerhalt: Die ersten sechs Zähler sind eingefahren. Das 2:1 bei CC war der Catch des Tages (was ein Wortspiel mal wieder, wobei vermutlich niemand die niederländische Sängerin Caroline Catharina Müller mehr kennen wird), und das 3:2 gegen Juve hat Aris Selmet noch mehr erfreut. Top eingesetzte Torpunkte, zwei knappe Siege, was will man mehr?
 
- Dass es so weiter geht, will man, und allen voran Aris Selmet, mehr.
 
- Apropos mehr: Kein Meer mehr da, kein Meer mehr da, wo gestern noch eins war.
 
- "Schotte dicht" Oakes wird seinen ersten Einsatz für 1893 am Dienstag feiern - in Tottenham. Bis dahin wird er nicht nach Genua kommen, denn trainieren lohnt sich nicht bze. kann er das auch in London. Die Reise London-Genua-London macht keinen Sinn. Oakes ist gleich im Capital von UK geblieben. Selmet erhofft sich, daraus kapitales Kapital zu schlagen und Kapitel eins im Buch: "Und so schlugen wir nach altem Brauch..." zu schreiben. Denn an eine Begegnung mit McMoney außerhalb Norwegens kann er sich nicht erinnern. Oder ist es doch schon Kapitel 2 oder 3?
 
- Apropos 1, 2 oder 3. Du musst Dich entscheiden, Nick. Eine Null jedenfalls wird kaum reichen, selbst wenn es eine schwatze Null wäre!


Autor: Aris Selmet - Monday, 16.11.2020

FC Genua 1893 Interview mit Aris Selmet

Tomaso_Di_Sombrero: Endlich startet die neue Saison 2021-01 und Sie gehen als amtierender Meister ins Rennen. Wie lautet Ihr persönliches Saisonziel?

Aris Selmet: Das Ziel lautet immer gleich: Besser als letzte Saison. Da noch dazu das Beantworten Ihrer Fragen sportlichen Erfolg verspricht... - wie bitte? Keinen Einfluss? Habe ich mich da verlesen? Dann sage ich nichts mehr!

Tomaso_Di_Sombrero: Welche Teams erwarten Sie im Rennen um die Meisterschaft unter den ersten Drei?

Aris Selmet: Ich sage nichts mehr... na gut, wenn sie so darum betteln! Aber es ist mir eigentlich egal, ob Como Zweiter oder Livorno Dritter wird.

Tomaso_Di_Sombrero: Was erwarten Sie ansonsten von Ihrer Liga? Wer kann aus Ihrer Sicht diese Saison für eine Überraschung sorgen?

Aris Selmet: Ich sage nichts mehr... na gut, wenn sie so darum betteln! Aber es wird keine Überraschungen geben... Brescia wird sicher befreit aufspielen, nachdem sie von dem Mühlstein befreit sind, und Fußballverrückter kann sich ganz auf die Liga konzentieren mit der Roma. Aber wären das Überraschungen?

Tomaso_Di_Sombrero: Vielen Dank Aris Selmet.

Autor: Aris Selmet - Sunday, 15.11.2020

FC Genua 1893 Neues vom Cimitero 21/1 - Nr. 1

FC Genua 1893 -
 
Viele Gratulanten zum Scudetto gab es nicht. Ein, zwei Kollegen waren sehr schnell, aber dann ebbte es schnell ab. Immerhjin freute sich die Betreuer-Mädels-Bande und alle gaben Aris Selmet und den Spielern, angeführt von Sylvia Collenette, ein oder zwei oder siebenundzwanzig Küsschen.
 
- Wie kam es zum Titelgewinn? Klar war, dass in Brescia und gegen Siena zwei Siege eingespielt werden mussten. Selbstläufer gegen Siena, eng gegen Bresia? So mag es ausgesehen haben, aber weit gefehlt. Was sind 7 Prozent? Die Sozaildemokraten dürften bei der kommenden Bundestagswahl diesen Wert knapp übertreffen. Biden und Trump schaffen das heute Nacht beide locker. Am Berg sind 7% laut dem griechischen Torwarttrainer und Freizeitmathematik Phytagoras ein Unterschied von knapp 25 Zentimetern auf hundert Meter. Sieben Meter Steigung auf 100 Meter Strecke. Das bedeutet für engagierte Radler (nicht Radler-Trinker) wie Aris Selmet, dass sie statt 100 Meter flache Strecke gut 100,25 Meter Strecke zurücklegen müssen, a2+b2=c2, das wusste schon Oskar in der Tonne, dem Sonic häufiger im Licht stand (oder wie hieß der große gelbe Vogel noch?). 25 Zentimer sind "NIX" in der Welt der Bergbezwinger - denn es geht nicht um die Schwanzlänge, lieber Managerkollege ...! Was aber waren denn nun 7 Prozent? Die maximale Wahrscheinlichkeit, dass 1893 gegen den AC Siena nicht als Sieger vom Platz gehen würde. Ändert sich die Wahrscheinlichkeit in der 93. Minute? Bei SG 2.x nicht. Und genau deshalb war Aris Selmet auch fast - nicht ganz .- die Ruhe selbst, als es in der 92. Minute gegen Siena noch immer 0:0 stand...
 
- Gegen Undie und sein Brescia sah es am Spieltag vorher ähnlich aus. 2 zu 3 Einsatztreffer. Aber war die Wahrscheiinlichkeit auf einen Erfolg deutlich geringer? Mitnichten. Voller Einsatz und totale Härte, dazu der Heimbonus und die sonstigen psychologischen Trickspielzüge und Vorteile des Aris Selmet. Das bedeutete eine Niederlagen-Wahrscheinlichkeit für 1893 von maximal 45% von 15%, also 6,75%. Das ist weniger als sieben, somit mehr Lindner-Level, eher noch weniger (Prämie, Zufriedenheit, Eingespieltheit). Aber das Siegtor. Da war die Wahrscheinlichkeit nur bei 55% plus 40% von 45% plus der Unbekannten. 73% ist nun wirklich nicht viel, obwohl selbst der große emuartigel Vogel Franz-Jupp das nie geschafft hat (Onkel Erich hingegen locker!). Aber gegen Berscia kam die Erleichterung vor der Nachspielzeit. Scudetto eingefahren, Maestro, Meister, Campione - Pilzesammeln leicht gemacht!
 
- Die vergangene Saison ist aber, wie der Name schon sagt, Vergangenheit. Die Zukunft bricht zeitnah an, aktuell ist Gegenwart. Nein, nicht Tankwart und auch nicht Torwart - auf das gegen kommt es an. Dafür sein kann jeder, dagegen ist dagegen sein etwas, wo man auch mal gegen den Zaun treten oder gegen die Wand hauen kann. Dass der Sponsor DAGEWO regelmäßig fragt, wo er gegen hauen darf, ist brodelnde Gerüchteküche.
 
- Apropos Küche: Rührei!
 
- Die Spieler-Fortentwicllungen bei 1893 waren diesmal seltsam und ungewohnt. Giampii mit dem nicht existierenden Buchstaben, McCulloch, Rudakow und Crasson zeigten sich verbessert - aber nicht nur ein bisschen wie sonst üblich, sondern extrem. Doppelverbesserungen kommen selten vor, aber - offenbar - ggf. gehäuft.
 
- Apropos gehäuft: Ein Häufchen Elend gaben kurz nach Saisonbeginn die beiden Akteure Zilic und Donati ab, die on Aris Selmet als Spieler zirka Nr. 418 und 426 (+/- 175) zu Charloton Athletic transferiert wurden. Auch der gerade zu Saisonschluss noch nach Hinweis des Scouts verpflichtete Angreifer Wittke wurde nach Dornbirn kurz vor dem Pfefferanbaugebiet abgeschoben, während sich Antonino Salva in der 3. deutschen Liga (Wehen) und Nachwuchskeeper Domenico Modesto voraussichtlich bei Derbys Amateuren in der 3.Ama-Liga A beweisen dürfen.
 
- Die "Waiver-Liste" von 1893 ist im Forum eingestellt. Switch reloaded und Deutsche Welle Polen würden explizit darauf hinweisen: "uhund buhunt". Frohes Shoppingerlebnis in Corona-Zeiten!
 
- Apropos Eier und Glasschüssel: Frohe Ostern, verher wird im real life wohl der Amateurfußball nicht mehr ausleben, bitter!
 
- Apropos Amateure: Die der 1893er sind in die oberste Staffel aufgestiegen. Zum Auftakt gibt es Partien bei der Elsbett und gegen den neuen Lieblingsgegner Juve. Eigentlich Selbstläufer, da reicht ein knapper 1-Tore-Einsatz locker.
 
- Apropos 1-Tore-Einsatz: Den werden die Profis sich - ebenfalls gegen Juve, aber schon an Spieltag Nr. 1 - nicht leisten. Ob es einen ähnlich deutlichen Erfolg wie letzte Saison gegen Como geben kann, erscheint sehr zweifelhaft, bleibt aber abzuwarten. Wie immer - oder meistens, jedenfalls aber manchmal und nur sehr selten nie - heißt es aber frei nach Wolle: ... - jaja, der Himmel mag auch brennen uind Franky mag das Wort Hölle mehrfach, mindestens dreimal, wiederholen, wird nichts ändern!
 
- Apropos Petry: Butter bei die Fische: Im "Hofcafe bei Mutter Fourage" gibt es zum Frühstücksmahl  Fischers Fritz (Lachs, Forelle, Heringssalat) Butter zum Brotkorb und nicht etwa Margarine! Bon Appetit!
 
- Der Appetit ist geweckt. Die internationalen Auslosungen werden mit Spannung erwartet in Genua. Wunschkonzert: AIK Solna, Galatasaray und Sporting Braga - wobei ein Freilos wie Liverpool auch nicht so übel wäre...
 
- Aprppos Freilos:  Glückwunsch, Kurti, zur Wahl zum Manager des Jahres, wie auch immer Du das angestellt hast. Aris Selmet hat Sir Coulman gewählt, hätte aber, wenn er geahnt hätte, dass Stephensen die absolute Mehrheit der Stimmen nicht auf sich vereinen kann, die logische Wahl getroffen und zur verdienten Krönung von Stephensen beigetragen. So oder so hatten die Wähler bei Soccergame den Vorteil, nicht - anders als bei anderen derzeit stattfindenden Wahlen - zwischen Pest und Cholera, Sodom und Gomorrha, Goalgetter2018 und MarQues oder Backbord und Steuerbord entscheiden zu müssen. Das Ergebnis allerdings ist ungefähr so nachvollziehbar, wie wenn Ralph Nader 2002 in Massachusetts die Wahlmänner für die Präidentschaftswahl für sich hätte gewinnen können! Wobei das Bob Dylan-Konzert an der BU Hammer war! Danke Ralph!

Autor: Aris Selmet - Wednesday, 04.11.2020

FC Genua 1893 Neues vom Cimitero 20/3 - Nr. 13

FC Genua 1893 -
Ob Buffalo buffalo buffalo auf den wohlschmeckenden Büffelmozarella hindeuten soll? Mozzarella di Bufala Campana, Büffelmozzarella, ist ein italienisches Käseprodukt aus Wasserbüffelmilch, das traditionell in Kampanien, heute aber auch in anderen Regionen Süditaliens, hergestellt wird. Der Begriff Mozzarella leitet sich von der Herstellungsart ab: durch die „mozzatura“ (Abschlagen bzw. Abschneiden per Hand) werden von der Käsemasse die einzelnen Portionen abgetrennt. Er wird vornehmlich in den Provinzen Caserta und Salerno sowie in einigen Gemeinden Neapels produziert. Also nicht in Ligurien. Ligurien pflegt vielmehr eine Küche mit Fischen und Krustentieren des Ligurischen Golfs. Fische wie etwa Sardinen, Sardellen, Makrelen und Hornhechte und Krustentiere wie die Riesengarnelen oder der Hummer. Daher stammen auch die Schlachtrufe der Samp-Anhänger: "Sardello, hummero, hornhechto!"
 
 
- Die Amateure der 1893er werden in der kommenden Saison in der höchsten Amateurklasse antreten. Die Jungs erzielten jeweils 3:3-Unentschieden gegen die beiden anderen Spitzenteams Arminia Bielefeld und Start Kristiansand, womit sie uneinholbar auf einem der ersten beiden Plätze landen werden. Ob es noch reichen wird, die Norweger zu überholen, ist offen. Ob Start überhaupt aufsteigen kann, weil dort doch McMoney, der mit den Spurs einmal mehr Amateurmeister des Soccergamepro werden wird, sein Unwesen treibt, ist Aris Selmet ebenfalls nicht bekannt. 1893 jedenfalls wird sich nächste Saison mit Tottenhams Amateuren messen dürfen.
 
 
- Der AC Siena holte ein sensationelles 0:0 bei Juventus Turin. Damit beträgt der Vorsprung der 1893er an der Spitze der Seria A jetzt vier Zähler. Einen eigenen Sieg gegen AS Rom plant Selmet fix ein. „Wir werden mit der stärkstmöglichen Truppe antreten. Wenn dann der Vorsprung an der Tabellenspitze hoffentlich mindestens sechs Punkt vor Juve und acht vor Samp betragen wird, die gegen Livorno bzw. Chievo Federn lassen werden (jaja, in Verona isst man gerne Fasanenleberpastete, halbe Hähnchen und Hühnersuppe!), kann im Lokalderby der Konkurrenz gegen eine schonungslos geschonte Reservisten-Truppe der Vortritt gelassen werden. Hier sollen die Spieler mit hohen Punktprämien ihren jeweils achten Saisoneinsatz verbuchen, z.B. Policella, von Dierecke, Kraus, Caligiuri und Colonnese. Ein 0:5 hofft Selmet dennoch vermeiden zu können, um ggf. dann in Brescia beim Undertaker bereits den Titel feiern zu können. Denn am letzten Spieltag lauert sonst Siena, das noch jeden Zähler im Kampf um den Klassenerhalt benötigt…
 
 
- Der 24jährige Antonino Salva, seines Zeichens Mittelfeldspieler bei den 1893-Testspielteams, wurde zum inoffiziell-offiziellen Marktwert zum SV Wehen-Wiesbaden zum Beginn der neuen Saison verkauft. Mögest Du in Hessen Dein Glück finden, Tonio!
 
 
- Angeblich hat Manager Selmet zwei jungen deutschen Offensivkräften dafür ein Angebot für eine Rolle im Genueser Testspielteam gemacht. Der 18jährige und der 19jährige sind derzeit noch in Deutschland bei Drittligisten aktiv.
 
 
- Kurz vor dem Anstoß der Finalspiele die Tips aus Genua:  Levante schlägt Biel/Bienne, indem dem 0,02-Punkte-Stärkevorteil (der kein Vorteil ist, sondern nur zu einem Nachteil avancieren könnte über das Regelwerk) zum Trotz dennoch gewonnen wird. Im Pokalsiegercup gewinnt erstmals seit Urzeiten Germinal Beerschot den Titel – allein schon, um dem Geheule nach einer abermaligen Elfmeterschieß-Klatsche entgehen zu können -, und im Inter-Cup wird Nick McMoney vergessen, seinen Zug abzugeben, so dass die Ex-1893er Baciu und Izaguirre einen Titel auf europäischer Ebene feiern können. Aber nur, wenn Baciu den Vorzug vor Stradt erhält, denn sonst kann er ja nicht die entscheidenden Tore schießen. In dem Fall wird Nick vorbildlich den Doppeldreier rausholen und alles geht seinen „normalen“ Weg.

Autor: Aris Selmet - Monday, 05.10.2020

 Karriereende ZinedineZidane (AC Florenz)

- Mit sofortiger Wirkung hat Manager ZinedineZidane seine Karriere beendet. Der AC Florenz sucht somit ab sofort nach einem geeigneten Nachfolger. 

Autor: SirUlrich - Saturday, 26.09.2020

FC Genua 1893 Neues vom Cimitero 20/3 - Nr. 12

FC Genua 1893 -
Heute Abend bei gegen Pescara und dann bei Lazio gilt es für 1893, den Tabellenplatz 1 zu verteidigen. Das wird sehr schwer, denn Verfolger Juventus hat nach dem Spitzenspiel gegen Sampdoria quasi ein Freilos gegen den Undertaker und sein Brescia. Die haben die Saison vermutlich bis auf den 34. Spieltag bereits beendet, wo sie dann bei 1893 die letzten Reserven, die sie durch bis dahin angewendeten Schon(wasch)gang halten werden sollten, heraushauen können. Bei der Begegnung Juve gegen Samp hofft Aris Selmet, dass Sampdoria – möglichst erfolgreich – volles Risiko gehen wird. Denn mit einem dreifachen Punktgewinn blieben sie oben dran und würden sogar an den Turinern vorbeiziehen. Anschließend warten zwar auswärts noch drei Gegner, aber außer Chievo sind alle auch durch reine Spielfreunde ohne übergroße Kraftanwendung schlagbar (beides MLVs).
 
 
- Glückwunsch an FrankyVasquez zum Gewinn der Coppa Italia. Immerhin (große-Fresse-ganz weit auf!) ein Titel bleibt Dir somit (große-Fresse-ganz schnell wieder zu, bevor eine Fliege reinfliegt!)
 
 
- Apropos Fliegen: Wenn hinter Fliegen Fliegen fliegen, fliegen Fliegen Fliegen hinterher. Aber: Weichen Weichen weichen Weichen, weichen Weichen weichen Weichen. Wenn das mal keine weichen Birnen verursacht, die dann Fliegen hinterherfliegenden Fliegen ausweichen müssen, um Matsche zu vermeiden. Da wir ja neuerdings quizzen: Welcher deutsche Satz enthält in Folge neunmal „und“ und ist dennoch richtig?
 
 
- 1893 wird voraussichtlich mit einem leicht negativen Kontostand (abhängig von den erzielten Prämien) aus der laufenden Saison 20/3 hinausgehen. Aktuell bereits rote Zahlen, nur noch je drei Freundschaftsspiele, da wird es bei einem roten Zweig bleiben. Der Verkauf von Enea Donati für knapp 139.000 Socceronen nach Charlton, wo er der gefühlt 516. Spieler auf dem aktiven Roster der Addicks sein wird, könnte allerdings schon Grüntöne in die Bücher bringen.
 
 
- Mit Schützenhilfe auf Chemnitz und Tilburg (Gegner der Arminia aus Bielefeld) könnten 1893s Amateure schon am Sonntag den Aufstieg in die 1.Amateurliga klarmachen. Das wird aber nichts werden, zumal sie selbst ihre beiden Partien gewinnen müssten und auch Levante noch in Moskau oder gegen Hertha Federn lassen müsste. Zwar soll es Leute gegeben haben, die aus Moskau lädiert zurückgekommen sind, aber die waren eher bei führenden Mitgliedern der Balaschichinskaja oder der Dolgoprudnenskaja als beim ZSKA zu Gast. Selbst hat Neu-Trainer Adi Schlott gegen Tilburg und bei den Old Etonians allerdings sechs Zähler eingeplant, wobei die Niederländer um Manager BorussiaDerschlag deutlich gefährlicher einzuschätzen sind, wenn sie die letzten Kräfte im Abstiegskampf mobilisieren.
 
 
Apropos weichende Fliegen: Buffalo buffalo Buffalo buffalo buffalo buffalo Buffalo buffalo würde unter Anwendung deutscher grammatikalischer Regeln durch zwei Kommata verständlicher für den englischsprachigen Deutschen, der entweder schon einmal in Erie County in Upstate New York war oder schon einmal von den Bills gehört hat oder sonst die Stadt Buffalo kennt, nämlich: Buffalo buffalo, Buffalo buffalo buffalo, buffalo Buffalo buffalo! Alles klar, oder seid ihr jetzt baff(allo)?


Autor: Aris Selmet - Thursday, 24.09.2020

FC Genua 1893 Neues vom Cimitero 20/3 - Nr. 11

FC Genua 1893 -
Während der BVO Emmen in den Niederlanden der Zweitklassigkeit entgegentrudelt, könnte 1893 in der Saison 2020/3 – endlich – an alte Selmetsche Erfolge anknüpfen. So liegen nicht nur die Profis nach 12/17teln der Saison auf Platz 1 der Seria A, sondern auch die Amateure befinden sich hinter Stark Kristiansand auf einem Aufstiegsplatz in der Amateurliga 2A. Rechnerisch ist es bei den Amas sogar deutlich weniger eng als bei der ersten Mannschaft, die sich ärgster Konkurrenz durch Juventus (punktgleich), Samp (3 Zähler dahinter mit noch einem Heimspiel gegen 1893) und ggf. sogar noch Livorno (5 Zähler Rückstand, morgen im Halbfinale des Pokalsiegercups gefordert) ausgesetzt sieht.
 
 
- Ebenfalls noch international vertreten ist Como Calcio im Meistercup. Allerdings hat Baffon zuletzt in der Liga einen Einsatz gezeigt, der den Gewinn des Europapokals quasi ausschließen dürfte (bei 5 verbliebenen Heim-Toren), so dass allseits mit einem Abschenken gegen den schweizerischen Topclub Biel/Bienne gerechnet wird. Aber rechnet auch Stephensen damit? Wenn ja, wie ist es so um seine Mathe-Kenntnisse bestellt? Wird er sich vielleicht verzocken? Droht den Schweizern der Zonk? Auf wen wird Toulouse im Finale des Meistercups treffen? Abwarten und Tee trinken – oder sicherheitshalber einen Doppel-Dreier reinhauen und die Champagnerflasche schon einmal ordern…
 
 
- Start, 1893 und Arminia Bielefeld dürften die drei verbliebenen Bewerber um einen Platz in der ersten Amateurliga für 2021/1 sein. Saarbrücken als Tabellenvierter weist 11 Punkte Rückstand auf Genua und sogar schon 15 Zähler auf den norwegischen Tabellenführer auf - das dürfte zu viel sein, zumal die Arminen und die Genuesen noch einiges an Reservepfeilen im Köcher haben. Spätestens wenn 1893 kommenden Donnerstag in Saarbrücken nicht verloren haben wird (wenn, nicht falls), ist das Finale auf einen Dreikampf reduziert. Der Showdown für Aris Selmet steigt am vorletzten ZAT-Donnerstag, wenn (nicht falls) 1893 zunächst Bielefeld im Cimitero empfängt, um dann dem namenlosen Kristansander Stadion und Nick McMoney einen Namen zu verpassen, für den sich die kindliche Kaiserin in der unendlichen Geschichte unendlich geschämt hätte!
 
 
- Neue Besen kehren manchmal gut, manchmal aber auch nicht. Ein neuer Besen wird bei 1893 kommende Saison bei den Profis in der Ecke stehen. Lange hatten Aris Selmet und sein Managementteam überlegt, Coach Iacopo Bitana eine Vertragsverlängerung anzudienen. Letztlich aber entschied man sich, auch auf der Trainerposition qualitativ noch ein wenig aufzurüsten. Der äußerst erfahrene Agne Hiiland, der mit Slavia Prag kurz vor der Verteidigung des Doubles in Tschechien steht, heuert in Ligurien an. Er wird zwar nicht langfristig bei 1893 blieben ob seines fortgeschrittenen Alters von 65 Jahren, könnte aber jedenfalls dann, wenn er auch den Meistertitel mit seinem derzeitigen Verein holen sollte, der erste Trainer der Stärke 10 in der Geschichte von 1893 Genua werden. Aris Selmet drückt Coach Hiiland und Slavia-Managerin Anna jedenfalls die Daumen. Der schwedische Trainerfuchs, ja fast schon -wolf, wurde übrigens mit Ranheim in Selmets erster Saison als Manager von RIL norwegischer Landesmeister. Manchmal sieht man sich schneller wieder als man denkt…
 
 
- Mit Adi Schlott beförderte 1893 seinen bisherigen B-Jugend-Trainer zum Coach der Amateure. Eigentlich war A-Jugend-Trainer Zerbini für diese Beförderung vorgesehen, aber der nimmermüde und nie schlafende Manager von San Sebastian bewies das notwenige Steh- oder Weckvermögen und stand noch mit Fortuna (nicht San Sebastian, sondern die Glücksgöttin) im Bunde, um sich dessen Dienste zu frühestmorgendlicher Stunde zu sichern. Natürlich wünscht 1893 seinem künftigen Ex-Mitarbeiter Zerbini alles Gute für den Trip nach Spanien. Auf den Positionen des Torwart- und des Konditionstrainers (heißt ja heute eher Athletik-Coach) entschied sich Selmet hingegen, etwas Geld einzusparen. Statt der derzeit höchstqualifizierten Kräfte wurden mit Morten Holmquist (aus Regensburg) und Giampiero Moussoro (derzeit Dalum) billigere Spezialisten verpflichtet.
 
 
- Alle Daumen und noch ein paar mehr drückt Aris Selmet Sonic und seinem Livorno Calcio im Halbfinale des Pokalsieger-Europapokals gegen seinen ehemaligen Lieblingsfeind, das Ragazzo belloccio, der nach wie vor nicht annähernd an die Erfolge seines Vorgängers bei Nordsjaelland anknüpfen kann und wieder mit der Vizemeisterschaft hinter dem FC Kopenhagen vorliebnehmen müssen wird. Dazu dann noch das erneute vorzeitige Aus im Europapokalwettbewerb – bitter…
 
 
- Terzi, Maspero und Lechleitner sind die drei vertragslosen Spieler, denen Genua ein Angebot unterbreitet hat. Ob einer der drei kommen wird, steht in den Sternen. Die Wahrscheinlichkeit lässt sich aber vermutlich mit tendenziell nullkommanullnichts Prozent beziffern!

New layer...

Autor: Aris Selmet - Monday, 14.09.2020

FC Genua 1893 Neues vom Cimitero 20/3 - Nr. 10

FC Genua 1893 -
Schatzmeisterin Fiducia Patriquini ist eine Rechenkünstlerin. Dabei sehen die Finanzen von 1893 recht gut aus, da braucht es keine große Kunst, sie schön zu rechnen. Das galt auch für die Erfolgschancen im Pokalhalbfinale. Zwar ist das Regelwerk nach wie vor an manchen Stellen unklar, dennoch war die Chance für Chievo, das Finale der Coppa zu erreichen, sehr gering. Heißt es im Regelwerk: „Über die Staerke können max. 10 TCP erzielt werden“ und endet die Quotendarstellung der Torerzielungs-Wahrscheinlichkeit in Abhängigkeit von den TCPs im physischen Faktor ebenfalls bei 10 TCPs, berücksichtigt man aber, dass es ja auch noch TCPs in die eine oder v.a. andere Richtung geben kann (Einsatz, Härte, Eingespieltheit), so ist angesichts der Aufstellungen mindestens von einer Wahrscheinlichkeit der Erzielung eines Treffers durch 1893 von 70% auszugehen gewesen, was die Physis angeht (7 TCP über die Stärke, 1 TCP durch das Alter, ggf. minus 2 TCP durch Einsatz und Härte). Psychisch mag eine von Tobias Bisch ausgesetzte Prämie den Heimvorteil Genuas komplett ausgeglichen haben, oder eben auch nicht. Wenn man dann noch das Elfmeterschießen mit 50% ansetzt, dann war die Wahrscheinlichkeit, dass Chievo sich bei 1893 durchsetzen wird, irgendwo zwischen 15%*45%*50% = 3,375% und 30%*50% = 15,0% angesiedelt. Aber, und das ist eben auch Wahrscheinlichkeitsrechnung, manchmal wird aus 15% eben ein hundertprozentiges Weiterkommen. Glückwunsch an Tobias!
 
 
- Tore für die Liga sparte 1893 durch das Missgeschick nicht wirklich. Wäre der dritte Treffer in der regulären Spielzeit gelungen, wäre der Gesamteinsatz mit einem Tor (2-1) um zwei Treffer geringer ausgefallen als so wie jetzt (2+1). Viel mehr Einsatz hätte das Pokalfinale dann auch nicht gekostet. Schade drum!
 
 
- Schon heute abend kommt es in der Seria A zur Revanche. Voller Einsatz und Rache? Oder wird Tobi diesmal seine Kräfte schonen? Reicht ein drittel oder zweidrittel Einsatz – oder sogar keiner? Fiducia rechnet fleißig, aber auch das hilft nichts. Außer, dass sie feststellt, dass 3+3+3+3 mehr ist als 9. Wieso vier-mal-drei? Na Chievo plus Como plus Roma plus Brescia, gegen die fischigen Delfine Pescaras und den schon vor Jahren wegverschmolzenen FBC Treviso sollte es auch mit Nullingern zu einem oder zwei Treffern und einem Sieg reichen. Wie also wird es ausgehen? Aris Selmet tippt auf ein 4:3 für seinen gastgebenden Club. Wenn er es nicht vor lauter Vorstandssitzung und Berliner Fußballchaos heute abend verpennt, wird wohl die stärkstmögliche Elf auflaufen. Wenn doch, wofür Signorina Patriquini eine 48,12%ige Wahrscheinlichkeit errechnet hat, stehen statt Killmeier und Baresi wohl Phiri und Munyaneza im Mittelfeld auf der Platte und vorne stürmt statt des großen Cs Charalambous das kleine C Colonnese. Aber selbst das könnte mit einer gewissen Wahrscheinlichkeit reichen, die allerdings dann sicherlich geringer ausfallen würde als die Siegchance im Pokalhalbfinale.
 
 
- Außer Carbone (Juve, OM) und Minavand (Brescia, TW) stehen in der Top-11 der Seria A mal wieder nur Akteure, die bei 1893 unter Vertrag stehen. Dennoch liegt die Mannschaft nicht etwa unangefochten auf Platz 1 der Ligatabelle, ist im Pokal ausgeschieden und war international überhaupt nicht vertreten. Peinlich? Oder schreibseln Selmet und seine Presseschreiberlingin Silva Collenette einfach zu viel, worüber sich andere aufregen? Eigentlich steht 1893 mit gerade zwölf Gegentoren von allen Teams in Italiens höchster Spielklasse am besten da. Effektiv geht aber offenbar anders. Immerhin: Angesichts des Spielplans winkt bei zwei Erfolgen in Turin und eben gegen Chievo die Rückeroberung der am 16. Spieltag verlorenen Tabellenführung.

Autor: Aris Selmet - Thursday, 03.09.2020

FC Genua 1893 Neues vom Cimitero 20/3 - Nr. 9

FC Genua 1893 -
Das ganze Leben ist kein Wunschkonzert! Ob Aris Selmet da zwei geflügelte Worte miteinander verwoben hat, die eigentlich nicht zusammen in einen Webstuhl eingefädelt werden sollten? Aus sportlicher Sicht war die Woche für Profis und Amateure gleichermaßen nicht komplett versaut, aber auch nicht vollumfänglich zufriedenstellend.
 
 
- Die Profis trennten sich nach dem erwarteten 2:0-Pflichtsieg gegen Siena von der alten Dame Juve nur torlos unentschieden. Dadurch vergrößerte sich der Rückstand auf Sensationsteam AC Milan auf drei Zähler und Livorno zog an Selmets Mannen vorbei. Donnerstag in Livorno steht damit ein absolut richtungsweisendes Spiel auf dem Programm. Eine weitere Punkteteilung würde niemanden überraschen, allerdings kaum torlos. Ein Spaziergang wie beim 5:0 im Hinspiel (Torschützen 2x Zeman, Baresi, Simeone und Killmaier) wird es im Stadio Armando Picchi sicherlich nicht werden.
 
 
- Die Amateure holten ebenfalls vier Zähler durch den 1:0-Heimerfolg gegen die Wanderers und das anschließende hochklassige 2:2 im Dynamo-Stadion im deutschen Elbflorenz. Punktgleich mit der Bielefelder Arminia Dritter, das kann sich sehen lassen – die Ambitionen, mindestens Zweiter zu werden, sind ungetrübt vorhanden. In Dresden ließ sich die Truppe durch das frühe 0:1 nicht schocken. McCulloch und Giampii drehten die Partie, aber nur wenige Minuten nach dem Führungstor des linken Außenverteidigers leistete dieser sich einen bösen Schnitzer, der Dresden in Ballbesitz brachte. Scharfe Hereingabe von der Grundlinie, gerade noch geblockt von Zientara, wobei das Leder den Außenpfosten streifte. Die anschließende Ecke landete mustergültig auf dem Kopf von Dresdens Innenverteidiger Hampl, der Youngster Sturridge mühelos übersprang und in den Winkel einnickte. Der offene Schlagabtausch setzte sich über weitere 40 Minuten (inkl. Nachspielzeit) fort, ohne dass noch ein weiterer Treffer fiel.
 
 
- Ebenfalls kein Wunschkonzert, aber ein gespanntes Warten mit einem durchaus angenehmen Ergebnis, brachten die Aufwertungen. Heurtebis kann sich ab sofort nicht mehr zwingend als dritter Mann in der Innenverteidigung sehen, sondern dürfte spätestens nachdem er sich von den Aufwertungsstrapazen erholt hat eine vollwertige Alternative zu Miceli und Nacevski darstellen. Dass in der Konsequenz für die beiden Stammspieler bereits Anfragen zwecks Abwerbung eingingen, überrascht nicht. Dass das Management von 1893 diese angesichts der rosigen Finanzlage abscheidend beschied, ebensowenig. Weiterhin spielte sich Lobanovs ins Blickfeld, der auf der Außenbahn weitere Fortschritte erkennen lässt und zeitnah eine echte Alternative zu Arco Mermans darstellen könnte. Positiv zu erwähnen ist zudem, wie gut Iacopo Taglialatela in Neapel von Roberto Moggi und seinem Stab behandelt wurde während der bisherigen Leihperiode. „Über Roberto und seinem Team kann man wirklich keinen Stab brechen,“ zeigte sich auch Aris Selmet sehr erfreut.
 
 
- Angesichts der bereits erwähnten finanziellen Zwischenlage, einem zum Hinrundenende erwarteten Saisonüberschuss von 15 Millionen Socceronen und dem bereits sehr weit ausgebauten Stadion, tätigte 1893 kurz nach den Aufwertungen zwei Transfers für die vorderste Front. Während der Lette Andrejs Dajka eher ein reines Steuersparmodell ist, was sein Vertrag mit Minimumfestgehalt zeigt, soll Basilios Cagara aus Oh-wie-schön-ist-Panama im Amateurkader Bernat Ferronetti, dem nach seiner Leistungsexplosion verbandsseitig der Einsatz im Reserveteam nicht mehr erlaubt wird.
 
 
- Apropos Minimumverträge: Man wundert sich doch immer wieder (wenn man nicht um dieses „Feature“ wüsste), dass manche (aka „alle“) Zahlenbündel ihre Verlängerungsoption ziehen. So gingen am Tag nach den Aufwertungen bei 1893 und RIL insgesamt 15 Schreiben ein, in denen fristgerecht die Verlängerung des laufenden Vertrags um eine weitere Saison eingefordert wurde. In genau keinem Fall war Aris Selmet darüber verärgert; im Gegenteil. Dimitrios Heurtebis beispielsweise „verschenkt“ im Austausch für das gute Klima in Genua gute dreieinviertel Millionen Socceronen für den Rest dieser und den Beginn der kommenden Spielzeit, Arco Mermans sogar noch ein bisschen mehr, und den Satz „Sehr geehrte(r) Aris Selmet, hiermit informiere ich Sie darüber, dass ich von der vertraglich festgelegten Option Gebrauch mache und meinen Vertrag zu gleichen Konditionen um eine Saison verlängere,“ von den Herren Krauss, Hughton, Phiri und Carew zu lesen, hat Schatzmeisterin Fiducia Patriquini definitiv auch alles andere als verärgert. Außerdem zog der Verein selbst die Verlängerungsoption bezüglich der Verträge von Mittelfeldspieler Munyaneza und Angreifer Ferronetti. Somit laufen nur noch die Arbeitspapiere von Zeman und Amezcua aus, die beide auch gehalten werden sollen, so dass mit einer Verlängerung ihrer Verträge vor dem Eintritt der Transfersperre zu rechnen ist. Beide Spieler haben bereits 14 Einsätze auf dem Buckel in der laufenden Runde. „Beide werden am Donnerstag bzw. Sonntag in der Startformation stehen, und dann warten wir mal ab, ob sie sich auf stark leistungs- bzw. einsatzbezogene Ein-Jahres-Verlängerungen einlassen werden, um dann zu Beginn der nächsten Saison neu zu verhandeln.

Autor: Aris Selmet - Monday, 24.08.2020

Seite: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 
Sportfreunde SiegenManagerwechsel
Sportfreunde Siegen
Die Vereinsführung von Sportfreunde Siegen hat heute bekannt gegeben, das man sich auf Grund der zunehmenden Negativereignisse von seinem bisherigen Manager getrennt und Caesar als Nachfolger verpflichten konnte. Für Caesar ist es nach einer kurzen Erholungsphase die Möglichkeit zu zeigen, was er bereits als Manager bei soccergame gelernt hat.

Samstag, 15.01.2022
 
FC MidtjyllandTrainer ist das schwächste Glied!
Trainer Aquilinus Kocsis ist von FC Midtjylland mit sofortiger Wirkung von seinen Aufgaben entbunden worden.

Das teilte der Verein am Freitag mit.

Während als Nachfolger zunächst Sölvi Sandt gehandelt wurde, soll nun zunächst der Trainer der Zweiten, Gavin Brooker, die Geschicke leiten.

Freitag, 14.01.2022
 
FC MidtjyllandManagerwechsel
FC Midtjylland
Der Verein FC Midtjylland hat einen neuen Manager !!!

Mit sofortiger Wirkung wird Fox die Geschicke des Vereins leiten.

Donnerstag, 13.01.2022
 
SC HeerenveenManagerwechsel
SC Heerenveen
Das Managerkarussel der Liga hat sich mal wieder gedreht.

SC Heerenveen hat sich von seinem bisherigen Manager getrennt. Der Klub wird zukünftig von Politano geleitet.

Dienstag, 11.01.2022
 
Fenerbahce IstanbulManagerwechsel
Fenerbahce Istanbul
Soeben wurde bekannt, dass sich Fenerbahce Istanbul von seinem bisherigen Manager getrennt und mit Hamilton(bislang bei Trabzonspor unter Vertrag) einen erfahrenen Nachfolger verpflichtet hat.

Dienstag, 11.01.2022
 
SK Sturm GrazSK Sturm Graz zieht Konsequenzen!
Die Amtszeit von Andri L Offermanns bei SK Sturm Graz ist beendet.
Wie der Klub am Sonntagmorgen bekannt gab, wurde der 48-Jährige mit sofortiger Wirkung beurlaubt.

" Punkte aus den letzten Spielen ist für unsere Ansprüche zu wenig. Die Ergebnisse haben nicht gestimmt, insofern haben wir uns zu diesem Schritt entschlossen", sagte Manager Rea, dessen Verein aktuell auf Tabellenplatz 1 rangiert.

Der entlassene Offermanns wird seine Bezüge allerdings bis zum Saisonende beibehalten.

Sonntag, 09.01.2022
 
RSC AnderlechtVertrag mit Djalminha aufgelöst!
RSC Anderlecht hat die Konsequenzen aus der prekären sportlichen Situation in der 1. Liga gezogen und mit sofortiger Wirkung Trainer Ashkan Djalminha, dessen Vertrag noch bis Saisonende läuft, entlassen.

Da der im Sommer auslaufende Vertrag mit Djalminha, der Vagn Nielsen beerbt hatte, ohnehin nicht verlängert werden sollte, entschied man sich zur direkten Trennung.

Der Coach der zweiten Mannschaft, Andres-Nicolis de Zeeuw, übernimmt vorerst die Aufgabe bis ein Nachfolger gefunden wurde.

Samstag, 08.01.2022
 
RSC AnderlechtManagerwechsel
RSC Anderlecht
Ein Managerwechsel wird von RSC Anderlecht vermeldet. Der Verein hat sich mit PATI(bislang Como Calcio) über eine Zusammenarbeit geeinigt.

Samstag, 08.01.2022
 
CF BelenensesAus für Kevin Curri!
Trainer Kevin Curri ist von CF Belenenses mit sofortiger Wirkung von seinen Aufgaben entbunden worden.

Wie die Klubführung am Freitag mitteilte, soll die Neuausrichtung im sportlichen Bereich "in neue Hände" gelegt werden.

Curris Vertrag läuft bis Sommer, um die Auflösungsmodalitäten wird zurzeit verhandelt.

Freitag, 07.01.2022
 
CF BelenensesManagerwechsel
CF Belenenses
Der Verein CF Belenenses hat einen neuen Manager !!!

Mit sofortiger Wirkung wird Klose, nach seiner Rückkehr zu soccergame, das Training des Vereins leiten.

Freitag, 07.01.2022
 
AJ AuxerreManagerwechsel
AJ Auxerre
Valhalla, Manager von Blackburn Rovers wechselt mit sofortiger Wirkung zu AJ Auxerre und übernimmt die Nachfolge seines gescheiterten Vorgängers, welcher sich mit dem Vorstand in beiderseitigem Einvernehmen auf eine Vertragsauflösung geeinigt hatte.

Freitag, 07.01.2022
 
Legia WarschauAllbäck beurlaubt.
Am Donnerstagnachmittag trennte sich Legia Warschau nach Informationen mit sofortiger Wirkung von seinem Coach Björn Tore Allbäck.

Manager CMRoger teilte diese Entscheidung am Nachmittag Björn Tore Allbäck telefonisch mit, da er sich zur Ausbildung im Ausland befindet.

Donnerstag, 06.01.2022
 
SK Sturm GrazManagerwechsel
SK Sturm Graz
Nun also doch - SK Sturm Graz hat sich von seinem bisherhigen Manager getrennt.

Mit sofortiger Wirkung wird Rea das Manageramt übernehmen.

Donnerstag, 06.01.2022
 
SK Slavia PragManagerwechsel
SK Slavia Prag
Bei SK Slavia Prag freut man sich einen neuen Manager vorstellen zu können. Mit sofortiger Wirkung wird Basadoni, welcher noch bis vor kurzem bei Fenerbahce Istanbul unter Vertrag gestanden hat, das Training übernehmen.

Mittwoch, 05.01.2022
 
ZSKA MoskauZSKA Moskau entlässt Trainer!
Nach nur 0 Spielen im Amt kam für Trainer Keith Peacock bei ZSKA Moskau das vorzeitige Aus.

Erst am Dienstagmorgen hatte der 44-Jährige am Rande der Partie bei den angekündigt, sein Amt am Saisonende zur Verfügung stellen zu wollen.

Conny selbst will zunächst die sportlichen Geschicke des derzeitigen Tabellen-9. der Premier Liga leiten.

Dienstag, 04.01.2022
 
ZSKA MoskauManagerwechsel
ZSKA Moskau
Soeben wurde bekannt, dass sich ZSKA Moskau von seinem bisherigen Manager getrennt und mit Conny(bislang bei Bröndby IF unter Vertrag) einen erfahrenen Nachfolger verpflichtet hat.

Montag, 03.01.2022
 
SC BastiaSC Bastia entlässt Djabrail Tukar!
Erstligist SC Bastia hat auf die sportliche Talfahrt reagiert und Trainer Djabrail Tukar von seinen Aufgaben entbunden.

Das teilte der Verein am Montag mit.

Ein neuer Trainer wurde noch nicht vorgestellt.

Montag, 03.01.2022
 
AC FlorenzManagerwechsel
AC Florenz
Lange Zeit wurde spekuliert, doch nun ist es offiziell.

Mit sofortiger Wirkung wird ZettelEwald neuer Manager bei AC Florenz.

Montag, 03.01.2022
 
Bröndby IFKarel Geerken muss gehen.
Das Personalkarussell dreht sich weiter kräftig bei Erstligist Bröndby IF. Bröndby IF hat den Trainer am Montagmorgen entlassen, nachdem sich ein Großteil der Spieler aufgrund atmosphärischer Störungen gegen den 56-jährigen Coach ausgesprochen hatte.

Das teilte der Verein am Montag mit.

Am Morgen leitete bereits Sverre Baardsen das Training, der vorübergehend als Teamchef die Leitung übernimmt.

Montag, 03.01.2022
 
Rubin KazanManagerwechsel
Rubin Kazan
Die Liga hat ein neues altes Gesicht. Lucinda

Lucinda, der bereits bei soccergame als Manager aktiv war, wurde heute als Manager von Rubin Kazan vorgestellt.

Sonntag, 02.01.2022
 
 

Impressum |
© Soccergame.de 2003 - 2018