Startseite Forum Termine Mitspielen Spielregeln Team FAQ Links
 

Superligaen Pokal Meister-Cup Pokalsieger-Cup Inter-Cup
News Spiele/Tabelle Vereine Wechselbörse Torjäger Scorer Sünder Top-Spieler Manager Trainer History
 Vereinsnews
 

Aalborg BK Dies und das aus Aalborg

Aalborg BK - Die Hauptrunde ist fast beendet. Aalborg muss doch um die Teilnahme an der Meisterrunde zittern. rauti war nach dem letzten 2 Spielen mehr als bedient:
Wir waren nicht in der Lage unser Spiel zu machen. Wir waren einfach zu arrogant. Viele dachten schon wir schaffen es ohne Anstrengung in die Hauptrunde. Wir wurden eines besseren belehrt. KANE hat mich völlig überrascht mit seiner offensiven Ausrichtung. Nun wird es noch einmal eng. Wir haben zwar zwei Punkte Vorsprung auf den FC Kopenhagen, aber auch Sluggers will sicher noch in die Meisterrunde. Wir müssen unsere gesamte Kraft bündeln. Diese zwei Spiele sind die wichtigsten Spiele in dieser Saison.
Die Planungen für die neue Saison scheinen abgeschlossen:
Wir werden kein Geld für neue Spieler ausgeben. Der Kader bleibt bis auf 2-3 Abgänge unverändert. Aus der Jugend stoßen ein Abwehrspieler und ein defensiver Mittelfeldspieler zum Team. Ob am Anfang der Saison oder im Verlaufe wird sich dann kurzfristig ergeben. Vielleicht holen wir auch noch den einen oder anderen ablösefreien Spieler. Das können wir aber ganz in Ruhe angehen. Finanziell stehen wir sehr gut da. Das Stadion wird noch verändert. Mehr werden wir in dieser Saison nicht mehr tun.
Die Frage nach dem Nichterreichen des europäischen Wettbewerbs wurde von rauti auch beantwortet:
Wir haben vor der Saison damit gerechnet. Von daher trifft es uns nicht überraschend. Allerdings ist die Saison ja noch nicht vorbei. Wir wollen jetzt erst einmal in die Meisterrunde. Dann kann immer noch viel passieren.
Das morgige dänische Pokalfinale wird rauti wieder nur von der Tribüne aus verfolgen können. Sein großer Traum bleibt weiter nur ein Traum.
Jeder will Pokalsieger sein. Wir waren in der Saison nicht in der Lage das Finale zu erreichen. Wir werden es weiter versuchen. Ich wünsche mir für morgen ein schönes Finale. Mal sehen wer auf Randers folgt.
Apropos Randers. Auch zu Basadoni wollte rauti noch etwas loswerden.
Ich hoffe er bleibt in Dänemark. Dänemark braucht Manager wie Basadoni. Er hat Randers sehr weit entwickelt. Es wäre schade wenn er nun nach Mailand gehen würde. Ich hoffe er bleibt uns noch lang erhalten.
Für Spannung ist also am nächsten Spieltag gesorgt. Schauen wir mal ob rauti nach den Spielen 21 und 22 endlich mal wieder lacht.


Autor: rauti - Montag, 11.07.2011

Randers FC Angebot aus Mailand!

Randers FC - Manager Basadoni hat schon des Öfteren geäußert, irgendwann den AC Mailand trainieren zu wollen. Aus zuverlässigen Quellen wurde jetzt bekannt: Es gibt ein Angebot, der hiesige Manager ist freiwillig gegangen, und überall in Randers fürchtet man nun, dass Basadoni das dänische Team verlässt. Wir haben ihn danach gefragt:
"Herr Basadoni, aus zuverlässigen Quellen wissen wir, dass Sie ein Angebot aus Mailand haben. Verlassen sie jetzt den Klub?"
"Das ist eine wirklich schwierige Situation für mich. Der AC Mailand ist, seit dem ich ein Kind bin, meine absolute Lieblingsmannschaft, es wäre ein Traum, diesen wieder an die Spitze der Serie A zu bringen, dort wo sie auch hingehören. Aber...ich habe einfach zuviel Herzblut in diese Mannschaft hier investiert, eine starke Mannschaft gebaut. Es würde mir sehr, sehr schwer fallen, die Randers zu verlassen."
"Wie geht es jetzt weiter?"
"Ich werde mir heute nochmal meine Gedanken machen, und dann entscheiden. Aber es sieht momentan so aus, dass ich in Dänemark bleibe, und einen späteren Zeitpunkt abwarte, um zurück in mein Heimatland zu gehen."
Das Randers Magazine bedankt sich für das kurze Interview.

Autor: Basadoni - Saturday, 09.07.2011

Aalborg BK rauti on tour

Aalborg BK - Am Rande des Pokalspiel FC Kopenhagen gegen Silkeborg IF erwischte unser Reporter den Manager von Aalborg BK rauti auf der Tribüne. rauti stand sofort zu einem Spontaninterview bereit.
Reporter:
Hallo rauti. Was treibt Sie hier nach Kopenhagen? Aus dem Pokal haben sie sich ja schon in der letzten Runde verabschiedet.
rauti:
Der Pokal und Aalborg ist eine schlechte Paarung. Bisher waren wir bis auf unsere Amateure nicht sehr erfolgreich. Heute bin ich hier um mir ein paar Spieler anzusehen. Die Planungen für die neue Saison laufen schon.
Reporter:
International sind Sie erneut gescheitert. Warum sind Sie nicht wettbewerbsfähig?
rauti:
Andere Länder haben natürlich mehr Erfahrung und auch stärkere Kader. Wir in Dänemark brauchen einfach noch ein paar Jahre um den Sprung in die KO Runde zu schaffen. Aber immer mehr dänische Vereine arbeiten erfolgreich. Ich denke es wird nicht mehr lang dauern bis Europa vor Dänemark erzittert.
Reporter:
In der Liga liegen sie auf Platz sechs. Die Meisterschaft und der internationale Wettbewerb liegen weit weg. Wie sehen Sie ihre Aussichten in dieser Saison?
rauti:
Uns war vor der Saison klar dass wir uns nicht nach oben orientieren können. Wir haben einen großen Schnitt hinter uns. Dafür sind wir für die Zukunft gewappnet und auf allen Positionen sehr gut besetzt. Wir hoffen die Meisterrunde zu erreichen. Dann haben wir unser Minimalziel erreicht. Alles andere wird sich dann zeigen.
Reporter:
Wer holt den Meistertitel? Wer wird Pokalsieger?
rauti:
Was die Meisterschaft angeht ist es natürlich zu früh um sich zu 100% festzulegen. Von den Reserven her tippe ich aber auf Randers. Das Pokalfinale wird sehr spannend, da zwei gleichstarke Vereine aufeinander treffen. Am Ende wird aber Kopenhagen das Rennen machen. Dann sind wir wenigstens gegen den Pokalsieger ausgeschieden.
Reporter:
Vielen Dank rauti und alles Gute für Ihr Team und Sie!
rauti:
Sehr gern und danke

Autor: rauti - Wednesday, 29.06.2011

Randers FC Planungen für nächste Saison schon auf Hochtouren

Randers FC - Der Fussballverein aus Randers ist ein zukunftsorientert denkender Verein, und so laufen schon seit einigen Wochen die Planspiele für nächste Saison. Der größte Einschnitt betrifft den Amateurkader.
Nächstes Jahr wird es nämlich keinen geben, und die Gründe dafür liegen auf der Hand:
Mangelnder Nachwuchs! Zwar werden nächstes Jahr 3-4 hochtalentierte Spieler in den Profifussball eingreifen, doch dadurch das die alteingesessenen Inländer einfach nicht mehr die Qualität haben, sowie auch Einige Ende des Jahres ihre Spielerlaufbahn beenden, musste sich der Verein zu diesem Schritt entschließen.
"Zur Not werden einige Verträge aufgelöst werden", wird Basadoni im Randers Magazine zitiert. "Wenn wir dies nicht tuen würden, hätten wir einen Kader um die 40 Spieler, dass ist zu teuer für einen Profiverein in Dänemark. Aber unserem Langzeitplan zufolge wird das Jahr darauf wieder eine Amateurmannschaft integriert werden. "In unserer B-Jugend stehen eine Reihe von dänischen Talenten parat, ihr Können zu demonstrieren. Dann würden wir auch aller Vorraussicht nach ohne Probleme die Inländerregelung einhalten können."
Ganz klammheimlich wurde desweiteren das Stadion ausgebaut. Das größte Stadion Dänemarks steht nun bei den Randers. "Das war für uns ein wichtiger Schritt, es wurden Ende letzten Jahres satte 10 Millionen dafür verbraucht. Langfristig wollen wir uns ganz oben etablieren, um irgendwann in der Zukunft auch mal im europäischen Geschäft um Titel mitspielen zu können."


Autor: Basadoni - Friday, 24.06.2011

FC Midtjylland Interview mit KANE

rauti: Die Saison ist zwar erst zehn Spieltage alt, trotzdem befinden sie sich mit ihrem Team wieder im Abstiegskampf. Hat ihr Team die Fähigkeit die Klasse zu halten?

KANE: Diese Gurken! Ich bin langsam mit meinem Latein am Ende. Anscheinend kann ich predigen was ich will, am Ende machen die auf dem Spielfeld was sie wollen.
Aber ich stelle mich nicht mehr schützend vor die Mannschaft. Was bilden die sich denn ein? Ich kann nachts nicht mehr schlafen und zermarter mir den Kopf und die kommen kurz vor dem Spiel aus der Disco und können auf dem Platz nicht einmal geradeaus laufen.

rauti: Sie sind in ihrer 2. Saison. Wie empfinden sie die Entwicklung ihrer Mannschaft im Vergleich mit den anderen Mannschaften der dänischen Eliteliga?

KANE: Ich bin schon viel rum gekommen und habe in vielen Ländern trainiert. Aber noch keine Mannschaft hat sich so wenig entwickelt, wie meine jetzige. Zur Liga fällt mir momentan nicht viel ein. Aber ich denke sie ist ausgeglichen. Kopenhagen war letzes Jahr oben mit dabei und dümpelt jetzt unten rum.

rauti: Wie sehen ihre nächsten Schritte im Hinblick auf die laufende Saison aus? Im Pokal sind sie ausgeschieden. Was ist vom FC Midtjylland noch zu erwarten?

KANE: Ich glaube nicht mehr viel. Ich werde mich auch langsam nach einem neuen Verein umsehen. Wissen Sie wann ich das letze Mal mit dem Präsidenten geredet habe? Bei meinem Amtsantritt. Seitdem ist er nie im Stadion gewesen und hat sich auch nie in der Geschäftsstelle blicken lassen, dieser Saftsack!


rauti: Vielen Dank KANE.

Autor: KANE - Sunday, 05.06.2011

FC Kopenhagen Interview mit Sluggers28

rauti: Abstiegskampf pur heißt es diese Saison beim FC Kopenhagen. Warum kommt ihr Team nicht in Schwung?

Sluggers28: Spürst du den Samen in dir?

rauti: Nach zehn Spieltagen hat ihr Team erst einen Sieg eingefahren. Fehlt ihren Spieler die Cleverness eine Führung über die Zeit zu retten?

Sluggers28: Kennst du Wayne?

rauti: Wer steigt ab? Wer wird Meister? Wer gewinnt den dänischen Pokal?

Sluggers28: Ich nicht! Natürlich Aalborg BK! Gute Frage, ich Frage mal meine Kristalkugel!

rauti: Vielen Dank Sluggers28.

Autor: Sluggers28 - Friday, 03.06.2011

FC Nordsjaelland Interview mit Herr Schmidt

rauti: Letzte Saison im Abstiegskampf, diese Saison ganz oben. Was dürfen wir von Ihrem Team erwarten?

Herr Schmidt: Unser primäres Ziel ist erst einmal nicht in die Abstiegsrunde zu kommen. Das Team hat sich stark verbessert in Vergleich zu letzter Saison. Wir hatten das Glück ein zwei wichtige Transfers zu tätigen. Natürlich wurde auch an die Nachhaltigkeit für kommende Saisons gedacht.

rauti: Sie haben ziemlich viele starke Spieler verpflichtet. Sind Sie nun zum Erfolg verdammt? Was passiert wenn Sie keinen Titel holen? Wäre das finanziell tragbar?

Herr Schmidt: Unsere finanzielle Situation ist äußerst solide auch ohne den Titel. Das operative Ziel war es auf schlüssel Positionen auch Verletzungen kompensieren zu können. Ich kann ihnen sogar verraten das wir diese Saison mehr Buypower besitzen als in der Vorsaison wo wir um den Abstieg spielen mussten mit einer deutlich schlechteren Mannschaft. An dieser Stelle möchte ich mich auch bei meinen Angestellten bedanken die auf eine Gehaltserhöhung dieses mal verzichtet haben um den Verein zu unterstützen.

rauti: Wen sehen Sie als ärgsten Widersacher an und warum?

Herr Schmidt: Es gibt keine ärgsten Widersacher in der dänischen Liga kann vieles passieren und alle Vereine besitzen Qualitäten. Wir konzentrieren uns lieber auf unsere Spiele. Letzte Saison waren viele Unruhen im Team zu spüren und es wurde sich viel vorgenommen. Wir haben ja gesehen wohin dies geführt hat. Diesen Fehler machen wir nicht noch einmal.

rauti: Vielen Dank Herr Schmidt.

Autor: Herr Schmidt - Tuesday, 17.05.2011

Randers FC Interview mit Basadoni

rauti: Ihr Team gehört zu den besseren Mannschaften in Dänemark. Werden wir die Randers am Ende ganz oben sehen?

Basadoni: Das ist eine gute Frage. Wir werden alles tun, um am Ende oben zu stehen, aber es gibt auch andere starke Teams in Dänemark. Es wird ein harter Kampf, wir sind aber bereit, ihn an zu nehmen.

rauti: Als Titelverteidiger sind Sie in der ersten Runde des Pokals gescheitert. Wie sehr schmerzt diese Niederlage? Gibt es Konsequenzen nach dem aus?

Basadoni: Es schmerzt nicht so sehr wie man vielleicht glauben mag. Dieses Jahr haben wir ganz klar die Devise ausgegeben, den Meisterschaftskampf offener zu gestalten als beispielsweise im letzten Jahr, wo wir uns stark auf den Pokal konzentriert haben. Auch müssen wir schauen, ob wir unsere Ressourcen auch international einsetzen wollen, aber das wird sich ja bald zeigen.

rauti: Welche drei Mannschaften sind Ihre ärgsten Widersache im Titelkampf?

Basadoni: Es sind wohl nicht die selben wie im letzten Jahr. Nordsjaelland, Bröndby und Horsens werden heuer die ärgsten Widersacher sein. Aber ich vergesse nicht die hartnäckigen Mannschaften aus Aalborg oder Kopenhagen, die sind immer in der Lage oben ein Wörtchen mit zu reden, auch wenn das vielleicht im Moment nicht so ausschauen mag. Abgesehen davon nehmen wir aber jedes Team ernst.

rauti: Vielen Dank Basadoni.

Autor: Basadoni - Monday, 16.05.2011

Randers FC Saisonabschluss bei den Randers

Randers FC - Mit gemischten Gefühlen geht die Saison bei den Randers zu Ende. Einerseits konnte man zum ersten Mal unter Manager Basadoni einen Titel erringen (Pokal), andererseits musste man in Europa eine Schlappe nach der anderen hinnehmen, sowie abgeschlagen Bröndby zum Titel gratulieren.
 
Frage:"Der große Traum "dänischer Meister" wieder verpasst, was sagt der Manager dazu?"
 
Basadoni:"Wir sind natürlich not amused darüber, schon vorzeitig im Meisterrennen ausgeschieden zu sein, aber wir schauen nach vorne. Wir konnten heuer unseren ersten Titel einheimsen, das wird uns Auftrieb für die neue Saison geben.
Desweiteren waren unsere Gegner dieses Jahr einfach zu stark, da möchte ich nochmal auf diesem Wege den Managern von Bröndby und Aalborg für Ihre tolle Saison gratulieren."
 
Frage:"Wird die Mannschaft bestehen bleiben, oder wird es neue Gesichter geben?"
 
Basadoni:"Natürlich wird der Eine oder Andere den Verein verlassen. Momentan ist nur der Abgang von Rauffmann sicher.
(http://www.soccergame.de/Daten/SpielerportraitAnzeigen.php?ID=13983).
Aber wir haben auch schon 4 Neuzugänge zu vermelden, die behutsam in Profi- und Amateurkader eingefügt werden.
 
(http://www.soccergame.de/Daten/SpielerportraitAnzeigen.php?ID=14127)
(http://www.soccergame.de/Daten/SpielerportraitAnzeigen.php?ID=21724)
(http://www.soccergame.de/Daten/SpielerportraitAnzeigen.php?ID=13757)
(http://www.soccergame.de/Daten/SpielerportraitAnzeigen.php?ID=21315)
 
Frage:"Apropos Rauffmann: Sie wurden für diesen Verkauf harsch kritisiert, warum haben Sie ihn nicht behalten?"
 
Basadoni:"Wir konnten einfach nicht widerstehen. Wir danken Adelher für 4 großartige Saisons, aber 2 so wunderbare Talente im Tausch zu erhalten, war für uns zu verlockend. Wie schon erwähnt, wir schauen immer in die Zukunft."
 
Frage:"Zu guter Letzt: Werden Sie den Verein verlassen, wenn der AC Mailand anklopfen sollte?"
 
Basadoni:"Man muss dan auf die Umstände schauen. Aber dem AC Mailand Nein zu sagen würde mir schwerfallen."


Autor: Basadoni - Thursday, 07.04.2011

Aalborg BK Saisonabschluss in Aalborg

Aalborg BK - Eine gute Saison neigt sich dem Ende entgegen. Zwar konnte der Meistertitel nicht verteidigt werden, aber Aalborg ist auch mit der Vizemeisterschaft zufrieden.
rauti: „Natürlich wären wir gern erneut Meister geworden. Aber im Hinblick auf die starke Konkurrenz sind wir schon stolz die Meisterschaft fast bis zum Ende offen gehalten zu haben. Was die Punkte angeht ist diese Saison eh unsere Beste gewesen. Nun heißt es nach vorn zu schauen. Es wird einen großen Schnitt im Kader geben. Wahrscheinlich werden wir in der nächsten Saison nicht um den Titel mitspielen. Wir werden eine Umbruchsaison erleben. Um einen Abstiegskampf mache ich mir keine Sorgen. Genug Potential haben. Mehrere Spieler aus dem  Amateurkader stoßen zur A-Elf dazu. Wir werden versuchen erneut die Meisterrunde zu erreichen. Alles andere ist egal. International mussten wir in dieser Saison eine Menge Prügel einstecken. Ich verspreche nicht dass wir Europa in der neuen Saison beherrschen werden. Allerdings werden wir anders auftreten. Darauf gebe ich mein Wort. Auch den Traum vom dänischen Pokal habe ich noch nicht aufgegeben. Hier werden wir wieder alles versuchen um den Titel endlich nach Aalborg zu holen.
Auch in der nächsten Saison wird unser Trainer den gleichen Namen haben. In Pension geht nun unser Mannschaftsarzt. Ihm danke ich für vier Saison gute Zusammenarbeit. Genieß deinen Ruhestand.
Ich gratuliere Bröndby und Randers zu ihren Titeln.
Freuen wir uns gemeinsam auf eine schöne neue Saison.“ 

Autor: rauti - Thursday, 07.04.2011

Seite: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 
FC Carl Zeiss JenaFC Carl Zeiss Jena feuert Eloy!
Bundesliga-Klub FC Carl Zeiss Jena hat sich mit sofortiger Wirkung von Trainer Marlon Eloy getrennt.

Dies gab der Klub nach einem Krisengespr&suml;ch von Eloy mit dem Manager und Aufsichtsratsmitglied wetdog auf der Geschäftsstelle bekannt.

Als Nachfolger werden Ralf Froh und Aldiger Kitzinger gehandelt.

Samstag, 24.09.2022
 
UD LevanteManagerwechsel
UD Levante
Ein Managerwechsel wird von UD Levante vermeldet. Der Verein hat sich mit Hitzfeld Bernd(bislang Dukla Prag) über eine Zusammenarbeit geeinigt.

Freitag, 16.09.2022
 
Helsingborgs IFZwangspause für Bareino bei Helsingborgs IF
Trainer Moreira Bareino ist nicht mehr länger Trainer bei Helsingborgs IF.

Erst am Freitagabend hatte der 46-Jährige am Rande der Partie bei den Qviding FIF angekündigt, sein Amt am Saisonende zur Verfügung stellen zu wollen.

Freitag, 09.09.2022
 
Legia WarschauWendlandt bei Legia Warschau entmachtet.
Legia Warschau hat die Konsequenzen aus der prekären sportlichen Situation in der 1. Liga gezogen und mit sofortiger Wirkung Trainer Benny Wendlandt, dessen Vertrag noch bis Saisonende läuft, beurlaubt.

Die Entscheidung sei "aufgrund der jüngsten Ereignisse getroffen" worden, erklärte Manager CMRoger.

Freitag, 26.08.2022
 
CD TeneriffaZwangspause für Tito bei CD Teneriffa
Nach Niederlagen in den vergangenen Spielen in der Primera Division zogen die Verantwortlichen des derzeitigen Tabellen-1ten die Konsequenz und trennten sich von Mauro Tito.

Wie die Klubführung am Freitag mitteilte, soll die Neuausrichtung im sportlichen Bereich "in neue Hände" gelegt werden.

Titos Vertrag läuft bis Sommer, um die Auflösungsmodalitäten wird zurzeit verhandelt.

Freitag, 26.08.2022
 
Tottenham HotspurBernie Hausmann bei Tottenham Hotspur beurlaubt!
Die Amtszeit von Bernie Hausmann bei Tottenham Hotspur ist beendet.
Wie der Klub am Montagnachmittag bekannt gab, wurde der 64-Jährige mit sofortiger Wirkung beurlaubt.

Spurs Manager Nick McMoney war zu keiner Stellungnahme bereit.

Montag, 22.08.2022
 
Helsingborgs IFManagerwechsel
Helsingborgs IF
Vasektomie, Manager von Gefle IF wechselt mit sofortiger Wirkung zu Helsingborgs IF und übernimmt die Nachfolge seines gescheiterten Vorgängers, welcher sich mit dem Vorstand in beiderseitigem Einvernehmen auf eine Vertragsauflösung geeinigt hatte.

Freitag, 19.08.2022
 
Lechia DanzigBayock bei Lechia Danzig entmachtet.
Nach Niederlagen in den vergangenen Spielen in der Ekstraklasa zogen die Verantwortlichen des derzeitigen Tabellen-17ten die Konsequenz und trennten sich von Richard P. Bayock.

Das gab der Ekstraklasa-Verein am Mittwoch auf einer Pressekonferenz bekannt.

Bayocks Nachfolger wird der bisherige Amateurcoach Sören Hansson.

Mittwoch, 17.08.2022
 
Strömsgodset IFTrennung von Casey besiegelt!
"Das ist eine schwierige Phase für uns, aus der wir nur gemeinsam herauskommen", meinte Strömsgodset IF Angreifer - aber nicht mehr mit Trainer Nicholas Casey. Der wurde einen Tag nach der 0:1-Pleite am Sonntag gegen Brann Bergen mit sofortiger Wirkung beurlaubt

Die Entscheidung wurde im Laufe des Tages vom Aufsichtsrat getroffen und Casey in einem persönlichen Gespräch mitgeteilt.

Sonntag, 14.08.2022
 
TokatsporTrennung von Howey besiegelt!
Darel Howey ist nicht länger Trainer des Süper Lig-Klubs Tokatspor.

Die Entscheidung wurde im Laufe des Tages vom Aufsichtsrat getroffen und Howey in einem persönlichen Gespräch mitgeteilt.

Donnerstag, 04.08.2022
 
OSC LilleManagerwechsel
OSC Lille
Einmal mehr hat es einen Managerwechsel gegeben. Fabio wird ab sofort das Manageramt von OSC Lille übernehmen.

Samstag, 30.07.2022
 
Girondins BordeauxManagerwechsel
Girondins Bordeaux
Wieder einmal gibt es einen Managerwechsel zu vermelden. Mit sofortiger Wirkung wird LarryLiter das Training bei Girondins Bordeaux leiten

Mittwoch, 20.07.2022
 
TokatsporManagerwechsel
Tokatspor
Soeben wurde bekannt, dass sich Tokatspor von seinem bisherigen Manager getrennt und mit Klose(bislang bei CF Belenenses unter Vertrag) einen erfahrenen Nachfolger verpflichtet hat.

Mittwoch, 13.07.2022
 
Dynamo MoskauManagerwechsel
Dynamo Moskau
Nun also doch - Dynamo Moskau hat sich von seinem bisherhigen Manager getrennt.

Mit sofortiger Wirkung wird Larsson99 das Manageramt übernehmen.

Freitag, 01.07.2022
 
Brechin City FCZwangspause für Farfan bei Brechin City FC
Der Verein trennte sich nach nur einem Jahr gemeinsamer Arbeit von seinem Headcoach Murat Farfan.

"Es war eine menschlich schwere Entscheidung", ließ Manager Kehle wissen.

Der entlassene Farfan wird seine Bezüge allerdings bis zum Saisonende beibehalten.

Freitag, 01.07.2022
 
SC HeerenveenManagerwechsel
SC Heerenveen
Der Verein SC Heerenveen hat einen neuen Manager !!!

Mit sofortiger Wirkung wird SGDDaniel, nach seiner Rückkehr zu soccergame, das Training des Vereins leiten.

Dienstag, 21.06.2022
 
SV PaschingManagerwechsel
SV Pasching
Nun also doch - SV Pasching hat sich von seinem bisherhigen Manager getrennt.

Mit sofortiger Wirkung wird Sandro das Manageramt übernehmen.

Samstag, 18.06.2022
 
Germinal Beerschot AntwerpenManagerwechsel
Germinal Beerschot Antwerpen
Ein Managerwechsel wird von Germinal Beerschot Antwerpen vermeldet. Der Verein hat sich mit Domedeik(bislang SV Darmstadt) über eine Zusammenarbeit geeinigt.

Donnerstag, 16.06.2022
 
Brechin City FCManagerwechsel
Brechin City FC
Die Mannschaft von Brechin City FC wird zukünftig von einem neuen Übungsleiter trainiert. Dies wurde auf der heutigen Pressekonferenz des Klubs bekannt. Demnach sei man sich mit Kehle bereits einig.

Montag, 13.06.2022
 
FC GueugnonBulajic bei FC Gueugnon entmachtet.
Nach nur 2 Spielen im Amt kam für Trainer Achref Bulajic bei FC Gueugnon das vorzeitige Aus.

Bulajic selbst gab das Aus nach einem zweistündigen Gespräch mit Manager Borussiadortmundseid1909 bekannt.Vorübergehend wird Torwarttrainer Gunnar Thor Osigus die Verantwortung übernehmen, nach einer langfristigen Lösung hält man noch Ausschau.

Samstag, 11.06.2022
 
 

Impressum |
© Soccergame.de 2003 - 2018