Startseite Forum Termine Mitspielen Spielregeln Team FAQ Links
 

Eredivisie Pokal Meister-Cup Pokalsieger-Cup Inter-Cup
News Spiele/Tabelle Vereine Wechselbörse Torjäger Scorer Sünder Top-Spieler Manager Trainer History
 Vereinsnews
 

BVO Emmen Operation Titelverteidigung startet

BVO Emmen - Der BVO Emmen musste in der Rückrunde kurzzeitig um den Titel zittern. Nachdem man in der gesamten Hinserie gerade einmal zweimal den Platz nicht als Sieger verlassen hatte, dabei aber gegen De Graafshap und den PSV Eindhoven immerhin jeweils ein Unentschieden erreichte, hatten sich die Gegner in der Rückserie besser auf die Emmener eingestellt.
 
Vielleicht war ein Grund für die schwächeren Resultate aber auch, dass Coach Vandeweyer auf Anweisung des Managements nicht immer die bestmögliche Aufstellung auf das Feld schickte, um auch außersportliche und außersaisonale Interessen zu wahren. Einerseits ging es um das Einsparen von Gehalt, da einige Spieler noch Antritts- oder Erfolgsprämien vertraglich garantiert haben, andererseits darum, dem gesamten Kader eine ordentliche Aufwertungsbasis zu verschaffen. Letzteres ist grandios gelungen - mi Ausnahme eines ohnehin ausgemusterten Spielers (Mikic) und eines Spielers, der schwächer nicht mehr werden kann (Spasskov) droht niemandem die sportliche Verschlechterung. Im Gegenteil kann Emmen sowohl im (aufwertungstechnisch neu zusammengewürfelten) Profi- wie im Amateur-Kader mit zahlreichen Verbesserungen rechnen. Es grünt so grün im Pfeilewald...
 
Zudem wurden die Juniorenspieler vorzeitig gezogen, um auch diesen bereits die Aufwertungschance zuteil werden zu lassen. Insbesondere für die jungen Holländer Schöngen und Cruyff erhofft sich Manager Selmet, dass sie auch ohne jeden Einsatz bei den Erwachsenen gleich dazulernen werden.
 
Zuletzt wurde mit Rooba ein Superstar der niederländischen Ehrendivision aus Rotterdam losgeeist. Im Gegenzug für den Abwehrchef wechseln Grunenberg und Harris nach Excelsior, bei denen das Management das sportliche Potential ausgereizt sah. Da Grunenberg sich ohnehin hinter Rooba in die zweite Reihe hätte stellen müssen und Harris von Aghahowa mittlerweile aus der ersten Elf verdrängt zu werden drohte, zwei Abgänge, die Selmet verschmerzen kann.
 
Finanziell dürfte Emmen die Saison mit einem Plus abschließen, was sich allerdings auf dem Konto nur bedingt wiederspiegelt. Momentan befindet sich das Konto mit 2,5 Mio. in den Miesen. da aber auch die Amateure den Titel gewinnen konnten in der 5.Liga und so ihren zweiten Aufstieg in Folge feiern, werden noch über 2 Mio. Euro Prämien der Sponsoren in die Kasse gespült werden. Zudem stehen auch zur neuen Saison wieder zahlreiche Kandidaten für eine Leihe zur Verfügung, was Emmen nach Rechnung des Managements gut 6 Mio. weiteren Spielraum sicher zur Verfügung stellen wird. Und die Sponsoren, deren Verträge sämtlich auslaufen, sollten sich ob des sportlichen Erfolgs in 2011/1 auch nicht lumpen lassen...  



Autor: Aris Selmet - Mittwoch, 30.03.2011

BVO Emmen Keine Glückwünsche

BVO Emmen - ... aber das ist verständlich. Es war ja auch kein Glück, dass der BVO dieses Jahr Meister in Holland geworden ist. Vielmehr war es kühle Berechnung. Im Stile eines neisp verzichtete Emmens Coach Vanderveyen, nachdem klar war, dass man im Intercup auf einen sehr starken Gegner treffen würde, und nachdem man im Pokal durch den mehrfach angesprochenen Beschiss-Käfer ausgeschieden war, auf internationale Meriten, um Meister zu werden. Erfolgreich, trotz einiger kleinerer Rückschläge in letzter Zeit: "Ungeschlagen Champion können wir immer noch werden, diese Saison reicht es, dass wir endlich einmal einen Titel geholt haben. Und bis Mainz mal Meister wird, holen wir noch dreimal die Ehredivisie-Meisterschaft, den Frau-Antje-Pokal und vermutlich sogar einen internationalen Titel. Was für eine Heracles-Aufgabe! Augias, versteck Dich!

Autor: Aris Selmet - Friday, 04.03.2011

BVO Emmen Niederlage für Emmen

BVO Emmen - Leichte Konditionsschwächen machte Coach Selmet zuletzt bei seinen Emmenern aus. "Wären wir Emmenthaler, würde das nicht passieren. Aber dann würden wir ja auch in einer zweitklassigen Liga wie der Schweiz spielen," kommentierte der Coach trocken in Anspielung auf Frau Antje. Die coacht noch immer im Hintergrund Heracles Almelo, indem sie an den Strippen von Marionette Joshi zieht. Trotz des hochverdienten Punktverlusts gegen Almelo, die allein in der 94. Minute sechundzwanzigmal am linken Pfosten scheiterten, bevor irgendein Erstzspieler das Ei doch noch versenken konnte, und der Niederlage bei Sparta Rotterdam, die sich erheblich weniger (maximal zwei Drittel) anstrengten, um eine erheblich größere (genau die dreifache) Punktausbeute wie Almelo zu holen, liegt Emmen weiterhin acht Zähler vor der Konkurrenz. Angesichts des Restprogramms kein Vorsprung, der zu acht Niederlagen in den letzten Partien einlädt, aber warum sollte Emmen nicht hin und wieder einmal einen Zähler holen?

Autor: Aris Selmet - Friday, 11.02.2011

BVO Emmen Glückwunsch und Beileid

BVO Emmen - ... liegen so nah beieinander. Wer fehlt? Das Weichei? Der hat doch nichts. Oder ist er gesperrt? Wo ist der Bus? Wen interessiert's? Gibt es Heracles Fans neben Joshi und neisp's 9jähiger Tochter? Wohl kaum...

Autor: Aris Selmet - Wednesday, 09.02.2011

BVO Emmen 11 Punkte sind 11 Punkte - Wer ist DT?

BVO Emmen - DT könnte für De Telegraaf stehen, alternativ aber auch für Devote Transe, Dicker Tropfen, Dummer Trottel, Denkwürdiger Titelgewinn oder andere Doppel-Tiraden Wörter. Vermutlich bedeutet es aber wirklich nur De Telegraaf. Was die Angst des Torwarts vorm Elfmeter oder des Joshi vor dem Fast-Absteiger Ajax angeht, enthalten wir uns jedes Kommentars. Da das Spiel in Almelo stattfindet, wird im Zweifel Almelo den elften Elfer schießen dürfen, ohne dass der Riesenaußenseiter sich noch einmal wehren darf. Altbekannt - mindestens einmal erprobt! Aber dazu wird es nicht kommen, denn Almelo wird wenigstens einen Titel holen wollen - und da bleibt ja nur der Pokal, denn in der Liga wird der Abstand einfach nicht kleiner. Wenn Emmen auch nur den Hälfte des bisherigen Punkteschnitts holt in den verbleibenden zehn Partien, müsste Almelo noch 26 Punkte holen, um an Emmen vorbeizuziehen. Das dürfte aber spätestens nach dem Punktverlust am kommenden Donnerstag Utopie sein, denn in der Liga gibt es kein Elfmeterschießen, zudem hat Emmen, das bereits in Almelo das Hinspiel souverän gewann, Heimvorteil. Des Verfolgers Veendam entledigte sich das Team von Aris Selmet schon einmal elegant. Weiterhin bleibt Emmen ungeschlagen, selbst die realen Granaten FC Barcelona und Borussia Dortmund können von einem solchen Vorsprung nur träumen. Almelos Abstand auf den Abstiegsplatz ist mit 41 Punkten nur minimal größer als der Rückstand auf den Spitzenreiter. Von daher glaubt Selmet auch den großen Worten Joshis gegenüber dem (oder doch der?) DT nicht: "Wenn Joshi in Europa weit kommen will, braucht er alle seine acht Auswärtstore dort. Die Auslosung wird zeigen, ob er seiner Ankündigung, in Europa so weit wie möglich kommen zu wollen, Folge leisten wird. Aber auch wenn Heracles alles in die Waagschale wirft, werden sie diese nicht dazu bringen, dass sie zu ihren Gunsten ausschlägt. Dafür bin ich zu fett, so schwer kann sich Joshi nicht machen!" Emmen wird nach dem derzeitigen Stand der Dinge fast in Bestbesetzung auflaufen, wobei der Coach noch darüber nachdenkt, ob er den bis dahin wohl wiedergenesenen Partridge in der Abwehr statt Schoel bringt. Lediglich Harris dürfte durch Aghahowa ersetzt werden, aber die beiden tun sich eh nicht viel in der Spielstärke. Auf dem Platz dürften stehen: Nafziger (10) - Escalona-Verano (10), Dobai (12), Schoel (10) oder Partridge (10) - Kohlmann (10), Deflandre (10), Butina (10), Aghahowa (10), Prokoph (10) - Seo (10), Cengiz (8).

Autor: Aris Selmet - Friday, 04.02.2011

FC Utrecht Schade, Schade, Schade.......!

FC Utrecht - Schade, schade, schade! In einem wirklichen gutem und spannendem Pokal-Halbfinale zwichen Utrecht und Almelo gingen die Gäste mit 2:3 als Sieger vom Platz.
,,Ja, es hat nicht sollen sein, schade für meine Jungs, die es wirklich verdient gehabt hätten. Man muss hinzufügen, dass Almelo sehr stark gespielt hat und am Ende denke ich sind sie verdient weiter gekommen. In der Schlussviertelstunde haben wir alles auf Sieg gesetzt und mussten die Räume hinten öffnen, das nutze Almelo eiskalt kurz vor Schluss. Doch wir nehmen sehr viel positives mit nach Hause. So ein Ergebnis zeigt auch das wir mit starken Mannschaften mithalten können. Mit viel Selbstvertrauen gehen wir in die Partie gegen den Tabellenführer Emmen, und vielleicht können wir den Abstand auf 10 Punkte verkürzen. 
 
Wir müssen jetzt schauen das wir eine Serie starten, damit wir es noch unter die ersten 3 und damit nächstes Jahr im Internationalen Geschäft mit spielen zu können.
 



Autor: Dreni1994 - Tuesday, 25.01.2011

BVO Emmen Freundschaftsspiel-Champion und 9+x

BVO Emmen - Während Heracles Almelo sich tierisch freut, dreimal hintereinander in Freundschaftsspielen als Sieger vom Platz gegangen zu sein, in der Liga aber weiterhin einen ordentlichen Respektabstand auf Emmen aufweist, bringt der von Utrechts Coach belegte Nachhilfe-Mathematik-Kurs die Erkenntnis, dass aus den neun Punkten mittelerweile in Null-Komma-Nix dreizehn geworden sind. Einzig der BV Veendam und mit Abstrichen der die Philippser aus Eindhoven halten den Anschluss an den BVO, der weiterhin BVO und nicht etwa FC heißen wird. Selbst im Inter-Cup verabschiedete sich Emmen mit vier respektablen Zählern aus den beiden abschließenden Heimspielen, was noch einmal einen ordentlichen Geldregen in die Kassen gespült hat. Umso überraschender, dass Stürmerstar Carroll - ohne Not - für knapp über 2 Mio. Euro Gebühr verliehen wurde: "Wir spielen ab sofort mit einem Angreifer, Carroll wurde praktisch erbettelt von unserem Transferpartner - aber wir haben Seo und versuchen, uns auf dem Markt noch einen weiteren Angreifer zu angeln. Wenn das klappt, umso besser, wenn nicht, dann spielen wir eben aus einem verstärkten Mittelfeld nach vorne." Das Mittelfeld, das der Club diese Saison erstmals in der Ehrendivisie hinter sich zu lassen scheint...

Autor: Aris Selmet - Sunday, 23.01.2011

FC Utrecht Auf gutem Weg Ziele zu erreichen.

FC Utrecht - Der FC Utrecht ist im Moment auf sehr gutem weg die Ziele die sie sich vor der Saison gesetzt hatten zu erreichen. Im Pokal ist man im Halbfinale, dass war das Ziel und in der Liga ist man auf den Internationalen Rängen.  Wir baten den Trainer Dreni1994 zur Stellungnahme:,, Ich bin von meiner Mannschaft sehr positiv überrascht, dass sie in der Liga als auch im Pokal erfolgreichen Fußball spielen. Zwar mussten wir in den letzten 2 Liga spielen kleine Rückschläge einstecken, doch das machten wir mit dem weiterkommen im Pokal wieder weg. Wir sind jetzt im Halbfinale und würden gerne das Finale und dann denn Pokal nach Utrecht holen, doch dafür müssen wir erst mal Heracles Almelo aus dem Wettbewerb schießen, die in den letzten Spielen wieder Selbstvertrauen tankten. Ich habe Respekt vor der Mannschaft, doch wir haben in der Liga bewiesen das wir sie schlagen können.
Apropo Liga! Da sehe ich unsere Mannschaft im Moment sehr gut. Am Ende unter die ersten 3 Plätze zu kommen das wäre unser Ziel. Zum BVO Emmen kann ich nur sagen das sie eine sehr starke Mannschaft ist und es verdient hätten Meister zu werden. Aber wer weis es kann noch viel passieren. Es sind 9 Pkt. Rückstand, wer weis wie es nach paar Spielen aussieht??? 

Autor: Dreni1994 - Wednesday, 12.01.2011

BVO Emmen Et lööpt

BVO Emmen - Et lööpt ist plattdeutsch und die Antwort auf die Frage "Wie geht’s?" – auf hochdeutsch übersetzt heißt es "es läuft". Quasiumgnagssprachlich für "ta panta rei", das Ganze fließt, oder auch Aris Selmet's Wahlspruch "Hau weg die Kacke!", denn auch dann rinnt alles schön flüssig die Kehle runter. Dass es dieses Jahr nicht anschließend wieder hochkommen wird, dafür hat das Pech bei der Auslosung international (Mailand als Gegner) und beim Elfmeterschießen national (Almelo durfte einmal öfter schießen, warum verstehe wer will oder wer die Kontakte von Heracles besitzt!). Aber mit dem frühen Aus in den Pokalwettbewerben kam auch der Respekt der Gegner auf nationaler Ebene. Almelo hat von zehn Spielen gerade einmal die Hälfte gewonnen und scheint raus aus dem Titelkampf. Man vermisst neisp schon jetzt... Die Verfolger heißen PSV, Veendam und Utrecht. Jedenfalls letztere beide sind neue Gesichter, selbst auf Ehrendivisie-Ebene. Schön findet das Aris Selmet, der sich zum Ziel gesetzt hat, so viele Punkte zu holen, wie noch nie ein holländisches Team in der Meisterschaft. Mal sehen, ob die Gegner sich weiter so nett zurückhalten, dass das klappen wird...

Autor: Aris Selmet - Thursday, 30.12.2010

BVO Emmen Es läuft

BVO Emmen - Nach dem Betrug im Pokal-Achtelfinale in den Niederlanden zwischen dem Meister Heracles Almelo und dem BVO Emmen, als der Schiedsrichter im Elfmeterschießen den elften Straßstoß der Emmener zunächst wegen unreiner Gangart wiederholen ließ, um dann vor dem zweiten Versuch wegen Zeitablauf das Spiel abzupfeifen, so dass Almelo als Sieger vom Platz ging, ist man sich in Emmen sicher, dass es diesmal zum Landesmeistertitel reichen wird. "Es war eine Tatsachenentscheidung, wenn auch eine komische und nicht wirklich nachvollziehbare," kommentierte General Manager Aris Selmet das Geschehen. Dass es ggf. auch daran liegen könnte, dass der elfte Spieler der Emmener, Mittelfeldstar Harris, zuvor vom Platz gestellt worden war, und der Programmierer die Fußballregeln nicht wirklich kennt, stellte Selmet in Abrede: "Nein, das ist doch egal. Der Platzverweis für Harris war auch schon so eine Sache. Gelb, weil er pinke Handschuhe getragen hat, lasse ich mir ja noch gefallen, aber dann rot dafür, dass er das Vereinslied vor sich hingesummt hat, das ist schon recht hart." Dass dann, wenn nur noch zehn Spieler auf dem Platz stehen, beim Elfmeterschießen einfach der erste wieder schießen darf, ist Selmet zwar bekannt, "aber so war es ja auch, jedenfalls zunächst." Nachdem nun auf europäischer Ebene ohne Strafstoßschießen gegen Mailand und Rostock abgeschenkt werden wird, sollte das Potential für die Liga, wo Emmen jetzt schon nach vier Siegen in vier Partien vorne liegt, sicher reichen, so meint jedenfalls Selmet: "Die Ehredivisie gehört uns, komme Almelo, wie es wolle. Der Rest kann ja nicht einmal Almelo das Wasser reichen, außer auf einem Silbertablett..."

Autor: Aris Selmet - Wednesday, 15.12.2010

Seite: 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 
Rangers Football ClubManagerwechsel
Rangers Football Club
Das Nicole kein schlechter Manager ist, hat er bislang bei FSV Frankfurt unter Beweis gestellt.

Nun soll er dies auch bei Rangers Football Club zeigen. Die Klubführung gab heute bekannt Nicole ab sofort unter Vertrag genommen zu haben. Vom Manager selbst war bisher keine Stimme zum Wechsel zu bekommen.

Samstag, 12.06.2021
 
Sparta RotterdamWer folgt auf Luhukay?
Sparta Rotterdam und Trainer German A. Luhukay gehen künftig getrennte Wege.

Das gab der Eredivisie-Verein am Sonntag auf einer Pressekonferenz bekannt.

Das Traineramt übernimmt bis zum Saisonende der bisherige Assistent Alcides Wittmaack.

Sonntag, 06.06.2021
 
Sparta RotterdamManagerwechsel
Sparta Rotterdam
Auf Grund der zuletzt nicht mehr akzeptablen Leistungen der Mannschaft hat sich die Vereinsführung von Sparta Rotterdam zu einem Managerwechsel entschlossen.

Mit sofortiger Wirkung wird Matal das Manageramt übernehmen. Für Ihn ist es nichts Neues bei soccergame zu arbeiten. Wir freuen uns einen erfahren Manager wieder im Boot zu haben.

Sonntag, 06.06.2021
 
SpVgg BayreuthSpVgg Bayreuth entlässt Stephan Böhringer!
Die 61 Trainerentlassung der Bundesliga ist perfekt. Erstligist SpVgg Bayreuth hat auf die sportliche Talfahrt reagiert und Trainer Stephan Böhringer mit sofortiger Wirkung entlassen.

Ausschlaggebend für die Entscheidung waren die letzten Auftritte der Mannschaft.

Die Massnahme Böhringer ist die 61. Trainer-Entlassung der laufenden 1. Liga-Saison.

Samstag, 05.06.2021
 
Manchester UnitedManagerwechsel
Manchester United
Lange Zeit wurde spekuliert, doch nun ist es offiziell.

Mit sofortiger Wirkung wird hsvolli neuer Manager bei Manchester United. Damit konnte ein bereits soccergame-erfahrener Manager ins Boot geholt werden, der die Mannschaft auf die Erfolgsspur bringen kann.

Dienstag, 01.06.2021
 
SV Austria SalzburgManagerwechsel
SV Austria Salzburg
Die Pressekonferenz bei SV Austria Salzburg brachte für die meisten Anwesenden keine große Überraschung. Nachdem es die Spatzen schon längst von den Dächern gepfiffen hatten, gab der Verein bekannt sich von seinem bisherigen Manager zu trennen.

Mit sofortiger Wirkung wird anika_0 das Manageramt übernehmen.

Dienstag, 25.05.2021
 
Paris Saint-GermainManagerwechsel
Paris Saint-Germain
Paris Saint-Germain hat sich zu einem Managerwechsel entschlossen.

Mit sofortiger Wirkung wird Gallardo das Manageramt übernehmen.

Freitag, 21.05.2021
 
FC ZürichManagerwechsel
FC Zürich
Die Vereinsführung von FC Zürich hat heute bekannt gegeben, das man sich auf Grund der zunehmenden Negativereignisse von seinem bisherigen Manager getrennt und Martin_Fenslau als Nachfolger verpflichten konnte.

Freitag, 14.05.2021
 
West Ham UnitedManagerwechsel
West Ham United
Ein Managerwechsel wird von West Ham United vermeldet. Der Verein hat sich mit LordRuse(bislang Rangers Football Club) über eine Zusammenarbeit geeinigt.

Freitag, 14.05.2021
 
FC MidtjyllandManagerwechsel
FC Midtjylland
Neue Besen kehren gut - Zumindest scheint das die Hoffnung bei FC Midtjylland zu sein.

Mit sofortiger Wirkung wird Dude das Manageramt übernehmen. Für Dude ist es nichts neues bei soccergame als Manager zu arbeiten. Wir freuen uns einen erfahrenen Manager wieder begrüßen zu dürfen.

Donnerstag, 13.05.2021
 
TrabzonsporManagerwechsel
Trabzonspor
Die Spekulationen über eine Managerentlassung bei Trabzonspor wurden heute beendet.

Der Verein präsentierte mit Hamilton auch gleich einen Nachfolger.

Donnerstag, 06.05.2021
 
RW OberhausenManagerwechsel
RW Oberhausen
Ein Managerwechsel wird von RW Oberhausen vermeldet. Der Verein hat sich mit Kuhni(bislang Trabzonspor) über eine Zusammenarbeit geeinigt.

Donnerstag, 22.04.2021
 
Ciudad de MurciaManagerwechsel
Ciudad de Murcia
Lange Zeit wurde spekuliert, doch nun ist es offiziell.

Mit sofortiger Wirkung wird olenilsson neuer Manager bei Ciudad de Murcia.

Freitag, 16.04.2021
 
SV Zulte-WaregemManagerwechsel
SV Zulte-Waregem
Soeben wurde bekannt das man sich bei SV Zulte-Waregem zu einem Managerwechsel gezwungen sah. Mit SB18 wurde auch bereits ein Nachfolger vorgestellt, welcher im übrigen bereits bei soccergame als Manager aktiv gewesen ist und daher über die notwendige Erfahrung verfügen sollte.

Dienstag, 13.04.2021
 
FC SchaffhausenManagerwechsel
FC Schaffhausen
FC Schaffhausen hat sich zu einem Managerwechsel entschlossen.

Mit sofortiger Wirkung wird der zu soccergame zurückgekehrte Manager Holger Stadlhuber das Amt übernehmen.

Mittwoch, 07.04.2021
 
Sheffield WednesdayManagerwechsel
Sheffield Wednesday
Soeben wurde bekannt, dass sich Sheffield Wednesday von seinem bisherigen Manager getrennt und mit Lattentreffer(bislang bei FC Burnley unter Vertrag) einen erfahrenen Nachfolger verpflichtet hat.

Mittwoch, 07.04.2021
 
SK Slavia PragWer folgt auf Takidis?
Nach nur 0 Spielen ist für Aloysius Takidis als Trainer beim SK Slavia Prag Schluss.

Die Entscheidung wurde im Laufe des Tages vom Aufsichtsrat getroffen und Takidis in einem persönlichen Gespräch mitgeteilt.

Während als Nachfolger zunächst Jaroslaw Sopic gehandelt wurde, soll nun zunächst der Trainer der Zweiten, Alik Maciulevicius, die Geschicke leiten.

Sonntag, 04.04.2021
 
SK Slavia PragManagerwechsel
SK Slavia Prag
SK Slavia Prag hat sich zu einem Managerwechsel entschlossen.

Mit sofortiger Wirkung wird der zu soccergame zurückgekehrte Manager Valhalla das Amt übernehmen.

Sonntag, 04.04.2021
 
SC BastiaSC Bastia trennt sich von Coach Rodrigo
Erstligist SC Bastia hat auf die sportliche Talfahrt reagiert und Trainer Ivo Rui Rodrigo mit sofortiger Wirkung entlassen.

Dies bestätigte der Klub am Montag auf seiner Website.

Montag, 29.03.2021
 
Sporting LissabonManagerwechsel
Sporting Lissabon
Die Pressekonferenz bei Sporting Lissabon brachte für die meisten Anwesenden keine große Überraschung. Nachdem es die Spatzen schon längst von den Dächern gepfiffen hatten, gab der Verein bekannt sich von seinem bisherigen Manager zu trennen.

Mit sofortiger Wirkung wird Jojo_Galaschni das Manageramt übernehmen.

Sonntag, 28.03.2021
 
 

Impressum |
© Soccergame.de 2003 - 2018