Startseite Forum Termine Mitspielen Spielregeln Team FAQ Links
 

Eredivisie Pokal Meister-Cup Pokalsieger-Cup Inter-Cup
News Spiele/Tabelle Vereine Wechselbörse Torjäger Scorer Sünder Top-Spieler Manager Trainer History
 Vereinsnews
 

BVO Emmen Doppelter Einsatz - doppelte Moral

BVO Emmen - Begegnungen wie PSV gegen BVO oder BVO gegen Sparta haben - jedenfalls in der Tradition der letzten zehn Jahre - immer Spitzenspielcharakter in den Niederlanden. Jedenfalls solange es Begegnungen im Rahmen der Ehredivisie sind. Heute abend kommt es zu beiden Paarungen. Im aufgrund Renovierungsarbeiten in seiner Kapazität etwas eingeschränkten Geenverkaasde Strijdperk zu Emmen trifft der BVO auf Sparta Rotterdam. In Eindhoven tritt Emmen gleichzeitig als Gast an. Zwei Spiele parallel? Geht denn das? Ja, es geht - und es nimmt den Spitzenspielcharakter aus den Begegnungen. Denn im Strijdperk empfangen die Amateure des BVO den derzeitigen Tabellenersten und amtierenden niederländischen Meister und Pokalsieger, während zugleich die Amateure des PSV auf die Profis des BVO Emmen treffen. Auch die Eindhovener sind doppelt im Einsatz, denn ihre Profis treten beim FC Groningen an. Leeuwarden gegen Rosendaal ist die vierte Viertelfinalpaarung. Die Favoritenrollen sind klar verteilt.
 
Emmens Profis werden zwar aller Voraussicht nach auf Keeper Yildrim, Innenverteidiger Mattocks, Linksverteidiger Cruyff sowie die Mittelfeldaktuere Jaccard, Aghahowa und Peeraer verzichten, die großenteils von einer Gelbsperre bedroht sind, jedoch sind die dafür aufgebotenen Ersatzleute noch immer gut genug, einen Stärkeschnitt von über 115 auf den Platz zu bringen und damit die Amateure - selbst wenn sie die rechnerische Maximalstärke in die Wagschaale werfen können sollten - klar zu übertrumpfen. Aber dennoch nimmt Manager Aris Selmet mit seinen Jungs die Partie ernst. "Wir unterschätzen den PSV nicht, ich habe den Spielern gesagt, dass sie einen gewissen Einsatz einfach leisten müssen. Wir wollen nicht in die Verlängerung oder ein Elfmeterschießen."
 
Amateur-Coach Wibran, der den Club am Saisonende aller Voraussicht nach trotz einer ordentlichen Liga-Platzierung verlassen müssen wird, sieht die Trauben hingegen hoch hängen. Wir wollen Sparta ärgern und sie möglichst viel Einsatz und Torpunkte kosten. An einen Sieg glaube ich trotz 2/1-Taktik nicht, aber man hat schon Elefanten hinter der Bäckerei die Rüssel verknoten sehen. Auch sollen schon Katzen im Supermarkt sich in Wollknäule verheddert haben. Mal sehen, ob wir nicht den PSV in Elefanten oder Katzen an ungewöhnlichen Orten mit unüblichen, aber möglichen Problemen verwandeln können."
 
Wibran kündigte folgende Aufstellung und Taktik an:
Serra Ferrer - Sashenko - Queck, Jardel, Kisel, Öipi - Hietkamp, Bistram, van den Daele - Alexis, van Kraij; brutal und 150%!


Autor: Aris Selmet - Dienstag, 19.03.2013

BVO Emmen Emmen entlässt Trainer!

BVO Emmen - C-Jugend-Coach Martwig wurde vom BVO Emmen heute morgen beurlaubt. Hintergrund ist nach Auskunft des Vorstands, dass Martwig seit Saisonbeginn nur Däumchen gedreht und Grashalme auf dem Emmener Trainingsgelände mit der Klobürste geputzt und der Nagelschare gestutzt hat - aus Mangel an 13- und 14-jährigen Nachwuchskräften. Emmen will keineswegs die Jugendarbeit einstellen, aber da neu zum Verein stoßende Youngster auch immer schon mindestens 15 Jahre als oder komplett talentfrei sind, und zudem Martwig ein höheres Gehalt als der A- und der B-Jugend Trainer bezog, entschied man sich nun zu diesem drastischen Schritt. "Wir können das leicht revidieren, es sind ja satt Jugendtrainer auf dem Markt, die uns ggf. gut die Hälfte der jetzt gezahlten Abfindung weniger kosten als Martwig," erläuterte Management-Sprecher Aris Selmet die Maßnahme.

Autor: Aris Selmet - Sunday, 03.03.2013

BVO Emmen Wichtig!

BVO Emmen - Aris Selmet hat sich aufgeregt und die Pressefreiheit überfordert und überfrachtet. Aber wie immer hat die Freiheit gesiegt, wenn auch nur über die Noten... Aber: Es mag keiner gelesen haben, daher war es keine Reaktion. Aber reaktionär war dennoch, dass die Kleineren gegen Sparta aufbegehrt haben. Das gab es selbst unter Leonidas nicht, denn der hat zwar aufbegehrt, war aber Spartaner! In Holland wird es nun ganz spannend. Die wohlverdiente Nullrunde Rotterdams führt dazu, dass gleich fünf Teams nahezu punktgleich an der Spitze der Eeredivisie stehen. Der BVO Emmen trauert zwar den zwei Punkten aus dem letzten Auftritt (1:1 auswärts) nach, freut sich aber über die Punkte, die sich aus technischen, taktischen und kommerziellen Gründen als überaus wichtig erweisen. De Coach von Galatasaray, der vorher im russischen Jaroslavl beschäftigt war, verliert weiter, so dass der BVO-Trainer sich um den entscheidenden Platz verbessert hat. Neuner ist ein Markenzeichen. Damit gewinnt man als schießwütige Lattenrennerin. Beim Fußball haben manche Leute auch eine Latte und schießen tut man auch - also: weiter vor, auffi geht's!

Autor: Aris Selmet - Friday, 22.02.2013

Ajax Amsterdam Interview mit Paddington

Creel: Hallo Paddington und Welcome back! Wie ist das Befinden sind sie nach einbem Jahr Abstinenz wieder hungrig?

Paddington: Natürlich. Ich bin Froh wieder im Geschäft zu sein, und werde gleich in der Liga nach oben angreifen!

Creel: Ihren größten Erfolg hatten Sie in Liga 2 gefeiert, nun sind Sie direkt in die höchste Spielklasse eines Landes zurückgekehrt. Wie ist die Situation in Ajax wird man in abshebarer Zeit einem Team wie Rotterdam, dass die "Konkurrenten" letzte Saison noch mit Anführungszeichen verspottete und Topteams wie Almelo, Emmen und Eindhoven Paroli bieten können?

Paddington: Ich denke für den Anfang darf man sich nicht zu viel versprechen. Ich kenne das Team und die Spieler noch nicht so gut, und in der Winterpause wird sich auch noch etwas an der Konstellation im Team Grundlegend verändern, aber ich denke, dass ich das Team für die Zukunft auf einen Pokal- oder sogar Ligagewinn vorbereiten kann.

Creel: Viel Erfolg! Nur noch kurz eine Frage: Wie lange planen Sie aktiv zu bleiben?

Paddington: Da ich einen Zeitweise anspruchsvollen weiteren Beruf neben dem Fussballmanager habe, Drängt sich diese Frage natürlich auf. Ich plane jedoch meine Ziele mit Amsterdam wenigstens zu vollenden und das Team in Richtung Erfolg vorzubereiten.


Creel: Vielen Dank Paddington.

Autor: Paddington - Saturday, 02.02.2013

Ajax Amsterdam Paddington zurück im Trainergeschäft - Fussballwelt ist Begeistert.

Ajax Amsterdam - Paddington, der Ex-Trainer vom FC Winterthur meldet sich zurück. Sein neuer Verein heißt Ajax Amsterdam, und möchte wieder am ehemalige Erfolgszeiten anknüpfen. 
Noch hatte der neue Manager nicht viel Zeit sich in Amsterdam und im Team zurecht zufinden, hat jedoch schon seine Aufstellung für die nächsten Ligaspiele getätigt. Mit Emmen und Leuuwaarden steht Paddington direkt vor 2 harten Aufgaben, die er aber optimistisch Meistern möchte.

Autor: Paddington - Friday, 01.02.2013

BVO Emmen BVO ungeschlagen

BVO Emmen - Trotz des ausgesprochen schweren Auftaktprogramms ist der BVO Emmen mit beiden Mannschaften noch ungeschlagen. Allerdings gab es in neun Pflichtspielen immerhin schon fünf Unentschieden, was beim Management um Aris Selmet Erschrecken verursacht. "Wir hatten schon im letzten Jahr mit vielen Unentschieden zu kämpfen und haben deshalb den Anschluss an Sparta verloren gehabt." Anders als im Vorjahr ist diesmal aber noch kein "Ausrutscher" gegen einen Kleinen dabei gewesen. Zwar knüpfte Groningen den Emmenern einen Punkt ab, ebenso Almelo, aber beide Gegner sind ernst zu nehmen. Gegen Sparta (3:2) und den PSV (4:0) gewann Emmen sogar. "Damit haben wir die drei schwersten Gegner vom Papier her schon hinter uns. Die Bilanz kann sich sehen lassen, wenn es auch einen ziemlichen Aufwand erfordert hat. Sorge bereitet uns nur, dass sich niemand anderes gegen Sparta, Heracles und den PSV zu wehren scheint. Die stehen alle vor uns und haben nur gegen uns Punkte abgegeben, das muss sich - und das wird sich, da bin ich mir sicher - ändern.
 
Die Amateure starteten gleich mit drei Remis, aber nun ließ man zwei Siege folgen, zuletzt im Amateurpokal ein überzeugendes 4:0 gegen die Schweizer von Xamax Neuenburg. Nächster Gegner ist - wieder daheim - Ipswich Town aus der 5A. Ein Gegner, den man in der Vorsaison noch in der Liga-Tabelle deutlich hinter sich lassen konnte.

Autor: Aris Selmet - Sunday, 27.01.2013

BVO Emmen WIDER das häßliche Entlein - alles doppelt besetzt!

BVO Emmen - Zähes Verhandeln - oder ein Glücksgriff und der Austausch zweiter PNs in einer Win-Win-Situation - auch noch in den letzten 2.200 Minuten der abgelaufenen Saison, und es herrscht Zufriedenheit beim BVO.
 
"Wir sind auf praktisch allen Positionen jetzt wirklich doppelt besetzt, damit sollte auch ein Doppel-Angriff möglich sein, zumal wir diese Saison weniger darauf achten müssen, dass alle Spieler gleichmäßig spielen, weil viele Ergänzungsspieler entwicklungsmäßig am Limit sind. Da geht es dann mehr um die günstige und passende Kaderzusammenstellung am Stichtag," zeigte sich Emmens Management zufrieden.
 
Acht Spieler werden über den Saisonwechsel abgegeben, fünf werden neu zum Kader stoßen, dabei allerdings zwei reine Perspektivspieler mit Wesley Engelaar, der aus dem britischen Barnsley ablösefrei in seine niederländische Heimat zurückkehrt, und mit Ger Trienekens aus der eigenen Jugend, der mit einem Minimalvertrag ausgestattet das Inländer-Level hoch halten soll. Vor seinem ersten Einsatz bei den Erwachsenen würde Trienekens noch einen echten Profivertrag erhalten.
 
Die Aufstellung dürfte wie folgt aussehen:
Yildrim (Moha) - Cruyff (Gomminginger), Jesule, Mattocks (Bergomi), Weiland (Mesen) - Aghahowa/Morozow, Jaccards (de Schrijver), Zhekov (Oleknavicius), Peeraer/Butina - Cengiz, Cerci/Socrier (Schöngen).
 
Zur Leihe oder zum Kauf für andere Vereine stehen Goram (TW), Partridge (RV) und Thurre (LV) bereit, außerdem ggf. Edvaldsson oder Quinn. Es könnte aber auch sein, dass Edvaldsson einen sehr stark einsatz- und leistungsbezogenen Vertrag erhält und so für die kommende Saison "geparkt" wird. Hier hat Selmet noch keine Entscheidung getroffen; er möchte - nach seiner eigenen Aussage - abwarten, "was der Junge nach seiner Ankunft aus Dänemark für einen Eindruck macht".

Autor: Aris Selmet - Thursday, 27.12.2012

BVO Emmen Wieder das häßliche Entlein

BVO Emmen - Während es im Europapokal der Pokalsieger relativ einfach ist, in die K.O.-Runden vorzudringen, ist der Intercup mit seiner Vorrunde, in der nur der Gruppensieger weiterkommt, bei Malteser äußerst unbeliebt. "Einmal Pech - bei der Auslosung oder beim entscheidenden Spiel - und Ende Gelände. Das gefällt mir nicht," äußerte sich der Erfolgs-Manager des BVO Emmen, nachdem die abermalige Vizemeisterschaft in den Niederlanden feststand.
 
Bedeutet das, dass der BVO sich auf die Liga konzentrieren wird, um dort Sparta und dem PSV endlich einmal wieder den Rang abzulaufen? "Das bedeutet, dass ich nicht gerne Intercup spiele - nicht mehr - und auch nicht weniger," erklärte Selmet auf diese Frage der versammelten Pressemeute. "Mal sehen, was die Auslosung bringt. Darauf bin ich fast so gespannt wie darauf, was der Weihnachtsmann bringt." Der Flitzebogen muss aber noch ein paar Tage warten, bis er den Pfeil abfeuern darf, denn die Auslosung erfolgt erst im nächsten Jahr - davor gibt es mit den Auf- udn Abwertungen und den letzten Vertragsverhandlungen noch andere spannender Momente für den BVO Emmen.
 
Da Emmen traditionell viel durchwechselt, haben fast alle Akteure im Kader die Chance, aufgewertet zu werden. Nach dieser Saison gilt das auch für nahezu alle verliehenen Spieler, denn Aris Selmet hat darauf geachtet, dass diese nicht nur eine Leihgebühr bringen, sondern eben auch Spielpraxis bekommen: "Gerade bei Linksverteidiger Weiland und Angreifer Schöngen würde es mich freuen, wenn sie sich durch ihren Auslandsaufenthalt spielerisch weiterentwickelt hätten und menschlich gereift wären. Ob das geschehen ist, werden wir die kommenden Tage feststellen, wenn wir sie wieder bei uns in den täglichen Betrieb integrieren werden."
 
Außerdem haben weitere Umstrukturierungsmaßnahmen begonnen: Sharbel Edvaldsson, 19jähriger schwedischer Nachwuchsspieler, kommt im 2:1-Tausch vom dänischen Meister Sönderjysk, der Weißrusse Besim Morozov wird ebenfalls für 2 Spieler eingetauscht; bisher war er für Eintracht Braunschweig tätig. Wie genau der Tausch aussieht, hat Selmet nicht mehr auf der Pfanne: Klar ist, dass Vanenburgh (LV, 28), Radosavljevic (DM, 26), Helmes (LM, 24), Maag (28, STU) im Tausch und dazu noch Kringe (STU, 33) und Dorsin (IV, 18) gegen Cash den Club verlassen. "Ich glaube, Vanenburgh und Maag gehen nach Dänemark und Helmes und Radosavljevic nach Deutschland, aber es kann auch anders sein," so Selmet. Im Ergebnis wird damit Entwicklung, Jugend und Positionsbedarf gegen Talent getauscht, denn die abgegebenen Spieler sind praktisch alle Supertalente, dafür sind die beiden Neuen wichtige Backups für Jaccard (DM) und den diesjährigen Schützenkönig der Ehredivisie, Aghahowa (LM) und zudem ist Emmen die "Ladenhüter" Vanenburgh, Radosavljevic und Maag, die es einfach nicht in die Top-15 geschafft haben, damit los.
 
Kringe und Dorsin wechseln jeweils zum aktuellen Marktwert. Damit diente Kringe - wie vorgesehen - in der der abgelaufenen Saison als billiger Backup (nur ein geringes Gehalt, Einkaufs- und Verkaufspreis stimmten überein), und Dorsin, der erst vor einigen Wochen zum halben Marktwert vom Arbeitsamt vermittelt worden war, spülte sogar etwas Geld in die Kasse. Wie es aussieht, wird Emmen mit einem negativen Kontostand von ca. 2 Mio. Euro in die kommende Runde starten, was auch an der hohen Zielvorgabe des Präsidiums (Meister) liegt, die letztlich doch klar verfehlt wurde. Aris Selmet rechnet allerdings damit, dass diese Zielvorgabe auch kommendes Jahr wieder ausgegeben werden wird. "Alles andere würde mich sehr überraschen, zumal es diesmal auch mein persönliches Ziel sein wird. Dafür haben wir nochmals aufgerüstet, wir werden alles geben, um es möglich zu machen." Dann vollendete er seinen Wunschzettel an den Weihnachtsmann, der - uns gelang ein Blick drauf - u. a. folgende frommen Wünsche enthält: Cruyff auf 12, Weiland auf 11, Schöngen auf 10, Bergomi auf 10, Jardel auf 7, Quinn auf 10, Zhekov auf 12, Alexis auf 9!
 
Vrolijk Kerstfest, gelukkig Nieuwjaar!

Autor: Aris Selmet - Sunday, 23.12.2012

BVO Emmen Emmen im Glück

BVO Emmen - Sehr ärgerlich war das 3:3 gegen Leeuwarden, aber dafür konnte sich Aris Selmet mit seinem Team anschließend über ein überraschendes 2:1 in Maastricht freuen, das durch die ausgelobte Siegprämie begünstigt wurde. Diese könnte es gewesen sein, die dafür sorgte, dass das Team letzte - zur Hälfte ungeahnte - Kräfte freimachte und durch späte Tore von Aghahowa und Cerci das Spiel noch drehte. Zwolle und De Graafschap sollte Emmen schlagen können, und dann wäre - einmal mehr - die Vizemeisterschaft zu feiern...
 
Ähnlich zufrieden wie mit der Verteidigung von Platz 2 in der Liga ist Selmet auch mit dem Transferkarussel. Der Schwede Gian Dorsin, vor wenigen Wochen gescoutet und für die Amateur-Friendlies als Ergänzungskraft verpflichtet, wechselt zum inoffiziellen Marktwert von knapp über einer Million Euro in seine Heimat zum BK Häcken. Oldie-Angreifer Henrik Kringe, den Selmet holte, weil es billiger war, den alten Mann unter Vertrag zu nehmen, als einen jüngeren Spieler zu leihen, geht ebenfalls für ganz ordentliches Geld (den inoffiziellen Marktwert von 2.180.000, und damit 10.000 Euro über dem Einkaufspreis) ins Ausland. Sein neuer Arbeitgeber ist Benfica Lissabon, der Tabellenfünfte des portugiesischen Campionato.
 
Gerne würde der BVO noch drei bis vier weitere Spieler an den Mann oder die Frau bringen, die Transferliste ist prall gefüllt, einige Akteure würden auch für deutlich unter dem Listenpreis verscheuert, wenn es Interessenten gibt! Also fleißig her mit den Angeboten!


Autor: Aris Selmet - Thursday, 29.11.2012

BVO Emmen Endlich ist was los

BVO Emmen - Der BVO Emmen wird diese Saison erstmals seit langem ohne einen Eintrag in die Annalen beenden - die Amateure mit ihrem zweiten Tabellenplatz und der Vizemeisterschaft ohne Aufstieg zählen insoweit nicht. Es sei denn, das Team schafft es doch noch, Zweiter hinter Sparta zu werden, aber da dürften die schwächeren, aber konditionsstarken Teams aus Utrecht und Maastricht etwas dagegen haben und auch etwas dagegen unternehmen.
Insgesamt hatte Emmen doch eine Menge Pech in der sich dem Ende zuneigenden Saison. Das knappe Aus im Pokal, die starke Gruppe im Intercup, viele Unentschieden in der Liga, obwohl man die bessere (d.h. leistungsstärkere) Mannschaft war. Gleich der Start in Rosendaal wurde verpatzt trotz 23 Stärkepunkten Vorsprung, später reichte es auch gegen Groningen (+14), Almelo (+5 und Heimspiel), Leeuwarden (+5) und Zwolle (+27) nur zu einem Punktgewinne. Gegen Maastricht (+30 und Heimspiel) hätte wenigsten ein Punkt herausspringen können, wenn nicht müssen, und auch Volendam (am Ende 3:3) gab volle Pulle, wobei man sich schon fragt, wieso. Der neue Meister, Rotterdam, kassierte 10 Gegentore weniger, wobei der Unterschied, wäre es nur nach dem Setzverhalten gegangen, noch größer gewesen wäre.
Aber was soll's. Die Qualifikation für das internationale Geschäft hat Emmen auch diesmal wieder geschafft - leider wieder nur für einen gefährlichen Wettbewerb wie den Inter-Cup.
Das Team wurde weiter verstärkt, mittlerweile stammen 6 der Top-11 Spieler in den Niederlanden aus Emmen. Außerdem ist man an einigen zusätzlichen Stars dran, wobei die Finanzen nicht aus den Augen verloren werden dürfen. Die magere Woche mit dem Auswärtsspiel in Utrecht wird den BVO die letzten Geldreserven kosten, wozu auch der Stadionverfall seinen Beitrag geleistet hat. Die Auslastung des Geenverkaasde Strijdperk ist unterirdisch im ligaübergreifenden Vergleich. Eindhoven dürfte nahezu die doppelten Zuschauereinnahmen haben gegenüber Emmen.
Doch was soll's. Emmen wird kommende Runde wieder angreifen - die Belebung der Ehredivisie durch J-Dilla und andere Neu-, aber nicht Frischlinge, trägt zur Motivation des Managements bei. Wir freuen uns schon jetzt auf die anstehende Saison 2013-1 - ohne das Ziel der direkten Intercup-Quali für die laufende Saison aus den Augen zu verlieren...

Autor: Aris Selmet - Monday, 19.11.2012

Seite: 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 
Rangers Football ClubManagerwechsel
Rangers Football Club
Das Nicole kein schlechter Manager ist, hat er bislang bei FSV Frankfurt unter Beweis gestellt.

Nun soll er dies auch bei Rangers Football Club zeigen. Die Klubführung gab heute bekannt Nicole ab sofort unter Vertrag genommen zu haben. Vom Manager selbst war bisher keine Stimme zum Wechsel zu bekommen.

Samstag, 12.06.2021
 
Sparta RotterdamWer folgt auf Luhukay?
Sparta Rotterdam und Trainer German A. Luhukay gehen künftig getrennte Wege.

Das gab der Eredivisie-Verein am Sonntag auf einer Pressekonferenz bekannt.

Das Traineramt übernimmt bis zum Saisonende der bisherige Assistent Alcides Wittmaack.

Sonntag, 06.06.2021
 
Sparta RotterdamManagerwechsel
Sparta Rotterdam
Auf Grund der zuletzt nicht mehr akzeptablen Leistungen der Mannschaft hat sich die Vereinsführung von Sparta Rotterdam zu einem Managerwechsel entschlossen.

Mit sofortiger Wirkung wird Matal das Manageramt übernehmen. Für Ihn ist es nichts Neues bei soccergame zu arbeiten. Wir freuen uns einen erfahren Manager wieder im Boot zu haben.

Sonntag, 06.06.2021
 
SpVgg BayreuthSpVgg Bayreuth entlässt Stephan Böhringer!
Die 61 Trainerentlassung der Bundesliga ist perfekt. Erstligist SpVgg Bayreuth hat auf die sportliche Talfahrt reagiert und Trainer Stephan Böhringer mit sofortiger Wirkung entlassen.

Ausschlaggebend für die Entscheidung waren die letzten Auftritte der Mannschaft.

Die Massnahme Böhringer ist die 61. Trainer-Entlassung der laufenden 1. Liga-Saison.

Samstag, 05.06.2021
 
Manchester UnitedManagerwechsel
Manchester United
Lange Zeit wurde spekuliert, doch nun ist es offiziell.

Mit sofortiger Wirkung wird hsvolli neuer Manager bei Manchester United. Damit konnte ein bereits soccergame-erfahrener Manager ins Boot geholt werden, der die Mannschaft auf die Erfolgsspur bringen kann.

Dienstag, 01.06.2021
 
SV Austria SalzburgManagerwechsel
SV Austria Salzburg
Die Pressekonferenz bei SV Austria Salzburg brachte für die meisten Anwesenden keine große Überraschung. Nachdem es die Spatzen schon längst von den Dächern gepfiffen hatten, gab der Verein bekannt sich von seinem bisherigen Manager zu trennen.

Mit sofortiger Wirkung wird anika_0 das Manageramt übernehmen.

Dienstag, 25.05.2021
 
Paris Saint-GermainManagerwechsel
Paris Saint-Germain
Paris Saint-Germain hat sich zu einem Managerwechsel entschlossen.

Mit sofortiger Wirkung wird Gallardo das Manageramt übernehmen.

Freitag, 21.05.2021
 
FC ZürichManagerwechsel
FC Zürich
Die Vereinsführung von FC Zürich hat heute bekannt gegeben, das man sich auf Grund der zunehmenden Negativereignisse von seinem bisherigen Manager getrennt und Martin_Fenslau als Nachfolger verpflichten konnte.

Freitag, 14.05.2021
 
West Ham UnitedManagerwechsel
West Ham United
Ein Managerwechsel wird von West Ham United vermeldet. Der Verein hat sich mit LordRuse(bislang Rangers Football Club) über eine Zusammenarbeit geeinigt.

Freitag, 14.05.2021
 
FC MidtjyllandManagerwechsel
FC Midtjylland
Neue Besen kehren gut - Zumindest scheint das die Hoffnung bei FC Midtjylland zu sein.

Mit sofortiger Wirkung wird Dude das Manageramt übernehmen. Für Dude ist es nichts neues bei soccergame als Manager zu arbeiten. Wir freuen uns einen erfahrenen Manager wieder begrüßen zu dürfen.

Donnerstag, 13.05.2021
 
TrabzonsporManagerwechsel
Trabzonspor
Die Spekulationen über eine Managerentlassung bei Trabzonspor wurden heute beendet.

Der Verein präsentierte mit Hamilton auch gleich einen Nachfolger.

Donnerstag, 06.05.2021
 
RW OberhausenManagerwechsel
RW Oberhausen
Ein Managerwechsel wird von RW Oberhausen vermeldet. Der Verein hat sich mit Kuhni(bislang Trabzonspor) über eine Zusammenarbeit geeinigt.

Donnerstag, 22.04.2021
 
Ciudad de MurciaManagerwechsel
Ciudad de Murcia
Lange Zeit wurde spekuliert, doch nun ist es offiziell.

Mit sofortiger Wirkung wird olenilsson neuer Manager bei Ciudad de Murcia.

Freitag, 16.04.2021
 
SV Zulte-WaregemManagerwechsel
SV Zulte-Waregem
Soeben wurde bekannt das man sich bei SV Zulte-Waregem zu einem Managerwechsel gezwungen sah. Mit SB18 wurde auch bereits ein Nachfolger vorgestellt, welcher im übrigen bereits bei soccergame als Manager aktiv gewesen ist und daher über die notwendige Erfahrung verfügen sollte.

Dienstag, 13.04.2021
 
FC SchaffhausenManagerwechsel
FC Schaffhausen
FC Schaffhausen hat sich zu einem Managerwechsel entschlossen.

Mit sofortiger Wirkung wird der zu soccergame zurückgekehrte Manager Holger Stadlhuber das Amt übernehmen.

Mittwoch, 07.04.2021
 
Sheffield WednesdayManagerwechsel
Sheffield Wednesday
Soeben wurde bekannt, dass sich Sheffield Wednesday von seinem bisherigen Manager getrennt und mit Lattentreffer(bislang bei FC Burnley unter Vertrag) einen erfahrenen Nachfolger verpflichtet hat.

Mittwoch, 07.04.2021
 
SK Slavia PragWer folgt auf Takidis?
Nach nur 0 Spielen ist für Aloysius Takidis als Trainer beim SK Slavia Prag Schluss.

Die Entscheidung wurde im Laufe des Tages vom Aufsichtsrat getroffen und Takidis in einem persönlichen Gespräch mitgeteilt.

Während als Nachfolger zunächst Jaroslaw Sopic gehandelt wurde, soll nun zunächst der Trainer der Zweiten, Alik Maciulevicius, die Geschicke leiten.

Sonntag, 04.04.2021
 
SK Slavia PragManagerwechsel
SK Slavia Prag
SK Slavia Prag hat sich zu einem Managerwechsel entschlossen.

Mit sofortiger Wirkung wird der zu soccergame zurückgekehrte Manager Valhalla das Amt übernehmen.

Sonntag, 04.04.2021
 
SC BastiaSC Bastia trennt sich von Coach Rodrigo
Erstligist SC Bastia hat auf die sportliche Talfahrt reagiert und Trainer Ivo Rui Rodrigo mit sofortiger Wirkung entlassen.

Dies bestätigte der Klub am Montag auf seiner Website.

Montag, 29.03.2021
 
Sporting LissabonManagerwechsel
Sporting Lissabon
Die Pressekonferenz bei Sporting Lissabon brachte für die meisten Anwesenden keine große Überraschung. Nachdem es die Spatzen schon längst von den Dächern gepfiffen hatten, gab der Verein bekannt sich von seinem bisherigen Manager zu trennen.

Mit sofortiger Wirkung wird Jojo_Galaschni das Manageramt übernehmen.

Sonntag, 28.03.2021
 
 

Impressum |
© Soccergame.de 2003 - 2018