Startseite Forum Termine Mitspielen Spielregeln Team FAQ Links
 

Premier Liga Pokal Meister-Cup Pokalsieger-Cup Inter-Cup
News Spiele/Tabelle Vereine Wechselbörse Torjäger Scorer Sünder Top-Spieler Manager Trainer History
 Vereinsnews
 

Dynamo Moskau Wunder von Moskau

Dynamo Moskau - Ein spannendes Halbfinale , konnte man heute bei Dynamo Moksau gegen Rubin Kazan beobachten.
Kazan ging innerhalb 25 Minuten mit 0:1 in führung, Dynamo zu diesem Zeitpunkt völlig neben der Spur, als in der 32 Minute dann bereits das 0:2 fiel schienen alle nciht mehr an das Wunder zu Glauben. Nach der Halbzeit schien Allerts Team wie ausgewechselt.
Nach zwei vertanen Großchancen (46/49) fasste sich Kalinichenko ein Herz und zog aus 27 metern mit dem Vollspann ab, 1:2 (55Min).Kazan zu diesem Zeitpunkt geschockt, ganz anders als zu beginn der Partie.Denn bereits nach dem Anstoss, der fehlpass. Acimovic mit einem Weltklasse Solo durch die gesamte Kazan Truppe und belohnte sich mit einem Tor.(2:2). Nun brannte der Baum, Kazan und Dynamo außer Rand und Band. Kazan wieder hellwach , wie zu beginn aber leider waren ihre bemühungen nicht ausreichend denn in der 78. Min erzielte Kapsis das 3:2.
Manager Allert nach dem Spiel: "Die begeisterung stieg in der 78 min ins unermessliche. Ich freue mich sehr auf das Finale gegen Shinnik Jaroslavl. Ich hoffe Benny nimmt es uns nicht so übel. Auch wenn ich dieses Wort benutze." Allert grinsend und fügte hinzu : " Pokalsieger-aus-dem-Pokalschmeißer-Besieger" 


Autor: Nico Allert - Dienstag, 22.11.2011

Rubin Kazan Again and again...Pokalsiegerbesieger!!!

Rubin Kazan - KAZAN TODAY
 
"Ich bedanke mich bei meiner Mannschaft, die unseren Fans heute einen riesigen Wunsch erfüllt und ihnen die Hoffnung wieder geschenkt hat. Normalerweise haben sich das einige von den Rackern nach den Vorfällen in Krasnodar ja nicht verdient. Aber heute ist diese unglückliche Angelegenheit auch nur noch Schnee von gestern. Ich freue mich so sehr, dass ich heute allen Spielern je ein Fässchen spendiere... (Benson hält kurz inne)....und dann noch ein kleines Schnäpschen."
 
Benny Benson freut sich zu Recht, wieder hat er es geschafft den Vorjahrespokalsieger zu besiegen. Die Fans erklärten ihn, in eilig nach dem Spiel entrollten Transparenten, schon (wieder) zum FUSSBALLGOTT. Doch Vorsicht ist geboten, in Kazan geht so etwas sehr schnell und ist auch leicht revidierbar. Unser Benny ist aber wohl erfahren und clever genug die Sache nicht über zu bewerten.
Apropos "bewerten", eine Bewertung beziehungsweise Erklärung benötigt wohl auch das riesige Plakat der Rubin-ULTRAS mit der Aufschrift: "Прекрасные приветы маленькой плохо пахнущей Валенсии!"  (Übersetzt: "Schöne Grüße an das kleine stinkende Valencia"). Möglicherweise verfolgt der russische Support neben den Spielen seines Vereins auch die spanische Presse sehr intensiv.

Autor: Benny Benson - Thursday, 20.10.2011

Rubin Kazan Saisonstart total vergeigt.

Rubin Kazan - In Kazan ist die Stimmung nach der Pokal-Auslosung und dem wiederholt schlechten Saisonstart am Boden.


Beim äußerst niveauarmen Auswärtsspiel gegen Kuban Krasnodar (0:0) mussten die mitgereisten Fans mit Polizeigewalt vom Frustabbau abgehalten werden. Vielen gelang es jedoch trotzdem sich am Ufer des Kuban zu entleeren. Sehr viele unverdaute Piroschki und Wodka müssten deshalb bald das Asowsche Meer erreichen.
 
Für Erwin Meisel (Ur-Großeltern aus Deutschland), den Fanbeauftragten von Kazan war es jedoch nicht der schon fast traditionell schwache Ligastart, sondern der Verlust der Hoffnung auf den Pokalfinal-Hattrick, der die Fans zu solch unschönen Aktionen bewegte: 

"Es gibt sehr viele Fans, die unserer einheimischen Reporterlegende Igor Gussew zustimmen". Dieser vertrat, ganz im Sinne von Hans Hubert Vogts nach dem WM-Ausscheiden der DFB-Elf 1998 ("Vielleicht wird der Deutsche Fußball einigen Herrn bei der UEFA zu erfolgreich"?), unverblümt die Meinung, dass es einigen Funktionsträgern wohl gegen den Strich ginge, dass Rubin es vielleicht zum dritten Mal ins Pokalfinale schaffe. 
 
Benson wollte diese Theorien natürlich nicht bekräftigen, sprach aber von dem wohl unglücklichsten Los überhaupt, vor allem wenn man bedenke, dass man schon in der vorherigen Saison eine frühe Finalbegegnung zu gelost bekam. Damals ging es ja gut aus...
 
 
"Unser großes Unglück bleibt uns treu" wird die Schlagzeile der morgen erscheinenden
Kazan Today.


Die Presse bleibt sich mit ihrer zelebrierten Melancholie treu und trifft somit anscheinend genau den Nerv der Fans. Im Stadion sollten beim nächsten Pokalspiel also neben den obligatorisch in ausreichender Menge vorhandenen "sto gramm-Bechern" auch für genügend Zellstofftaschentücher gesorgt sein...



Autor: Benny Benson - Thursday, 06.10.2011

Rubin Kazan Benson ganz schön pikiert!!!

Rubin Kazan - Kazan Today:
 
Durch eine kleine redaktionelle Verzögerung ist jetzt erst bekannt geworden, dass das Statement von Anxo Mato Beda ("Rubin sei meilenweit vom Titel entfernt") Benson sehr stark verärgert hatte. Der Manager war vom Nachtreten seines früheren Lieblingsschülers menschlich enttäuscht, wie aus der folgenden exklusiven Erklärung, die er zu Beginn der Woche einem Reporter von Kazan Today gab, deutlich wird:


"Kaum ist er (Beda - Anm.d.Red.) in Spanien kommt so ein Ding. Ich weiß nicht ob ich mit meiner Einstellung, dass Profis eine gewisse Loyalität zu ihrem ehemaligen Arbeitgeber haben sollten, vielleicht ein Auslaufmodel bin, aber das erwarte ich tatsächlich. Beda kann doch seine tiefgründige Meinung für sich behalten. Er weiß bzw. wusste doch, dass wir in Kazan etwas Langfristiges schaffen wollen, Titel spielen da derzeit überhaupt keine Rolle!!! Der Ausbau unserer Infrastruktur, Stadion und Nachwuchsbereich, hat sehr viel Geld gekostet. Wir wollen aber trotzdem eine schlagstarke Truppe aufbieten. Allerdings sind wir in der Breite natürlich noch nicht so gut besetzt, dass wir ins Pokalfinale einziehen können und einen den Titel in der Meisterschaft klar machen können. Das habe ich ihm aber doch von Anfang an genau so gesagt!
Wenn wir nun solche, entschuldigen Sie meinen Ausdruck, Superdeppen, solche Luschis dabei haben, die behaupten unbedingt zu Saisonbeginn zu einem "Spitzenverein" ;) wechseln zu müssen um Titel zu sammeln, entfernt uns das natürlich wieder ein bisschen von unserem Ziel (über die Zeit ein etablierter erfolgreicher Verein zu werden - Anm.d.Red.).
Da Beda das Feuer einmal eröffnet hat, kann ich ja nun auch seinen wahren Grund preisgeben: Er kam vor nicht allzu langer Zeit mit verweinten Augen in mein Büro und bat mich ihn wieder nach Hause zu lassen. Er hätte so starkes Heimweh, dass er seine Schmusedecke Tag für Tag waschen müsse, weil er diese jede Nacht aufs Neue salzig geweint hätte.
Salzige Decken, Tränen im Büro, merkwürdige Gluckslaute von einem Fußball-Profi bei der Verabschiedung...     
Was sollten mein Team und ich da machen!? Die Familie und Freunde wurde umgehend eingeflogen, unser C-Jugendtrainer bastelte für Beda einen kleinen Hasenstall, ähnlich dem den er zu Hause in Alboraya hat, und selbst ich las ihm jeden Abend aus seinem Lieblingsbuch "El Osito Polar y Su Nueva Amiga" vor. Doch es half ja alles nichts. Der gute Beda wollte unbedingt nach Hause. Seine Kollegen fühlten mit ihm, war er doch durch seine einfache und unschuldige Art sehr beliebt in der Mannschaft, dumm und meinungslos steht bekanntlich für wenig Reibungspunkte. Sie verabschiedeten ihn mit einem riesigen Schokokuchen und seiner Lieblings-Bionade, ich glaube es war die Geschmacksrichtung "Litschi".
Ja, auch ich hatte den außerhalb des Platzes oft unbeholfenen Beda mittlerweile ins Herz geschlossen. Aber durch solch eine Aussage bin ich nun sehr enttäuscht von ihm. Warum sagt er nicht einfach das übliche hohle Zeug, dass er mit seinem neuen Lieblings- Super-dupi- Verein möglichst viele Titel holen möchte und uns viel Glück, nach dem leider schwachen Saisonstart, wünscht. Oder eben die Wahrheit, obwohl ich ihm das auch nicht geraten hätte. 
Jetzt wo er wieder zu Hause bei Mama ist, soll er alles Glück der Welt finden. Aber sich etwas respektvoller zu einem Klub äußern, der in der Vergangenheit immer für ihn da war und über dessen langfristige Ausrichtung, die für unbedarfte Äugelein nicht sogleich durch sportlichen Erfolg zu sehen sein wird, er ja normalerweise bescheid wusste. Aber vielleicht hat eine hypotone Dehydratation eben mittelfristig Auswirkungen auf den Denkprozess.  


Für die Zukunft mi distinguido amigo: Lieber erstmal bis drei zählen! Dann den Leuten deine super Fußballanalysen zu kommen lassen!!! ¿oyes?"

Autor: Benny Benson - Friday, 20.05.2011

Rubin Kazan Pressespiegel 11.05.2011

Rubin Kazan - Всё хорошо, что хорошо кончается!!! (Ende gut, alles gut) --> Kazan Today
 
So sehen Sieger aus!!! --> новости спорта


Der deutsche Manager wischt den missratenen Saisonauftakt weg - vom Boden essen sollte man allerdings noch nicht! --> Tatarstan News
 
Ein Sieg zum falschen Zeitpunkt - zum Ende der letzten Saison und wir hätten etwas für die Pokalvitrine. --> критический критик
 
Спасибо Beäenny! Danke Benson! --> Russkaja BIELD
 
 
 
Mit diesen Überschriften werden morgen die fünf größten Zeitungen Kazans am Kiosk erscheinen.

Autor: Benny Benson - Tuesday, 10.05.2011

Luch-Energia Vladivostok Interview mit Rheinlandgott

Jupp Schmitz: Rheinlandgott, Vladivostok ist ihre erste Station, Sie sind in der Soccergame Welt noch ein unbeschriebenes Blatt. Mit welchen Vorstellungen treten Sie ihr Amt bei Luch-Energia an? Verfolgen Sie eine bestimmt Philosophie?

Rheinlandgott: Nun,
ALLER ANFANG IST SCHWER ist wohl der beste Wahlspruch für alle die nichts zu gewinnen haben.
Ich versuche meinen Spielern den Sinn eines gewonnen Spieles zu erläutern. In meiner Heimat klappt dies meistens nicht so gut oder nicht allzu lang. Das will ich hier nicht aufkommen lassen. "Sieg oder das letzte Abendmahl" soll mein Motto werden.

Jupp Schmitz: Ihnen sollen ja auch Angebote aus Belgien un den Niederlanden vorgelegen haben, was wesentlich näher an ihrem bisherigen Wohnort Köln liegt. Auch Angebote aus sonnigeren Regionen Europas, also warum Vladivostok? War es eine rein finanzielle Entscheidung?

Rheinlandgott: Mir gefallen die "Besonderen" demokratischen Bedingungen in diesem Land einfach besser. Verstehen sie mich nicht falsch ich habe nichts dagegen wenn man mich kritisiert aber man muss mir auch ermöglichen Dissidenten aussortieren zu dürfen ohne das gleich jeder meine "Harten Methoden" kritisiert.
Auch die Sponsorenbeschaffung ist hier viel leichter wenn man die richtigen Kontakte pflegt.

Jupp Schmitz: Seit der Meisterschaft vor 4 Saisons ging es mit Luch-Energia stetig bergab, und einige Kritiker streiten dem derzeitigen Kader die Ligatauglichkeit ab. Die Fans hoffen auf neue Spieler, damit der Abwärtstrend gestoppt werden kann. Können sie den Fans die Hoffnung auf bessere Zeiten zurückbringen?

Rheinlandgott: Ich werde hoffendlich die richtigen Hebel in Bewegung setzen können um der Manschaft ein bestehen in der Liga zu ermöglichen.

Der Kremel hat bereits seine Bereitschft zur Unterstützung bekundet. Ich halte mir verschiedene Strategien offen.

Jupp Schmitz: Vielen Dank Rheinlandgott.

Autor: Rheinlandgott - Tuesday, 26.04.2011

ZSKA Moskau Die Neue Mannschaft

ZSKA Moskau - Guten Tag
 
 
Meine Mannschaft wird dieses Jahr richtig gut durchstarten ich erwarte ein einstelligen Tabellenplatz Ich habe gute Einkäufe getätigt und Hoffe sie werden Einschlagen
 
 
 
 
Auf eine gute Saison der Trainer von ZSKA Moskau

Autor: kagawashinji11 - Monday, 25.04.2011

Rubin Kazan Benson gegen Real Sociedad!!!

Rubin Kazan -  

Noch lange nach dem Spiel im regnerischen Kazan steht ein Mann in einer Traube von Spielern. Fast scheint es so als wolle er die Spieler einschwören auf ein internationales Finale, ein wichtiges Punktspiel oder wenigstens auf ein Drittrundenspiel im Pokal. Hin und wieder ballt er seine Faust und spricht mit eindringlichen Worten zu den sich dehnenden Sportlern. Doch nach gut einer halben Stunde lässt der Mann in der Mitte von den Fußballern in den königlichen Trikots ab, um in der Kabine des russischen Erstligisten Rubin Kazan zu verschwinden.
Keine Frage, für Benson war dieser, allenfalls durchschnittliche, Kick zweier Mannschaften die sich am Ende der Saison zu einem freundschaftlichen Aufeinandertreffen verabredet hatten, etwas ganz besonderes. Im Vorfeld der Partie hielt sich Benson zwar zurück, scheinbar hat er gelernt, dass überschwängliche Sympathiebekundungen zu früheren Vereinen, im Aktuellen keineswegs positiv aufgenommen werden. Aber bei der Überreichung einer überdimensionierten Chorizo a la Sidra, einer speziell zubereiteten Paprikawurst, musste Gaspadin Benson schon mit den Tränen kämpfen. Erstrecht als ihn sein ehemaliger rechter Mittelfeldläufer Gaitan Masinga darauf hinwies, dass diese wirklich von allen Spielern signiert wurde.
„Für mich ist ein kleiner Traum in Erfüllung gegangen. Denn ich esse Chorizo für mein Leben gern. Es ist allerdings ein bisschen schade um die mit viel Mühe eingearbeiteten Signaturen. Ich sehe hier gerade, dass sich zum Beispiel Marcio Mendez´s Ausbildung als Uhrmacher anscheinend auf eine sehr ruhige Hand ausgewirkt hat. Sehr schön! Kurz zum Spiel, wir werden es wohl unter Freundschaftsbegegnung schnell abhaken. Sociedad hat in der spanischen Liga ja eigentlich auch momentan Wichtigeres zu analysieren als ein Testspiel gegen einen urlaubsreifen Gegner. Ich bin froh, dass sich mein Kollege, trotz seines vollen Terminkalenders zu einem Benefizspiel überreden lassen hat. Ich wünsche dir alles Gute beim Kampf um den Klassenerhalt. Ich denke aber das wird schon passen. Ach und die Eintrittsgelder gehen diesmal an eine Uhrmacherinnung, welche die Spende zur Ausbildung verwenden soll. Wenn ich mir diese schöne klarlesbare Unterschrift vom Marcio anschaue, fühle ich mich beim Gedanken daran, noch mehr jungen Leuten die Chance zum Erlernen solcher Fertigkeiten zu geben, aber so richtig wohl“, sagte Benson und verabschiedete sich, dicht gefolgt von einem Volontär der Komsomolskaja Prawda, welcher von ihm wissen möchte, ob er sein letztes Statement ironisch gemeint hat.

Autor: Benny Benson - Friday, 15.10.2010

Kuban Krasnodar Es ist Wahr , MEISTER !!!!

Kuban Krasnodar - UNGLAUBLICH ,
die spieler überschütten sich noch auf dem Rasen mit Wodka...
alle liegen sich in den Armen ...
Die Fans sind ausser sich vor Freude ....DAS WIRD EINE NACHT .....
 
Demnächst mehr aus Krasnodar.......................

Autor: Mac1177 - Thursday, 30.09.2010

Rubin Kazan Beda sagt sdrastwujte

Rubin Kazan -
Nowaja Gaseta- Interview mit Abwehrstar
 
 
NG: Добрый вечер господин Беда. Как дела?
 
 
Beda: Danke sehr gut. Aber könnten wir das Interview bitte in Spanisch weiterführen. Mein Russisch ist noch nicht so gut und gerade mein erstes größeres Interview soll nicht durch Sprachschwächen meinerseits verfälscht werden. (Da die Nowaja Gaseta sehr häufig auch in Deutschland gelesen wird, ist das folgende Gespräch ins Deutsche übersetzt worden, Anm.d.R.).
 
 
NG: Wie ist Ihr Eindruck von Kasan und der schönen Republik Tatarstan?
 
 
Beda: Ich muss Ihnen leider sagen, dass ich leider noch nicht viel gesehen habe. Besonders unser Manager Benson drängt uns Neulinge (neben dem Spanier Beda ist auch der Franzose Quashie vor wenigen Wochen, als neuer Top-Transfers, vorgestellt worden, Anm.d.R.) darauf die trainingsfreie Zeit mit Russischunterricht zu verbringen. Er kann zwar sehr gut spanisch und hat dies besonders bei seiner ersten Kontaktaufnahme mit mir und meinem Berater auch demonstriert, doch schon bei meiner Ankunft sprach er fast nur noch russisch. Was aber halb so schlimm ist, denn wir werden das auch bald sehr gut können.
 
 
NG: Kannten Sie Ihren Manager schon im Vorfeld, schließlich war er ja auch lange Zeit Manager in Ihrem Heimatland.
 
 
Beda: Aber natürlich! Es verging fast kein Monat in dem nicht über Benson berichtet wurde. Besonders seine vielen Komplimente in Richtung seines ehemaligen Klubs Sociedad wurden in Spanien wohlwollend registriert. Er wurde auch häufig in Spanien gesichtet, während seiner Zeit bei Vitesse und gerade gestern war er in Spanien, um sich ein Pokalviertelfinalspiel anzuschauen. Zumindest habe ich heute bei marca.com ein Foto gesehen, welches ihn im VIP-Bereich meines alten Vereins Levante zeigt. Ich vermute, dass ich nicht der letzte Spanier bei Rubin bleibe.
 
 
NG: Wie konnte Sie Benson von Ihrem alten Klub loseisen, Sie hatten einen Stammplatz und nun ist Ihr Verein über den Pokal auf dem Weg zum internationalen Geschäft. Diese Perspektive kann Ihnen Kasan kurzfristig nicht bieten.
 
 
Beda: Benson war sehr ehrlich zu mir. Er meinte, dass er in den Niederlanden schmerzlich erlebt hat, dass schneller Erfolg mit dem Einsatz von viel Geld nicht möglich ist. Er möchte nun mittelfristig etwas Großes aufbauen. Seine Ansichten von der Stärke des Kaders und dem Potential klangen schlüssig und nachdem mein Berater seine Experten in Russland kontaktierte, waren wir begeistert. Hier bin ich in einer sehr ausgeglichenen Mannschaft, sehr viele Spiele sind riesige Talente mit enormen Ehrgeiz. Diese Mannschaft wird zwar etwas Anlaufzeit brauchen, doch in ein oder zwei Jahren ist Rubin Kasan ein ernsthafter Aspirant auf den Titel. Benson ist außerdem jemand der immer höchsten Ansprüchen gerecht werden möchte, will maximalen Erfolg. Er orientiert sich an den Besten der Liga, dabei stellte er in unserem Gespräch klar, dass ihm nicht nur die super Arbeit der russischen Liga, wie dem extrem erfolgreichen Creel, als Vorbild dient, auch in den anderen Ligen schaut er ganz genau auf die Arbeit der "großen" Manager. Zudem ist er durch seine sportliche wie auch wirtschaftliche Niederlage gereift. Ich vertraue auf seine Arbeit und freue mich auf die Zeit hier in Kasan.


NG: Sie hatten nun schon die Gelegenheit die Atmosphäre in den russischen Stadien kennenzulernen. Gibt es große Unterschiede zur Stimmung in Spanien.


Beda: Aber ja! Sehen Sie, in den spanischen Stadien herrscht eine unglaubliche emotionale Begeisterung, Leidenschaft für den Sport. In Russland habe ich nun zum ersten mal eine Stimmung gespürt, welche ständig zwischen Melancholie und Exzess oszilliert. Das erinnert mich an das Gedicht von Tjutchev: "Mit dem Verstand kann man Russland nicht erfassen...man kann nur an Russland glauben."


NG: Sehen wir das als ein gutes Omen für Sie und die Arbeit Ihres Managers.Wir wollen gern an Sie glauben.


Autor: Benny Benson - Wednesday, 08.09.2010

Seite: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 
Sportfreunde SiegenManagerwechsel
Sportfreunde Siegen
Die Vereinsführung von Sportfreunde Siegen hat heute bekannt gegeben, das man sich auf Grund der zunehmenden Negativereignisse von seinem bisherigen Manager getrennt und Caesar als Nachfolger verpflichten konnte. Für Caesar ist es nach einer kurzen Erholungsphase die Möglichkeit zu zeigen, was er bereits als Manager bei soccergame gelernt hat.

Samstag, 15.01.2022
 
FC MidtjyllandTrainer ist das schwächste Glied!
Trainer Aquilinus Kocsis ist von FC Midtjylland mit sofortiger Wirkung von seinen Aufgaben entbunden worden.

Das teilte der Verein am Freitag mit.

Während als Nachfolger zunächst Sölvi Sandt gehandelt wurde, soll nun zunächst der Trainer der Zweiten, Gavin Brooker, die Geschicke leiten.

Freitag, 14.01.2022
 
FC MidtjyllandManagerwechsel
FC Midtjylland
Der Verein FC Midtjylland hat einen neuen Manager !!!

Mit sofortiger Wirkung wird Fox die Geschicke des Vereins leiten.

Donnerstag, 13.01.2022
 
SC HeerenveenManagerwechsel
SC Heerenveen
Das Managerkarussel der Liga hat sich mal wieder gedreht.

SC Heerenveen hat sich von seinem bisherigen Manager getrennt. Der Klub wird zukünftig von Politano geleitet.

Dienstag, 11.01.2022
 
Fenerbahce IstanbulManagerwechsel
Fenerbahce Istanbul
Soeben wurde bekannt, dass sich Fenerbahce Istanbul von seinem bisherigen Manager getrennt und mit Hamilton(bislang bei Trabzonspor unter Vertrag) einen erfahrenen Nachfolger verpflichtet hat.

Dienstag, 11.01.2022
 
SK Sturm GrazSK Sturm Graz zieht Konsequenzen!
Die Amtszeit von Andri L Offermanns bei SK Sturm Graz ist beendet.
Wie der Klub am Sonntagmorgen bekannt gab, wurde der 48-Jährige mit sofortiger Wirkung beurlaubt.

" Punkte aus den letzten Spielen ist für unsere Ansprüche zu wenig. Die Ergebnisse haben nicht gestimmt, insofern haben wir uns zu diesem Schritt entschlossen", sagte Manager Rea, dessen Verein aktuell auf Tabellenplatz 1 rangiert.

Der entlassene Offermanns wird seine Bezüge allerdings bis zum Saisonende beibehalten.

Sonntag, 09.01.2022
 
RSC AnderlechtVertrag mit Djalminha aufgelöst!
RSC Anderlecht hat die Konsequenzen aus der prekären sportlichen Situation in der 1. Liga gezogen und mit sofortiger Wirkung Trainer Ashkan Djalminha, dessen Vertrag noch bis Saisonende läuft, entlassen.

Da der im Sommer auslaufende Vertrag mit Djalminha, der Vagn Nielsen beerbt hatte, ohnehin nicht verlängert werden sollte, entschied man sich zur direkten Trennung.

Der Coach der zweiten Mannschaft, Andres-Nicolis de Zeeuw, übernimmt vorerst die Aufgabe bis ein Nachfolger gefunden wurde.

Samstag, 08.01.2022
 
RSC AnderlechtManagerwechsel
RSC Anderlecht
Ein Managerwechsel wird von RSC Anderlecht vermeldet. Der Verein hat sich mit PATI(bislang Como Calcio) über eine Zusammenarbeit geeinigt.

Samstag, 08.01.2022
 
CF BelenensesAus für Kevin Curri!
Trainer Kevin Curri ist von CF Belenenses mit sofortiger Wirkung von seinen Aufgaben entbunden worden.

Wie die Klubführung am Freitag mitteilte, soll die Neuausrichtung im sportlichen Bereich "in neue Hände" gelegt werden.

Curris Vertrag läuft bis Sommer, um die Auflösungsmodalitäten wird zurzeit verhandelt.

Freitag, 07.01.2022
 
CF BelenensesManagerwechsel
CF Belenenses
Der Verein CF Belenenses hat einen neuen Manager !!!

Mit sofortiger Wirkung wird Klose, nach seiner Rückkehr zu soccergame, das Training des Vereins leiten.

Freitag, 07.01.2022
 
AJ AuxerreManagerwechsel
AJ Auxerre
Valhalla, Manager von Blackburn Rovers wechselt mit sofortiger Wirkung zu AJ Auxerre und übernimmt die Nachfolge seines gescheiterten Vorgängers, welcher sich mit dem Vorstand in beiderseitigem Einvernehmen auf eine Vertragsauflösung geeinigt hatte.

Freitag, 07.01.2022
 
Legia WarschauAllbäck beurlaubt.
Am Donnerstagnachmittag trennte sich Legia Warschau nach Informationen mit sofortiger Wirkung von seinem Coach Björn Tore Allbäck.

Manager CMRoger teilte diese Entscheidung am Nachmittag Björn Tore Allbäck telefonisch mit, da er sich zur Ausbildung im Ausland befindet.

Donnerstag, 06.01.2022
 
SK Sturm GrazManagerwechsel
SK Sturm Graz
Nun also doch - SK Sturm Graz hat sich von seinem bisherhigen Manager getrennt.

Mit sofortiger Wirkung wird Rea das Manageramt übernehmen.

Donnerstag, 06.01.2022
 
SK Slavia PragManagerwechsel
SK Slavia Prag
Bei SK Slavia Prag freut man sich einen neuen Manager vorstellen zu können. Mit sofortiger Wirkung wird Basadoni, welcher noch bis vor kurzem bei Fenerbahce Istanbul unter Vertrag gestanden hat, das Training übernehmen.

Mittwoch, 05.01.2022
 
ZSKA MoskauZSKA Moskau entlässt Trainer!
Nach nur 0 Spielen im Amt kam für Trainer Keith Peacock bei ZSKA Moskau das vorzeitige Aus.

Erst am Dienstagmorgen hatte der 44-Jährige am Rande der Partie bei den angekündigt, sein Amt am Saisonende zur Verfügung stellen zu wollen.

Conny selbst will zunächst die sportlichen Geschicke des derzeitigen Tabellen-9. der Premier Liga leiten.

Dienstag, 04.01.2022
 
ZSKA MoskauManagerwechsel
ZSKA Moskau
Soeben wurde bekannt, dass sich ZSKA Moskau von seinem bisherigen Manager getrennt und mit Conny(bislang bei Bröndby IF unter Vertrag) einen erfahrenen Nachfolger verpflichtet hat.

Montag, 03.01.2022
 
SC BastiaSC Bastia entlässt Djabrail Tukar!
Erstligist SC Bastia hat auf die sportliche Talfahrt reagiert und Trainer Djabrail Tukar von seinen Aufgaben entbunden.

Das teilte der Verein am Montag mit.

Ein neuer Trainer wurde noch nicht vorgestellt.

Montag, 03.01.2022
 
AC FlorenzManagerwechsel
AC Florenz
Lange Zeit wurde spekuliert, doch nun ist es offiziell.

Mit sofortiger Wirkung wird ZettelEwald neuer Manager bei AC Florenz.

Montag, 03.01.2022
 
Bröndby IFKarel Geerken muss gehen.
Das Personalkarussell dreht sich weiter kräftig bei Erstligist Bröndby IF. Bröndby IF hat den Trainer am Montagmorgen entlassen, nachdem sich ein Großteil der Spieler aufgrund atmosphärischer Störungen gegen den 56-jährigen Coach ausgesprochen hatte.

Das teilte der Verein am Montag mit.

Am Morgen leitete bereits Sverre Baardsen das Training, der vorübergehend als Teamchef die Leitung übernimmt.

Montag, 03.01.2022
 
Rubin KazanManagerwechsel
Rubin Kazan
Die Liga hat ein neues altes Gesicht. Lucinda

Lucinda, der bereits bei soccergame als Manager aktiv war, wurde heute als Manager von Rubin Kazan vorgestellt.

Sonntag, 02.01.2022
 
 

Impressum |
© Soccergame.de 2003 - 2018