Startseite Forum Termine Mitspielen Spielregeln Team FAQ Links
 

Premier Liga Pokal Meister-Cup Pokalsieger-Cup Inter-Cup
News Spiele/Tabelle Vereine Wechselbörse Torjäger Scorer Sünder Top-Spieler Manager Trainer History
 Vereinsnews
 

Tom Tomsk Interview mit Balou

Mr. J: Hallo Balou, einen herzlichen Glückwunsch zum Pokalsieg. Du bist ja mittlerweile ein Dauergast in Endspielen... Wann wirst du die Meisterschale in der Hand halten?

Balou: Hallo Mr. J. Danke für den Glühstrumpf. Ja es ist phänomänal wie ich Jahr für Jahr ins Finale komme. Pokalsieger ist ja auch ein schöner Titel. Noch Schöner wäre nur ein Meistertitel. Ich hatte das Pech mit dir zusammen hier un Russland anzufangen. Du bist zweimal Meister geworden und ich zweimal Vizemeister- natürlich ist das auf Dauer nicht so schön. Aber ich habe keinen Druck. Die Mannschaft entwickelt sich und jetzt warten wir mal die Aufwertungen ab.

Mr. J: Mit el Isleno und DaCapo sind diese Saison zwei neue Manager in Russland gestartet. Während Kazan mit jungen talentierten ins Rennen geht, hat Jaroslavl einige starke Oldies verpflichtet. Muss man in der nächsten Saison mit diesen beiden Teams auf den vorderen Plätzen rechnen?

Balou: Das kann ich dir nicht sagen. Ich war zu sehr auf Tomsk fixiert und konnte mich noch nicht mit den Vereinen und deren Transferaktionen beschäftigen. Wir schauen auch leiber auf uns. Die beiden Manager sind jedenfalls nicht zu unterschätzen. Aber wer weiß ob uns nicht wieder der ein oder andere Manager überraschend verlässt, weil ihm seine Gliedmassen wichtig sind. Ich zähle dazu nicht.

Mr. J: Welches russische Team aus der zweiten Liga hätte deiner Meinung nach den Sprung in die Premier Liga verdient?

Balou: Auch da kann ich keine Antwort darauf geben. Wie gesagt ich beschäftige mich Tom Tomsk und was die anderen machen ist mir erst mal wumpe. Ixch wünsche allen jedenfalls jetzt schon eine unterhaltsame nächste Saison.

Mr. J: Vielen Dank Balou.


Autor: Balou - Montag, 03.07.2017

ZSKA Moskau … der Schlange den Kopf abschlagen…

ZSKA Moskau -
Vor und nach der Meisterfeier fragten sich die  russischen Journalisten wo denn eigentlich der Trainer und Manager des ZSKA Moskau zu finden sei. Vermutlich machten ihn die Vorwürfe, die seit Monaten in der Presse kursierten, zu schaffen. Es gab einfach zu viele Auffälligkeiten, sodass man nicht mehr von mehreren Zufällen sprechen konnte…
Wir erinnern uns: Kurz nachdem Dynamo Moskau aufgerüstet hatte und sich Anfang der Saison an der Tabellenspitze festsetzte, konnte man auf dem damaligen Moskauer Festball Mr. J in einer unscheinbaren und etwas dunklen Ecke der Stadtvilla von Vladimiro Putinski auf- und abgehen sehen. Er wähnte sich unbeachtet und faselte immer wieder den gleichen Satz vor sich hin: „ Man muss der Schlange den Kopf abschlagen… man muss der Schlange den Kopf abschlagen…“ Die Gäste nebst Journalisten dachten sich nicht viel dabei, aber als einige Tage später ein schwarzer Van sehr lange vor dem Anwesen von Batmansmanov Tarlok stand und dann zu später Stunde mit quietschenden Reifen und lautem menschlichen Geschrei davon fuhr, kamen erste Gerüchte auf; zumal von Tarlok sämtliche Spuren – außer einem am „Tatort“ verbliebenen Finger- fehlten…
Böse Zungen behaupteten, dass es schließlich nicht das erste Mal wäre, wo ein Trainer/ Manager verschwinden würde, der Mr. J in die Quere gekommen ist. (////Stade Reims… : Jetzt wurde es dem Vereinspräsident Jean Reno aber zu bunt. Er ließ Nachforschungen über den Verbleib vom Manager anstellen, die allerdings zunächst erfolglos im Sande verliefen. Das von Master96 bewohnte Luxusappartment wurde verlassen vorgefunden und auch sämtliche Dokumente schienen durchwühlt. Laptop, Smartphone und Aktentasche waren ebenfalls verschwunden. Nach den ersten Aussagen des zuständigen Polizeikommissars wurden im Appartement an einigen Stellen Blutspuren von Master96 gefunden. Gerüchten zufolge wurden Master96 Kontakte zur italienischen Mafia nachgesagt…///)  Nur hinsichtlich des Tatmotivs waren sich die Menschen uneinig. Einige spekulierten, ob am Vornamen von Tarlok oder an der sportlichen Konkurrenz die Ursache des Verschwindens festzumachen sei.
Verstärkt wurden diese Thesen durch den Umgang mit mehreren zwielichtigen Personen, mit denen Mr. J regelmäßig verkehrte. Zu nennen wären hier Igor Ichbrechdirdiebeinnikauski und Oleg Ichknipsdirdaslichtaussikauski. Eben jene Personen wurden zuletzt in Tomsk unweit des Anwesens von Balou gesehen. Zwar hatten sich Mr. J und Balou bei einem Treffen gegenseitig zu den Titelgewinnen gratuliert, aber nachdem Balou die neuesten Zugänge und den Angriff auf die Meisterschale benannte, konnte man ein diabolisches Lächeln im Gesicht von Mr. J. erkennen…


Autor: Mr. J - Friday, 23.06.2017

Tom Tomsk 10 Finale in Folge

Tom Tomsk - Seit 11 Saisons ist Balou als Manager tätig. Ab seiner zweiten Saison stand er jedes Jahr im Pokalfinale. Mit Brügge (4), Larisa (2) und Tomsk (2) hat er nun insgesamt 8 Pokalsiege errungen. Balou: "Es ist Wahnsinn. Ich freue mich sehr. Überall habe ich Erfolg und das von Anfang an." Zu erwähnen ist noch, daß Balou außerdem mit Brügge und Larisa Meister wurde. Wann strebt er das mit Tomsk an? "Diese Saison hatten wir eigentlich keine Chance. Außer vielleicht ZSKA wäre im Europapokal weiter gekommen. Dynamo Moskau erschien anfangs als schwerer Gegner, weil sie das ZSKA-Prinzip, auf alte Spieler zu setzen, übernommen hatten. Dann verschwand aber der Manager. Mal sehen, wie es in die nächste Saison geht. Ein/zwei Transfers sind uns schon gelungen. Weitere in Planung. Es wäre mal an der Zeit, oben anzugreifen. Kommt aber auf das Geld an." Kaum ist die Saison zu Ende, gehen die Gedanken schon in die Spielzeit 2017-02.

Autor: Balou - Friday, 23.06.2017

Tom Tomsk Tom Tomsks Titelträume

Tom Tomsk - Tatsächlich hat Tomsk es geschafft Amateure und Profis ins Halbfinale des russischen Pokalwettbewerbs zu bringen. Die Stadt steht Kopf. Was wäre das für ein Traumfinale Tom Tomsk (A) gegen Tom Tomsk.
Wahrscheinlich ist es aber nicht da die Profis in (!) Vladivostok antreten und die Amateuere gegen die Profis von Samara.
Der Pokal hat seine eigenen..... ja ja.
Wie sich die Doppelbelastung auf die Liga (derzeit 2. Platz) auswirkt bleibt abzuwarten.

Autor: Balou - Wednesday, 03.05.2017

Dynamo Moskau Interview mit Tarlok

Mr. J: Hallo Tarlok, kommen wir gleich zum Thema: In einer Nacht-und Nebelaktion hast du mehrere erfahrene Stars verpflichtet. Greifst du nun nach der Meisterschale?

Tarlok: Hallo erstmal.
Nein ... Für uns steht der Klassenerhalt im Vordergrund. Diese "Stars" müssen sich erstmal beweisen.

Mr. J: Diese Spielerverpflichtungen haben viele Millionen Rubel verschlungen. Kannst du diese Mannschaftsstärke auf Dauer halten?

Tarlok: Was meinen Sie? Auf Dauer halten? Haben Sie sich mal die Geburtsdaten der jeweiligen "Stars" angeschaut? Dies wird eine einmalige Angelegenheit bei Dynamo sein.

Mr. J: In den letzten Wochen hat es einige Managerwechsel gegeben. Du selbst bist mittlerweile ein Urgestein in der russischen Liga. Was gefällt dir an der Premjer Liga?

Tarlok: Kaum noch etwas ... Am Anfang dieser Saison war ich skeptisch, als der Präsident auf mich zukam und mir diesen "Star-Plan" vorlegte.
Nach ein paar Tagen Bedenkzeit stimmte ich dem Szenario zu, wohlwissend mit einem eigenen Plan im Hinterkopf.


Mr. J: Vielen Dank Tarlok.

Autor: Tarlok - Wednesday, 01.03.2017

Rubin Kazan Rubin im Umbruch

Rubin Kazan - Nicht weniger als 24 Neuzugäne und 22 Abgänge hat Rubin zu verzeichnen. Weitere Transfers stehen kurz bevor. Der langjährige Stammkeeper Viktor Lepjawko wird den Verein definitiv verlassen. Am heutigen Abend um 21:04 Uhr endet die Versteigerung des 30-jährigen Russen. Desweiteren stehen Anatole Semschow, Khvicha Metin, Dawid Lewandoswki, Vlado Kristinsson, Igor Kharja, Igoris Sirakov, Wieslaw Penksa, Graeme Collins, Alou Saint-Vil, Jörg Hardt, Bertoldo Birindelli, Barak Dikhtiar, Jewgeni Sirakow, Ediki Sasnovschi, Stürmerstar Georgi Fomenko und Publikumsliebling Jukka(-Palme) Riihilati auf der Liste der potentiellen Abgänge. Im Gegenzug sollen noch ein Stürmer, ein linker und ein offensiver Mittelfeldspieler zum Kader der Kasaner hinzustoßen.
Aber nicht nur innerhalb des Mannschaftskaders gibt es ein munteres Stühlerücken.  Manager El Isleno hat auch beim Trainerstab den Rotstift angesetzt. Altgediente Angestellte wurden durch kostengünstigere ersetzt. Durch diese Sparmaßnahme erhofft sich Isleno nicht nur eine Minderung der Ausgaben in Höhe von rund 8 Millionen sondern in erster Linie frischen Wind. 
 
Sportlich wird Rubin in der kommenden Saison kleinere Brötchen backen müssen. Alles andere als der Klassenerhalt wäre eine Sensation.
 
Russia Tomorrow

Autor: El Isleno - Wednesday, 22.02.2017

Rubin Kazan Interview mit El Isleno

Mr. J: Willkommen in Russland Herr Isleno, kurz und knapp: Warum Russland, warum Kazan?

El Isleno: Vielen Dank für die freundliche Begrüßung.

Der Interimsmanager von Rubin kam auf mich zu und unterbreitete mir ein großzügiges Angebot. Na ja über Russland wird dieser Tag viel geschrieben in den westlichen Gazetten. Zumeist sehr negativ. Wenn man den westlichen Medien Glauben schenken darf, dann steht der Ivan bereits bewaffnet in unseren Vorgärten. Ich bin ein abenteuerlustiger und offenherziger Mensch und ich möchte mir sehr gerne ein eigenes Bild von Russland und von den russischen Menschen machen. Ich muss sagen, die ersten Tage waren sehr angenehm. Ich wurde sehr herzlich empfangen. Sehr gerne berichte ich von meinen weiteren Erfahrungen zu einem späteren Zeitpunkt.

Mr. J: Benny Benson hat eine große Lücke hinterlassen... Was sind Ihre Ziele? Wo ordnen Sie sich mit Ihrem Team in der Liga ein?

El Isleno: Die Lücke die Benny hinterlassen hat ist gigantisch. Mit ihm gegangen ist auch auf kurzfristige Sicht gesehen der sportliche Erfolg. Sportliche Ziele kann ich zu diesem Zeitpunkt noch nicht definieren. Unsere volle Konzentration gilt zunächst der Kaderzusammenstellung.

Mr. J: Planen Sie mit einem längerfristigen Engagement bei Kazan?

El Isleno: Durchaus, ich habe einen Kontrakt über drei Jahre abgeschlossen.

Mr. J: Vielen Dank El Isleno.

Autor: El Isleno - Wednesday, 15.02.2017

Rubin Kazan BENSONs letzte PK bei KAZAN ;(

Rubin Kazan - Kazan Today
 
Nicht wenige der anwesenden Journalisten hatten sich auf eine lange und umfangreiche letzte Pressekonferenz von Benny Benson eingestellt. Der Manager, welchem Rubin Kazan sehr viel zu verdanken hat. Viele nationale Titel und internationale Ausrufezeichen schmücken seine lange Regentschaft. Was die zahlreich erschienenen Pressevertreter dann bekamen - war eine Abgangs-Show, die ganz im Sinne des Mannes war, der diesen Verein seit 2010! von einer grauen Maus zum derzeit besten russischen Verein gemacht hat (siehe Anhang).
 
KazanToday:Herr Benson, können Sie bitte kurz nochmal Ihre Beweggründe mitteilen?
 
Benson: Nein. Das möchte ich nicht. Sie sehen doch alle dieses Klavier? [Benson deutet auf einen Steinway Konzertflügel, der just in diesem Moment von mehreren Kazan-Spielern in den Presseraum getragen wird]
Ich habe seit ungefähr 3 1/2 Monaten nichts anderes gemacht als meine Abende mit Unterricht an diesem Instrument zu verbringen. Und ich glaube nun wirklich, dass es meine ohnehin bereits umfänglichen Qualitäten in der Kunst des Singsangs unterstreichen wird. 
[Nun betritt Viktor Lepjawko das Podium. Das Licht geht aus. Mit einem melodischen "And a one, and a two, and one, two three, four" von Lepjawko geht der Scheinwerfer auf Benson am Steinway sitzend]
 

♪Hear the wind sing a sad, old song
it knows i'm leaving you today
please don't cry or my heart will break
when I go on my way



goodbye my love goodbye
goodbye and au revoir
as long as you remember me
I'll never be too far

goodbye my love goodbye
I always will be true
so hold me in your dreams
till I come back to you

see the stars in the sky above
they'll shine wherever I may roam
I will pray every lonely night
That soon they'll guide me home

 
[Benson verbeugt sich und verlässt deutlich berührt aber winkend den Raum]
 
Kazan Today: Danke für ALLES!!! Benny Benson!!! Auf ein Wiedersehen!!!


Anlage:
 

Ewige Tabelle (Stand 29.01.2017):

1.
Rubin Kazan 541 339 90 112 1025 549 476 1107
2.  FC Saturn Ramenskoje 541 343 72 126 1045 617 428 1101
3.  Shinnik Jaroslavl 541 334 72 135 1063 613 450 1074
4.  Spartak Moskau 541 334 67 140 966 564 402 1069
5.  Tom Tomsk 541 309 97 135 935 594 341 1024
6.  Dynamo Moskau 541 259 112 170 848 656 192 889
7.  Kuban Krasnodar 511 256 74 181 743 609 134 842
8.  Krylia Sowjetow Samara 541 231 82 228 826 799 27 775
9.  ZSKA Moskau 541 216 92 233 787 778 9 740
10.  FK Khimki 481 198 92 191 577 582 -5 686
11.  Lokomotive Moskau 541 194 100 247 691 802 -111 682
12.  Luch-Energia Vladivostok 511 187 86 238 597 714 -117 647
13.  FK Terek Grosny 541 120 99 322 424 843 -419 459
14.  Zenit St. Petersburg 360 82 60 218 334 623 -289 306
15.  Amkar Perm 391 59 62 270 195 621 -426 239
16.  FK Ural Swerdlowsk Oblast 301 65 40 196 229 500 -271 235
17.  Spartak Nalchik 180 35 22 123 139 323 -184 127
18.  FK Rostow 90 31 18 41 95 119 -24 111
19.  FK Moskau 150 23 29 98 115 297 -182 98
20.  FK Nischni Nowgorod 60 5 16 39 15 76 -61 31
21.  FK Baltika Kaliningrad 151 3 17 131 10 279 -269 26
22.  Schemtschuschina Sotschi 60 3 5 52 4 105 -101 14



Autor: Benny Benson - Sunday, 29.01.2017

Krylia Sowjetow Samara Interview mit heiner stuhlfauth

Mr. J: Hallo heiner stuhlfauth, wie zufrieden bist du mit dem Verlauf der vergangenen Saison? Was genau sind deine Planungen für die neue Saison?

heiner stuhlfauth: mit dieser Saison bin ich nicht zufrieden,wir wollten eigentlich einen Platz weiter ober stehen.Mit den Amateuren haben wir unser Saisonziel geschafft.

Mr. J: Welche Teams siehst du nächste Saison an der Tabellenspitze/am Tabellenende?

heiner stuhlfauth: Zu anderen Teams möchte ich mich nicht äußern.Bin aber schon gespannt wie sich der Meister nächstes Jahr schlägt.

Mr. J: Welche Rolle werden die russischen Teams nächste Saison auf internationaler Bühne spielen?

heiner stuhlfauth: Ich glaube die rusischen Clubs werden auch in diesen Jahr nix großes leisten.

Mr. J: Vielen Dank heiner stuhlfauth.

Autor: heiner stuhlfauth - Tuesday, 17.01.2017

ZSKA Moskau Interview mit Mr. J

Kurt Knaster: Hallo Mr. J, mit dem Verlauf der vergangenen Saison kannst du ja sehr zufrieden sein. Was genau sind deine Planungen für die neue Saison?

Mr. J: Moin KK, je nachdem wie die Aufwertungs-/Abwertungsrunde läuft, entscheidet sich mein Schwerpunkt in der nächsten Saison. Keine bis wenig Abwertungen => Meister-Cup und Pokal; bei mehreren Abwertungen => Liga und Pokal oder neue Herausforderung.
Generell plane ich aber auch die Verjüngung des Teams soweit das meine finanziellen Möglichkeiten zulassen.

Kurt Knaster: Welche Teams siehst du nächste Saison an der Tabellenspitze?

Mr. J: Dazu habe ich mich grundsätzlich schon geäußert. Ich denke, dass sich Tom Tomsk unter den ersten drei Mannschaften wiederfinden wird. Die anderen Plätze werden dann Samara, Krasnodar, Ramenskoje unter sich ausmachen. Bei Rubin Kazan droht das untere Mittelfeld, sofern sich kein erfahrener Manager findet. Sollte es bei mir nicht für den MC reichen, dann möchte ich auch wieder vorne mitspielen.

Kurt Knaster: Welche Rolle werden die russischen Teams, insbesondere deines, nächste Saison auf internationaler Bühne spielen?

Mr. J: Ich hoffe eine gute Rolle, aber man muss realistisch sein. Auch wenn ich mich wiederhole: Sollte die Aufwertungs-/Abwertungsrunde mitlaufen, dürfte die Ko-Runde möglich sein. Mit den Topteams wie Nordsjaelland, Brescia und Tottenham kann ich (noch) nicht mithalten. Als Neuling im MC habe ich aber auch nicht die Erwartung gleich den Pott zu holen.
Sicherlich wünsche ich mir, dass die anderen russischen Teams den ein oder anderen Achtungserfolg verbuchen, aber auf Grund der eher durchschnittlichen Stärken wird da voraussichtlich nicht viel zu holen sein bzw. es wird für die meisten Vereine sicherlich auch unsinnig sein in die Vollen zu gehen. So wird zumindest die nationale Liga spannend werden, da ich nicht auf allen Hochzeiten gleichzeitig tanzen kann.

Kurt Knaster: Vielen Dank Mr. J.

Autor: Mr. J - Monday, 16.01.2017

Seite: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 
Sportfreunde SiegenManagerwechsel
Sportfreunde Siegen
Die Vereinsführung von Sportfreunde Siegen hat heute bekannt gegeben, das man sich auf Grund der zunehmenden Negativereignisse von seinem bisherigen Manager getrennt und Caesar als Nachfolger verpflichten konnte. Für Caesar ist es nach einer kurzen Erholungsphase die Möglichkeit zu zeigen, was er bereits als Manager bei soccergame gelernt hat.

Samstag, 15.01.2022
 
FC MidtjyllandTrainer ist das schwächste Glied!
Trainer Aquilinus Kocsis ist von FC Midtjylland mit sofortiger Wirkung von seinen Aufgaben entbunden worden.

Das teilte der Verein am Freitag mit.

Während als Nachfolger zunächst Sölvi Sandt gehandelt wurde, soll nun zunächst der Trainer der Zweiten, Gavin Brooker, die Geschicke leiten.

Freitag, 14.01.2022
 
FC MidtjyllandManagerwechsel
FC Midtjylland
Der Verein FC Midtjylland hat einen neuen Manager !!!

Mit sofortiger Wirkung wird Fox die Geschicke des Vereins leiten.

Donnerstag, 13.01.2022
 
SC HeerenveenManagerwechsel
SC Heerenveen
Das Managerkarussel der Liga hat sich mal wieder gedreht.

SC Heerenveen hat sich von seinem bisherigen Manager getrennt. Der Klub wird zukünftig von Politano geleitet.

Dienstag, 11.01.2022
 
Fenerbahce IstanbulManagerwechsel
Fenerbahce Istanbul
Soeben wurde bekannt, dass sich Fenerbahce Istanbul von seinem bisherigen Manager getrennt und mit Hamilton(bislang bei Trabzonspor unter Vertrag) einen erfahrenen Nachfolger verpflichtet hat.

Dienstag, 11.01.2022
 
SK Sturm GrazSK Sturm Graz zieht Konsequenzen!
Die Amtszeit von Andri L Offermanns bei SK Sturm Graz ist beendet.
Wie der Klub am Sonntagmorgen bekannt gab, wurde der 48-Jährige mit sofortiger Wirkung beurlaubt.

" Punkte aus den letzten Spielen ist für unsere Ansprüche zu wenig. Die Ergebnisse haben nicht gestimmt, insofern haben wir uns zu diesem Schritt entschlossen", sagte Manager Rea, dessen Verein aktuell auf Tabellenplatz 1 rangiert.

Der entlassene Offermanns wird seine Bezüge allerdings bis zum Saisonende beibehalten.

Sonntag, 09.01.2022
 
RSC AnderlechtVertrag mit Djalminha aufgelöst!
RSC Anderlecht hat die Konsequenzen aus der prekären sportlichen Situation in der 1. Liga gezogen und mit sofortiger Wirkung Trainer Ashkan Djalminha, dessen Vertrag noch bis Saisonende läuft, entlassen.

Da der im Sommer auslaufende Vertrag mit Djalminha, der Vagn Nielsen beerbt hatte, ohnehin nicht verlängert werden sollte, entschied man sich zur direkten Trennung.

Der Coach der zweiten Mannschaft, Andres-Nicolis de Zeeuw, übernimmt vorerst die Aufgabe bis ein Nachfolger gefunden wurde.

Samstag, 08.01.2022
 
RSC AnderlechtManagerwechsel
RSC Anderlecht
Ein Managerwechsel wird von RSC Anderlecht vermeldet. Der Verein hat sich mit PATI(bislang Como Calcio) über eine Zusammenarbeit geeinigt.

Samstag, 08.01.2022
 
CF BelenensesAus für Kevin Curri!
Trainer Kevin Curri ist von CF Belenenses mit sofortiger Wirkung von seinen Aufgaben entbunden worden.

Wie die Klubführung am Freitag mitteilte, soll die Neuausrichtung im sportlichen Bereich "in neue Hände" gelegt werden.

Curris Vertrag läuft bis Sommer, um die Auflösungsmodalitäten wird zurzeit verhandelt.

Freitag, 07.01.2022
 
CF BelenensesManagerwechsel
CF Belenenses
Der Verein CF Belenenses hat einen neuen Manager !!!

Mit sofortiger Wirkung wird Klose, nach seiner Rückkehr zu soccergame, das Training des Vereins leiten.

Freitag, 07.01.2022
 
AJ AuxerreManagerwechsel
AJ Auxerre
Valhalla, Manager von Blackburn Rovers wechselt mit sofortiger Wirkung zu AJ Auxerre und übernimmt die Nachfolge seines gescheiterten Vorgängers, welcher sich mit dem Vorstand in beiderseitigem Einvernehmen auf eine Vertragsauflösung geeinigt hatte.

Freitag, 07.01.2022
 
Legia WarschauAllbäck beurlaubt.
Am Donnerstagnachmittag trennte sich Legia Warschau nach Informationen mit sofortiger Wirkung von seinem Coach Björn Tore Allbäck.

Manager CMRoger teilte diese Entscheidung am Nachmittag Björn Tore Allbäck telefonisch mit, da er sich zur Ausbildung im Ausland befindet.

Donnerstag, 06.01.2022
 
SK Sturm GrazManagerwechsel
SK Sturm Graz
Nun also doch - SK Sturm Graz hat sich von seinem bisherhigen Manager getrennt.

Mit sofortiger Wirkung wird Rea das Manageramt übernehmen.

Donnerstag, 06.01.2022
 
SK Slavia PragManagerwechsel
SK Slavia Prag
Bei SK Slavia Prag freut man sich einen neuen Manager vorstellen zu können. Mit sofortiger Wirkung wird Basadoni, welcher noch bis vor kurzem bei Fenerbahce Istanbul unter Vertrag gestanden hat, das Training übernehmen.

Mittwoch, 05.01.2022
 
ZSKA MoskauZSKA Moskau entlässt Trainer!
Nach nur 0 Spielen im Amt kam für Trainer Keith Peacock bei ZSKA Moskau das vorzeitige Aus.

Erst am Dienstagmorgen hatte der 44-Jährige am Rande der Partie bei den angekündigt, sein Amt am Saisonende zur Verfügung stellen zu wollen.

Conny selbst will zunächst die sportlichen Geschicke des derzeitigen Tabellen-9. der Premier Liga leiten.

Dienstag, 04.01.2022
 
ZSKA MoskauManagerwechsel
ZSKA Moskau
Soeben wurde bekannt, dass sich ZSKA Moskau von seinem bisherigen Manager getrennt und mit Conny(bislang bei Bröndby IF unter Vertrag) einen erfahrenen Nachfolger verpflichtet hat.

Montag, 03.01.2022
 
SC BastiaSC Bastia entlässt Djabrail Tukar!
Erstligist SC Bastia hat auf die sportliche Talfahrt reagiert und Trainer Djabrail Tukar von seinen Aufgaben entbunden.

Das teilte der Verein am Montag mit.

Ein neuer Trainer wurde noch nicht vorgestellt.

Montag, 03.01.2022
 
AC FlorenzManagerwechsel
AC Florenz
Lange Zeit wurde spekuliert, doch nun ist es offiziell.

Mit sofortiger Wirkung wird ZettelEwald neuer Manager bei AC Florenz.

Montag, 03.01.2022
 
Bröndby IFKarel Geerken muss gehen.
Das Personalkarussell dreht sich weiter kräftig bei Erstligist Bröndby IF. Bröndby IF hat den Trainer am Montagmorgen entlassen, nachdem sich ein Großteil der Spieler aufgrund atmosphärischer Störungen gegen den 56-jährigen Coach ausgesprochen hatte.

Das teilte der Verein am Montag mit.

Am Morgen leitete bereits Sverre Baardsen das Training, der vorübergehend als Teamchef die Leitung übernimmt.

Montag, 03.01.2022
 
Rubin KazanManagerwechsel
Rubin Kazan
Die Liga hat ein neues altes Gesicht. Lucinda

Lucinda, der bereits bei soccergame als Manager aktiv war, wurde heute als Manager von Rubin Kazan vorgestellt.

Sonntag, 02.01.2022
 
 

Impressum |
© Soccergame.de 2003 - 2018