Startseite Forum Termine Mitspielen Spielregeln Team FAQ Links
 

Premier Liga Pokal Meister-Cup Pokalsieger-Cup Inter-Cup
News Spiele/Tabelle Vereine Wechselbörse Torjäger Scorer Sünder Top-Spieler Manager Trainer History
 Vereinsnews
 

Dynamo Moskau Interview mit Tarlok

Mr. J: Hallo Tarlok, wie zufrieden bist du mit dem Verlauf der vergangenen Saison? Was genau sind deine Planungen für die neue Saison?

Tarlok: "Guten Tag erstmal.
Zufrieden mit der letzten Saison? ... *grübel* ...
Nicht wirklich, zu viel Unentschieden, zu wenig Zuschauer begeistert, graues Mittelmaß.
Die Planungen resultieren evtl. aus der vergangenen Saison. sprich entweder man wird wieder zu einem Ausbilderverein und lässt gereifte Spieler für eine kleine Ablöse ziehen oder man geht an die letzten Goldreserven und kauft gestandene Spieler hinzu. Zur Zeit überwiegt erstmal die Tristesse. Man wird in den kommenden Wochen sehen was passiert, auch ein Wechsel an der Spitze des Vereins wird nicht mehr ausgeschlossen, um neue Impulse zu setzen.

Mr. J: Welche Teams siehst du nächste Saison an der Tabellenspitze/am Tabellenende?

Tarlok: Auf jedenfall NICHT uns. Den Rest sollen andere Teams unter sich ausmachen.

Mr. J: Welche Rolle werden die russischen Teams nächste Saison auf internationaler Bühne spielen?

Tarlok: Bei der Altherrentruppe von ZSKA muss man sehen, wie lange die Luft reicht :) Spaß beiseite ... Ich weiß ja nicht, wer ist Gegner, was wird in die Mannschaft investiert etc etc ... Spekulieren sollen andere, fragen Sie doch mal ein paar Pressevertreter, die wissen vllt. schon wer nächstes jahr den Cup holt ;) :P

Einen schönen Tag aus Moskau wünscht Tarlok

Mr. J: Vielen Dank Tarlok.


Autor: Tarlok - Montag, 16.01.2017

Rubin Kazan Interview mit Benny Benson

Mr. J: Hallo Benny Benson, Wie zufrieden bist du mit dem Verlauf der vergangenen Saison? Was genau sind deine Planungen für die neue Saison?

Benny Benson: Einen recht schönen guten Abend Herr Jonas. Ich hoffe dir gefällt unser vereinseigener Schwarztee und unser neuer Logenbereich. Bitte fühle dich so als wärst du zu Hause. Ich gebe ja zu, dass seit dem Stadionumbau nun alles ein wenig kleiner geworden ist, aber es sollte noch immer eine angemessene Räumlichkeit für Interviews sein. Für mich, der hier nun schon etwas länger tätig ist, sind die vielen Neuerungen hin zur Mittelmäßigkeit in unserem Verein eher schwer zu ertragen. Schließlich wollte ich mit Kazan langfristig etwas Großes aufbauen. Im Rückblick auch auf diese Saison kann ich sagen, dass mir dieses Vorhaben nicht geglückt ist. Ein Pokalsieg ist zwar ok, aber für einen Verein mit unser Erfolgsbilanz nicht wirklich eine Feierwoche wert.

Meine Planungen für nächste Saison sehen zur Zeit so aus, dass ich mir neben ausgiebigen Abendessen in meinem Lieblingsrestaurant "La Perla" im schönen San Sebastian auch das ein oder andere Spiel in der deutschen Liga anschauen werde. Da gibt es einige gute Bekannte, bei denen ich im Logenbereich bestimmt einen preisgünstigen Platz bekommen kann. Die russische Liga werde ich mir natürlich anschauen. Aber eher aus anderen Stadien als diesem hier. Auch in Russland habe ich den ein oder anderen Bekannten, der mir ermäßigte Plätze mit gutem Blick aufs Spiel besorgen kann. Я сде́лаю э́то, то́лько не сего́дня.

Mr. J: Welche Teams siehst du nächste Saison an der Tabellenspitze/am Tabellenende?

Benny Benson: Lieber Señor Jorge, ich denke schon, dass du deinen Platz an der Spitze behaupten wirst. Die Restlichen machen dann ihr Ding. Beim Tabellenende wird es, wie nun schon seit geraumer Zeit, wohl einer der vielen "leeren" Vereine...

Ich bin mir wirklich nicht sicher, wie lange sich die übrigen Manager diesen langweiligen und erstaunlich langen, blutleeren Rattenschwanz noch anschauen wollen bzw. werden...

Mr. J: Welche Rolle werden die russischen Teams nächste Saison auf internationaler Bühne spielen?

Benny Benson: Gaspadin Juri, auch wenn du ja momentan eine ansehnliche Truppe beisammen hast, glaube ich nicht an einen internationalen Erfolg eines der russischen Teams. Die Zeiten der russischen Legende CREEL sind leider lange vorbei. Vor langer Zeit habe ich es mit Rubin Kazan übrigens auch einmal in ein internationales Viertelfinale geschafft, welches ich nach einer sehr merkwürdigen und umstrittenen Losentscheidung dann nur wirklich knapp verloren hatte. Da gab es sie noch - viele Emotionen, Wahnsinn und Herzklopfen. The good old times...

Ich bin aber momentan nicht davon überzeugt, dass es in der nächsten Saison überhaupt ein russisches Team über die Gruppenphase hinaus schaffen wird. Leider...

Ich werde immer ein Fan der Liga bleiben. Hier gibt es klangvolle Namen, viele davon allerdings eher aus ferner Vergangenheit. Die russische Liga braucht aber unbedingt zusätzlich noch zwei oder drei Manager, die Bock haben in dieser Liga etwas aufzubauen und hin und wieder auch mal etwas Pressearbeit zu leisten. Dies würde der Liga wieder mehr Lust und Leidenschaft verschaffen. Irgendwann sind ihr solche Aspekte, aus meiner Sicht, schleichend verloren gegangen...как жа́ль!

Mr. J: Vielen Dank Benny Benson.

Autor: Benny Benson - Sunday, 15.01.2017

Tom Tomsk Interview mit Balou

Mr. J: Hallo Balou, wie zufrieden bist du mit dem Verlauf der vergangenen Saison? Was genau sind deine Planungen für die neue Saison?

Balou: Hallo Mr. J. Doppel-Vize klingt irgendwie nicht so gut. Aber was will man machen gegen ein übermächtiges ZSKA. Das wir in der Meisterschaft den 2. Platz belegen ist trotzdem ein Riesenerfolg. Damit hätte ich nicht gerechnet. Das Pokalfinale war schon ein Ziel. Aber gegen Kazan kann man verlieren. Nächste Saison werden wir wieder einen internationalen Startplatz anpeilen und versuchen die Mannschaft weiter zu verbessern.

Mr. J: Welche Teams siehst du nächste Saison an der Tabellenspitze/am Tabellenende?

Balou: ZSKA wird wieder dominieren. Aber das geht nicht ewig so. Dafür ist die Elf zu alt. Da muss irgendwann ein Schnitt kommen. Und das Tabellenende ist uninteressant. Da werden MLVs stehen.

Mr. J: Welche Rolle werden die russischen Teams nächste Saison auf internationaler Bühne spielen?

Balou: ZSKA hat internationales Niveau und könnte im Meistercup für Überraschungen sorgen. Alle anderen russischen Teilnehmer Tom Tomsk eingeschlossen haben international nichts zu melden. Dafür ist die Mannschaftsstärke einfach zu schwach. Noch.

Mr. J: Vielen Dank Balou.

Autor: Balou - Sunday, 15.01.2017

ZSKA Moskau Ein kurzes Wort zum Ende…

ZSKA Moskau -
Eine interessante Saison neigt sich dem Ende. Leider konnte das ursprüngliche Saisonziel (Pokalsieg) nicht erreicht werden. Mr. J äußerte sich allerdings in der letzten Pressekonferenz zufrieden:“ Ich hätte am Anfang der Saison nicht damit gerechnet, dass wir am Ende ganz oben stehen werden. Klar, wir haben eine starke Truppe, aber dafür hatte die Konkurrenz größere Reserven.“ Auf die Frage hin, was Mr. J im nächsten Jahr mit seinem Team plant, erwiderte er: „Nun gut, einige nationale Titel konnte ich mit verschiedenen Mannschaften in den vergangenen Jahren sammeln. Mein einziger internationaler Auftritt scheiterte -trotz bester Chancen- letztlich am damaligen Schummelverein Osmanlispor. Das war sehr ärgerlich. Allerdings sind wir in Moskau bereits jetzt für den MeisterCup bestens gerüstet. Wenn ich mir etwas wünschen sollte… Keine Abwertung. Dann hätten wir Maximalstärke und würden auch aufs Ganze gehen. Sollte unsere Rentnertruppe kollektiv abgewertet werden. Ja, dann… Dann wird es für das internationale Geschäft nicht reichen… Wir werden sehen.“
Als die Sprache auf die Mitstreiter in der nationalen Liga kam, räusperte sich Mr. J kurz: „ Hut ab, ehrlich. Tom Tomsk hat sich zu einem Topteam in der russischen Premier Liga entwickelt; auch wenn sie diese Saison ohne Titel geblieben sind. Rubin Kazan hat trotz einer eher durchschnittlichen Stärke das Maxium rausgeholt. Am Ende gehört auch etwas Glück dazu, aber das schmälert keinesfalls die Leistung. Von daher gratulieren wir an dieser Stelle Rubin Kazan zum Pokalsieg und wünschen dem Verein, dass B.B. doch nochmal verlängert.
Letztlich müssen wir aber auf unsere Leistung schauen und da werden wir nächste Saison gerade im Pokal einen Gang zulegen müssen.“
Auf die Frage, ob der recht wechselwütige Mr. J somit seinen auslaufenden Vertrag verlängern würde, antwortete er kurz: Die Stärkeentwicklung der Mannschaft ist für mich von immenser Bedeutung; vor allem für meine Zukunft. Ende Januar werde ich mich entscheiden.“

Autor: Mr. J - Wednesday, 11.01.2017

Dynamo Moskau Reaktion auf

Dynamo Moskau - In der Geschäftstelle von Moskaus wahrem Klub Dynamo war man über den Tweet "Benson verlässt Kazan" sehr erstaunt, aber dennoch nicht verwundert.
 
Nur fragt man sich, ob ein Starmanager wie Benny Benson dem Fußballzirkus komplett den Rücken kehrt oder nur aus der Provinz Kazan verschwindet.
 
Dynamo wird die beide Partien zwischen den Klubs gebührend feiern und hofft auf eine große Unterstützung der beiden Fanlager und dem Support ALLER Ultras.
 
Schenken wir Benson dem Abschied den er sich verdient.
 
Hoffentlich zieht dieser Rücktritt keine Kettenraktion mit sich und andere Manager verlassen den russischen Fußballglobus und wechseln in wärmere Länder.
 
In diesem Sinne
 
Sport frei 

Autor: Tarlok - Saturday, 27.08.2016

Rubin Kazan BENSON KÜNDIGT ABSCHIED AN

Rubin Kazan - Kazan Today:
 
Soeben veröffentlichte Rubin Kazan via Twitter den Rücktritt von Benny Benson zum Ende der Saison. Angebliche "tiefgreifende interne Zerwürfnisse" seien dafür ausschlaggebend. Der Kurs des Vereins werde bereits in Bensons Abschiedssaison "einen spürbaren Wechsel" erfahren.
Ein klares und für viele Fans erschreckendes Zeichen dafür war die zeitgleiche Bekanntgabe des Stadionrückbaus. Die geschockten Anhänger des Vereins sehen darin, nach den Abgängen einiger Topleute, einen weiteren schmerzhaften Schritt ihres Vereins ins untere Mittelmaß einer eher unterdurchschnittlichen Liga.

Autor: Benny Benson - Thursday, 25.08.2016

Dynamo Moskau Interview mit Tarlok

Creel: Hallo Tarlok,

mit Platz 7 hatte man bei Dynamo wieder eine gute Saison, aber keine herausragende. Wie bewerten Sie selbst das Erreichte.

Tarlok: Hallo creel,

nein herausragend nicht, aber ok. Am Ende wären 4-5 Punkte mehr schöner gewesen, hätten aber am Tabellenplatz nichts geändert. Mit 49 geschossenen Toren übertraf man sogar den letzjährigen Meister Krasnodar aber kassierte leider auch 40 Tore und da erkennt man unsere Baustelle.

Creel: Als Fan Ihrer Mannschaft ist es hart, es wird guter Fussball geboten und man hat die Saison über immer den Eindruck es könnte nach oben noch etwas gehen, doch zum Schluss fehlt einfach noch ein kleines Stück. Kann in der kommenden Spielzeit endlich der Sprung ins internationale Geschäft gelingen?

Tarlok: *Lach*
Definitiv NEIN!
Wir haben unsere Baustellen erkannt, die letzten Jahre ein paar Rubel zur Seite gepackt und investieren in die Zukunft. Ein paar Angebote sind noch draußen und mal schauen wer uns noch verstärkt. Auch möchten wir den Kader breiter gestalten, damit Ausfälle besser aufgefangen werden können.
Wenn man dann noch dazurechnet, wieviel Geld ins Stadion fließt, was auch in Spieler investiert werden könnte, dann stände man sicher besser da, aber das ist nun einmal das leidige Los mit einem großen Stadion.
Aber wir als bester Moskauer Klub ;) müssen Stärke und Größe zeigen, der alten Tage, und können nicht in einem 25.000 Mann Stadion spielen.
Nein also wir hoffen in den nächsten 5 Saisons weiter nach vorne zu kommen und daaaaaaann evtl. mal ein wenig in Richtung Europa zu schielen.



Creel: Vielen Dank Tarlok.

Autor: Tarlok - Wednesday, 27.07.2016

Tom Tomsk Interview mit Balou

Creel: Hallo Balou, wir hatten das Thema bereits bei unserem letzten Interview, da klangen Sie etwas zurückhalten, doch jetzt ist es passiert: Pokalsieger! Glückwunsch, wie gut fühlt sich das an?

Balou: Vielen Dank. Das fühlt sich toll an. Kaum zu glauben aber ich stand 8 Mal hintereinander in einem Pokalfinale und habe nur 1 Mal verloren. Sie können sich nicht vorstellen wie ich gejubelt habe.

Creel: Den Schatzmeister wird es sicherlich auch freuen. Im Pokal hat man Teams wie Krasnodar, Kazan und Samara souverän geschlagen in der Liga ist man in den Top 5 gelandet, müssen Sie jetzt die Euphorie etwas bremsen oder zielt Tom Tomsk nächste Saison auf noch höhere Dinge ab?

Balou: Schatzi freut sich über die Europapokaleinnahmen in der nächsten Saison. Auf Trainer Aleksander Shuneiko kommt aber eine große Aufgabe zu. Ich bin gespannt wie wir die Mehrbelastung verkraften. Höhere Dinge wie Sie es nennen sind für die nächste Saison nicht zu erwarten. Wie schon erwähnt ... die hohe Schuldenlast wird uns auch nächste Saison zurückhaltend operieren lassen müssen. Eine Polikit der ruhigen Hand hat so zu sagen weiter hohe Priorität.

Creel: Vielen Dank Balou.

Autor: Balou - Monday, 25.07.2016

Tom Tomsk Interview mit Balou

Creel: Hallo Balou,

Sie sind vermutlich der spektakulärste Neuzugang von Tom Tomsk sind den letzten zwei Saisons gewesen. Wie war die Umstellung von Belgien und Griechenland nun in die russische Liga zu kommen?

Balou: Hallo Creel. Ach... eine grosse Umstellung war das gar nicht. Ich habe ganz bewusst eine Liga ausgesucht in der nicht so viel los ist. Ich arbeite gerne im ruhigen.

Creel: Sportlich sind Sie zumindest wohl auf! In der Liga kämpft man eifrig um einen Internationalen Platz, doch den braucht man vielleicht gar nicht, da man auch im Pokal noch sein Eisen im Feuer hat. Wie zufrieden sind Sie mit dem bisherigen Saisonverlauf?

Balou: Sehr. Damit konnte ich natürlich nicht rechnen. Aber ich schiele nicht wirklich auf einen Internationalen Platz. Das Pokalhalbfinale zu erreichen ist ein riesiger Erfolg. Im Heimspiel gegen Rubin Kazan könnte die nächste Überraschung folgen. Aber der Pokal schreibt seine eigenen Gesetze. Man weiss nie wie es ausgeht.

Creel: Wie Sie selbst Preis gaben, drückten den Verein bei Ihrer Übernahme einige finanzielle Sorgen. Konnten Sie diese bewältigen und was ist für nächste Saison geplant?

Balou: In der Tat. Den Verein drückten mehr als 20 Millionen Schulden. Die musste ich ausgleichen. Das Dilemma ist dass Tom Tomsk jetzt quasi als Bestrafung mehr als 5 Millionen Steuern zahlen muss und am Saisonende ein Darlehen von 5 Millionen ablösen muss. Dann stehen wir wieder mit 10 Millionen in der Kreide. Nicht schön. Von daher sind für die nächste Saison keine grossen Sprünge geplant.

Creel: Vielen Dank Balou.

Autor: Balou - Thursday, 23.06.2016

ZSKA Moskau Interview mit Mr. J

Kurt Knaster: Nastrovje, Mr. J. Was hat Dich bewogen, den FC Genua zu verlassen? Du standest auf dem 1. Platz in der Serie B und hattest beste Aufstiegschancen.

Mr. J: Guten Tag, ehrlich gesagt: Es lief alles fast schon zu gut mit, sodass es etwas langweilig wurde. Ich brauchte eine ganz neue Herausforderung.

Kurt Knaster: Welche Situation hast Du in Moskau vorgefunden und was sind Deine ersten und wichtigsten Maßnahmen?

Mr. J: Die Finanzen waren/sind geordnet. Abwehrspieler und Inländer waren kaum vorhanden.Das Stadion wurde bereits zum Teil umgebaut. Einige Inländer und auch Abwehrspieler wurden bereits verpflichtet, nachdem die Bankdrücker verkauft wurden. Es fehlen noch ein guter Torwart und ein flinker rechter Mittelfeldspieler. Ich bin derzeit noch in Verhandlungen, aber morgen sollte noch der ein oder andere Transfer über die Bühne gehen.

Kurt Knaster: Die Saison ist in Rußland ja so gut wie gelaufen. Setzt Du dir trotzdem noch kurzfristige sportliche Ziele? Der Klassenerhalt scheint leicht machbar.

Mr. J: Eben. Der Wechsel zu Moskau soll den Klassenerhalt sichern und erste Maßnahmen für die neue Saison schon jetzt einleiten.

Kurt Knaster: Vielen Dank Mr. J.

Autor: Mr. J - Wednesday, 22.06.2016

Seite: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 
Sportfreunde SiegenManagerwechsel
Sportfreunde Siegen
Die Vereinsführung von Sportfreunde Siegen hat heute bekannt gegeben, das man sich auf Grund der zunehmenden Negativereignisse von seinem bisherigen Manager getrennt und Caesar als Nachfolger verpflichten konnte. Für Caesar ist es nach einer kurzen Erholungsphase die Möglichkeit zu zeigen, was er bereits als Manager bei soccergame gelernt hat.

Samstag, 15.01.2022
 
FC MidtjyllandTrainer ist das schwächste Glied!
Trainer Aquilinus Kocsis ist von FC Midtjylland mit sofortiger Wirkung von seinen Aufgaben entbunden worden.

Das teilte der Verein am Freitag mit.

Während als Nachfolger zunächst Sölvi Sandt gehandelt wurde, soll nun zunächst der Trainer der Zweiten, Gavin Brooker, die Geschicke leiten.

Freitag, 14.01.2022
 
FC MidtjyllandManagerwechsel
FC Midtjylland
Der Verein FC Midtjylland hat einen neuen Manager !!!

Mit sofortiger Wirkung wird Fox die Geschicke des Vereins leiten.

Donnerstag, 13.01.2022
 
SC HeerenveenManagerwechsel
SC Heerenveen
Das Managerkarussel der Liga hat sich mal wieder gedreht.

SC Heerenveen hat sich von seinem bisherigen Manager getrennt. Der Klub wird zukünftig von Politano geleitet.

Dienstag, 11.01.2022
 
Fenerbahce IstanbulManagerwechsel
Fenerbahce Istanbul
Soeben wurde bekannt, dass sich Fenerbahce Istanbul von seinem bisherigen Manager getrennt und mit Hamilton(bislang bei Trabzonspor unter Vertrag) einen erfahrenen Nachfolger verpflichtet hat.

Dienstag, 11.01.2022
 
SK Sturm GrazSK Sturm Graz zieht Konsequenzen!
Die Amtszeit von Andri L Offermanns bei SK Sturm Graz ist beendet.
Wie der Klub am Sonntagmorgen bekannt gab, wurde der 48-Jährige mit sofortiger Wirkung beurlaubt.

" Punkte aus den letzten Spielen ist für unsere Ansprüche zu wenig. Die Ergebnisse haben nicht gestimmt, insofern haben wir uns zu diesem Schritt entschlossen", sagte Manager Rea, dessen Verein aktuell auf Tabellenplatz 1 rangiert.

Der entlassene Offermanns wird seine Bezüge allerdings bis zum Saisonende beibehalten.

Sonntag, 09.01.2022
 
RSC AnderlechtVertrag mit Djalminha aufgelöst!
RSC Anderlecht hat die Konsequenzen aus der prekären sportlichen Situation in der 1. Liga gezogen und mit sofortiger Wirkung Trainer Ashkan Djalminha, dessen Vertrag noch bis Saisonende läuft, entlassen.

Da der im Sommer auslaufende Vertrag mit Djalminha, der Vagn Nielsen beerbt hatte, ohnehin nicht verlängert werden sollte, entschied man sich zur direkten Trennung.

Der Coach der zweiten Mannschaft, Andres-Nicolis de Zeeuw, übernimmt vorerst die Aufgabe bis ein Nachfolger gefunden wurde.

Samstag, 08.01.2022
 
RSC AnderlechtManagerwechsel
RSC Anderlecht
Ein Managerwechsel wird von RSC Anderlecht vermeldet. Der Verein hat sich mit PATI(bislang Como Calcio) über eine Zusammenarbeit geeinigt.

Samstag, 08.01.2022
 
CF BelenensesAus für Kevin Curri!
Trainer Kevin Curri ist von CF Belenenses mit sofortiger Wirkung von seinen Aufgaben entbunden worden.

Wie die Klubführung am Freitag mitteilte, soll die Neuausrichtung im sportlichen Bereich "in neue Hände" gelegt werden.

Curris Vertrag läuft bis Sommer, um die Auflösungsmodalitäten wird zurzeit verhandelt.

Freitag, 07.01.2022
 
CF BelenensesManagerwechsel
CF Belenenses
Der Verein CF Belenenses hat einen neuen Manager !!!

Mit sofortiger Wirkung wird Klose, nach seiner Rückkehr zu soccergame, das Training des Vereins leiten.

Freitag, 07.01.2022
 
AJ AuxerreManagerwechsel
AJ Auxerre
Valhalla, Manager von Blackburn Rovers wechselt mit sofortiger Wirkung zu AJ Auxerre und übernimmt die Nachfolge seines gescheiterten Vorgängers, welcher sich mit dem Vorstand in beiderseitigem Einvernehmen auf eine Vertragsauflösung geeinigt hatte.

Freitag, 07.01.2022
 
Legia WarschauAllbäck beurlaubt.
Am Donnerstagnachmittag trennte sich Legia Warschau nach Informationen mit sofortiger Wirkung von seinem Coach Björn Tore Allbäck.

Manager CMRoger teilte diese Entscheidung am Nachmittag Björn Tore Allbäck telefonisch mit, da er sich zur Ausbildung im Ausland befindet.

Donnerstag, 06.01.2022
 
SK Sturm GrazManagerwechsel
SK Sturm Graz
Nun also doch - SK Sturm Graz hat sich von seinem bisherhigen Manager getrennt.

Mit sofortiger Wirkung wird Rea das Manageramt übernehmen.

Donnerstag, 06.01.2022
 
SK Slavia PragManagerwechsel
SK Slavia Prag
Bei SK Slavia Prag freut man sich einen neuen Manager vorstellen zu können. Mit sofortiger Wirkung wird Basadoni, welcher noch bis vor kurzem bei Fenerbahce Istanbul unter Vertrag gestanden hat, das Training übernehmen.

Mittwoch, 05.01.2022
 
ZSKA MoskauZSKA Moskau entlässt Trainer!
Nach nur 0 Spielen im Amt kam für Trainer Keith Peacock bei ZSKA Moskau das vorzeitige Aus.

Erst am Dienstagmorgen hatte der 44-Jährige am Rande der Partie bei den angekündigt, sein Amt am Saisonende zur Verfügung stellen zu wollen.

Conny selbst will zunächst die sportlichen Geschicke des derzeitigen Tabellen-9. der Premier Liga leiten.

Dienstag, 04.01.2022
 
ZSKA MoskauManagerwechsel
ZSKA Moskau
Soeben wurde bekannt, dass sich ZSKA Moskau von seinem bisherigen Manager getrennt und mit Conny(bislang bei Bröndby IF unter Vertrag) einen erfahrenen Nachfolger verpflichtet hat.

Montag, 03.01.2022
 
SC BastiaSC Bastia entlässt Djabrail Tukar!
Erstligist SC Bastia hat auf die sportliche Talfahrt reagiert und Trainer Djabrail Tukar von seinen Aufgaben entbunden.

Das teilte der Verein am Montag mit.

Ein neuer Trainer wurde noch nicht vorgestellt.

Montag, 03.01.2022
 
AC FlorenzManagerwechsel
AC Florenz
Lange Zeit wurde spekuliert, doch nun ist es offiziell.

Mit sofortiger Wirkung wird ZettelEwald neuer Manager bei AC Florenz.

Montag, 03.01.2022
 
Bröndby IFKarel Geerken muss gehen.
Das Personalkarussell dreht sich weiter kräftig bei Erstligist Bröndby IF. Bröndby IF hat den Trainer am Montagmorgen entlassen, nachdem sich ein Großteil der Spieler aufgrund atmosphärischer Störungen gegen den 56-jährigen Coach ausgesprochen hatte.

Das teilte der Verein am Montag mit.

Am Morgen leitete bereits Sverre Baardsen das Training, der vorübergehend als Teamchef die Leitung übernimmt.

Montag, 03.01.2022
 
Rubin KazanManagerwechsel
Rubin Kazan
Die Liga hat ein neues altes Gesicht. Lucinda

Lucinda, der bereits bei soccergame als Manager aktiv war, wurde heute als Manager von Rubin Kazan vorgestellt.

Sonntag, 02.01.2022
 
 

Impressum |
© Soccergame.de 2003 - 2018