Startseite Forum Termine Mitspielen Spielregeln Team FAQ Links
 

1. Bundesliga Pokal Meister-Cup Pokalsieger-Cup Inter-Cup
News Spiele/Tabelle Vereine Wechselbörse Torjäger Scorer Sünder Top-Spieler Manager Trainer History
 Vereinsnews
 

FC Kelag Kärnten Kärntens Amateurtrainer geht vor die Hunde

FC Kelag Kärnten - Wenig erfreuliches macht aktuell der FC Kelag Kärnten mit seinem A-Jugendtrainer durch.
Nachdem ein Termin beim Psychologen der Spielleitung keine wirkliche Besserung brachte, musste der Verein zu drastischeren Mitteln greifen.
Ein Termin bei seinem ehemaligen Bewährungshelfer wurde vereinbart.
Und diese konnte ihm auch gleich helfen. Es wurde vereinbart dass unser zukünftiger Amateurtrainer eine Woche bei den "strengsten Eltern der Welt" verbringt.
Begeistert wurde dieser Vorschlag von unserem Jugendtrainer aufgenommen. Schnell wurde man sich einig wohin die Reise gehen sollte.
Gut, einen Tag später war unser verhinderter Amateurtrainer dann bei Ozzy Osbourne eingezogen.
Ein geschickter Schachzug des ehemaligen Bewährungshelfers, kam unser Jugendtrainer so auch gleich von seinen Bierproblem los.
Es störte die Vereinsführung auch nicht dass der Jugendtrainer, übrigens, wir haben gerade festgestellt sein Name ist Angel, sich mit einem zweiten Zögling namens Jack Daniels die Bude geteilt hat.
Und so machte Ozzy, Angel und Jack diese Woche wirklich groß sehr große Fortschritte.
Obwohl wir es nie im Leben für möglich gehalten haben, wurde unserem Amateurtrainer von der US Air Force eine Taugleichkeit von 5 beschienen.
So kam Angel also heute am Flughafen in Klagenfurt an und.......
...... der Schreck war groß.
Angel gestand uns, dass er die letzte Nacht bei Kelly Osbourne verbringen musste.

Man ist sich in Kärnten wohl bewusst dass man dankbar sein muss, dass der Trainer nicht gleich auf eine Stärke von 1 gefallen ist. Es ist jedoch äußerst unbefriedigend dass Angel nach kurzfristigen fünf nun wieder auf zwei zurückgefallen ist. Auch bereitet uns sein neuer Freund Jack große Sorgen, welcher gleich mit nach Österreich mitgereist ist.
Um die Kosten für die Therapien des Trainers nicht ins unermessliche steigen zu lassen, sind nun wieder die Psychologen der Spielleitung gefragt.
Wir hoffen doch, nein wir flehen sogar darum, bitte bringt unserem Trainer noch vorm Freitag auf die Stärke 5 zurück.
Obwohl, viel kann er beim Training der Amateure eh nicht mehr kaputtmachen, sind sie doch noch alle auf der Intensivstation.



Autor: Ernst Happel - Dienstag, 20.09.2011

FC Kelag Kärnten Psychologen machen A-Jugendtrainer fertig

FC Kelag Kärnten - Käntens A-Jugendtrainer wurde bei seiner ersten Sitzung beim Psychologen regelrecht fertig gemacht.
Hinter vorgehaltener Hand wurde davon berichtet dass die Psychologen mit "Vierteilen" und "Streckbank" gedroht wurde.
An und für sich war er diese Qualen ja eh schon in der A-Jugend gewonnt. Leider hatte der A-Jugendtrainer aber wieder mal über seinen Durst getrunken. So verstand er anstatt "Vierteilen", "Bier teilen". Ein Nervenzusammenbruch war die Folge.
Nun sitzt er zwar Dank der Psychologen zitternd auf der Amateurtrainerbank. Jedoch hat dies sehr starke Auswirkungen auf seine Stärke.
Wurde ihm als A-Jugendtrainer eine Stärke von 10 beschienen, so sollte er auf der Amateurtrainerbank mit einer Stärke von 5 sitzen.
Durch dass wenig aufbauende Gespräch mit den Psychologen seitens der Spielleitung sitzt er aber nun mit einer Stärke von 2 auf der Trainerbank. Dies hatte zur Folge dass heute fast alle Amateurspieler mit Blessuren ins Krankenhaus eingeliefert werden mussten.
Ein weiterer Termin beim Psychologen ist somit unausweichlich.


Autor: Ernst Happel - Monday, 19.09.2011

FC Kelag Kärnten Unser A-Jugendtrainer vera....t uns!!

FC Kelag Kärnten - Wir haben gestern unseren A Jugendtrainer zum Amateurtrainer befördert. Er hat begeistert angenommen, jedoch seinen Dienst nicht angetreten.
Na gut dachten wir , vielleicht dachte er es war nur Spass unsererseits. Also haben wir ihm die Stelle nochmals angeboten. Wieder war er begeistert. Wir gaben ihm sogar über Nacht Zeit.
Bedauerlicherweiße war er heute wieder nicht am Spielfeldrand. Na gut dachten wir, vielleicht hat er aus Freude einen über seinen Durst getrunken und hat es vergessen.
Also heute ein neues Angebot an ihn. Und tatsächlich, er war wieder begeistert. Allerdings kam er schon wieder nicht zum Nachmittagstraining.
Wir bitten unsere Psychologen seitens der Spielleitung sich unseren Trainer mal genauer anzuschauen.
Denn mittlerweile sind wir uns nicht mehr sicher ob er der Aufgabe, unser Team in der höchsten Amateurspielklasse zu coachen in der Lage ist.


Autor: Ernst Happel - Sunday, 18.09.2011

FC Kelag Kärnten 600.000 $ Turnier

FC Kelag Kärnten - Zur Einweihung unseres neuen Stadion von mehr als 100.000 Plätzen laden wir recht herzlich 3 Mannschaften ein. Wir spielen ein Preisgeld von 600.000 aus.

Autor: Ernst Happel - Saturday, 17.09.2011

FC Kelag Kärnten Flutsch und weg...

FC Kelag Kärnten - Ernst Happel geht nach einer anstrengenden Saison in seine verdiente Sommerpause. Ich bin jedoch ab 22. September hoffentlich rechzeitig zum Saisonbeginn wieder da. Ab und zu werd ich wohl zwecks Tranfergeschichten vorbeischauen falls es die Internetverbindung zulässt.

Autor: Ernst Happel - Wednesday, 24.08.2011

FC Kelag Kärnten Österreich feiert seine Europacuphelden

FC Kelag Kärnten -
Es war wie es sich alle österreichischen Fans erhofft haben.
 
Im Intercupfinale schlug der FC Kufstein in einem spannenden Match West Ham United mit 4:3.
Für Kufstein war dies nicht nur der erste internationale Titel, nein es war überhaupt der erste Titel der Tiroler.
Kufstein ist in der Saison 2008-03 erst in die Bundesliga aufgestiegen.
Durch  kontinuierliche Arbeit konnte Trainer kamikaze ganz nach oben führen und die Nachfolge von Spittal antreten.
 
Wir gratulieren Kufstein zu diesem großartigen Erfolg.
 
Sensationell schlug sich in dieser Saison der SV Spittal.
Unter dem neuen Trainer mephisto schaffte der Provinzklub Spittal etwas was so schnell ein anderer Verein nicht wieder schaffen wird.
Spittal holte nach der Meisterschaft, dem Pokal und dem Intercup in der letzten Saison alle 3 möglichen Titel.
Und heuer wiederholte man das Kunststück nochmals.
Man gewann die Meisterschaft, den Pokal und dazu gar den  Meistercup mit einem 4:3 Erfolg gegen St. Etienne.
Außergewöhnlich ist, dass diese 2 hervorragenden Saisonen mit 2 verschiedenen Trainern eingefahren werden konnten.
Und noch außergewöhnlicher ist auch dass es heuer 5 Mannschaften im Meistercup gab die deutlich höher als Spittal eingestuft wurden.
 
Spittal setzt sich nun mit 5 internationalen Titeln an die Spitze von Europa.
Mit 2 Meistercup Titeln, 2 Pokalsiegercup Titeln sowie einem Intercuptitel setzt man sich jetzt vor Inter Mailand an die Spitze. Inter Mailand hat nun einen Pokalsiegercup Titel weniger.
Da Österreich nun zum zweiten Mal nach 2008-02 in einer Saison 2 internationale Titelträger stellt, schieben sich die Österreicher auch an die Spitze der internationalen Titel seit 2007-02.
 
Österreich hält nun bei 9 Titeln vor Italien mit 8 Titeln.
Für Italien holte heuer Tobias Bisch den Pokalsiegercup. Für Chievo Verona war es der erste und längst überfällige internationale Titel.
 
Österreich konnte in dieser Saison somit 12.833 Punkte für den SOIX holen.
Man blieb damit aber hinter Frankreich die zwar keinen Titel holen konnten aber 2 Finalisten stellten.
Frankreich wird somit in der nächsten Saison auch vor Österreich im SOIX zu finden sein.
Österreich fällt in der SOIX-Wertung auf Rang 4 zurück. Sollten wir auf Rang 5 zurückfallen, würde dies einen Verlust eines Meistercupplatzes bedeuten. Eigentlich interessant, wenn man bedenkt, dass Österreich in den letzten 5 Saisonen  5 Titelträger gestellt hat. Gefolgt von Italien mit 3 Titeln.
Also wartet auch in den nächsten Saisonen viel Arbeit auf die österreichischen Vereine.
 
Und interessant wird es auch sein, ob Spittal heuer der bester Verein in Europa sein wird.
Mit den 3 Titeln ist es der Verein außer unserer Sicht auf alle Fälle. Aktuell liegt Spittal ja hinter Verona und Wimbledon auf Rang 3. Hier kommt leider zu tragen, dass die Vereine in den großen Ligen 6 bis 8 Spiele mehr austragen, was sich auch in den Punkten der Vereinswertung niederschlägt.
In der letzten Saison war man trotz 3 Titel in dieser Wertung nur auf Rang 5. Der letzte österreichische Verein der diese Wertung gewinnen konnte war Kärnten in der Saison 2008-03.
Auch in der 5-Jahreswertung ist Spittal nur Achter. Und dies trotz 3 internationalen Titeln, 3 Meisterschaften und 2 Pokalsiegen in dieser Zeit. Hier ist das System gegenüber den kleinen Ligen etwas ungerecht.
 
Aber was solls, ganz Österreich feiert mit Spittal und Kufstein einen weiteren Meilenstein in der österreichischen Fußball-soccergame-Geschichte.

Autor: Ernst Happel - Tuesday, 23.08.2011

SV Austria Salzburg Verkorkste Saison des SV Salzburg

SV Austria Salzburg - Nach einer verkorksten Saison ist jeder glücklich diese Saison endlich geschafft zuhaben...
Der Salzburger Trainer war trotz der desolaten Leistungen seiner Manschaft am Ende auf seine Manschaft stolz dieses wirklich schwierige Hinderniss überwältigt zu haben.
''Es geht jetzt erstmal darum eine vernünftige Vorbereitung zu spielen", ergänzte Trainer Almund Irmscher.
 
Doch dann der Schock...
Es gehen die Gerüchte herum, Manager Jan97 solle ins Ausland gehen,
Manager Jan97 äußerte sich nur bedacht: "Ja ich habe ein Angebot bekommen, aber es steht im Moment noch gar nichts fest.
Falls ich wechseln sollte, hat das rein gar nichts mit der Manschaft oder dieser schlechten Saison zu tun, ich fühle mich hier pudelwohl, aber trotzdem möchte ich mein Wissen und Erfahrung erweitern."
Abwarten was dabei herauskommt...


Autor: Jan97 - Monday, 22.08.2011

SV Mattersburg SV Mattersburg gratuliert dem SV Spittal zur Meisterschaft

SV Mattersburg - "Als erstes möchte ich dem SV Spittal zur Gewinn der Meisterschaft gratulieren.Wer am letzten Spieltag oben steht hat es verdient ohne wenn und aber.Ich möchte mich aber hier über unsere  Medien beklagen.Wir hatten das kleinste Budget und mit einem Altersdurchschnitt von 20,26 Jahren die mit Abstand jüngste Mannschaft.Wir haben mit 5 Punkten Vorsprung die Liga gehalten.Ausser den beiden Absteigern,den ich für die Zukunft alles Gute wünsche,haben wir auch die vermeitliche Startruppe aus Salzburg hinter uns gelassen.Ein Lohn dafür habe ich weder im TV noch in der Zeitung dafür bekommen!Wir gehen unseren Weg weiter.Wir wollen attraktiven Fussball spielen und unsere Fans damit begeistern."....... Auszug aus der PK ( Power - Denny ),Manager vom SV Mattersburg

Autor: Power - Denny - Saturday, 20.08.2011

FC Kelag Kärnten Österreichisches Finale...

FC Kelag Kärnten - ...mit einem kleinen Schönheitsfehler.
 
Nicht dass Spittal Meister wurde. Nein man gratuliert sen Spittalern recht herzlich und wünscht ihnen nun auch noch den Meistercup um ihnen zum zweitem Male zum triple gratulieren zu können.
 
Nein, der Schönheitsfehler lag an Kufstein.
Nicht dass sie in den letzten 2 Runden mit einer schlechten Mannschaft aufliefen.
Nein, dies ist verständlich, da sie ja um den Intercuptitel spielen und sie in der Meisterschaft eh keine Chance mehr auf den Titel haben.
 
Aber man hätte natürlich gegen Kärnten 2 Tore setzten müssen, sowie gegen Spittal 3 Tore. Weil diese Tore brauchen sie nicht mehr für den Intercup. Und die Meisterschaft ist nun ja vorbei.
 
Wärend des Finales gab es ein Telefonat zwischen Mephist von Spittal und Ernst Happel von Kärnten. Beide manager waren sich einig, dass sie den Meistertitel nicht wollen, wenn Rapid Wien ihn aufgrund der nicht gesetzten Tore von Kufstein geholt hätte.
 
Gott sei Dank wär die Meisterschaft aber selbst dann gleich ausgegangen, nur mit einer anderen Punkteverteilung.
 
Dann wäre Spittal Meister geworden mit 61 Punkten vor Kärnten 60 und Rapid Wien mit 59 Punkten.
 
Wir denken aber nicht, dass Kufstein hier mit Absicht so gesetzt hat, hat er doch in der 30. Runde gegen Rapid Wien ebenfalls nicht voll gesetzt.
Kufstein wünschen wir für das Intercupfinale alles Gute.
 
Aus Kärnter Sicht bleibt ein guter zweiter Platz.
Ein ausverkauftes Finale gegen Rapid Wien mit 97.650 Zusehern.
 
...und die Tatsache, dass man in den nächsten Saisonen kleinere Brötchen backen wird.

Autor: Ernst Happel - Thursday, 18.08.2011

FC Kelag Kärnten Hammerfinale in Österreich

FC Kelag Kärnten - Zwei Runden vor Schluss liegen in der österreichischen Liga 3 Vereine mit 58 Punkten gleichauf. Nur getrennt durch die Tordifferenz. (Rapid Wien +26, Kärnten +25 und Spittal + 18).
Und alle 3 Vereine haben noch die Möglichkeit Meister zu werden.
Und die Meisterschaft entscheidet sich, wenn alles normal abläuft, am letzten Spieltag im Match Kärnten gegen Rapid Wien.
Siegt Kärnten, ist Kärnten Meister. Siegt Rapid Wien, dann sind die Hütteldorfer zum zweiten Mal Meister. Endet hingegen das Spiel mit einem Unentschieden dann ist Spittal Meister.
 
Die Berechnungen ergeben sich aus den Torkonten der letzten 2 Runden (korrigiert von Minus 3 Heimtoren von Kufstein und Spittal für ihre internationalen Finalspiele).
 
Austria Wien (0) - Spittal (0)
Rapid Wien (0) - Ried (3)
Kufstein (2) - Kärnten (0)
 
Kärnten (3) - Rapid Wien (3)
Spittal (0) - Kufstein (4)
 
Spittal gewinnt bei Austria Wien (ein Remis ist eher unwahrscheinlich da Spittal wesentlich stärker ist). Und Spittal verliert gegen Kufstein.
 
Also 61 Punkte für Spittal.
 
Kärnten kann bei Kufstein einen Punkt holen wenn Kufstein die Mannschaft fürs internationale Finale schont. Eher ist für Kärnten aber nichts zu holen. Gegen Rapid Wien sieht es nach einem 3:3 aus. Es wäre aber auch ein 4:3 oder 3:4 möglich.
 
Bei einem Sieg somit 61 Punkte für Kärnten. Bei einem Remis 1 Punkt für Kärnten. Dann würde auch ein Punkt bei Kufstein nicht reichen um an Spittal vorbeizugehen.
 
Rapid Wien verliert zu Hause gegen Ried. Somit werden die Hütteldorfer bei Kärnten einen Sieg brauchen um ebenfalls auf 61 Punkte zu kommen. Hier würde dann die Tordifferenz für Rapid Wien und den Meistertitel sprechen.
 
Sollte aber Spittal überraschenderweise bei Austria Wien nur ein Unentschieden holen, dann würde es bei einem Unentschieden zwischen Rapid Wien und Kärnten ganz eng.
Verliert nämlich Rapid Wien gegen Ried mit 0:3 und Kärnten in Kufstein mit 0:2 dann hätten beide Vereine gleich viele Punkte und die gleiche Tordifferenz.
 
Wir in Kärnten gehen aber von der Anfangs erwähnten  Situation aus:
 
Spittal hat am Ende 61 Punkte und ist Meister bei einem Remis von Kärnten gegen Rapid Wien.
Kärnten ist bei einem Sieg gegen Rapid Wien Meister.
Und Rapid Wien ist bei einem Sieg bei Kärnten Meister.


Autor: Ernst Happel - Friday, 12.08.2011

Seite: 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 
Sportfreunde SiegenManagerwechsel
Sportfreunde Siegen
Die Vereinsführung von Sportfreunde Siegen hat heute bekannt gegeben, das man sich auf Grund der zunehmenden Negativereignisse von seinem bisherigen Manager getrennt und Caesar als Nachfolger verpflichten konnte. Für Caesar ist es nach einer kurzen Erholungsphase die Möglichkeit zu zeigen, was er bereits als Manager bei soccergame gelernt hat.

Samstag, 15.01.2022
 
FC MidtjyllandTrainer ist das schwächste Glied!
Trainer Aquilinus Kocsis ist von FC Midtjylland mit sofortiger Wirkung von seinen Aufgaben entbunden worden.

Das teilte der Verein am Freitag mit.

Während als Nachfolger zunächst Sölvi Sandt gehandelt wurde, soll nun zunächst der Trainer der Zweiten, Gavin Brooker, die Geschicke leiten.

Freitag, 14.01.2022
 
FC MidtjyllandManagerwechsel
FC Midtjylland
Der Verein FC Midtjylland hat einen neuen Manager !!!

Mit sofortiger Wirkung wird Fox die Geschicke des Vereins leiten.

Donnerstag, 13.01.2022
 
SC HeerenveenManagerwechsel
SC Heerenveen
Das Managerkarussel der Liga hat sich mal wieder gedreht.

SC Heerenveen hat sich von seinem bisherigen Manager getrennt. Der Klub wird zukünftig von Politano geleitet.

Dienstag, 11.01.2022
 
Fenerbahce IstanbulManagerwechsel
Fenerbahce Istanbul
Soeben wurde bekannt, dass sich Fenerbahce Istanbul von seinem bisherigen Manager getrennt und mit Hamilton(bislang bei Trabzonspor unter Vertrag) einen erfahrenen Nachfolger verpflichtet hat.

Dienstag, 11.01.2022
 
SK Sturm GrazSK Sturm Graz zieht Konsequenzen!
Die Amtszeit von Andri L Offermanns bei SK Sturm Graz ist beendet.
Wie der Klub am Sonntagmorgen bekannt gab, wurde der 48-Jährige mit sofortiger Wirkung beurlaubt.

" Punkte aus den letzten Spielen ist für unsere Ansprüche zu wenig. Die Ergebnisse haben nicht gestimmt, insofern haben wir uns zu diesem Schritt entschlossen", sagte Manager Rea, dessen Verein aktuell auf Tabellenplatz 1 rangiert.

Der entlassene Offermanns wird seine Bezüge allerdings bis zum Saisonende beibehalten.

Sonntag, 09.01.2022
 
RSC AnderlechtVertrag mit Djalminha aufgelöst!
RSC Anderlecht hat die Konsequenzen aus der prekären sportlichen Situation in der 1. Liga gezogen und mit sofortiger Wirkung Trainer Ashkan Djalminha, dessen Vertrag noch bis Saisonende läuft, entlassen.

Da der im Sommer auslaufende Vertrag mit Djalminha, der Vagn Nielsen beerbt hatte, ohnehin nicht verlängert werden sollte, entschied man sich zur direkten Trennung.

Der Coach der zweiten Mannschaft, Andres-Nicolis de Zeeuw, übernimmt vorerst die Aufgabe bis ein Nachfolger gefunden wurde.

Samstag, 08.01.2022
 
RSC AnderlechtManagerwechsel
RSC Anderlecht
Ein Managerwechsel wird von RSC Anderlecht vermeldet. Der Verein hat sich mit PATI(bislang Como Calcio) über eine Zusammenarbeit geeinigt.

Samstag, 08.01.2022
 
CF BelenensesAus für Kevin Curri!
Trainer Kevin Curri ist von CF Belenenses mit sofortiger Wirkung von seinen Aufgaben entbunden worden.

Wie die Klubführung am Freitag mitteilte, soll die Neuausrichtung im sportlichen Bereich "in neue Hände" gelegt werden.

Curris Vertrag läuft bis Sommer, um die Auflösungsmodalitäten wird zurzeit verhandelt.

Freitag, 07.01.2022
 
CF BelenensesManagerwechsel
CF Belenenses
Der Verein CF Belenenses hat einen neuen Manager !!!

Mit sofortiger Wirkung wird Klose, nach seiner Rückkehr zu soccergame, das Training des Vereins leiten.

Freitag, 07.01.2022
 
AJ AuxerreManagerwechsel
AJ Auxerre
Valhalla, Manager von Blackburn Rovers wechselt mit sofortiger Wirkung zu AJ Auxerre und übernimmt die Nachfolge seines gescheiterten Vorgängers, welcher sich mit dem Vorstand in beiderseitigem Einvernehmen auf eine Vertragsauflösung geeinigt hatte.

Freitag, 07.01.2022
 
Legia WarschauAllbäck beurlaubt.
Am Donnerstagnachmittag trennte sich Legia Warschau nach Informationen mit sofortiger Wirkung von seinem Coach Björn Tore Allbäck.

Manager CMRoger teilte diese Entscheidung am Nachmittag Björn Tore Allbäck telefonisch mit, da er sich zur Ausbildung im Ausland befindet.

Donnerstag, 06.01.2022
 
SK Sturm GrazManagerwechsel
SK Sturm Graz
Nun also doch - SK Sturm Graz hat sich von seinem bisherhigen Manager getrennt.

Mit sofortiger Wirkung wird Rea das Manageramt übernehmen.

Donnerstag, 06.01.2022
 
SK Slavia PragManagerwechsel
SK Slavia Prag
Bei SK Slavia Prag freut man sich einen neuen Manager vorstellen zu können. Mit sofortiger Wirkung wird Basadoni, welcher noch bis vor kurzem bei Fenerbahce Istanbul unter Vertrag gestanden hat, das Training übernehmen.

Mittwoch, 05.01.2022
 
ZSKA MoskauZSKA Moskau entlässt Trainer!
Nach nur 0 Spielen im Amt kam für Trainer Keith Peacock bei ZSKA Moskau das vorzeitige Aus.

Erst am Dienstagmorgen hatte der 44-Jährige am Rande der Partie bei den angekündigt, sein Amt am Saisonende zur Verfügung stellen zu wollen.

Conny selbst will zunächst die sportlichen Geschicke des derzeitigen Tabellen-9. der Premier Liga leiten.

Dienstag, 04.01.2022
 
ZSKA MoskauManagerwechsel
ZSKA Moskau
Soeben wurde bekannt, dass sich ZSKA Moskau von seinem bisherigen Manager getrennt und mit Conny(bislang bei Bröndby IF unter Vertrag) einen erfahrenen Nachfolger verpflichtet hat.

Montag, 03.01.2022
 
SC BastiaSC Bastia entlässt Djabrail Tukar!
Erstligist SC Bastia hat auf die sportliche Talfahrt reagiert und Trainer Djabrail Tukar von seinen Aufgaben entbunden.

Das teilte der Verein am Montag mit.

Ein neuer Trainer wurde noch nicht vorgestellt.

Montag, 03.01.2022
 
AC FlorenzManagerwechsel
AC Florenz
Lange Zeit wurde spekuliert, doch nun ist es offiziell.

Mit sofortiger Wirkung wird ZettelEwald neuer Manager bei AC Florenz.

Montag, 03.01.2022
 
Bröndby IFKarel Geerken muss gehen.
Das Personalkarussell dreht sich weiter kräftig bei Erstligist Bröndby IF. Bröndby IF hat den Trainer am Montagmorgen entlassen, nachdem sich ein Großteil der Spieler aufgrund atmosphärischer Störungen gegen den 56-jährigen Coach ausgesprochen hatte.

Das teilte der Verein am Montag mit.

Am Morgen leitete bereits Sverre Baardsen das Training, der vorübergehend als Teamchef die Leitung übernimmt.

Montag, 03.01.2022
 
Rubin KazanManagerwechsel
Rubin Kazan
Die Liga hat ein neues altes Gesicht. Lucinda

Lucinda, der bereits bei soccergame als Manager aktiv war, wurde heute als Manager von Rubin Kazan vorgestellt.

Sonntag, 02.01.2022
 
 

Impressum |
© Soccergame.de 2003 - 2018