Startseite Forum Termine Mitspielen Spielregeln Team FAQ Links
 

Ligue 1 Pokal Meister-Cup Pokalsieger-Cup Inter-Cup
News Spiele/Tabelle Vereine Wechselbörse Torjäger Scorer Sünder Top-Spieler Manager Trainer History
 Vereinsnews
 

FC Gueugnon Frage an die Manager Kollegen

FC Gueugnon - Sehr geehrte Mit-Manager,
 
wie haltet aber vor allem bringt ihr die Kondition/Frische der Spieler hoch?
 
Viel Erfolg allen.
 
ps: Die französische Liga ist die spannendste Liga im Game! Nur 4 Pkt.!!! Abstand vom 1. bis zum 7. Platz.


Autor: JosepGuardiola - Mittwoch, 08.06.2016

FC Toulouse Läuft bei uns

FC Toulouse - In Toulouse herrscht nach der schwachen letzten Saison wieder so etwas wie Euphorie.
"Viertelfinale im Pokalsieger-Cup und Platz 2 in der Liga. Damit können wir leben", erklärt Manager SirJucker.
 
Besonders freut uns, dass in dieser Saison fast alle französischen Teams Vollgas geben international.
"St. Etienne und Strassburg rocken den Meistercup. Top! Dazu hat auch Metz eine Topleistung abgegeben."
 
Natürlich stellt sich in Toulouse die Frage, wo man jetzt die Schwerpunkte und Ziele setzt.
"Wir tanzen auf drei Hochzeiten. Alle drei Wettbewerbe können wir nicht durchziehen denke ich. Meister wäre schon schön. Ein internationaler Titel natürlich auch. Aber den Pokal herschenken? Hmmmmmm"
 
Auf welchen Wettbewerb (oder welche Wettbewerbe) sich Toulouse konzentriert, ist offen. Die nächsten Wochen müssen es zeigen.

Autor: SirJucker - Wednesday, 25.05.2016

FC Metz Aus der Traum...

FC Metz - Spektakulär war es, das letzte Spiel des FC Metz im diesjährigen Inter-Cup. Leider war Inter beim 3:5 am Ende eine Nummer zu groß. Trotz des Verpassen des Viertelfinals hält sich die Enttäuschung bei Manager Holzbein in Grenzen. "Realistisch gesehen, haben wir mehr aus unserer Europa-Premiere herausgeholt, als alle Experten uns zugetraut haben. Mit nur 1 Niederlage und Platz 2 in der Gruppe bin ich stolz auf meine Jungs - wir waren nah dran an der Sensation. Jetzt gilt es, die Konzentration auf die Liga zu lenken. Bisher lief der Alltag in dieser Saison nebenher und es wäre schön, noch ein paar Plätze im Tableau nach oben zu klettern." Mit der Vergabe der internationalen Plätze werden die Lothringer in dieser Saison nichts mehr zu tun haben. Von daher bleibt das Abenteuer "Europa" zunächst einmal ein einmaliges.

Autor: Holzbein - Tuesday, 24.05.2016

FC Metz Feuertaufe durchaus gelungen

FC Metz - Der FC Metz hat eine respektable Premiere auf internationalem Parkett gefeiert. Mit 4 Punkten aus 2 Spielen liegen die Lothringer zunächst in Lauerstellung hinter Inter Mailand. "Es war ein toller Abend. Ich war mir mit Blick auf unseren enttäuschenden Saisonstart nicht sicher, wie meine Mannschaft mit dem ungewohnten Druck umgeht. Sie hat die Situation jedoch mit Bravour gemeistert und ich hoffe, die Ergebnisse gegen internationale Topteams geben auch neues Selbstvertrauen für die Liga.", so Manager Holzbein nach den Spielen.

Autor: Holzbein - Tuesday, 26.04.2016

FC Metz Lothringer Cup

FC Metz - Für den Lothringer Cup des FC Metz wird noch ein Teilnehmer gesucht! Wer sichert sich das Antrittsgeld in Höhe von 100 TEUR?

Autor: Holzbein - Friday, 08.04.2016

FC Metz Saisonstart als Vorgeschmack auf harte Saison?

FC Metz - 2 Spiele - 0 Punkte. Den Start in die neue Saison hatten sich die Mannen um Manager Holzbein sicherlich anders vorgestellt. "Nun ja, nach 2 Spielen sind noch nie Entscheidungen gefallen. Dennoch sieht man, wie schnell das Momentum auf die andere Seite ausschlagen kann. Im letzten Jahr haben wir viele Spiele knapp und glücklich für uns gewinnen können und jetzt lief es erstmal anders herum. Ein Großteil der Liga bewegt sich von der Leistungsfähigkeit auf einem Niveau, da geht es einfach eng zu. Viel schlimmer treffen uns die momentanen verletzungsbedingten Ausfälle. Ich hoffe, dass die Jungs schnell wieder fit werden und wir die Aufgaben der nächsten Wochen erfolgreicher für uns gestalten können!", so Holzbein auf der Pressekonferenz nach dem heutigen Training.

Autor: Holzbein - Friday, 01.04.2016

Olympique Marseille Das große Interview mit OM-Trainer Capelle

Olympique Marseille -
Die ersten Spiele der neuen Saison sind gespielt. Eine erste Einschätzung der Lage gibt uns nun der Trainer von Olympique Marseille Hubert Capelle. Er ist neu bei OM und soll diese wieder ins Französische Fußball-Oberhaus führen.
 
Le monde est une boule: Hubert Capelle, schön dass Sie sich an diesem ersten richtig frühlingshaften Trainingstag Zeit genommen haben. Zwei Spiele sind gespielt, wie fällt Ihr erstes Fazit aus?
 
H. Capelle: Danke. Alors, wir haben direkt erlebt wie schwer diese Saison für uns wird. Im Spiel gegen Martigues haben wir schönen, offensive Fußball auf beiden Seiten gesehen. Martigues hat mitgespielt und unsere Jungs konnten ihre Stärken voll ausspielen. Avignon hingegen hat 90 Minuten lang hinten drin gestanden. Da konnte kein schönes Spiel aufkommen. Selbst nachdem wir in der 50. durch Bellai in Führung gegangen sind haben die noch mit Mann und Maus verteidigt. Ein schreckliches Spiel!



Le monde est une boule: Sie sprechen es an, ihre Mannschaft hat sich nach einer ansprechenden Leistung gegen Martigues gegen Arles-Avignon sehr schwer getan und erzeugte nur bei Standards echte Torgefahr. Bezeichnender Weise fiel der Game-Winner nach einer Ecke. Fehlte die richtige Taktik um Avignon zu knacken?
 
H. Capelle: Was heißt hier die richtige Taktik? Die 5 Mittelfeldspieler haben sich komplett mit in den Strafraum zurückgezogen, bei so einer Fülle an Verteidigern werden nun mal Schüsse geblockt. Und ansprechenden Fußball kann man ganz vergessen.



Le monde est une boule: Wie werden Sie nun in die kommenden Spiele gehen? Sehen wir ein System mit zwei Spitzen?
 
H. Capelle: Wir werden an unserer taktischen Grundausrichtung festhalten. Natürlich ist es so, dass ich auch andere Spieler einmal sehen möchte. Einen Stammplatz hat hier niemand, wir sind auf den meisten Positionen doppelt besetzt.
 
Le monde est une boule: Können die Spieler mit dem Konkurrenzdruck umgehen?
 
H. Capelle: Ja, jeder hier kennt seine Rolle in der Mannschaft, wir machen da keinem was vor. Jeder weiß, was wir von ihm erwarten und das wir erwarten, dass man mit dieser Konkurrenzsituation umgehen kann. Und mal ganz ehrlich: Wer das nicht aushält ist im Profifußball falsch!
 
Le monde est une boule: Werden wir in den Heimspielen gegen Angers und Lille auch weitere Neuzugänge sehen?
 
H. Capelle: Mit Sicherheit. Die Jungs nutzen die Gelegenheit sich im Training zu zeigen bislang alle. Wer sich aufdrängt wird auch seine Einsatzzeit bekommen.
 
Le monde est une boule: Ihre Mannschaft ist zum Saisonstart DER Publikumsmagnet. Knapp 50.000 bei der Heimpremiere im Stade Vélodrome, ebenso viele Zuschauer in Avignon. Eine wenig Ligue 1 Atmosphäre wenn OM spielt?



H. Capelle: Auch da werden wir auswärts noch andere erleben, nicht alle haben so große Stadien. Aber die Unterstützung in Marseille war einfach nur phantastisch. Die Fans haben ihre Mannschaft gefeiert und zum Sieg getragen, jeder einzelne hat Lust auf die anstehenden Heimspiele bekommen!
 
Le monde est une boule: OM, Istres und Nancy-Lorraine haben jeweils beide Auftaktpartien gewonnen. Sehen wir diese Teams auch am Ende vorne?
 
H. Capelle: Nun ja, die Saison ist noch viel zu jung, als dass man da Prognosen abgeben könnte. Diese drei gehören sicherlich zu den Favoriten auf eine Top-Platzierung, aber Sochaux, Brest, Lille, Martigues, die wollen auch ein Wörtchen mitreden. Wenn wir am Ende verdient unter den ersten dreien stehen bin ich zufrieden, Nancy würde ich es auch gönnen, da wird exzellente Arbeit geleistet. Die anderen Teams befinden sich wie wir in der Konsolidierung, da muss man sehen, wo es mittelfristig hingeht. Man hat in Avignon gesehen wie schnell es gehen kann, wenn kein Geld aufgetrieben werden kann.



Le monde est une boule: Monsieur Capelle, wir danken Ihnen für ihre Zeit. Wir wünschen Ihnen und ihrer Mannschaft alles gute für die Saison



H. Capelle: Danke! Ich wünsche auch alle Trainer-Kollegen, vor allem in Frankreich, eine erfolgreiche und spaßige Saison!

Autor: Dude - Friday, 01.04.2016

Olympique Marseille Saisonstart im Süden Frankreichs

Olympique Marseille -
Ganz Marseille ist in Aufbruchstimmung. Die neue Saison beginnt heute und OM will die Saison in der Ligue 2 zu einem kurzen Intermezzo machen. Eine erste Etappe auf dem Weg zurück auf die Spur. Die Weichen für die kommende Spielzeit wurden gestellt, die erste volle Saison unter Manager Dude und dem neuen Trainer Hubert Capelle wird zugleich eine erste Bewährungsprobe für die beiden. Während der Präsident des Vereins von einem Platz im oberen Tabellendrittel spricht fordert Manager Dude ganz klar den Aufstieg: „Es ist ganz einfach, OM gehört nicht nur von der Tradition her in die Ligue 1. Die Mannschaft hat sich vergangene Saison weit unter Wert verkauft. Mit den Anpassungen am Kader sehen wir uns gut für die kurz- und mittelfristige Zukunft aufgestellt. Der direkte Wiederaufstieg ist Pflicht!“
 
Die erwähnten „Anpassungen am Kader“ führten einige Spieler aus Marseille. Neben zahlreichen Amateurspielern, die im neuen Kader-Gefüge keinen Platz mehr fanden verließen auch die Talente Puig (IV, RW Essen), Rusol (OM, St. Johnston), Dossary (OM, Schaffhausen) sowie Reule (RV, Karlsruhe) und arrivierte Stammkräfte wie Woodgate (STU, Clyde Glasgow), Lequi (OM, Eibar) und Roussel (LV, Karlsruhe) den Verein. Sebastien Basma wechselt für ein Jahr auf Leihbasis zum RSC Anderlecht.
 
Verstärkt wird OM künftig von Mihail Necmettin (RV, Karlsruhe), Philip Neitzel (IV, Hertha BSC), Joachim Breitkreutz (LM, Osnabrück), Oscar Javier Valcarce Cano (STU, Hertha BSC) und Auguste Tomoski (STU, Schaffhausen). Mittelfeldspieler Julian Regueiro kommt für ein Jahr zur Leihe aus Emmen und komplettiert mit Perspektivspieler Hinrichsen (RV, Hoffenheim) das Feld der Neuzugänge. Tomoski, Regueiro und Necmettin werden zum Saisonstart gegen Mitabsteiger Martigues bereits in der Startelf erwartet und dürfen sich den Fans zeigen. Das Spiel wird gleichzeitig eine erste Standortbestimmung für das Projekt Wiederaufstieg, da Martigues ebenfalls auf heißer Aufstiegskandidat gilt.

Autor: Dude - Thursday, 31.03.2016

FC Metz Hammerlose für Metz!

FC Metz - Die heutige Auslosung hat dem FC Metz sportlich herausfordernde und attraktive Gegner beschert. CZ Jena, Inter Mailand, PAOK Saloniki - alles Teams, die von ihren Qualitäten her auch in den Meister-Cup passen würden. "Wir freuen uns - egal, wie wir abschneiden, die Teilnahme am Inter-Cup wird für die Jungs ein Erlebnis, das ihnen keiner nehmen kann!" so Manager Holzbein.

Autor: Holzbein - Tuesday, 29.03.2016

FC Gueugnon +++ JosepGuardiola zum FC Gueugnon +++

FC Gueugnon - Bonjour France!
 
Manager JosepGuardiola ist nach der kurzen Zeit bei Desportivo Aves doch recht plötzlich zum FC Gueugnon gewechselt! Auf einer Managertagung hat ihm ein Kollege den Wechsel in das malerische und beschauliche 7.500 Einwohner-Dörfchen schmackhaft gemacht.
 
Kurzzeitig kam das Gerücht auf, dass Josep Guardiola zum FC Kopenhagen gewechselt sei, dies sei aber nur ein Missverständnis gewesen. Denn letztendlich wollte er nur zum FC Gueugnon. Zu diesem Verein, bei dem er selbst sehr viel Potenzial sieht und nur punktuell nach und nach verbessern wolle.
Auf Nachfrage, welche Ziele er hätte, meinte er ausweichend, dass es vom Präsidium noch keine Vorgaben gäbe, es aber ein Traum wäre nächste Saison International zu spielen. Dies sei aber recht abitioniert. Zudem wolle er vermehrt das Augenmerk auf die Amateure richten.
 
Zum Abschluss dankte er noch für die kurze aber wertvolle Zeit bei Aves und verließ er die Pressekonferenz um die Saisonvorbereitung voranzutreiben.
 
#vivelafrance #fcgueugnon

Autor: JosepGuardiola - Wednesday, 09.03.2016

Seite: 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 
Sportfreunde SiegenManagerwechsel
Sportfreunde Siegen
Die Vereinsführung von Sportfreunde Siegen hat heute bekannt gegeben, das man sich auf Grund der zunehmenden Negativereignisse von seinem bisherigen Manager getrennt und Caesar als Nachfolger verpflichten konnte. Für Caesar ist es nach einer kurzen Erholungsphase die Möglichkeit zu zeigen, was er bereits als Manager bei soccergame gelernt hat.

Samstag, 15.01.2022
 
FC MidtjyllandTrainer ist das schwächste Glied!
Trainer Aquilinus Kocsis ist von FC Midtjylland mit sofortiger Wirkung von seinen Aufgaben entbunden worden.

Das teilte der Verein am Freitag mit.

Während als Nachfolger zunächst Sölvi Sandt gehandelt wurde, soll nun zunächst der Trainer der Zweiten, Gavin Brooker, die Geschicke leiten.

Freitag, 14.01.2022
 
FC MidtjyllandManagerwechsel
FC Midtjylland
Der Verein FC Midtjylland hat einen neuen Manager !!!

Mit sofortiger Wirkung wird Fox die Geschicke des Vereins leiten.

Donnerstag, 13.01.2022
 
SC HeerenveenManagerwechsel
SC Heerenveen
Das Managerkarussel der Liga hat sich mal wieder gedreht.

SC Heerenveen hat sich von seinem bisherigen Manager getrennt. Der Klub wird zukünftig von Politano geleitet.

Dienstag, 11.01.2022
 
Fenerbahce IstanbulManagerwechsel
Fenerbahce Istanbul
Soeben wurde bekannt, dass sich Fenerbahce Istanbul von seinem bisherigen Manager getrennt und mit Hamilton(bislang bei Trabzonspor unter Vertrag) einen erfahrenen Nachfolger verpflichtet hat.

Dienstag, 11.01.2022
 
SK Sturm GrazSK Sturm Graz zieht Konsequenzen!
Die Amtszeit von Andri L Offermanns bei SK Sturm Graz ist beendet.
Wie der Klub am Sonntagmorgen bekannt gab, wurde der 48-Jährige mit sofortiger Wirkung beurlaubt.

" Punkte aus den letzten Spielen ist für unsere Ansprüche zu wenig. Die Ergebnisse haben nicht gestimmt, insofern haben wir uns zu diesem Schritt entschlossen", sagte Manager Rea, dessen Verein aktuell auf Tabellenplatz 1 rangiert.

Der entlassene Offermanns wird seine Bezüge allerdings bis zum Saisonende beibehalten.

Sonntag, 09.01.2022
 
RSC AnderlechtVertrag mit Djalminha aufgelöst!
RSC Anderlecht hat die Konsequenzen aus der prekären sportlichen Situation in der 1. Liga gezogen und mit sofortiger Wirkung Trainer Ashkan Djalminha, dessen Vertrag noch bis Saisonende läuft, entlassen.

Da der im Sommer auslaufende Vertrag mit Djalminha, der Vagn Nielsen beerbt hatte, ohnehin nicht verlängert werden sollte, entschied man sich zur direkten Trennung.

Der Coach der zweiten Mannschaft, Andres-Nicolis de Zeeuw, übernimmt vorerst die Aufgabe bis ein Nachfolger gefunden wurde.

Samstag, 08.01.2022
 
RSC AnderlechtManagerwechsel
RSC Anderlecht
Ein Managerwechsel wird von RSC Anderlecht vermeldet. Der Verein hat sich mit PATI(bislang Como Calcio) über eine Zusammenarbeit geeinigt.

Samstag, 08.01.2022
 
CF BelenensesAus für Kevin Curri!
Trainer Kevin Curri ist von CF Belenenses mit sofortiger Wirkung von seinen Aufgaben entbunden worden.

Wie die Klubführung am Freitag mitteilte, soll die Neuausrichtung im sportlichen Bereich "in neue Hände" gelegt werden.

Curris Vertrag läuft bis Sommer, um die Auflösungsmodalitäten wird zurzeit verhandelt.

Freitag, 07.01.2022
 
CF BelenensesManagerwechsel
CF Belenenses
Der Verein CF Belenenses hat einen neuen Manager !!!

Mit sofortiger Wirkung wird Klose, nach seiner Rückkehr zu soccergame, das Training des Vereins leiten.

Freitag, 07.01.2022
 
AJ AuxerreManagerwechsel
AJ Auxerre
Valhalla, Manager von Blackburn Rovers wechselt mit sofortiger Wirkung zu AJ Auxerre und übernimmt die Nachfolge seines gescheiterten Vorgängers, welcher sich mit dem Vorstand in beiderseitigem Einvernehmen auf eine Vertragsauflösung geeinigt hatte.

Freitag, 07.01.2022
 
Legia WarschauAllbäck beurlaubt.
Am Donnerstagnachmittag trennte sich Legia Warschau nach Informationen mit sofortiger Wirkung von seinem Coach Björn Tore Allbäck.

Manager CMRoger teilte diese Entscheidung am Nachmittag Björn Tore Allbäck telefonisch mit, da er sich zur Ausbildung im Ausland befindet.

Donnerstag, 06.01.2022
 
SK Sturm GrazManagerwechsel
SK Sturm Graz
Nun also doch - SK Sturm Graz hat sich von seinem bisherhigen Manager getrennt.

Mit sofortiger Wirkung wird Rea das Manageramt übernehmen.

Donnerstag, 06.01.2022
 
SK Slavia PragManagerwechsel
SK Slavia Prag
Bei SK Slavia Prag freut man sich einen neuen Manager vorstellen zu können. Mit sofortiger Wirkung wird Basadoni, welcher noch bis vor kurzem bei Fenerbahce Istanbul unter Vertrag gestanden hat, das Training übernehmen.

Mittwoch, 05.01.2022
 
ZSKA MoskauZSKA Moskau entlässt Trainer!
Nach nur 0 Spielen im Amt kam für Trainer Keith Peacock bei ZSKA Moskau das vorzeitige Aus.

Erst am Dienstagmorgen hatte der 44-Jährige am Rande der Partie bei den angekündigt, sein Amt am Saisonende zur Verfügung stellen zu wollen.

Conny selbst will zunächst die sportlichen Geschicke des derzeitigen Tabellen-9. der Premier Liga leiten.

Dienstag, 04.01.2022
 
ZSKA MoskauManagerwechsel
ZSKA Moskau
Soeben wurde bekannt, dass sich ZSKA Moskau von seinem bisherigen Manager getrennt und mit Conny(bislang bei Bröndby IF unter Vertrag) einen erfahrenen Nachfolger verpflichtet hat.

Montag, 03.01.2022
 
SC BastiaSC Bastia entlässt Djabrail Tukar!
Erstligist SC Bastia hat auf die sportliche Talfahrt reagiert und Trainer Djabrail Tukar von seinen Aufgaben entbunden.

Das teilte der Verein am Montag mit.

Ein neuer Trainer wurde noch nicht vorgestellt.

Montag, 03.01.2022
 
AC FlorenzManagerwechsel
AC Florenz
Lange Zeit wurde spekuliert, doch nun ist es offiziell.

Mit sofortiger Wirkung wird ZettelEwald neuer Manager bei AC Florenz.

Montag, 03.01.2022
 
Bröndby IFKarel Geerken muss gehen.
Das Personalkarussell dreht sich weiter kräftig bei Erstligist Bröndby IF. Bröndby IF hat den Trainer am Montagmorgen entlassen, nachdem sich ein Großteil der Spieler aufgrund atmosphärischer Störungen gegen den 56-jährigen Coach ausgesprochen hatte.

Das teilte der Verein am Montag mit.

Am Morgen leitete bereits Sverre Baardsen das Training, der vorübergehend als Teamchef die Leitung übernimmt.

Montag, 03.01.2022
 
Rubin KazanManagerwechsel
Rubin Kazan
Die Liga hat ein neues altes Gesicht. Lucinda

Lucinda, der bereits bei soccergame als Manager aktiv war, wurde heute als Manager von Rubin Kazan vorgestellt.

Sonntag, 02.01.2022
 
 

Impressum |
© Soccergame.de 2003 - 2018