Startseite Forum Termine Mitspielen Spielregeln Team FAQ Links
 

Premier League First Division Pokal Meister-Cup Pokalsieger-Cup Inter-Cup
News Spiele/Tabelle Vereine Wechselbörse Torjäger Scorer Sünder Top-Spieler Manager Trainer History
 Vereinsnews
 

FC Liverpool How is the Location?

FC Liverpool -
Wie verlief der Saisonstart nach 6 Spieltagen? Palace hatte vorgestern noch Stärke 108 und gestern 115. Da wurde nochmal tief in die Schatulle gegriffen, um die Klasse zu halten. Die Wolves haben als 130er Mannschaft einen Fehlstart hingelegt. Nach dem 1. Spieltag lag man noch auf dem 1. Platz, jetzt auf dem 16. Platz. Dagegen hat Bolton einen Wahnsinnsstart und ist Zweiter. Auch bei Coventry ging die Fieberkurve nach oben. Nach dem 1. Spiel noch Vorletzter und nun sind sie Achter. Man muss nach dem Abgang von Nija allerdings abwarten, ob sich bald ein neuer Manager findet und welchen Weg sie diese Saison gehen. Bei Liverpool ist eine Auswärtsschwäche zu erkennen. Schon zwei von drei Spielen verloren. Doncaster hat dagegen auswärts noch nicht verloren. Genau so wie der Spitzenreiter Portsmouth. Die haben, trotz einiger Gegenwehr, die Tabellenführung erklommen. Leider scheinen sie international abzuschenken. Klar, Nordsjaelland ist ein starker Gegner in der Gruppe, aber gegen Benfica hätte locker gewonnen werden können. Und die nächsten beiden Spiele könnten auch siegreich bestritten werden. Schauen wir mal, was passiert. Mehr erwartet hätte man in der Liga eigentlich von den Spurs. Die tun sich aber zu Hause schwer und haben dort nur einmal gewonnen. Bleibt noch Burnley zu erwähnen, die immer noch ohne Manager sind, aber eigentlich, bis auf die Innenverteidigung, einen interessanten Profikader haben.


Autor: Kurt Knaster - Freitag, 04.02.2022

FC Liverpool Huch, der Ball rollt

FC Liverpool -
Und wie! Schon am 1. Spieltag der Premiere League setzte es eine historische Niederlage. Gegen kein Team wurde in der PL länger nicht verloren, als gegen Bolton und Manager Meier. Seit 18-01 in der Hinrunde am 19. Spieltag (damals noch 20er-Liga) 2:3 auswärts verloren. Dazwischen gab es 16 Siege und 3 Remis zwischen Bolton und Liverpool. Insgesamt lautet die Bilanz bisher 20 Siege, 3 Remis und eine Niederlage. Im Schnitt sind das 2,6 Punkte pro Spiel. Nur gegen Millwall ist die Bilanz besser: 2,8 Punkte. Aber gegen die gab es auch nur halb so viel Spiele (63:34).
 
„Das wird eine verdammt schwere Saison. Die Mannschaft, und ich auch, muß sich erst mal dran gewöhnen, daß solche absoluten Leistungsträger wie Escudero, Proctor, Megson und Cecovic uns verlassen haben. Das sind alles alte 12er.", jammert Manager Knaster ein wenig rum, um dann gleich die Neuzugänge zu feiern. „Glücklicherweise habe ich recht früh Dudlmausis Ausverkauf mitbekommen und konnte zwei 11er für insgesamt 42 Millionen an den Mersey River locken. Kein Pappenstiel und diese Summe ist etwas höher, als die die wir für die vier 12er Abgänge bekommen haben. Deswegen und weil es auf der Bank sonst immer noch zu eng geworden wäre, wurden auch andere hochtalentierte Spieler aus dem Profibereich abgegeben. Gleich zwei IVs wurden an Düsseldorf und die Wolves abgegeben. Allerdings auch ein paar Teenies für die Amateure verpflichtet. Insgesamt ist die Transferbilanz momentan nur 2 Millionen im Minus und das bei einem Volumen von fast 100 Millionen."
 
Es scheint also, als ob in Zukunft weiterhin oder vielleicht sogar wieder vermehrt auf die Jugend gesetzt wird. „Also, von den 130er-Clubs haben wir mit Abstand den jüngsten Kader. Nur die Wolves kommen diesbezüglich in unsere Nähe. Das heißt aber auch, dass die Reds diese Saison in der PL nicht viel zu melden haben. Das ist jetzt kein Gejammer, sondern nur eine realistische Einschätzung. Ich bin jedenfalls gespannt. Auch was die beiden interessanten Manager-Zugänge leisten werden. Mr. J feiert mit seinem Wanderzirkus Premiere in der Premiere League. Mal schauen, ob er diesmal etwas aufbaut oder ob er, wie schon so oft, ein Seniorenheim hinterlässt. Und Dirkules hat erfreulicherweise den Weg zurück in die SG-Welt gefunden. Mit Antwerpen war er jedenfalls mega erfolgreich. So, und jetzt muss ich die Jungs heiß machen für die erste Pokalrunde. Mit Losglück könnte der Pokal der einzig erreichbare Titel diese Saison werden. Let's go crazy!"

Autor: Kurt Knaster - Tuesday, 25.01.2022

Rushden & Diamonds F.C. Interview mit Mr. J

Tomaso_Di_Sombrero: Mr. J, willkommen in der Premier League - und dann direkt beim amtierenden Meister, Rushden and Diamonds FC. War das eine einmalige Chance, die man annehmen musste?

Mr. J: Auch wenn ich der Eintracht sehr verbunden bin. R+D ist ein Topteam; solche Chancen habe ich in der Vergangenheit (bewusst)nicht ergriffen. Mittlerweile bin ich knapp 12 Jahre dabei und habe überschuldete oder mittelmäßige Teams mal kurz-, mal mittelfristig aufgebaut. Dies war in der Vergangenheit durch den recht gut funktionierenden Transfermarkt umsetzbar.Nun wollte ich mich auch mal ins gemachte Nest setzen.

Tomaso_Di_Sombrero: Sie kommen aus den Niederrungen der Ersten Fußball-Bundesliga. Wie groß ist Ihre Sorge, dass dieser Schritt ein zu großer Schritt für Sie ist?

Mr. J: In der Hinsicht habe ich keine Sorgen. Die Eintracht habe ich seinerzeit nach 10 Spieltagen mit einem Zähler übernommen. Die Rückrunde ich recht gut verlaufen. Leider sind wir am letzten Spieltag punktgleich mit dem Viertletztem abgestiegen. Das Stadion wurde voll ausgebaut, die Mannschaft zukunftsfähig mit hochtalentierten Spieler zusammengestellt, in den Nachwuchs investiert und die Finanzen in dem zweistelligen Millionenbereich gehalten. Das verbuche ich als Erfolg. Der Vereinswechsel ist nicht leicht gefallen, aber gefühlt musste er sein und mit Joshi konnte für die Eintracht ein würdiger Nachfolger gefunden werden. Zahlreiche nationale Titel wurden gesammelt, wenn auch nicht in den vermeintlichen Elite-Ligen, aber was nicht ist, kann ja noch kommen.

Tomaso_Di_Sombrero: Was dürfen die Fans und Schafe nun von Ihnen als Manager erwarten?

Mr. J: Ziel müssen die Top 3 sein. International werden wir England (hoffentlich) würdig vertreten.

Tomaso_Di_Sombrero: Vielen Dank Mr. J.

Autor: Mr. J - Monday, 03.01.2022

Rushden & Diamonds F.C. R&D Pressekonferenz

Rushden & Diamonds F.C. - ..und plötzlich wurde eine PK einberufen..
 
freethank sitz am Mikro, schiebt die Getränke beseite und schaut auf die lokale Journalie..
 
"Nach langer Überlegung habe ich mich entschlossen, von meinem Amt als Manager des kleinsten Vereins der Welt, Rushden & Diamonds F. C., zurückzutreten."
 
..lange Pause und absolute Stille..
 
"Nach dem Gewinn des englischen Pokals, dem EuroPokalCup und der nun 3. Meisterschaft bin ich mehr als zufrieden und kann ruhigen Gewissens gehen. Die Mannschaft ist gut aufgestellt, das Stadion ist top und die Finanzen sind zwar nicht überdimensional hoch, aber in Ordnung."
 
..lange Pause und Unruhe..getuschel..
 
"Das Spiel hat sich verändert, der Transfermarkt hat sich gewaltig verändert, vor allem negativ. Der Spaß wird einfach weniger. Ich werde mich in ruhigere Gefilde begeben und mal schauen was daraus wird. Danke."
 
Ende der Pressekonferenz. freethank geht und ratlose Journalisten bleiben zurück.

Autor: freethank - Tuesday, 21.12.2021

FC Liverpool Interview zum Saisonende 21-03

FC Liverpool -
Ed Itor, der Chefredakteur der Stadionzeitung „Der Kop Stand", hat die vermeintliche Ehre, Liverpools Manager, Kurt Knaster, zur abgelaufenen Saison zu befragen.
 
EI: Kurti, Glückwunsch zu dieser erfolgreichen Saison, an deren Ende der erneute Gewinn des Intercups steht.
KK: Jou, danke. Es war trotz allem ein hartes Stück Arbeit. Harry, Fritz und Rudi haben mich zwar durch die Gruppe spazieren lassen, aber die KO-Runde hatte es mal wieder in sich. Elfmeterschießen gegen meinen internationalen Lieblingsgegner Genf und gegen Livorno. Im Finale gegen Portsmouth wurden wir dann unserer Favoritenrolle gerecht, obwohl Portsmouth uns sehr zusetzte, wie die Gelbe-Karten-Bilanz von 5:2 für sie zeigt. Endlich mal kein Elfmeterschießen im Endspiel.
 
EI: In den letzten 5 Jahren jedes Jahr einen Titel geholt. Summa summarum dideldumm sogar sechs. Drei nationale und drei internationale. Das ist ja, wenn man es genau nimmt und unter die Lupe und ganz objektiv betrachtet und dann nochmal von der anderen Seite und so weiter und so fort. Dann, ja dann, dann ist das doch Wahnsinn.
KK: Prrrrrffftrrtpppppfffrt.
 
EI: Mit den Reds bestrittestestest du jetzt 20 Spiele in der KO-Runde. Davon gingen zwölef übers Elfmeterschieß(bud)en. Bei den 5 Finals kam es zu 4 Elfmeterschießereien.
KK: Und mit Brescia habe ich 44 Spiele in der KO-Runde absolviert und nur 5 Elfmeterschießen gehabt. Davon 2 in 6 Finals. Daran sieht man, früher war das anders. Da waren die Stärkeunterschiedeldiedel größer.
 
EI: Der LFC ist der erste Verein, der viermal den IC gewinnen konnte. Einmal mit deinem Vorgänger Drupi und dreimal mit dir. Macht dich das stolz?
KK: Jou, auf jeden Fall. Ich bin ja auch der erste Manager, der viermal den IC gewinnen konnte. By the way. Einmal mit Brescia und dreimal mit Liverpool.
 
EI: Dreimal haben den Intercup Ancelo Carlotti mit Livorno und Sir Coulman mit Inter Mailand und dem BVB gewonnen.
KK: Carlotti ist ja in Rente, aber Coulman könnte meinen Rekord noch einstellen. Er wäre dann mit drei unterschiedlichen Vereinen auch ein Rekordhalter.
 
EI: Mit Escudero, Proctor, Hartford, Megson, Göktan, Sievers und Fabregas standen 7 Spieler auf dem Platz, die auch schon letzte Saison im Meistercupfinale teilnahmen.
KK: Ich arbeite gerne über eine längere Zeit mit Spielern. Zu sehen, wie sie sich über die Jahre verbessern, bereitet mir große Freude.
 
EI: Und die Fans freut's auch, ihre Idole langfristig an der Anfield Road zu sehen. Was sagst du zu den anderen Europapokalsiegern Lüttich und Rotterdam?
KK: Klasse und Hut ab. Es freut mich für Supertom, der häufig mein Gegner in der Serie A und der Premiere League war und besonders für Joghurtjan, der wie Supertom schon ewig dabei ist und mit dem ich ein sehr gutes kollegiales Verhältnis habe. Außerdem freue ich mich immer über Vereine, die ihren ersten internationalen Titel gewinnen. Abwechslung bringt Wettkampf.
 
EI: Gut, dann geht es jetzt wohl in den verdienten Urlaub. Gute Erholung, wünsche ich.
KK: Urlaub? Ersma nich. Mehr als 20 Punkte Rückstand auf den Meister R&D machen mich nachdenklich. Das muss ich auf jeden Fall analysieren. Eine Verjüngung des Kaders steht auch noch an. Stammkräfte werden den Verein verlassen müssen, so schwer es mir fällt. Wir dürfen unser Gehaltsniveau nicht überstrapazieren. Außerdem muss Geld generiert werden für junge Hochtalentierte. Weißte Bescheid.

Autor: Kurt Knaster - Saturday, 18.12.2021

Wolverhampton Wanderers Ich treff das Tor nicht

Wolverhampton Wanderers -

 
"Der Stürmer sagt zum Trainer, Trainer ich treff das Tor nicht. Der Trainer sagt zum Stürmer, Stürmer, du triffst den Ball nicht. Ne, ne, das muss aber unter uns bleiben. Dann sagt der Trainer: Dat ist en Ball. Und der Stürmer sagt: Kann ich den nochmal sehen? Und der Trainer sagt: Als erstes anlaufen, Augen schließen, Hymne singen, Abziehen und dann gucken was der Ball macht. Rollt er nach links ist alles in Ordnung. Rollt er nach rechts ist auch nicht schlimm. Nur wenn er ganz ruhig liegen bleibt. Dann ist der wurm drin, dann ist der wurm drin."
 
So in etwa verlaufen derzeit die Einzelgespräche zwischen Coach Swart und Stürmertalent  Siyabonga Pomp während der Trainingseinheiten der Wolves. Wer sich die Daten Pomps anschaut wird feststellen, dass er es in 20 Pflichtspieleinsätzen nicht einmal fertiggebracht hat den Ball über die Linie zu drücken. Immerhin trifft er gelegentlich den Ball und eine Torvorlage hat er auch schon auf der Habenseite zu verzeichnen. Ob Siya  - wie er von seinen Kollegen gerufen wird - am Donnerstag die Chance erhalten  wird um seine Statistik aufzubessern, wollte Swart sich offenhalten. 
 
Apropos offen, noch vollkommen offen ist, in welcher Liga die Wolves im kommenden Jahr um Punkte kämpfen werden. Die Ausgangslage ist klar. Bei einem Sieg aus den zwei verbleibenden Spielen wäre der Klassenerhalt gesichert. Werden nicht mehr als zwei Punkte eingefahren müsste man auf einen Patzer der zahlreichen Konkurrenten hoffen.
 
Einen Patzer erlaubten sich ausnahmsweise die Amateure der Wolves am letzten Spieltag der 4. Amateurliga F gegen Zwölfsborg, äh Elfsborg. Die 0:3 Niederlage war aber leicht zu verkraften, da die Jungspunde der Wolves zu diesem Zeitpunkt schon als Meister und Aufsteiger in die 3. Amateurliga feststanden.
 
Fest steht auch, dass das Amateure von Sonics Co-Team (Lilleström) den Durchmarsch in die 2. Amateurliga geschafft haben. Sonic äußerte sich nach dem letzten Spiel freudig vor den Kameras über potentiell zukünftige Duelle gegen den ewigen Kontrahenten Aris Selmet. Was Sonic zu dem Zeitpunkt nicht wusste, Selmet hat es mit 1893 vergeigt und muss leider absteigen.
 
Immerhin, es bleibt noch das Kräftemessen in Norwegen. Da wurde der zukünftige Meister IL Ranheim am drittletzten Spieltag mit 4:0 aus dem Stadion gefegt. In die Toschützenliste konnte sich auch Arnold Wagener eintragen, der zukünftig das Trikot von Selmets 1893 tragen wird. Den Vorwurf Selmets Wagener bis zur Erschöpfung gequält zu haben, wollte Sonic so nicht stehen lassen. Schließlich habe man Wagener erst im letzten Saisondrittel auf Leihbasis verpflichtet um Ranheim und Odds Beine zu machen. Das hat leider so gut geklappt, dass beide Kontrahenten mit Siebenmeilenstiefeln nahezu uneinholbar enteilt sind.
 
In einem nicht ganz so desaströsen Zustand wie Wagener befindet sich Zbynek Stefanescu. Mit Stefanescu wurde der erste hochkarätige Neuzugang der Wolves zur kommenden Saison verpflichtet. Der 24-jährige Pole erzielte in der abgelaufenen Saison bisher 6 Tore für den designierten Absteiger Karlsruhe. 4 weitere Treffer bereitete er vor. Mit Stefanescu kann endlich das Vakuum im Angriff der Wolves geschlossen werden. Er unterschrieb ligenunabhängig einen Einjahresvertrag. Über die Höhe der Ablösesumme von 23.540.000 wurde Stillschweigen vereinbart…  
 
 

Autor: Sonic - Tuesday, 14.12.2021

Rushden & Diamonds F.C. Es ist vollbracht..

Rushden & Diamonds F.C. - Nach dem Pokalsieg, dem Gewinn des Cup's der Pokalsieger nun auch noch der vorzeitige 3. Meistertitel.
Der kleinste Club der Welt kann zum dritten Mal in Folge jubeln und alle aktuell 36 Mitglieder können im Pub ausgelassen feiern. Die Lämmer können gespiesst und gegrillt werden.
 
Was für eine kuriose Saison.
Nachdem der internationale Startplatz verpasst und auch noch vergessen wurde im Pokal Tore zu setzen, steht der 3. Meistertitel zwei Spieltage vor Schluß bereits fest.
 
Angetreten ist vor einigen Jahren Manager freethank um die Langeweile in England zumindest mal anzutasten. Zusammen mit vielen anderen Mannschaften ist das doch recht gut gelungen und die Vorherrschaft des Seriensiegers Tottenhams ist passé. Jede Saison wird neu gemischt und es gibt vielfältige Sieger. So muss es sein.
 
Es ist also vollbracht...und wie geht es weiter?
 
Nach der Pressekonferenz hielt sich freethank sehr zurück mit Äusserungen, stellte aber fest, dass seine Motivitaion doch deutlich gesunken ist. Zu viele Aspekte (Tranfsermarkt, leere Stadien usw.) sprechen gegen ein -weiter so-.
Warten wir ab, was passiert.

Autor: freethank - Friday, 10.12.2021

Wolverhampton Wanderers Barfuß oder Lackschuh?

Wolverhampton Wanderers -
Lackschuhe sind absolut nicht das bevorzugte Schuhwerk des Managers. Außerdem trägt der Teufel bekanntlich Prada und mit dem Teufel hat Sonic rein gar nichts am Hut. Mein Hut der hat drei Ecken. Drei Ecken und ein Elfer und sind rote Pradas nicht sowieso aus Leder beschaffen? Ist doch alles Jacke wie Hose. Heute Abend werden die Fußballstiefel geschnürt. Punkte müssen her für die Wolves. Sonst heißen die Gegner in der kommenden Saison wieder West Bromwich und Wimbledon und nicht Tottenham und Liverpool.
 
Apropos Prada bzw. Teufel. Mit dem selbigen müsste es schon zugehen, wenn die Amateure der Wolves den Aufstieg noch vergeigen sollten. Zumindest rein rechnerisch sind sie für Zwölfsborg, äh Elfsborg  nicht mehr einzuholen.
 
Zu seiner Zukunft bei den Wolves wollte sich Sonic nicht mündlich äußern aber dafür schriftlich. In den vergangenen Tagen unterschrieb er still, heimlich und leise einen Kontrakt über eine Laufzeit von einem weiteren Jahr.
 
 

Autor: Sonic - Thursday, 09.12.2021

FC Liverpool Reds Shortnews zum Finale

FC Liverpool -
Ramalamadingdong: Das englische Intercup-Finale, Liverpool gegen Portsmouth, steht heute Abend an. Der dreifache Intercup-Sieger vom Mersey River gilt als Favorit. Die Mannschaft von der Südküste Englands hat diverse verletzungsbedingte Ausfälle zu beklagen. Die Reds nur einen gesperrten Spieler, der aber fast adäquat ersetzt werden kann. +++ Hello again: In Portsmouth Reihen begegnet Bart Yearwood wieder seinem langjährigen Arbeitgeber. Bevor er letzte Saison zu Portsmouth wechselte holte er mit Liverpool zweimal die Meisterschaft, zweimal den Pokal und auch zweimal den Intercup. Er weiß also, wie es geht. +++ Big In Japan: Portsmouth' Manager, Kelevra85, hat ebenso diverse Titel vorzuweisen, die er in Dänemark, Schweden und Griechenland errungen hat. International hat er bisher aber noch nichts auf der Scherpe. In Liverpool hofft man, dass dies so bleibt, auch wenn er ein tatsächlich netter Kollege ist. +++ Super Trouper: Überraschenderweise trägt heute kein Urgestein aus der Jugend die Kapitänsbinde. Manager Knaster überträgt dem schwedischen Stürmer Christian Mjällby das Amt. Dieser schicke, gutaussehende Bengel hat im heutigen Einzelgespräch nochmal 3 Formpunkte zugelegt. Außerdem ist Mjällby mit 5 Toren in 7 Spielen international der absolute Topscorer bei den Reds. +++ The Equalizer: Manager Kurt Knaster könnte bei einem erfolgreich gestaltetem Finale an die internationalen Erfolge in Brescia anknüpfen. Zweimal MC, einmal PC und einmal IC stehen dort zu Buche. Mit Liverpool hätte er dann, mit einmal den MC und dreimal den IC, ebenso 4 europäische Titel gewonnen. Hätte, hätte, Sportzigarette.

Autor: Kurt Knaster - Tuesday, 07.12.2021

FC Liverpool XXIII. Cup der Guten Hoffnung

FC Liverpool -
An der Anfield Road startet heute, wie zu jedem Saisonende auch diesmal wieder, eines der traditionsreichsten und höchst dotierten Turniere Europas statt. Der Cup der Guten Hoffnung ruft zum 23. Mal europäische Spitzenclubs zur Teilnahme auf und viele renommierte Manager und Vereine sind dem gefolgt.
 
Die Reds werden wie immer aus reiner Dankbarkeit und Gastfreundschaft mit einer C-Elf auflaufen, bei der jeder Spieler eine für ihn ungewohnte Position einnehmen muss. So spielt der Stürmer im Tor, der Torwart im Mittelfeld usw. usf., damit man in der 1. Runde auch raus fliegt. Gegner ist Nieciecza mit John, der sich im vorderen Mittelfeld in Polen befindet.
 
Bregenz tritt ohne Manager gegen Bayreuth mit Ollido71 an. Der Rekordteilnehmer am CdGH (10. Teilnahme und Titelverteidiger) befindet sich nach 3 Jahren Bundesliga nun im Mittelfeld der 2. Liga.
 
Ein Duell der Neulinge bestreiten West Ham mit LordRuse und Hammarby mit ByFjord. Die Engländer belegen einen soliden Platz im Mittelfeld der Premiere League und sind im Pokalhalbfinale nur knapp an Tottenham gescheitert. Hammarby hingegen hat ein echtes Finale um die Schwedische Meisterschaft mit Solna am letzten Spieltag. Beide Vereine sind Favoriten auf den Turnier-Sieg.
 
Sönderjysk, auch erstmalig beim CdGH dabei und schon Mitfavorit, ist mit FlyingDutchman gerade Pokalsieger in Dänemark geworden und wahrscheinlich nächsten Donnerstag auch Meister. Könnte also ein Triple werden diese Saison. Erstrundengegner Gleiwitz ist mit Setenza eine graue Maus in Polens Eliteliga.
 
Ob sich die Liverpooler Fans für dieses Turnier interessieren, werden die Zuschauerzahlen zeigen, denn eigentlich haben sie etwas ganz anderes im Kopf - das Intercup Finale am kommenden Dienstag.


Autor: Kurt Knaster - Saturday, 04.12.2021

Seite: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 
Östers IF VäxjöKrogh bei Östers IF Växjö entmachtet.
Erstligist Östers IF Växjö hat auf die sportliche Talfahrt reagiert und Trainer Emille Krogh mit sofortiger Wirkung beurlaubt.

Dies teilte der Klub am Sonntag auf einer außerordentlichen Pressekonferenz mit.

Sonntag, 25.09.2022
 
FC Carl Zeiss JenaFC Carl Zeiss Jena feuert Eloy!
Bundesliga-Klub FC Carl Zeiss Jena hat sich mit sofortiger Wirkung von Trainer Marlon Eloy getrennt.

Dies gab der Klub nach einem Krisengespr&suml;ch von Eloy mit dem Manager und Aufsichtsratsmitglied wetdog auf der Geschäftsstelle bekannt.

Als Nachfolger werden Ralf Froh und Aldiger Kitzinger gehandelt.

Samstag, 24.09.2022
 
UD LevanteManagerwechsel
UD Levante
Ein Managerwechsel wird von UD Levante vermeldet. Der Verein hat sich mit Hitzfeld Bernd(bislang Dukla Prag) über eine Zusammenarbeit geeinigt.

Freitag, 16.09.2022
 
Helsingborgs IFZwangspause für Bareino bei Helsingborgs IF
Trainer Moreira Bareino ist nicht mehr länger Trainer bei Helsingborgs IF.

Erst am Freitagabend hatte der 46-Jährige am Rande der Partie bei den Qviding FIF angekündigt, sein Amt am Saisonende zur Verfügung stellen zu wollen.

Freitag, 09.09.2022
 
Legia WarschauWendlandt bei Legia Warschau entmachtet.
Legia Warschau hat die Konsequenzen aus der prekären sportlichen Situation in der 1. Liga gezogen und mit sofortiger Wirkung Trainer Benny Wendlandt, dessen Vertrag noch bis Saisonende läuft, beurlaubt.

Die Entscheidung sei "aufgrund der jüngsten Ereignisse getroffen" worden, erklärte Manager CMRoger.

Freitag, 26.08.2022
 
CD TeneriffaZwangspause für Tito bei CD Teneriffa
Nach Niederlagen in den vergangenen Spielen in der Primera Division zogen die Verantwortlichen des derzeitigen Tabellen-1ten die Konsequenz und trennten sich von Mauro Tito.

Wie die Klubführung am Freitag mitteilte, soll die Neuausrichtung im sportlichen Bereich "in neue Hände" gelegt werden.

Titos Vertrag läuft bis Sommer, um die Auflösungsmodalitäten wird zurzeit verhandelt.

Freitag, 26.08.2022
 
Tottenham HotspurBernie Hausmann bei Tottenham Hotspur beurlaubt!
Die Amtszeit von Bernie Hausmann bei Tottenham Hotspur ist beendet.
Wie der Klub am Montagnachmittag bekannt gab, wurde der 64-Jährige mit sofortiger Wirkung beurlaubt.

Spurs Manager Nick McMoney war zu keiner Stellungnahme bereit.

Montag, 22.08.2022
 
Helsingborgs IFManagerwechsel
Helsingborgs IF
Vasektomie, Manager von Gefle IF wechselt mit sofortiger Wirkung zu Helsingborgs IF und übernimmt die Nachfolge seines gescheiterten Vorgängers, welcher sich mit dem Vorstand in beiderseitigem Einvernehmen auf eine Vertragsauflösung geeinigt hatte.

Freitag, 19.08.2022
 
Lechia DanzigBayock bei Lechia Danzig entmachtet.
Nach Niederlagen in den vergangenen Spielen in der Ekstraklasa zogen die Verantwortlichen des derzeitigen Tabellen-17ten die Konsequenz und trennten sich von Richard P. Bayock.

Das gab der Ekstraklasa-Verein am Mittwoch auf einer Pressekonferenz bekannt.

Bayocks Nachfolger wird der bisherige Amateurcoach Sören Hansson.

Mittwoch, 17.08.2022
 
Strömsgodset IFTrennung von Casey besiegelt!
"Das ist eine schwierige Phase für uns, aus der wir nur gemeinsam herauskommen", meinte Strömsgodset IF Angreifer - aber nicht mehr mit Trainer Nicholas Casey. Der wurde einen Tag nach der 0:1-Pleite am Sonntag gegen Brann Bergen mit sofortiger Wirkung beurlaubt

Die Entscheidung wurde im Laufe des Tages vom Aufsichtsrat getroffen und Casey in einem persönlichen Gespräch mitgeteilt.

Sonntag, 14.08.2022
 
TokatsporTrennung von Howey besiegelt!
Darel Howey ist nicht länger Trainer des Süper Lig-Klubs Tokatspor.

Die Entscheidung wurde im Laufe des Tages vom Aufsichtsrat getroffen und Howey in einem persönlichen Gespräch mitgeteilt.

Donnerstag, 04.08.2022
 
OSC LilleManagerwechsel
OSC Lille
Einmal mehr hat es einen Managerwechsel gegeben. Fabio wird ab sofort das Manageramt von OSC Lille übernehmen.

Samstag, 30.07.2022
 
Girondins BordeauxManagerwechsel
Girondins Bordeaux
Wieder einmal gibt es einen Managerwechsel zu vermelden. Mit sofortiger Wirkung wird LarryLiter das Training bei Girondins Bordeaux leiten

Mittwoch, 20.07.2022
 
TokatsporManagerwechsel
Tokatspor
Soeben wurde bekannt, dass sich Tokatspor von seinem bisherigen Manager getrennt und mit Klose(bislang bei CF Belenenses unter Vertrag) einen erfahrenen Nachfolger verpflichtet hat.

Mittwoch, 13.07.2022
 
Dynamo MoskauManagerwechsel
Dynamo Moskau
Nun also doch - Dynamo Moskau hat sich von seinem bisherhigen Manager getrennt.

Mit sofortiger Wirkung wird Larsson99 das Manageramt übernehmen.

Freitag, 01.07.2022
 
Brechin City FCZwangspause für Farfan bei Brechin City FC
Der Verein trennte sich nach nur einem Jahr gemeinsamer Arbeit von seinem Headcoach Murat Farfan.

"Es war eine menschlich schwere Entscheidung", ließ Manager Kehle wissen.

Der entlassene Farfan wird seine Bezüge allerdings bis zum Saisonende beibehalten.

Freitag, 01.07.2022
 
SC HeerenveenManagerwechsel
SC Heerenveen
Der Verein SC Heerenveen hat einen neuen Manager !!!

Mit sofortiger Wirkung wird SGDDaniel, nach seiner Rückkehr zu soccergame, das Training des Vereins leiten.

Dienstag, 21.06.2022
 
SV PaschingManagerwechsel
SV Pasching
Nun also doch - SV Pasching hat sich von seinem bisherhigen Manager getrennt.

Mit sofortiger Wirkung wird Sandro das Manageramt übernehmen.

Samstag, 18.06.2022
 
Germinal Beerschot AntwerpenManagerwechsel
Germinal Beerschot Antwerpen
Ein Managerwechsel wird von Germinal Beerschot Antwerpen vermeldet. Der Verein hat sich mit Domedeik(bislang SV Darmstadt) über eine Zusammenarbeit geeinigt.

Donnerstag, 16.06.2022
 
Brechin City FCManagerwechsel
Brechin City FC
Die Mannschaft von Brechin City FC wird zukünftig von einem neuen Übungsleiter trainiert. Dies wurde auf der heutigen Pressekonferenz des Klubs bekannt. Demnach sei man sich mit Kehle bereits einig.

Montag, 13.06.2022
 
 

Impressum |
© Soccergame.de 2003 - 2018