Startseite Forum Termine Mitspielen Spielregeln Team FAQ Links
 

Premier League First Division Pokal Meister-Cup Pokalsieger-Cup Inter-Cup
News Spiele/Tabelle Vereine Wechselbörse Torjäger Scorer Sünder Top-Spieler Manager Trainer History
 Vereinsnews
 

FC Liverpool Unter der Lupe (2020-02)

FC Liverpool -
Die Mannschaft
 
Fangen wir hinten an. Im Tor hat sich Greve letzte Saison zum 12er gemausert. Auch sein Ersatz Teymourian hat sich verbessert. Libero CastedoEscudero wird zumindest in der Hinrunde wohl mehr zum Einsatz kommen, als sein Konkurrent Maybury. Dafür wird Maybury dann mehr internationale Spiele machen. In der Innenverteidigung ist Sargeant natürlich gesetzt. Daneben wird, bis der junge Hartford wieder in Topform ist, Proctor verteidigen. Das defensive Mittelfeld und der Sturm sind unsere besten Mannschaftsteile. Die jungen Göktan, DM, und Fabregas und Mjällby, beides Stürmer, wurden aufgewertet und werden nun regelmäßig spielen. Vor allem die beiden Stürmer, die letzte Saison zu Liverpool stießen, machen große Freude. Die einzige größere Veränderung gab es auf den Außenbahnen. Vor allem rechts, da verließ uns unser langjähriger Mitstreiter Kapini, 12er. Da Mayer letzte Saison auch ein 12er wurde und dahinter auch noch Grainger, 9er, wartet, war es nur logisch, ihn abzugeben. Das fiel aber schwer, denn in den 6 Jahren bei den Reds gewann er den Inter Cup, wurde Vize-Meister, Vize-Pokalsieger und Vize-Inter Cup Sieger. Auf links verhielt es sich so, daß Neuzugang Ritchie günstiger zu haben war, als der gleich starke und gleich alte Southgate verkauft werden konnte. Bei Southgate fiel der Verkauf nicht so schwer, da er letztendlich nur 2 Saisons an der Anfield spielte. Southgate und Kapini wechselten beide nach Bregenz, die diese Saison wohl Großes vorhaben. Spielgestalter bleibt Owtschinikow, der gelegentlich durch Bliss ersetzt wird.
Wenn man sich die Amateure anschaut, wird deutlich, daß man seine Profis selbst züchten möchte. Noch nie standen sieben höchsttalentierte 17-Jährige im Kader. Dennoch gibt es ein Manko: Der gewünschte 4-Sterne-Stürmer konnte nicht verpflichtet werden. Selbst Höchstpreise und Tauschgeschäfte gegen Gleicheitrige (igitt) wurden abgelehnt.
 
 
Die Liga
 
Die Aufsteiger Everton (+2) und Peterborough (+5) mussten sich nicht groß verstärken seit Saisonbeginn, um auf ein ausreichendes Niveau zu kommen. Der dritte im Bunde, Leeds (+12) hat da schon deutlich mehr zugelegt, aber mit Stärke 92 wird es wahrscheinlich trotzdem nicht reichen, die Klasse zu halten. Mächtig ins Zeug gelegt haben sich auch ManU (+14), Portsmouth (+8) und OE (+7). Alle anderen haben annähernd die gleiche Stärke, wie zu Saisonbeginn.
Die Bestelf der Spurs hat den besten Formwert (150). Den schlechtesten Wert hat Leeds (97), gefolgt von Wednesday (122) und ManCity (125). Die größte Formwertverbesserung seit Saisonbeginn machten Doncaster (+26), ManU (+26) und ManC (+20). Rushen & Diamonds (-4) und Leeds (-17) haben es sogar geschafft, den Wert zu verschlechtern.
Konditionell steht Southampton (95) ganz vorne und Leeds (58) schon wieder weit hinten. W'day (58) ist aber auch nicht besser und ManC (53) sogar noch schlechter. Doncanster (+18) hat seit Saisonbeginn den größten Konditionszuwachs. Auch hier ist Leeds die einzige Mannschaft, die den Wert verringerte.
Fast alle Vereine konnten die Motivation erhöhen. Am besten gelang das bei ManU (+11). Nur wieder Leeds (-6) und Tottenham (-1) ließen die Motivation sinken. Und dennoch hat Tottenham den besten Wert (98).
Nicht ganz frisch ist die Bestelf von W'day (76) und Leeds (76). Am ausgeruhtesten ist die Elf von Newcastle (95). Sehr gut erholt haben sich S'hampton (+8) und H&Y (+8). Verschlechtert haben sich nur Bolton (-1) und schon wieder Leeds (-9).
Kommen wir zum Schluß noch zum Durchschnittsalter der Bestelf jedes Vereins. Die meisten Vereine haben sich ein wenig (<1) verjüngt. Nur Doncaster ragt heraus mit einer 1,9 Jahre jüngeren Elf seit Saisonbeginn. Deutlich älter geworden sind nur P'mouth (+1,4) und ManU (+2,4). Nur wenige Mannschaften bleiben mit dem Durchschnittsalter unter 26 Jahre. Das sind West Hamm (24,8), Everton und D'caster (beide 24,5). Die Altherrentruppen kommen diese Saison von OE (31,6), gefolgt von ManU (30,2) und W'day (29,5).
 
 
Europa
 
Im Meister Cup hat es Vize-Meister Tottenham wieder besonders schwer erwischt. Sämtliche Gegner sind europäische Top-Vereine und in ihren Ligen nicht nur Meister geworden, sondern haben eine Stärke von mindestens 134. Auch die Diamonds haben in ihrer Gruppe nur Vereine mit Stärke über 130. Das wird ein schönes Glücksspiel.
Pokalsieger Wednesday sollte die KO-Runde im Pokalsieger Cup erreichen. Da zwei von vier Vereinen weiterkommen und nur Salzburg das Niveau von W'day hat, ist das kein Ding der Unmöglichkeit.
Im Inter Cup hat es ManCity schwer. In deren Gruppe tummeln sich zwei weitere 130er Mannschaften und nur der Erste kommt weiter. Da heißt es Daumen drücken. Southampton und Liverpool hingegen hatten Losglück und sind klare Favoriten für das Viertelfinale. Da sollte mit Engagement nichts anbrennen.


Autor: Kurt Knaster - Dienstag, 04.02.2020

Coventry City Interview mit Queen_Elisabeth

Tom_Dolittle2019: Hallo Manager Queen_Elizabeth, eine spannende Saison 2020-1 liegt hinter uns, und die neue Saison 2020-2 beginnt in wenigen Tagen. Wie groß ist die Vorfreude und was erwarten sie von ihrem Team Coventry City?

Queen_Elisabeth: Es ist immer wieder schön wenn die neue Saison beginnt. Wie die anderen Teams freuen auch wir aus riesig darauf.
Coventry wird vermutlich wohl die gleiche Rolle spielen wie in der letzten Saison. Mal schauen wie weit wir im Pokal kommen und in der Meisterschaft um einen internationalen Rang kämpfen.
Ob es sich ausgeht, steht wie immer in den Sternen. :)

Tom_Dolittle2019: Welche Kadertechnischen Veränderungen gab es und planen sie noch Zu/Abgänge

Queen_Elisabeth: Da wir heuer nicht international spielen müssen, haben wir einige Spieler abgegeben und uns nicht wesentlich verstärkt.
Eigentlich wollten wir diesen Schritt schon in der letzten Saison setzen aber das internationale Geschäft verpflichtet einen ja nicht abzuschenken. Deshalb haben wir in der letzten Saison mit einem etwas breiteren Kader gespielt.

Tom_Dolittle2019: Nun die traditionellen Tipps: wer hat momentan die größten Chancen auf den Meistertitel, welche Überraschungsteams erwarten sie, und wer wird es schwer haben die Klasse zu halten?

Queen_Elisabeth: Mittlerweile ist die Dichte in England an der Spitze ja schon recht groß.
Ich denke, Meister wird jene Mannschaft, die heuer international spielt und die internationalen Spiele abschenkt.
Persönlich hoffe ich aber, dass keiner dieser Vereine abschenkt und natürlich alles in die Waagschale wirft um für England SOIX Punkte zu holen.
Wer heuer Meister wird, vermag ich nicht sagen, es wäre aber schön, wenn die Meisterschaft wieder bis zum Schluss spannend bleibt.
Wie immer wird es natürlich drei Absteiger geben.
Ich hoffe aber für jeden Manager, dass es nicht seinen Verein trifft, sondern einen der andern Vereine. ;)

Tom_Dolittle2019: Vielen Dank Queen_Elisabeth.

Autor: Queen_Elisabeth - Monday, 03.02.2020

Rushden & Diamonds F.C. Interview mit freethank

Tomaso_Di_Sombrero: freethank, Sie gehen als amtierender Meister in die neue Saison. Die Fans hoffen auf eine erfolgreiche Titelverteidigung - wie sehen sie das?

freethank: Titelverteidigung? ..mal ehrlich,der letzte Titel war mehr als Glück. Wir werden sicherlich versuchen vorne dabei zu bleiben, aber auf den Meistertitel spielen wir sicherlich nicht. Wir sind in der Tiefe nicht stark genug besetzt, um das zu wiederholen. Wir können uns keinen teuren Kader leisten, da die Einnahmen durch Zuschauer so miserabel sind.

Tomaso_Di_Sombrero: Wer werden aus Ihrer Sicht am Ende die Top3 Ihrer Liga sein?

freethank: Ich denke, dass Liverpool, Tottenham und Southampton die drei Topteam sein werden.
Liverpool war zuletzt 2005-1 Meister und Southampton noch nie. Somit ist klar, welchen Mannschaften ich den Meistertitel am ehesten wünschen würde.

Tomaso_Di_Sombrero: Und wer hat in Ihrer Liga aus Ihrer Sicht das meiste Potential zum Überraschungsteam 2020-02 zu werden?

freethank: Ich gehe davon aus, dass West Ham und Portsmouth (mit neuem Topmanager)sich einreihen werden in die Topteams und viel erreichen können, zumal beide nicht international spielen müssen. Gleiches trifft auf Coventry zu.
Wir haben aktuell 9 Mannschaften mit einer Spielstärke >128. Das ist überragend. Da ist alles möglich.


Tomaso_Di_Sombrero: Vielen Dank freethank.

Autor: freethank - Monday, 03.02.2020

FC Liverpool Meistertrainer gibt sein Debüt gegen Ex-Verein

FC Liverpool -
Saisoneröffnung gegen den frisch gebackenen italienischen Meister Como Calcio. Meistertrainer, Mr. NiceGuy, gibt sich die Ehre. Als die Spieler sich aufwärmen, treffen sich Mr. NiceGuy und Kurt Knaster im Mittelkreis.
 
KK: „NG, alter Haudegen. Schön, dass du nach Anfield gekommen bist."
NG: „Kurt wenn du schonmal anrufst und nachfragst dann darf ich auch nicht absagen, ausserdem war ich noch nie in Liverpool."
KK: „Tolle Stadt Liverpool und tolle Leistung von dir, in Italien Meister zu werden. Hat auch lange genug gedauert."
NG: „Hör auf, eine Ewigkeit aber jetzt hab ich das Ding endlich mal hochgehalten (lacht laut) ist der Druck auch schonmal weg."
KK: „Dein Meistertrainer ist dann gleich zu uns gewechselt. Warum hast du ihn ziehen lassen?"
NG: „Für Marlon Payne war ich wohl ein wenig zu fordernd, ich weiss ja nicht was du ihm erzählt hast aber er wollte unbedingt zu dir."
KK: „Das Wetter an der englischen Küste war es jedenfalls nicht. (grinst) Marlon hat ja auch eine seltsame Vita. Bei San Sebastian scheint er 19-03 gefeuert worden zu sein, nachdem er gerade gekommen war. Davor war er 19-01 Pokalsieger mit Stuttgart und Vize-Pokalsieger mit Jablonec. Seine erfolgreichste Zeit hatte er in Lüttich von 14-01 bis 18-01. Da wurde er viermal Meister, viermal Pokalsieger, dreimal Vize-Meister und zweimal Vize-Pokalsieger. Seine lange Trainerkarriere begann aber in Bolton 08-02. In Otto Meiers drittem Jahr dort, stieg er 10-01 in die Premiere League auf."
NG: „Was du wieder alles ausgebuddelt hast."
KK: „918 Ligaspiele hat er schon gemacht und 114 Europapokal- und 67 Pokalspiele."
NG: „Ist ja gut."
KK: „Hach, mit Como verbinde ich meine ersten Erinnerungen als Manager. Gleichzeitig fing auch Karl S. Berg in Como an. Mit dem lieferte ich mir immer heiße Duelle, auch Wortgefechte. Werde ich nie vergessen."
NG: „Ach der Berg. Gibt es den eigentlich noch?" (beide lachen laut)
KK: „Den gibt's nur noch als Leergut, ist gerade mit Reutlingen in die 3. Liga abgestiegen. Sach ma, könnte England nicht auch mal für dich ein Thema werden?"
NG: „Man sollte nie nie sagen, ich habe jetzt mit Inter und Como alles ausser den Meister Cup geholt. England? Warum nicht?Aber wenn dann bringe ich den Selmet mit, ansonsten wird mir langweilig."
KK: „Das wärs, noch so einen Krawallbruder."
NG: „Mc Money wird sicher dieses Jahr wieder Vollgas geben wie siehst du eure Chance auf den Titel?"
KK: seufzt „Es ist ja nicht nur der Nick. Der Roy, der Frisenk, der Tom, der Mabuse und jetzt auch noch der Johan - das sind alles erstklassige Manager mit 130er Mannschaften. Aber ich gebe nicht auf. Irgendwann möchte ich den Meister-Pokal mal in die Höhe recken. Was machst du? Gehst du auf die Titelverteidigung oder auf den Europapokal? Oder kommt gar der große Schnitt. Du hast ja ungeheuer viel Spieler 30+."
NG: „Ach das weiss ich noch nicht aber wir wollen den Meister Cup genießen, und je nach Gruppe auch versuchen das Viertelfinale zu erreichen."
KK: „Ich hätte ja gerne deinen Lenarduzzi. Bei dem würde ich jeden Tag duzzi duzzi machen."
NG: „Kurt der Junge hat seine komplette Familie in Como der könnte garnicht ohne seine Oma."
KK: „Ach, immer diese Omas. (grinst) So, langsam mal die Spieler in die Kabine rufen. Auf ein faires Spiel und reichlich Zuschauer." (beide reichen sich die Hand zum Abschied)
NG: „Kurt gutes Spiel und grüss mir den Marlon, mit mir redet er ja nicht mehr."

Autor: Kurt Knaster - Friday, 24.01.2020

FC Liverpool Pull it to the bumper

FC Liverpool -
Ed Itor, Chefredakteur der Stadionzeitung „Der Kop Stand", sitzt in einem Vorzimmer von Kurt Knasters Büro. Durch große Fensterscheiben kann man auf die Trainingsplätze von Melwood sehen. Der Himmel ist wolkenverhangen und die Spieler wohl schon unter der Dusche. Itor darf traditionell das erste Interview der neuen Saison führen. Als Knaster den Raum betritt, springt Itor hektisch und nervös auf. Dabei fallen ihm seine Karteikärtchen mit den vorbereiteten Fragen aus der Hand. Sie fliegen regelrecht durch den Raum.
 
„Mist, ich habe meine ganzen Fragekarten durcheinander geschmissen. Alle runtergefallen. So ein Bllsht", denkt Itor und wirkt wie gelähmt.
 
Knaster, hilfsbereit, flink und behände wie er nun mal so ist, sammelt die Kärtchen in Windeseile auf, setzt sich auf die Couch und fordert Itor auf, sich auch wieder hinzusetzen.
 
KK: „Mach brav Platz. Was hast du denn hier Schönes mitgebracht?" Knaster blickt auf die völlig durcheinander geratenen Fragen und scheint still zu lesen. „Ja, nee, das mit dem Zurückziehen aus der Öffentlichkeit ist ja so ne Sache. Man möchte nicht mehr so im Rampenlicht und Fokus stehen. Aber irgendwie kommt man ja nicht drum herum. Es zieht einen hinein. Oder man wird hineingezogen. No chance."
 
EI: „Oh, ja, danke für die Antwort. Wo war nochmal die Frage?"
 
Knaster behält die Fragen in der Hand.
KK: „Ich habe gemerkt, daß die Fans mehr einbezogen werden wollen. Wir müssen uns mehr öffnen. Der LFC verkörpert schließlich eine Haltung. Football makes Love. And Love is ewerising. Mayby that."
 
EI: „Mayby, mayby, ich höre immer nur mayby. Where are my Question Cards mayby?"
 
Knaster liest im Stillen die nächste Frage.
KK: „ In der Tat. Ich habe Fehler gemacht. In Portsmouth hätten wir zum Beispiel am 31. Spieltag niemals 0:0 spielen dürfen. Letztendlich waren diese zwei fehlenden Punkte aber nicht ausschlaggebend. So what."
 
„What? What? What a world? Waterworld? Walterword?", stammelt Itor verwirrt.
 
Knaster macht ein nachdenkliches Gesicht.
KK: „Ein fehlendes Aufmerksamkeits-Problem? Hm. Ein fehlendes Aufmerksamkeits-Problem, was soll denn das sein? Bei mir hat das nicht gefehlt. Ein klassischer Faux Pas war nämlich der Spielertausch mit den Wolves. Da habe ich einen 4-Sterne-Spieler hergegeben gegen einen 3-Sterne-Spieler. So was ist mir leider schon einmal bei Brescia passiert. Und das nicht, genau wie in Brescia, bei einer Nacht- und Nebelaktion, sondern am hellichten Tag und vollem Bewusstsein. Jetzt gibt es aber zur nächsten Saison eine spektakuläre Rückholaktion des abgegebenen Spielers. Wieder ein Tausch, aber ein akzeptabler. C'mon, Ed."
 
Ed Itor fällt was ein: „Zehn Spieltage hintereinander Tabellenführer."
 
KK: „Mit sieben Unentschieden kann man nicht Meister werden. You know."
 
Ed Itor kommt in Fahrt:
EI: „Was bleibt noch hängen? What keeps hanging additional?"
 
KK: „Natürlich das epische Elfmeterschießen an der Anfield Road im Pokalsieger Cup. Zwanzig verwandelte Elfmeter, Endstand 13:14 für Genua, den späteren Cup-Sieger. Daß alle Elfmeter verwandelt wurden, hatte ich bisher international noch nie erlebt. Nur in Brescia, 09-01 im Halbfinale des italienischen Pokals gegen die Roma und 10-02 im selben Wettbewerb in der 1. Runde ebenfalls gegen die Roma, aber sogar gegen deren Amateure. Holy Bimbam."
 
Und Itor gibt weiter Gas:
EI: „Herbstmeister, in der Rückrundentabelle dann nur noch der 5. Platz."
 
KK: „Auswärts haben wir einen Punkt mehr geholt, als zu Hause. By the way. But joke to the side.
Es ist schwer zu verstehen. Im Pokal sind wir ins Halbfinale gekommen, ohne groß das Torkonto zu belasten. Im Pokalsieger Cup sind wir schon im Viertelfinale ausgeschieden. Dennoch sind wir in der zweiten Saisonhälfte, ich will nicht sagen eingebrochen, aber haben nicht mehr so überzeugt und zudem Gegenwehr erfahren. I don't know too."
 
EI: „What falls up?"
 
KK: „Interessant ist es, wenn man die Begegnungen der Top Vier untereinander aufrechnet. Da gehen die Reds mit 14 Punkten ganz klar als Sieger hervor. Eat this. Aus all diesen Fakten muß man seine Schlüsse ziehen. Pull it to the bumper."
 
Knaster schaut wieder auf die Kärtchen.
KK: „Die Spieler haben sich toll entwickelt. Sowohl bei den Profis als auch bei den Amateuren gab es 9 von 10 Aufwertungen, bei einer Abwertung wegen des Alters."
 
Ed Itor ist jetzt kaum noch zu bremsen.
EI: „Well..."
 
KK: „Wir waren noch nie so nahe dran am Meistertitel. Da fehlte nicht viel. Mit 73 Punkte haben wir das Ergebnis der Vorsaison um 9 Punkte übertroffen. Runter- bzw. raufgebrochen auf 38 Spieltage übertreffen wir das Ergebnis der Vize-Meister-Saison, 18-02, sogar um 0,5 Punkte. Niemals zuvor war Liverpool punktemäßig erfolgreicher. Auch den Punktabstand zum Meister haben wir wieder verringert. In der ersten Vize-Meister-Saison waren wir sage und schreibe 15 Punkte hinter Tottenham, diesmal nur 4 Punkte hinter den Diamonds. See you later, Calculator."
 
EI: „Die nächste Saison...."
 
KK: „Die nächste Saison ist immer die schwerste und wird meine achte mit den Reds. Leichter wird es nicht, denn wir werden vielleicht drei Stammspieler abgeben. Positionen die von zwei 12ern besetzt sind, machen für uns wenig Sinn. Das ist nicht meine Philosophie. Ich möchte Spieler weiterentwickeln. Wir verjüngen etwas unsere Stammelf, doch die Stärke wird etwa gleich bleiben. Spektakuläre Neuzugänge sind nicht nötig. Easy, Baby."
 
EI: „Die zweite Mannschaft..."
 
KK: „Was den Nachwuchs angeht, muß man mal schauen, was noch in der Schatzkammer ist und ob man den Wahnsinn um die 4-Sterne-Spieler mitmachen kann oder überhaupt will. Ein Stürmer und ein linker Außenbahnspieler stehen jedenfalls auf meinem Wunschzettel. Aus der Jugend kommen immerhin vielversprechende Talente nach oben, ein Wahnsinnsjahrgang. Vielleicht reichen die uns auch fürs Erste. Die Jahrgänge danach sind dafür not so much promising."
 
Nun fällt Itor doch noch was ein.
EI: „Sie machen die Taktikbesprechung immer noch mit Flipchart und Edding."
 
Knaster blickt von den Kärtchen auf.
KK: „Und du schreibst deine Fragen auf Karteikärtchen."
 
EI konsterniert: „Öhm, Meisterschaft?"
 
KK: „Mit so viel 130er Mannschaften ist das ein Roulette. Das Glück spielt eine nicht zu unterschätzende Rolle."
 
EI: „Was passiert mit den 8ern und 9ern? Die sind nicht wirklich eines internationalen Spitzenteams würdig. Können Sie die noch heranführen oder werden die den Verein verlassen müssen?" Stolz macht sich Itor gerade, ob seiner gelungenen und komplett vorgetragenen Frage.
 
KK: „Am besten wäre es natürlich, wenn sie Einsatzzeiten bekämen. Vielleicht finden sich Vereine, die sie ausleihen möchten. Sie haben ja ein vergleichsweise geringes Gehalt. Wenn nicht, werden sie auf jeden Fall bei uns ihre Einsatzzeiten bekommen. Letzte Saison bin ich erstmals das Risiko eingegangen, einen Spieler nicht auf seine Mindesteinsatzzeit kommen zu lassen. Glücklicherweise wurde er nicht abgewertet. Solche Spannung erspare ich mich gerne. Mir war die Entwicklung der Mannschaft immer wichtiger, als der kurzfristige Erfolg. Trust me."
 
Liverpools Manager hat augenscheinlich keine Lust mehr aufs Kartenspiel. Ed Itor blickt verzweifelt auf die Hände Knasters, die seine Fragen halten. Jetzt wirft er sie auf den Couchtisch. Nicht die Hände, die Fragen.
 
KK: „What shalls. The more clever gives up. Talking is silver, silence is golden. In this sence: keep your ears stiff. And everything else."
 
EI: „Thank you, Mister. Make it good."

Autor: Kurt Knaster - Monday, 20.01.2020

FC Liverpool XVIII. Cup der Guten Hoffnung

FC Liverpool -
Am vergangenen Samstag endete am Mersey River, wie zu jedem Saisonende auch diesmal wieder, eines der traditionsreichsten und höchst dotiertsten Turniere Europas. Der Cup der Guten Hoffnung rief zum 18. Mal europäische Spitzenclubs zur Teilnahme auf und viele renommierte Manager und Vereine sind dem gefolgt. Die Begegnungen verliefen wie folgt:
 
John hat mit dem Aufsteiger Manchester United in der PL einen hervorragenden 8. Platz belegt und damit alle (?) überrascht. Gegen Aarhus GF hat es aber, trotz eines dort fehlenden Managers, leider nicht gereicht ins Halbfinale einzuziehen.
 
Pescara Calcio, Vize-Meister in Italien in Joshis erstem Jahr in der Serie A, besiegte den Tripple-Sieger, Fortuna San Sebastian. JosepGuardiola, der inoffizielle Manager des Jahres, hatte zum Zeitpunkt des Spiels seinen Fokus verständlicherweise ganz woanders, als sich bei der ersten Teilnahme am CdGH ein Bein auszureißen.
 
Die SpVgg Bayreuth mit Manager ollido71 (der Aufstieg in die Bundesliga blieb ihm nur knapp versagt) war zum fünften mal in Folge beim CdGH und unterlag dem zukünftigen Europapokal-Quali-Teilnehmer Ross County FC mit Dude am Ruder.
 
Rosenborg Trondheim, Johns Zweitverein, bezwang den Gastgeber standesgemäß. Die Reds traten traditionell mit einer B-Elf an, die zudem zum Beispiel den Torwart im Sturm, den Stürmer im Tor, den Rechtsaußen in der Abwehr spielen ließ.
 
Im Halbfinale standen schließlich drei Vereine, die erstmals am CdGH teilnehmen. Dabei siegte Ross County gegen Pescara und Trondheim gegen Aarhus.
 
Im Spiel um den 3. Platz traf dann Joshi mit Pescara auf den MLV Aarhus und siegte locker mit 2:0.
 
Im Finale standen sich John und Dude mit ihren Vereinen Trondheim und Ross County gegenüber. Das Duell der CdGH-Debütanten entschied Trondheim ebenfalls locker mit 4:0 für sich.
 
Gratulation nach Norwegen und ein Dankeschön an alle Teilnehmer, für dieses wunderbare Turnier.

Autor: Kurt Knaster - Sunday, 12.01.2020

Rushden & Diamonds F.C. Interview mit freethank

Tom_Dolittle2019: Hallo freethank, am 21.10.2019 saßen wir hier, und sie waren von der Tabellenführung damals überrascht. Wie überrascht sind sie nun, als Tabellenführer nach dem letzten Spieltag und meinen herzlichsten Glückwunsch zur Meisterschaft.

freethank: Vielen Dank für die Glückwünsche. Ich bin immer noch überrascht und kann es gar nicht glauben. Mehr Glück als Verstand. Letztendlich wohl eine Art Wiedergutmachung für das Ausscheiden im Halbfinales im Intercup.

Tom_Dolittle2019: Ab wann hatten sie das Gefühl, das es tatsächlich zur Meisterschaft reichen würde?

freethank: Erst nach dem vorletzten Spieltag. Das Unentschieden zwischen Liverpool und Tottenham. Allerdings war immer noch nicht ganz klar ob es gelingen wird, denn ich war auf die Bonustore gegen Hayes angewiesen und ob Millwall alle Tore setzt, war ebenso unsicher.

Tom_Dolittle2019: Sind mit der Meisterschaft ihre Sorgen etwas minimiert worden und freuen sie sich darauf, die PL im MC zu vertreten?

freethank: Natürlich freue ich mich darauf. Allerdings scheint mein Glück in den europäischen Wettbewerben doch sehr beschränkt zu sein. Zu dem kommt hinzu, dass es im MC keine leichten Gegner gibt und mehr Spielen uch mehr Tore fordert.
Dafür hat mein alter Verein San Sebastian das geschafft, was ich dort nicht erreicht habe. Es kann nur einen Managaer des Jahres geben und das ist Pep.

Tom_Dolittle2019: Vielen Dank freethank.

Autor: freethank - Friday, 10.01.2020

FC Liverpool Interview mit Kurt Knaster

Tom_Dolittle2019: Guten Tag Manager Kurt Knaster. Eine spannende Saison. Seit 2017 die spannendste. Wie sehen sie ihre jetzigen Chancen auf die Meisterschaft?

Kurt Knaster: Moin, Tommy Boy. Ich sach ma so, die Chance ist da. In Prozenten vermag ich sie nicht auszudrücken. Wir haben es ja auch nicht mehr in der eigenen Hand. Die Spurs sind einen Punkt vor uns. Die Reds sind also auch auf die Ergebnisse auf anderen Spielfeldern angewiesen. Ausser am 33. Spieltag. Vielleicht wird es das Finale um den Titel gegen Tottenheim.

Tom_Dolittle2019: Was fällt ihnen spontan positives und auch negatives zu dieser Saison ein?

Kurt Knaster: Das nervenaufreibendste Spiel der Saison war die Elfmeterschlacht gegen Genua im Viertelfinale des Pokalsiegercups. Ich dachte, wenn jetzt nicht bald jemand verschießt, drehen sie uns im Stadion das Flutlicht ab.
Mir gefällt, daß die Premiere League brutal spannend ist und daß Tottenheim kein Abo mehr auf den Titel hat. Den Pokalfinale lautet Southampton gegen Wednesday, das hätte vor der Saison auch kaum jemand gedacht. Und international hatten wir fünf Vereine im VF, zwei im HF und jetzt noch einen im Endspiel des MC. Das ist großartig.

Tom_Dolittle2019: Ihr Tipp: wie sieht die Tabelle der PL nach dem 34. Spieltag aus?

Kurt Knaster: Das kann man nicht vorhersagen. Da sind noch so viele Unwägbarkeiten. Ich kann dir sagen, was ich glaube und was ich hoffe. Ich glaube, daß Nick seinen 17. Meistertitel gewinnt, doch ich hoffe, daß die Reds die erste Meisterschaft seit 32 Saisons holen.

Tom_Dolittle2019: Vielen Dank Kurt Knaster.

Autor: Kurt Knaster - Tuesday, 31.12.2019

Tottenham Hotspur Interview mit Nick McMoney

Tom_Dolittle2019: Manager Nick NcMoney, sie sind aktuell Tabellenführer der PL, aber die Plätze 1-4 liegen nur 4 Punkte auseinander. Wie sehen sie ihre Titelchancen?

Nick McMoney: Als Tabellenführer ist die Ausgangssituation sicherlich gut. Es wird allerdings sehr sehr eng werden. Entscheidend ist das Spitzenspiel gegen Liverpool am 33. Spieltag und natürlich die Antwort auf die Frage, wie die Teams aus dem Mittelfeld der Liga gegen Liverpool und Southampton setzen. Wer weiß, vielleicht haben wir ja auch den lachenden Vierten....

Tom_Dolittle2019: Was fällt ihnen spontan positiv bzw. negativ zur aktuellen Saison ein?

Nick McMoney: Positiv ist die Spannung und das Niveau, was in der Premier League herrscht. Das bringt Spaß!
Auch das Abschneiden im Meister Cup ist jetzt schon positiv. Überhaupt das Abschneiden der englischen Teams international - Hut ab!
Negativ ist sicher das Ausscheiden in der ersten Pokalrunde zu bewerten.


Tom_Dolittle2019: Ihr Tipp: wie schaut die Tabelle nach dem 34. Spieltag aus?

Nick McMoney: Meister wird Liverpool, punktgleich dahinter die Spurs und Southampton. Rushden mit einem Punkt Abstand Vierter.

Tom_Dolittle2019: Vielen Dank Nick McMoney.

Autor: Nick McMoney - Monday, 30.12.2019

Bolton Wanderers Pokal

Bolton Wanderers - PS Danke auch für die Unterstützung der anderen Manager Mfg otto meier 

Autor: otto meier - Sunday, 01.12.2019

Seite: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 
Östers IF VäxjöKrogh bei Östers IF Växjö entmachtet.
Erstligist Östers IF Växjö hat auf die sportliche Talfahrt reagiert und Trainer Emille Krogh mit sofortiger Wirkung beurlaubt.

Dies teilte der Klub am Sonntag auf einer außerordentlichen Pressekonferenz mit.

Sonntag, 25.09.2022
 
FC Carl Zeiss JenaFC Carl Zeiss Jena feuert Eloy!
Bundesliga-Klub FC Carl Zeiss Jena hat sich mit sofortiger Wirkung von Trainer Marlon Eloy getrennt.

Dies gab der Klub nach einem Krisengespr&suml;ch von Eloy mit dem Manager und Aufsichtsratsmitglied wetdog auf der Geschäftsstelle bekannt.

Als Nachfolger werden Ralf Froh und Aldiger Kitzinger gehandelt.

Samstag, 24.09.2022
 
UD LevanteManagerwechsel
UD Levante
Ein Managerwechsel wird von UD Levante vermeldet. Der Verein hat sich mit Hitzfeld Bernd(bislang Dukla Prag) über eine Zusammenarbeit geeinigt.

Freitag, 16.09.2022
 
Helsingborgs IFZwangspause für Bareino bei Helsingborgs IF
Trainer Moreira Bareino ist nicht mehr länger Trainer bei Helsingborgs IF.

Erst am Freitagabend hatte der 46-Jährige am Rande der Partie bei den Qviding FIF angekündigt, sein Amt am Saisonende zur Verfügung stellen zu wollen.

Freitag, 09.09.2022
 
Legia WarschauWendlandt bei Legia Warschau entmachtet.
Legia Warschau hat die Konsequenzen aus der prekären sportlichen Situation in der 1. Liga gezogen und mit sofortiger Wirkung Trainer Benny Wendlandt, dessen Vertrag noch bis Saisonende läuft, beurlaubt.

Die Entscheidung sei "aufgrund der jüngsten Ereignisse getroffen" worden, erklärte Manager CMRoger.

Freitag, 26.08.2022
 
CD TeneriffaZwangspause für Tito bei CD Teneriffa
Nach Niederlagen in den vergangenen Spielen in der Primera Division zogen die Verantwortlichen des derzeitigen Tabellen-1ten die Konsequenz und trennten sich von Mauro Tito.

Wie die Klubführung am Freitag mitteilte, soll die Neuausrichtung im sportlichen Bereich "in neue Hände" gelegt werden.

Titos Vertrag läuft bis Sommer, um die Auflösungsmodalitäten wird zurzeit verhandelt.

Freitag, 26.08.2022
 
Tottenham HotspurBernie Hausmann bei Tottenham Hotspur beurlaubt!
Die Amtszeit von Bernie Hausmann bei Tottenham Hotspur ist beendet.
Wie der Klub am Montagnachmittag bekannt gab, wurde der 64-Jährige mit sofortiger Wirkung beurlaubt.

Spurs Manager Nick McMoney war zu keiner Stellungnahme bereit.

Montag, 22.08.2022
 
Helsingborgs IFManagerwechsel
Helsingborgs IF
Vasektomie, Manager von Gefle IF wechselt mit sofortiger Wirkung zu Helsingborgs IF und übernimmt die Nachfolge seines gescheiterten Vorgängers, welcher sich mit dem Vorstand in beiderseitigem Einvernehmen auf eine Vertragsauflösung geeinigt hatte.

Freitag, 19.08.2022
 
Lechia DanzigBayock bei Lechia Danzig entmachtet.
Nach Niederlagen in den vergangenen Spielen in der Ekstraklasa zogen die Verantwortlichen des derzeitigen Tabellen-17ten die Konsequenz und trennten sich von Richard P. Bayock.

Das gab der Ekstraklasa-Verein am Mittwoch auf einer Pressekonferenz bekannt.

Bayocks Nachfolger wird der bisherige Amateurcoach Sören Hansson.

Mittwoch, 17.08.2022
 
Strömsgodset IFTrennung von Casey besiegelt!
"Das ist eine schwierige Phase für uns, aus der wir nur gemeinsam herauskommen", meinte Strömsgodset IF Angreifer - aber nicht mehr mit Trainer Nicholas Casey. Der wurde einen Tag nach der 0:1-Pleite am Sonntag gegen Brann Bergen mit sofortiger Wirkung beurlaubt

Die Entscheidung wurde im Laufe des Tages vom Aufsichtsrat getroffen und Casey in einem persönlichen Gespräch mitgeteilt.

Sonntag, 14.08.2022
 
TokatsporTrennung von Howey besiegelt!
Darel Howey ist nicht länger Trainer des Süper Lig-Klubs Tokatspor.

Die Entscheidung wurde im Laufe des Tages vom Aufsichtsrat getroffen und Howey in einem persönlichen Gespräch mitgeteilt.

Donnerstag, 04.08.2022
 
OSC LilleManagerwechsel
OSC Lille
Einmal mehr hat es einen Managerwechsel gegeben. Fabio wird ab sofort das Manageramt von OSC Lille übernehmen.

Samstag, 30.07.2022
 
Girondins BordeauxManagerwechsel
Girondins Bordeaux
Wieder einmal gibt es einen Managerwechsel zu vermelden. Mit sofortiger Wirkung wird LarryLiter das Training bei Girondins Bordeaux leiten

Mittwoch, 20.07.2022
 
TokatsporManagerwechsel
Tokatspor
Soeben wurde bekannt, dass sich Tokatspor von seinem bisherigen Manager getrennt und mit Klose(bislang bei CF Belenenses unter Vertrag) einen erfahrenen Nachfolger verpflichtet hat.

Mittwoch, 13.07.2022
 
Dynamo MoskauManagerwechsel
Dynamo Moskau
Nun also doch - Dynamo Moskau hat sich von seinem bisherhigen Manager getrennt.

Mit sofortiger Wirkung wird Larsson99 das Manageramt übernehmen.

Freitag, 01.07.2022
 
Brechin City FCZwangspause für Farfan bei Brechin City FC
Der Verein trennte sich nach nur einem Jahr gemeinsamer Arbeit von seinem Headcoach Murat Farfan.

"Es war eine menschlich schwere Entscheidung", ließ Manager Kehle wissen.

Der entlassene Farfan wird seine Bezüge allerdings bis zum Saisonende beibehalten.

Freitag, 01.07.2022
 
SC HeerenveenManagerwechsel
SC Heerenveen
Der Verein SC Heerenveen hat einen neuen Manager !!!

Mit sofortiger Wirkung wird SGDDaniel, nach seiner Rückkehr zu soccergame, das Training des Vereins leiten.

Dienstag, 21.06.2022
 
SV PaschingManagerwechsel
SV Pasching
Nun also doch - SV Pasching hat sich von seinem bisherhigen Manager getrennt.

Mit sofortiger Wirkung wird Sandro das Manageramt übernehmen.

Samstag, 18.06.2022
 
Germinal Beerschot AntwerpenManagerwechsel
Germinal Beerschot Antwerpen
Ein Managerwechsel wird von Germinal Beerschot Antwerpen vermeldet. Der Verein hat sich mit Domedeik(bislang SV Darmstadt) über eine Zusammenarbeit geeinigt.

Donnerstag, 16.06.2022
 
Brechin City FCManagerwechsel
Brechin City FC
Die Mannschaft von Brechin City FC wird zukünftig von einem neuen Übungsleiter trainiert. Dies wurde auf der heutigen Pressekonferenz des Klubs bekannt. Demnach sei man sich mit Kehle bereits einig.

Montag, 13.06.2022
 
 

Impressum |
© Soccergame.de 2003 - 2018