Startseite Forum Termine Mitspielen Spielregeln Team FAQ Links
 

Premier League First Division Pokal Meister-Cup Pokalsieger-Cup Inter-Cup
News Spiele/Tabelle Vereine Wechselbörse Torjäger Scorer Sünder Top-Spieler Manager Trainer History
 Vereinsnews
 

FC Liverpool Meistertrainer gibt sein Debüt gegen Ex-Verein

FC Liverpool -
Saisoneröffnung gegen den frisch gebackenen italienischen Meister Como Calcio. Meistertrainer, Mr. NiceGuy, gibt sich die Ehre. Als die Spieler sich aufwärmen, treffen sich Mr. NiceGuy und Kurt Knaster im Mittelkreis.
 
KK: „NG, alter Haudegen. Schön, dass du nach Anfield gekommen bist."
NG: „Kurt wenn du schonmal anrufst und nachfragst dann darf ich auch nicht absagen, ausserdem war ich noch nie in Liverpool."
KK: „Tolle Stadt Liverpool und tolle Leistung von dir, in Italien Meister zu werden. Hat auch lange genug gedauert."
NG: „Hör auf, eine Ewigkeit aber jetzt hab ich das Ding endlich mal hochgehalten (lacht laut) ist der Druck auch schonmal weg."
KK: „Dein Meistertrainer ist dann gleich zu uns gewechselt. Warum hast du ihn ziehen lassen?"
NG: „Für Marlon Payne war ich wohl ein wenig zu fordernd, ich weiss ja nicht was du ihm erzählt hast aber er wollte unbedingt zu dir."
KK: „Das Wetter an der englischen Küste war es jedenfalls nicht. (grinst) Marlon hat ja auch eine seltsame Vita. Bei San Sebastian scheint er 19-03 gefeuert worden zu sein, nachdem er gerade gekommen war. Davor war er 19-01 Pokalsieger mit Stuttgart und Vize-Pokalsieger mit Jablonec. Seine erfolgreichste Zeit hatte er in Lüttich von 14-01 bis 18-01. Da wurde er viermal Meister, viermal Pokalsieger, dreimal Vize-Meister und zweimal Vize-Pokalsieger. Seine lange Trainerkarriere begann aber in Bolton 08-02. In Otto Meiers drittem Jahr dort, stieg er 10-01 in die Premiere League auf."
NG: „Was du wieder alles ausgebuddelt hast."
KK: „918 Ligaspiele hat er schon gemacht und 114 Europapokal- und 67 Pokalspiele."
NG: „Ist ja gut."
KK: „Hach, mit Como verbinde ich meine ersten Erinnerungen als Manager. Gleichzeitig fing auch Karl S. Berg in Como an. Mit dem lieferte ich mir immer heiße Duelle, auch Wortgefechte. Werde ich nie vergessen."
NG: „Ach der Berg. Gibt es den eigentlich noch?" (beide lachen laut)
KK: „Den gibt's nur noch als Leergut, ist gerade mit Reutlingen in die 3. Liga abgestiegen. Sach ma, könnte England nicht auch mal für dich ein Thema werden?"
NG: „Man sollte nie nie sagen, ich habe jetzt mit Inter und Como alles ausser den Meister Cup geholt. England? Warum nicht?Aber wenn dann bringe ich den Selmet mit, ansonsten wird mir langweilig."
KK: „Das wärs, noch so einen Krawallbruder."
NG: „Mc Money wird sicher dieses Jahr wieder Vollgas geben wie siehst du eure Chance auf den Titel?"
KK: seufzt „Es ist ja nicht nur der Nick. Der Roy, der Frisenk, der Tom, der Mabuse und jetzt auch noch der Johan - das sind alles erstklassige Manager mit 130er Mannschaften. Aber ich gebe nicht auf. Irgendwann möchte ich den Meister-Pokal mal in die Höhe recken. Was machst du? Gehst du auf die Titelverteidigung oder auf den Europapokal? Oder kommt gar der große Schnitt. Du hast ja ungeheuer viel Spieler 30+."
NG: „Ach das weiss ich noch nicht aber wir wollen den Meister Cup genießen, und je nach Gruppe auch versuchen das Viertelfinale zu erreichen."
KK: „Ich hätte ja gerne deinen Lenarduzzi. Bei dem würde ich jeden Tag duzzi duzzi machen."
NG: „Kurt der Junge hat seine komplette Familie in Como der könnte garnicht ohne seine Oma."
KK: „Ach, immer diese Omas. (grinst) So, langsam mal die Spieler in die Kabine rufen. Auf ein faires Spiel und reichlich Zuschauer." (beide reichen sich die Hand zum Abschied)
NG: „Kurt gutes Spiel und grüss mir den Marlon, mit mir redet er ja nicht mehr."


Autor: Kurt Knaster - Freitag, 24.01.2020

Peterborough United Interview mit Wesley

Tom_Dolittle2019: Guten Tag Manager Wesley und herzlichen Glückwunsch zum Aufstieg in die PL. Als Manager Neuling ist Ihnen der direkte Aufstieg mit Peterborough United gelungen, und das noch als souveräner Tabellenführer. Wie fühlt sich das für sie an?

Wesley: Hallo und Vielen Dank!

Es ist natürlich grandios, gleich bei meiner ersten Trainerstation solch einen Einstand hinzulegen. Die ganze Stadt lag sich in den Armen.
Nicht nur für mich, auch für den Verein wird es das erste mal überhaupt in der höchsten Spielklasse sein. Hier freuen sich alle wahnsinnig darauf und wir wollen eine gute Rolle spielen.

Tom_Dolittle2019: Was waren bzw sind ihre ersten PL Manager Tätigkeiten bei Saisonbeginn gewesen?

Wesley: Nach den finanziellen Eskapaden hier im Verein in der Vergangenheit, mussten wir unsere Sponsoren anpumpen. Das haben diese nicht gerne gesehen und sich von uns zurückgezogen.

Die erste Aufgabe war es daher neue Geldgeber zu finden, was uns auch gelungen ist. ADF Holding und Reebock identifizieren sich voll mit unserem Konzept.

Außerdem mussten wir die maroden und teilweise nicht mehr nutzbaren Stadionblöcke renovieren, damit unsere zahlreichen Fans in Liga 1 auch einigermaßen Platz haben. In naher Zukunft müssen wir das Stadion allerdings den neuen Gegebenheiten anpassen und vergrößern.

Dank des Aufstiegs, geht es dem Verein jetzt auch wieder besser und befindet sich im grünen Bereich.

Tom_Dolittle2019: Wo sehen sie zur Zeit die größten Schwachstellen, wo die größten Stärken ihres Teams?

Wesley: Es gibt immer Verbesserungsmöglichkeiten. Allerdings sind die Jungs souverän aufgestiegen. Daher werden wir, auch aufgrund unserer finanziellen Situation, keine großen Veränderungen am Kader vornehmen.

Vom Hibernian FC konnten wir bereits Dale Samson ausleihen, der uns die nötige Stabilität auf der Torhüterposition geben soll.

Ansonsten werden wir weiter am Unterbau des Kaders arbeiten, damit wir auch rotieren, und bei Verletzungen ohne großen Qualitätsverlust reagieren können.

Wir gehen als Außenseiter in die Saison, sind aber nicht chancenlos und werden den Kampf annehmen. Auf eine schöne und spannende Saison!

Tom_Dolittle2019: Vielen Dank Wesley.

Autor: Wesley - Tuesday, 21.01.2020

FC Liverpool Pull it to the bumper

FC Liverpool -
Ed Itor, Chefredakteur der Stadionzeitung „Der Kop Stand", sitzt in einem Vorzimmer von Kurt Knasters Büro. Durch große Fensterscheiben kann man auf die Trainingsplätze von Melwood sehen. Der Himmel ist wolkenverhangen und die Spieler wohl schon unter der Dusche. Itor darf traditionell das erste Interview der neuen Saison führen. Als Knaster den Raum betritt, springt Itor hektisch und nervös auf. Dabei fallen ihm seine Karteikärtchen mit den vorbereiteten Fragen aus der Hand. Sie fliegen regelrecht durch den Raum.
 
„Mist, ich habe meine ganzen Fragekarten durcheinander geschmissen. Alle runtergefallen. So ein Bllsht", denkt Itor und wirkt wie gelähmt.
 
Knaster, hilfsbereit, flink und behände wie er nun mal so ist, sammelt die Kärtchen in Windeseile auf, setzt sich auf die Couch und fordert Itor auf, sich auch wieder hinzusetzen.
 
KK: „Mach brav Platz. Was hast du denn hier Schönes mitgebracht?" Knaster blickt auf die völlig durcheinander geratenen Fragen und scheint still zu lesen. „Ja, nee, das mit dem Zurückziehen aus der Öffentlichkeit ist ja so ne Sache. Man möchte nicht mehr so im Rampenlicht und Fokus stehen. Aber irgendwie kommt man ja nicht drum herum. Es zieht einen hinein. Oder man wird hineingezogen. No chance."
 
EI: „Oh, ja, danke für die Antwort. Wo war nochmal die Frage?"
 
Knaster behält die Fragen in der Hand.
KK: „Ich habe gemerkt, daß die Fans mehr einbezogen werden wollen. Wir müssen uns mehr öffnen. Der LFC verkörpert schließlich eine Haltung. Football makes Love. And Love is ewerising. Mayby that."
 
EI: „Mayby, mayby, ich höre immer nur mayby. Where are my Question Cards mayby?"
 
Knaster liest im Stillen die nächste Frage.
KK: „ In der Tat. Ich habe Fehler gemacht. In Portsmouth hätten wir zum Beispiel am 31. Spieltag niemals 0:0 spielen dürfen. Letztendlich waren diese zwei fehlenden Punkte aber nicht ausschlaggebend. So what."
 
„What? What? What a world? Waterworld? Walterword?", stammelt Itor verwirrt.
 
Knaster macht ein nachdenkliches Gesicht.
KK: „Ein fehlendes Aufmerksamkeits-Problem? Hm. Ein fehlendes Aufmerksamkeits-Problem, was soll denn das sein? Bei mir hat das nicht gefehlt. Ein klassischer Faux Pas war nämlich der Spielertausch mit den Wolves. Da habe ich einen 4-Sterne-Spieler hergegeben gegen einen 3-Sterne-Spieler. So was ist mir leider schon einmal bei Brescia passiert. Und das nicht, genau wie in Brescia, bei einer Nacht- und Nebelaktion, sondern am hellichten Tag und vollem Bewusstsein. Jetzt gibt es aber zur nächsten Saison eine spektakuläre Rückholaktion des abgegebenen Spielers. Wieder ein Tausch, aber ein akzeptabler. C'mon, Ed."
 
Ed Itor fällt was ein: „Zehn Spieltage hintereinander Tabellenführer."
 
KK: „Mit sieben Unentschieden kann man nicht Meister werden. You know."
 
Ed Itor kommt in Fahrt:
EI: „Was bleibt noch hängen? What keeps hanging additional?"
 
KK: „Natürlich das epische Elfmeterschießen an der Anfield Road im Pokalsieger Cup. Zwanzig verwandelte Elfmeter, Endstand 13:14 für Genua, den späteren Cup-Sieger. Daß alle Elfmeter verwandelt wurden, hatte ich bisher international noch nie erlebt. Nur in Brescia, 09-01 im Halbfinale des italienischen Pokals gegen die Roma und 10-02 im selben Wettbewerb in der 1. Runde ebenfalls gegen die Roma, aber sogar gegen deren Amateure. Holy Bimbam."
 
Und Itor gibt weiter Gas:
EI: „Herbstmeister, in der Rückrundentabelle dann nur noch der 5. Platz."
 
KK: „Auswärts haben wir einen Punkt mehr geholt, als zu Hause. By the way. But joke to the side.
Es ist schwer zu verstehen. Im Pokal sind wir ins Halbfinale gekommen, ohne groß das Torkonto zu belasten. Im Pokalsieger Cup sind wir schon im Viertelfinale ausgeschieden. Dennoch sind wir in der zweiten Saisonhälfte, ich will nicht sagen eingebrochen, aber haben nicht mehr so überzeugt und zudem Gegenwehr erfahren. I don't know too."
 
EI: „What falls up?"
 
KK: „Interessant ist es, wenn man die Begegnungen der Top Vier untereinander aufrechnet. Da gehen die Reds mit 14 Punkten ganz klar als Sieger hervor. Eat this. Aus all diesen Fakten muß man seine Schlüsse ziehen. Pull it to the bumper."
 
Knaster schaut wieder auf die Kärtchen.
KK: „Die Spieler haben sich toll entwickelt. Sowohl bei den Profis als auch bei den Amateuren gab es 9 von 10 Aufwertungen, bei einer Abwertung wegen des Alters."
 
Ed Itor ist jetzt kaum noch zu bremsen.
EI: „Well..."
 
KK: „Wir waren noch nie so nahe dran am Meistertitel. Da fehlte nicht viel. Mit 73 Punkte haben wir das Ergebnis der Vorsaison um 9 Punkte übertroffen. Runter- bzw. raufgebrochen auf 38 Spieltage übertreffen wir das Ergebnis der Vize-Meister-Saison, 18-02, sogar um 0,5 Punkte. Niemals zuvor war Liverpool punktemäßig erfolgreicher. Auch den Punktabstand zum Meister haben wir wieder verringert. In der ersten Vize-Meister-Saison waren wir sage und schreibe 15 Punkte hinter Tottenham, diesmal nur 4 Punkte hinter den Diamonds. See you later, Calculator."
 
EI: „Die nächste Saison...."
 
KK: „Die nächste Saison ist immer die schwerste und wird meine achte mit den Reds. Leichter wird es nicht, denn wir werden vielleicht drei Stammspieler abgeben. Positionen die von zwei 12ern besetzt sind, machen für uns wenig Sinn. Das ist nicht meine Philosophie. Ich möchte Spieler weiterentwickeln. Wir verjüngen etwas unsere Stammelf, doch die Stärke wird etwa gleich bleiben. Spektakuläre Neuzugänge sind nicht nötig. Easy, Baby."
 
EI: „Die zweite Mannschaft..."
 
KK: „Was den Nachwuchs angeht, muß man mal schauen, was noch in der Schatzkammer ist und ob man den Wahnsinn um die 4-Sterne-Spieler mitmachen kann oder überhaupt will. Ein Stürmer und ein linker Außenbahnspieler stehen jedenfalls auf meinem Wunschzettel. Aus der Jugend kommen immerhin vielversprechende Talente nach oben, ein Wahnsinnsjahrgang. Vielleicht reichen die uns auch fürs Erste. Die Jahrgänge danach sind dafür not so much promising."
 
Nun fällt Itor doch noch was ein.
EI: „Sie machen die Taktikbesprechung immer noch mit Flipchart und Edding."
 
Knaster blickt von den Kärtchen auf.
KK: „Und du schreibst deine Fragen auf Karteikärtchen."
 
EI konsterniert: „Öhm, Meisterschaft?"
 
KK: „Mit so viel 130er Mannschaften ist das ein Roulette. Das Glück spielt eine nicht zu unterschätzende Rolle."
 
EI: „Was passiert mit den 8ern und 9ern? Die sind nicht wirklich eines internationalen Spitzenteams würdig. Können Sie die noch heranführen oder werden die den Verein verlassen müssen?" Stolz macht sich Itor gerade, ob seiner gelungenen und komplett vorgetragenen Frage.
 
KK: „Am besten wäre es natürlich, wenn sie Einsatzzeiten bekämen. Vielleicht finden sich Vereine, die sie ausleihen möchten. Sie haben ja ein vergleichsweise geringes Gehalt. Wenn nicht, werden sie auf jeden Fall bei uns ihre Einsatzzeiten bekommen. Letzte Saison bin ich erstmals das Risiko eingegangen, einen Spieler nicht auf seine Mindesteinsatzzeit kommen zu lassen. Glücklicherweise wurde er nicht abgewertet. Solche Spannung erspare ich mich gerne. Mir war die Entwicklung der Mannschaft immer wichtiger, als der kurzfristige Erfolg. Trust me."
 
Liverpools Manager hat augenscheinlich keine Lust mehr aufs Kartenspiel. Ed Itor blickt verzweifelt auf die Hände Knasters, die seine Fragen halten. Jetzt wirft er sie auf den Couchtisch. Nicht die Hände, die Fragen.
 
KK: „What shalls. The more clever gives up. Talking is silver, silence is golden. In this sence: keep your ears stiff. And everything else."
 
EI: „Thank you, Mister. Make it good."

Autor: Kurt Knaster - Monday, 20.01.2020

FC Liverpool XVIII. Cup der Guten Hoffnung

FC Liverpool -
Am vergangenen Samstag endete am Mersey River, wie zu jedem Saisonende auch diesmal wieder, eines der traditionsreichsten und höchst dotiertsten Turniere Europas. Der Cup der Guten Hoffnung rief zum 18. Mal europäische Spitzenclubs zur Teilnahme auf und viele renommierte Manager und Vereine sind dem gefolgt. Die Begegnungen verliefen wie folgt:
 
John hat mit dem Aufsteiger Manchester United in der PL einen hervorragenden 8. Platz belegt und damit alle (?) überrascht. Gegen Aarhus GF hat es aber, trotz eines dort fehlenden Managers, leider nicht gereicht ins Halbfinale einzuziehen.
 
Pescara Calcio, Vize-Meister in Italien in Joshis erstem Jahr in der Serie A, besiegte den Tripple-Sieger, Fortuna San Sebastian. JosepGuardiola, der inoffizielle Manager des Jahres, hatte zum Zeitpunkt des Spiels seinen Fokus verständlicherweise ganz woanders, als sich bei der ersten Teilnahme am CdGH ein Bein auszureißen.
 
Die SpVgg Bayreuth mit Manager ollido71 (der Aufstieg in die Bundesliga blieb ihm nur knapp versagt) war zum fünften mal in Folge beim CdGH und unterlag dem zukünftigen Europapokal-Quali-Teilnehmer Ross County FC mit Dude am Ruder.
 
Rosenborg Trondheim, Johns Zweitverein, bezwang den Gastgeber standesgemäß. Die Reds traten traditionell mit einer B-Elf an, die zudem zum Beispiel den Torwart im Sturm, den Stürmer im Tor, den Rechtsaußen in der Abwehr spielen ließ.
 
Im Halbfinale standen schließlich drei Vereine, die erstmals am CdGH teilnehmen. Dabei siegte Ross County gegen Pescara und Trondheim gegen Aarhus.
 
Im Spiel um den 3. Platz traf dann Joshi mit Pescara auf den MLV Aarhus und siegte locker mit 2:0.
 
Im Finale standen sich John und Dude mit ihren Vereinen Trondheim und Ross County gegenüber. Das Duell der CdGH-Debütanten entschied Trondheim ebenfalls locker mit 4:0 für sich.
 
Gratulation nach Norwegen und ein Dankeschön an alle Teilnehmer, für dieses wunderbare Turnier.

Autor: Kurt Knaster - Sunday, 12.01.2020

Rushden & Diamonds F.C. Interview mit freethank

Tom_Dolittle2019: Hallo freethank, am 21.10.2019 saßen wir hier, und sie waren von der Tabellenführung damals überrascht. Wie überrascht sind sie nun, als Tabellenführer nach dem letzten Spieltag und meinen herzlichsten Glückwunsch zur Meisterschaft.

freethank: Vielen Dank für die Glückwünsche. Ich bin immer noch überrascht und kann es gar nicht glauben. Mehr Glück als Verstand. Letztendlich wohl eine Art Wiedergutmachung für das Ausscheiden im Halbfinales im Intercup.

Tom_Dolittle2019: Ab wann hatten sie das Gefühl, das es tatsächlich zur Meisterschaft reichen würde?

freethank: Erst nach dem vorletzten Spieltag. Das Unentschieden zwischen Liverpool und Tottenham. Allerdings war immer noch nicht ganz klar ob es gelingen wird, denn ich war auf die Bonustore gegen Hayes angewiesen und ob Millwall alle Tore setzt, war ebenso unsicher.

Tom_Dolittle2019: Sind mit der Meisterschaft ihre Sorgen etwas minimiert worden und freuen sie sich darauf, die PL im MC zu vertreten?

freethank: Natürlich freue ich mich darauf. Allerdings scheint mein Glück in den europäischen Wettbewerben doch sehr beschränkt zu sein. Zu dem kommt hinzu, dass es im MC keine leichten Gegner gibt und mehr Spielen uch mehr Tore fordert.
Dafür hat mein alter Verein San Sebastian das geschafft, was ich dort nicht erreicht habe. Es kann nur einen Managaer des Jahres geben und das ist Pep.

Tom_Dolittle2019: Vielen Dank freethank.

Autor: freethank - Friday, 10.01.2020

Peterborough United Interview mit Wesley

Tom_Dolittle2019: Es ist ihre erste Saison überhaupt als Manager. Was ist das Geheimnis ihres bisherigen Erfolges?

Wesley: Mir stand direkt ein toller Kader zur Verfügung. Aktuell ist es der stärkste der Liga und daher sind die Erwartungen natürlich hoch. Mein Einfluss war noch nicht so groß.
Das liegt vor allem an der finanziellen Situation. Da steht der Club nicht so rosig da, was aber durch den ein oder anderen Abgang kompensiert werden sollte. Aktuell sind meine Spieler nur noch nicht so sehr in den Fokus anderer Teams gerückt und das Interesse hält sich in Grenzen. Mein Vorgänger war bei den Prämien einfach zu protzig.

Tom_Dolittle2019: Ihr Tipp: wer steigt in die PL auf?

Wesley: Wir hoffen und glauben natürlich an uns selbst in erster Linie. 7 Punkte Vorsprung sind meiner Meinung nach ein gutes Polster. Leicht wird es aber nicht. Leeds hat zwar auch 6 Punkte Vorsprung, muss aber mit einem relativ kleinen Torkonto im Vergleich zu Everton und Crystal Palace in noch 3 direkte Duelle gehen. Everton und Palace spielen allerdings auch noch im letzten Spiel gegeneinander. Es ist also mehr als spannend.
Ich sage einfach mal: Peterborough United, Leeds und Crystal Palace.

Tom_Dolittle2019: Vielen Dank Wesley.

Autor: Wesley - Wednesday, 01.01.2020

FC Liverpool Interview mit Kurt Knaster

Tom_Dolittle2019: Guten Tag Manager Kurt Knaster. Eine spannende Saison. Seit 2017 die spannendste. Wie sehen sie ihre jetzigen Chancen auf die Meisterschaft?

Kurt Knaster: Moin, Tommy Boy. Ich sach ma so, die Chance ist da. In Prozenten vermag ich sie nicht auszudrücken. Wir haben es ja auch nicht mehr in der eigenen Hand. Die Spurs sind einen Punkt vor uns. Die Reds sind also auch auf die Ergebnisse auf anderen Spielfeldern angewiesen. Ausser am 33. Spieltag. Vielleicht wird es das Finale um den Titel gegen Tottenheim.

Tom_Dolittle2019: Was fällt ihnen spontan positives und auch negatives zu dieser Saison ein?

Kurt Knaster: Das nervenaufreibendste Spiel der Saison war die Elfmeterschlacht gegen Genua im Viertelfinale des Pokalsiegercups. Ich dachte, wenn jetzt nicht bald jemand verschießt, drehen sie uns im Stadion das Flutlicht ab.
Mir gefällt, daß die Premiere League brutal spannend ist und daß Tottenheim kein Abo mehr auf den Titel hat. Den Pokalfinale lautet Southampton gegen Wednesday, das hätte vor der Saison auch kaum jemand gedacht. Und international hatten wir fünf Vereine im VF, zwei im HF und jetzt noch einen im Endspiel des MC. Das ist großartig.

Tom_Dolittle2019: Ihr Tipp: wie sieht die Tabelle der PL nach dem 34. Spieltag aus?

Kurt Knaster: Das kann man nicht vorhersagen. Da sind noch so viele Unwägbarkeiten. Ich kann dir sagen, was ich glaube und was ich hoffe. Ich glaube, daß Nick seinen 17. Meistertitel gewinnt, doch ich hoffe, daß die Reds die erste Meisterschaft seit 32 Saisons holen.

Tom_Dolittle2019: Vielen Dank Kurt Knaster.

Autor: Kurt Knaster - Tuesday, 31.12.2019

Tottenham Hotspur Interview mit Nick McMoney

Tom_Dolittle2019: Manager Nick NcMoney, sie sind aktuell Tabellenführer der PL, aber die Plätze 1-4 liegen nur 4 Punkte auseinander. Wie sehen sie ihre Titelchancen?

Nick McMoney: Als Tabellenführer ist die Ausgangssituation sicherlich gut. Es wird allerdings sehr sehr eng werden. Entscheidend ist das Spitzenspiel gegen Liverpool am 33. Spieltag und natürlich die Antwort auf die Frage, wie die Teams aus dem Mittelfeld der Liga gegen Liverpool und Southampton setzen. Wer weiß, vielleicht haben wir ja auch den lachenden Vierten....

Tom_Dolittle2019: Was fällt ihnen spontan positiv bzw. negativ zur aktuellen Saison ein?

Nick McMoney: Positiv ist die Spannung und das Niveau, was in der Premier League herrscht. Das bringt Spaß!
Auch das Abschneiden im Meister Cup ist jetzt schon positiv. Überhaupt das Abschneiden der englischen Teams international - Hut ab!
Negativ ist sicher das Ausscheiden in der ersten Pokalrunde zu bewerten.


Tom_Dolittle2019: Ihr Tipp: wie schaut die Tabelle nach dem 34. Spieltag aus?

Nick McMoney: Meister wird Liverpool, punktgleich dahinter die Spurs und Southampton. Rushden mit einem Punkt Abstand Vierter.

Tom_Dolittle2019: Vielen Dank Nick McMoney.

Autor: Nick McMoney - Monday, 30.12.2019

Bolton Wanderers Pokal

Bolton Wanderers - PS Danke auch für die Unterstützung der anderen Manager Mfg otto meier 

Autor: otto meier - Sunday, 01.12.2019

Bolton Wanderers Pokal

Bolton Wanderers - Hi möchte mich nochmal bei der spielleitung entschuldigen mir sind die Sicherung durchgegangen natürlich sieht man die Dinge mit ein bisschen Abstand anders .Ich werde auf jeden Fall die Saison zu Ende spielen muss danach mal schauen .Mfg otto meier 

Autor: otto meier - Sunday, 01.12.2019

Seite: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 
Sportfreunde SiegenManagerwechsel
Sportfreunde Siegen
Die Vereinsführung von Sportfreunde Siegen hat heute bekannt gegeben, das man sich auf Grund der zunehmenden Negativereignisse von seinem bisherigen Manager getrennt und Caesar als Nachfolger verpflichten konnte. Für Caesar ist es nach einer kurzen Erholungsphase die Möglichkeit zu zeigen, was er bereits als Manager bei soccergame gelernt hat.

Samstag, 15.01.2022
 
FC MidtjyllandTrainer ist das schwächste Glied!
Trainer Aquilinus Kocsis ist von FC Midtjylland mit sofortiger Wirkung von seinen Aufgaben entbunden worden.

Das teilte der Verein am Freitag mit.

Während als Nachfolger zunächst Sölvi Sandt gehandelt wurde, soll nun zunächst der Trainer der Zweiten, Gavin Brooker, die Geschicke leiten.

Freitag, 14.01.2022
 
FC MidtjyllandManagerwechsel
FC Midtjylland
Der Verein FC Midtjylland hat einen neuen Manager !!!

Mit sofortiger Wirkung wird Fox die Geschicke des Vereins leiten.

Donnerstag, 13.01.2022
 
SC HeerenveenManagerwechsel
SC Heerenveen
Das Managerkarussel der Liga hat sich mal wieder gedreht.

SC Heerenveen hat sich von seinem bisherigen Manager getrennt. Der Klub wird zukünftig von Politano geleitet.

Dienstag, 11.01.2022
 
Fenerbahce IstanbulManagerwechsel
Fenerbahce Istanbul
Soeben wurde bekannt, dass sich Fenerbahce Istanbul von seinem bisherigen Manager getrennt und mit Hamilton(bislang bei Trabzonspor unter Vertrag) einen erfahrenen Nachfolger verpflichtet hat.

Dienstag, 11.01.2022
 
SK Sturm GrazSK Sturm Graz zieht Konsequenzen!
Die Amtszeit von Andri L Offermanns bei SK Sturm Graz ist beendet.
Wie der Klub am Sonntagmorgen bekannt gab, wurde der 48-Jährige mit sofortiger Wirkung beurlaubt.

" Punkte aus den letzten Spielen ist für unsere Ansprüche zu wenig. Die Ergebnisse haben nicht gestimmt, insofern haben wir uns zu diesem Schritt entschlossen", sagte Manager Rea, dessen Verein aktuell auf Tabellenplatz 1 rangiert.

Der entlassene Offermanns wird seine Bezüge allerdings bis zum Saisonende beibehalten.

Sonntag, 09.01.2022
 
RSC AnderlechtVertrag mit Djalminha aufgelöst!
RSC Anderlecht hat die Konsequenzen aus der prekären sportlichen Situation in der 1. Liga gezogen und mit sofortiger Wirkung Trainer Ashkan Djalminha, dessen Vertrag noch bis Saisonende läuft, entlassen.

Da der im Sommer auslaufende Vertrag mit Djalminha, der Vagn Nielsen beerbt hatte, ohnehin nicht verlängert werden sollte, entschied man sich zur direkten Trennung.

Der Coach der zweiten Mannschaft, Andres-Nicolis de Zeeuw, übernimmt vorerst die Aufgabe bis ein Nachfolger gefunden wurde.

Samstag, 08.01.2022
 
RSC AnderlechtManagerwechsel
RSC Anderlecht
Ein Managerwechsel wird von RSC Anderlecht vermeldet. Der Verein hat sich mit PATI(bislang Como Calcio) über eine Zusammenarbeit geeinigt.

Samstag, 08.01.2022
 
CF BelenensesAus für Kevin Curri!
Trainer Kevin Curri ist von CF Belenenses mit sofortiger Wirkung von seinen Aufgaben entbunden worden.

Wie die Klubführung am Freitag mitteilte, soll die Neuausrichtung im sportlichen Bereich "in neue Hände" gelegt werden.

Curris Vertrag läuft bis Sommer, um die Auflösungsmodalitäten wird zurzeit verhandelt.

Freitag, 07.01.2022
 
CF BelenensesManagerwechsel
CF Belenenses
Der Verein CF Belenenses hat einen neuen Manager !!!

Mit sofortiger Wirkung wird Klose, nach seiner Rückkehr zu soccergame, das Training des Vereins leiten.

Freitag, 07.01.2022
 
AJ AuxerreManagerwechsel
AJ Auxerre
Valhalla, Manager von Blackburn Rovers wechselt mit sofortiger Wirkung zu AJ Auxerre und übernimmt die Nachfolge seines gescheiterten Vorgängers, welcher sich mit dem Vorstand in beiderseitigem Einvernehmen auf eine Vertragsauflösung geeinigt hatte.

Freitag, 07.01.2022
 
Legia WarschauAllbäck beurlaubt.
Am Donnerstagnachmittag trennte sich Legia Warschau nach Informationen mit sofortiger Wirkung von seinem Coach Björn Tore Allbäck.

Manager CMRoger teilte diese Entscheidung am Nachmittag Björn Tore Allbäck telefonisch mit, da er sich zur Ausbildung im Ausland befindet.

Donnerstag, 06.01.2022
 
SK Sturm GrazManagerwechsel
SK Sturm Graz
Nun also doch - SK Sturm Graz hat sich von seinem bisherhigen Manager getrennt.

Mit sofortiger Wirkung wird Rea das Manageramt übernehmen.

Donnerstag, 06.01.2022
 
SK Slavia PragManagerwechsel
SK Slavia Prag
Bei SK Slavia Prag freut man sich einen neuen Manager vorstellen zu können. Mit sofortiger Wirkung wird Basadoni, welcher noch bis vor kurzem bei Fenerbahce Istanbul unter Vertrag gestanden hat, das Training übernehmen.

Mittwoch, 05.01.2022
 
ZSKA MoskauZSKA Moskau entlässt Trainer!
Nach nur 0 Spielen im Amt kam für Trainer Keith Peacock bei ZSKA Moskau das vorzeitige Aus.

Erst am Dienstagmorgen hatte der 44-Jährige am Rande der Partie bei den angekündigt, sein Amt am Saisonende zur Verfügung stellen zu wollen.

Conny selbst will zunächst die sportlichen Geschicke des derzeitigen Tabellen-9. der Premier Liga leiten.

Dienstag, 04.01.2022
 
Leeds UnitedManagerwechsel
Leeds United
Ein Managerwechsel wird von Leeds United vermeldet. Der Verein hat sich mit mike_hanson(bislang RSC Anderlecht) über eine Zusammenarbeit geeinigt.

Montag, 03.01.2022
 
ZSKA MoskauManagerwechsel
ZSKA Moskau
Soeben wurde bekannt, dass sich ZSKA Moskau von seinem bisherigen Manager getrennt und mit Conny(bislang bei Bröndby IF unter Vertrag) einen erfahrenen Nachfolger verpflichtet hat.

Montag, 03.01.2022
 
SC BastiaSC Bastia entlässt Djabrail Tukar!
Erstligist SC Bastia hat auf die sportliche Talfahrt reagiert und Trainer Djabrail Tukar von seinen Aufgaben entbunden.

Das teilte der Verein am Montag mit.

Ein neuer Trainer wurde noch nicht vorgestellt.

Montag, 03.01.2022
 
AC FlorenzManagerwechsel
AC Florenz
Lange Zeit wurde spekuliert, doch nun ist es offiziell.

Mit sofortiger Wirkung wird ZettelEwald neuer Manager bei AC Florenz.

Montag, 03.01.2022
 
Bröndby IFKarel Geerken muss gehen.
Das Personalkarussell dreht sich weiter kräftig bei Erstligist Bröndby IF. Bröndby IF hat den Trainer am Montagmorgen entlassen, nachdem sich ein Großteil der Spieler aufgrund atmosphärischer Störungen gegen den 56-jährigen Coach ausgesprochen hatte.

Das teilte der Verein am Montag mit.

Am Morgen leitete bereits Sverre Baardsen das Training, der vorübergehend als Teamchef die Leitung übernimmt.

Montag, 03.01.2022
 
 

Impressum |
© Soccergame.de 2003 - 2018