Startseite Forum Termine Mitspielen Spielregeln Team FAQ Links
 

Primera Division Pokal Meister-Cup Pokalsieger-Cup Inter-Cup
News Spiele/Tabelle Vereine Wechselbörse Torjäger Scorer Sünder Top-Spieler Manager Trainer History
 Vereinsnews
 

UD Levante Interview mit SirUlrich

Tomaso_Di_Sombrero: SirUlrich, Levante geht erstmals als amtierender Meister in die neue Saison. Was erwarten Sie?

SirUlrich: Das wird eine extrem anstrengende Saison.
Wir werden von Beginn an die Gejagten sein und zudem möchten wir in allen drei Wettbewerben liefern. Abschenken ist weiterhin nicht unser Anspruch. Am Ende kann dann aber immer das geschehen, was San Sebastian letzte Saison erfahren hat: dreimal Vollgas, null Titel.

Tomaso_Di_Sombrero: Sie starten gegen Deportivo La Coruna und gastieren danach bei FC Cartagena. Wie bewerten Sie dieses Auftaktprogramm?

SirUlrich: Wir haben vor beiden Teams den allerhöchsten Respekt.
La Coruna hat trotz Erreichen des Europapokals den Manager getauscht und ist somit nun sehr schwer ausrechenbar. Cartagena ist für mich seit zwei Jahren bereit für den großen Schritt zurück ins europäische Rampenlicht.
Beide Partien bestreiten wir als Favorit, aber beide Gegner können uns richtig weh tun.

Tomaso_Di_Sombrero: Es wirkt, als ob die Meisterschaft zwischen Levante und San Sebastian entschieden werden sollte. Oder sehen Sie weitere Teams, die ins Rennen eingreifen können?

SirUlrich: Abwarten. Es hat viel damit zu tun, wie sich die Mitstreiter in Europa präsentieren und wie sich die Copa del Rey auf die Teams auswirkt.
Servette FC war auch kein echter Favorit in der Schweiz, Tottenham hat seine Vormachtstellung in England eingebüßt - die Tendenz, dass sich die kleineren Teams mutiger wehren, lässt somit auch Überraschungen im Meisterrennen zu.
Aber unter dem Strich erwartet unser Präsidium die Titelverteidigung - und betrachtet man unsere Qualität, dann ist dieses Ziel nachvollziehbar.

Tomaso_Di_Sombrero: Vielen Dank SirUlrich.


Autor: SirUlrich - Samstag, 20.06.2020

UD Levante UD Levante 2020-03: der große Kadercheck

UD Levante - Bald startet die neue Saison und wir analysieren den aktuellen Kader des amtierenden spanischen Meisters UD Levante. Es ist aufgrund der aktuellen Vorgehensweise davon auszugehen, dass am erfolgreichen 3-5-2-System festgehalten wird.
 
Tor:
Hier stehen drei Keeper zur Verfügung. Nachdem Jörn Schuler sich innerhalb La Liga Deportivo Alaves anschloss und Stanislas Terrier von FBC Treviso 1993 ausgeliehen wurde, geht Terrier als Stammspieler in die neue Runde. Hinter ihm soll sich das riesige Talent und Eigengewächs Rogerio Reva in Ruhe weiterentwickeln und für eine dauerhafte Zukunft fit gemacht werden. Das Trio wird durch den ebenfalls jungen und soliden Rauf Güvenisik komplettiert, der vereinzelt zu Einsätzen kommen dürfte.
 
Libero:
Auf dieser Position herrscht im Moment noch absolute Überkapazität – vier Akteure kämpfen um einen Platz. Favorit ist Barisillai Arzu, der seinen gefühlt vierten Frühling erlebt. Da das Leistungsgefälle zu Sieme Pauvert seitens der Verantwortlichen als noch zu stark betrachtet wird, wurde Alvar Linares von FC Kilmarnock ausgeliehen – hier geht es primär um einen leistungsstarken Backup für den Meister-Cup. Ergänzt wird das Quartett durch das junge Eigengewächs Jordi TorresSanz, den Meistermacher der letzten Saison. Bevor er komplett versauert und stagniert, sind sowohl eine Leihe, als auch ein Verkauf nicht ausgeschlossen.
 
Innenverteidigung:
Für die zwei Plätze stehen derzeit insgesamt fünf Akteure zur Verfügung. Dies wird seitens des Managers als sinnvoll und ausreichend erachtet. Die beiden Stars sind hier Muhammad Ali (in seinem letzten Jahr seiner Karriere) und Jakob Wolfram. Doch auch Jewgeni Pschenichnikow und Flemming Leonhardsen können die beiden nahezu gleichwertig ersetzen. Der letzte im Bunde ist wieder ein junges Eigengewächs, nämlich Marcio Garincha, der erstmals bei den Profis eingesetzt werden wird. Zwei weitere junge Talente, Niklas Ripke (zu Austria Wien) und Aldobrando Aquilani (zu Eintracht Braunschweig) wurden verkauft, um das Überangebot zu reduzieren und die Vereinskasse aufzufüllen.
 
Defensives Mittelfeld:
Auch hier werden zwei Startplätze zu vergeben sein. Nach dem Verkauf von Uwe Hobsch zum FC Arsenal sind nun Erol Saridogan, in seinem letzten Karrierejahr, der vom FC Biel/Bienne verpflichtete Andy Banatz, sowie Rafael Salas Dominguez als gleichwertig zu betrachten. Vierter im Bunde ist Riesentalent und Eigengewächs Damian F. Albino, der in der abgelaufenen Saison einen großen Schritt nach vorne machen konnte. Auch im Defensiven Mittelfeld geht UD Levante mit fünf Akteuren in die neue Saison, der fünfte ist Backup-Spieler Transito Fuentes.
 
Rechtes Mittelfeld:
Hier gibt es im Moment drei Akteure, von denen auf alle Fälle Kostas Hermogenes noch abgegeben werden soll. Somit bleiben für die neue Saison noch der von FC Fredericia ausgeliehene Diego Pablo Taider und der in der letzten Saison verpflichtete Battal Kanyuk, die sich vermutlich regelmäßig abwechseln werden.
 
Linkes Mittelfeld:
Hier wurde mit Brett Southgate ein Kracher von Schwarz-Weiß Bregenz losgeeist. Er kämpft gegen oder mit Gudjon Adalsteinsson um den freien Platz im linken Mittelfeld – auch diese beiden begegnen sich auf Augenhöhe. Während Talent Bendykt Morozow inzwischen bereits den Weg zum SSC Neapel gefunden hat, wartet man bei Levent Akyel noch auf ein passendes Angebot.
 
Offensives Mittelfeld:
Etwas überraschend konnte Adam Uche im Herbst seiner Karriere nochmals einen Karriereschub verzeichnen, so dass er als Favorit auf einen Stammplatz in diese Spielzeit gehen wird. Doch sein Konkurrent, Andjelko Torbinskiy, ausgeliehen von RBC Roosendaal wird ordentlich Druck entfachen. Dass man auf dieser Position noch zwei weitere Alternativen bereit hält – Rogerio P. Gamarra und Eigengewächs Lionel S. Biel – kann etwas mit der Inländerregel zu tun haben, wobei sicherlich einer dieser beiden Akteure bei einem passenden Angebot verliehen wird.
 
Sturm:
Um die beiden Startpositionen kämpfen hier vier Akteure mit- und gegeneinander. Die Favoriten sind Akseli M Bom und Boris Bernrieder, doch auch der neu verpflichtete Fabrizio Kimoni und der von Parma Calcio 1913 ausgeliehene A. Manuel Pizarro können jeden Gegner vor Probleme stellen. Den Verein verlassen hat Bernwart Zöphel (nun Deportivo La Coruna), es ist nicht ausgeschlossen, dass ein weiterer Stürmer noch verpflichtet wird.

Autor: SirUlrich - Sunday, 14.06.2020

CD Teneriffa RM und OM als Verstärkung gesucht

CD Teneriffa - CD Teneriffa sucht noch Verstärkungen. Auf der OM und RM Position fehlen noch zwei nicht zu Ende entwickelte Talente. Gerne im Tausch.

Autor: Julian - Thursday, 11.06.2020

UD Levante Una ciudad baila con alegria

UD Levante - Cueva de murcielagos, 21.05.2020, 88. Spielminute:
Libero Jordi TorresSanz, ein Eigengewächs aus der eigenen Jugendakademie, hält es nicht mehr hinten, er marschiert energisch durch das Mittelfeld, fordert zweimal lautstark den Ball, nimmt ihn an, Körpertäuschung, ein satter Schuss aus 19 Metern wie ein Strich... Stille, erste Schreie, grenzenloser und ohrenbetäubender Jubel - das 2:2 (nach 0:2-Rückstand) gegen Real Oviedo.
Das Ganze ist gleichbedeutend mit der Meisterschaft in La Liga, der ersten Meisterschaft für UD Levante.
 
Man hatte sich diese hervorragende Ausgangssituation mit 9 Punkten Vorsprung drei Partien vor Schluss der Saison hart erarbeitet. Man hatte so gut es im Zeitalter von Internet und Smartphone geht versucht, keine Zwischenstände von Fortuna San Sebastian bei Deportivo Alaves mitzubekommen. Man hatte das Ziel, es aus eigener Kraft zu schaffen.
Natürlich hatte man die aufkommende Unruhe registriert, als Alaves in den Minuten 77 und 80 auf 2:0 stellte, doch man war eben selbst Hauptakteur im eigenen Film... und der bescherte nach dem 0:2-Pausenrückstand durch den Anschlusstreffer von Ali (68.) das Happy End durch TorresSanz.
 
SirUlrich ist glücklich - nach dem Pokalsieg in 2018-02 und dem Gewinn des Inter-Cups in 2020-01 nun also die erste Meisterschaft für den Verein aus dem Vorort Valencias.
 
Für die kommenden Tage sind ausgiebige Feierlichkeiten zu erwarten, eine Stadt tanzt vor Glück oder eben "¡Una ciudad baila con alegria!".

Autor: SirUlrich - Thursday, 21.05.2020

UD Levante Sangria Talk Nr. 37 "Inter-Cup-Spezial" ist online

UD Levante - Der Sangria-Talk anlässlich des am Dienstag anstehenden Finale im Inter-Cup zwischen FC Liverpool und FC Genua 1893 ist im Forum online.
Morgen folgt dann wie gewohnt die Sendung zum Finale im Pokalsieger-Cup zwischen AS St. Etienne und FC Basel.
Am Monatgabend schließt die Ausgabe anlässlich des Finale im Meister-Cup zwischen FC Lausanne-Sport und FC Biel/Bienne die Sonderausgaben ab.
 
Ich freue mich, dass alle sechs Manager an den Ausgaben teilnehmen und sage vielen Dank und viel Glück am Dienstagabend an:
Aris Selmet, Kurt Knaster, Mastermind, Micha, Portuso und Stephensen 

Autor: SirUlrich - Saturday, 16.05.2020

Fortuna San Sebastian 18 Spiele, 1 Niederlage - und andere Dilemma- s/ta

Fortuna San Sebastian -
Angesprochen auf die Vereinsnews aus Levante zeigt man sich erstaunt über diese Statistik. Dies sei "Manager-Ikone" JosepGuardiola gar nicht bewusst gewesen, dass es mittlerweile so viele Begegnungen sind, und zeigt sich geehrt über die Bezeichnung "Manager-Ikone". Wo wir mit dieser Bezeichnung auch schon zum nächsten Thema kommen.
Hat Manager JosepGuardiola doch letzte Saison den Titel "Manager des Jahres" gewonnen, wartet dieser noch immer auf dessen Überreichung bzw. auf die Aufnahme dieses Titels in seine Vita.
 
Nun zum gestrigen Spiel. Angesichts der sehr kräftezehrenden Saison im Europapokal gehen bei San Sebastian tatsächlich langsam die Reserven aus. Daher entschloss sich JosepGuardiola vornehmlich die jüngere Garde auflaufen zu lassen, damit diese wichtige Einsatzminuten bekommen. So kam die 1. Niederlage gegen SirUlrich von nicht ungefähr und es war auch nur eine Frage der Zeit, schließlich hat sich SirUlrich mit UD Levante die letzten Jahre auch ziemlich gemacht und ist in Spanien ganz oben angekommen.
So lautete die Devise für die auflaufende 11: Einsatzminuten sammeln bei keiner Härte und keinem Einsatz. Wie dies erneut umgesetzt wurde hat sich am Ende des Spiel's gezeigt: 2x gelbe Karte, 1x glatt Rot und 1 Verletzung. Gerade die glatt rote Karte hat zur Folge, dass der Spieler die Saison mit 15 Einsätzen beenden wird.
Dies ist nicht das erste Mal, dass es mit gleicher Devise ein ähnliches Ergebnis gab.
 
Mit den Worten "Hier stimmt doch was nicht!" ging JosepGuardiola von dannen.

Autor: JosepGuardiola - Friday, 15.05.2020

UD Levante 17 Spiele, 0 Siege - SirUlrichs Angstgegner

UD Levante - Aktuell grüßt UD Levante von der Tabellenspitze in La Liga.
Da kommt möglicherweise die Begegnung gegen den absoluten Angstgegner gerade rechtzeitig. 
Zunächst steht zwar noch die extrem wichtige Partie beim Spitzenteam Celta de Vigo auf dem Programm, doch wird der Ausgang dieser Partie für die Tabellenposition Levantes nicht relevant sein. 
Danach aber kommt es in der Cueva de murcielagos ("Höhle der Fledermäuse") zum Spiel gegen SirUlrichs absoluten Angstgegener: Fortuna San Sebastian mit Manager-Ikone JosepGuardiola.
Seitdem SirUlrich in Spanien als Manager aktiv ist, kreuzten sich die Wege der Profiteams beider Manager insgesamt 17 Mal - und keine einzige Partie konnte ein Team von SirUlrich bislang für sich entscheiden. 
Mit Atletico Madrid setzte es ein 0:3/0:3 (2017-02) und 0:4/0:2 (2018-01), nach dem Wechsel zu UD Levante ein 0:1 (ebenfalls 2018-01), 1:1/0:3 (2018-02), 1:2/0:4 (2019-01), 0:0/3:3 (2019-02), 0:1/0:1 (2020-01) und 2:3 (2020-02). Ergänzt wird diese grausame Statistik durch drei Pokal-Niederlagen am Stück mit 0:2 (2019-02), 6:8 n. E. (2020-01) und erneut 6:8 n. E. (2020-02).
"Irgendwann muss der Bock umgestoßen werden," zeigt sich SirUlrich kampfeslustig. "Und ich glaube heute ist der richtige Tag dafür." Für seinen Optimismus hat der Manager auch zwei Gründe: "Wir fühlen uns absolut gut, die Trainingswoche war sensationell und zudem habe ich das Gefühl, dass San Sebastian nach den Kräfte zehrenden Wochen in Liga, Pokal und Europapokal doch allmählich die Reserven ausgehen. Das möchten wir für uns nutzen."
Dennoch erwartet man erneut Vollgas seitens des aktuellen Tabellenzweiten - geschenkt bekommen wird man vermutlich nichts. Doch die Sehnsucht nach dem ersten Sieg über Fortuna San Sebastian ist groß, sowohl beim Team, als auch beim Manager selbst. 

Autor: SirUlrich - Thursday, 14.05.2020

Fortuna San Sebastian Interview mit JosepGuardiola

Tomaso_Di_Sombrero: JosepGuardiola, Pokalfinale im Elfmeterschießen verloren, Europapokal-Aus im Elfmeterschießen. Eine Saison zum Vergessen?

JosepGuardiola: Tja, was soll man dazu sagen. In der Vergangenheit konnten wir uns durch das Elfmeterschießen noch auszeichnen. Zuletzt in der 3. Runde des Pokals gegen Levante. Aber nun dann doch 2 Elfmeterschießen in Folge verloren. Vielleicht waren wir gegen Vigo etwas zu leichtfüßig unterwegs.
Das die Saison schwierig wird hat sich nach der Auf-/Abwertung einiger Spieler abgezeichnet. Dies lief nicht optimal.

Tomaso_Di_Sombrero: Reichen aus Ihrer Sicht die Körner noch für die erneute Qualifikation für Europa?

JosepGuardiola: Ich denke wir stehen, trotz der großen Mühen im Meister-Cup, in der Liga gut da und sind zufrieden wo wir sind. Ich gehe davon aus, dass es für das anfangs ausgegebene Ziel, Qualifikation für den Intercup reichen wird. Somit könnten wir in der nächsten Saison die internationale Titelsammlung vervollständigen.

Tomaso_Di_Sombrero: Wie sehr drücken Sie nun Celta de Vigo die Daumen, dass das Team von Brazo in den Meister-Cup kommt und Sie somit in den Pokalsieger-Cup nachrücken können?

JosepGuardiola: Witziger Weise gar nicht! Nichts gegen Brazzo und Vigo, aber in den Pokalsieger-Cup wollten wir wenn nur durch den Pokalsieg, nicht als Nachrücker. Zudem da das Ziel ist in den Intercup zu gelangen.

Tomaso_Di_Sombrero: Vielen Dank JosepGuardiola.

Autor: JosepGuardiola - Wednesday, 06.05.2020

Celta de Vigo Interview mit Brazo

Tomaso_Di_Sombrero: Brazo, herzlichen Glückwunsch zum Pokalsieger. Wie fühlen Sie sich?

Brazo: Machen Sie zuerst mal das Licht aus! Also nach dieser Nacht fühle ich mich Großartig nur „etwas“ müde. Wir werden heute noch mit unseren Fans feiern denke so bis morgen Mittag und dann direkt ins Stadion fahren.

Tomaso_Di_Sombrero: Was haben Sie Ihrem Team vor dem Finale gesagt? Was haben Sie mit auf den Weg gegeben?

Brazo: Ich habe gesagt wir Spielen gegen eine der Besten Mannschaften in Europa und das wir die einzigen in Spanien sind die San Sebastian in den letzten 3 Jahren einen Titel abgenommen haben und das auch heute machen können.
Und 11 Meterschiessen trainiert da wir da sonst immer schlecht aussehen.


Tomaso_Di_Sombrero: Und nun Angriff auf das Double? Wie wahrscheinlich ist das Double aus Ihrer Sicht?

Brazo: Wir werden es versuchen aber der Rückstand ist doch schon sehr groß

Tomaso_Di_Sombrero: Vielen Dank Brazo.

Autor: Brazo - Wednesday, 06.05.2020

UD Levante Interview mit SirUlrich

Julian: Hallo Uli, die Saison geht in den Endspurt. Zuletzt mussten sie einige Rückschläge verkraften. Was sind Ihre Ziele im weiteren Verlauf?

SirUlrich: Wir möchten uns für den Meister-Cup qualifizieren. Es wäre für mich das allererste Mal, dass ich in diesem Wettbewerb starten würde. Natürlich wäre es wunderschön, wenn wir das durch die Meisterschaft in La Liga krönen, aber Celta de Vigo ist noch mächtig gut im Rennen und Real Madrid lässt sich nicht abwimmeln.

Julian: Wie sieht die bisherige Planung für die nächste Saison aus?

SirUlrich: Wir planen im Moment gar nicht. Wir haben einen sehr alten Kader und da muss man dann kurzfristig flexibel sein. Halten alle Spieler Ihre Qualität oder lässt die Leistungsfähigkeit nach? Wer plant die Karriere zu beenden und wer spielt noch länger?... Das sind Fragen, die erst am Ende der Saison bzw. zu Beginn der neuen Saison beantwortet werden. Und das müssen wir schon abwarten.

Julian: Wie lange bleiben Sie UD Levante erhalten? Aufgrund Ihres Talents stehen große Klubs anscheinend Schlange.

SirUlrich: Interessant - ich erachte UD Levante inzwischen als durchaus großen Club. Wir gehören national zu den Top 3 und geben international auch ein gutes Bild ab... Wenn wir wirklich in den Meister-Cup kommen, dann bleibe ich zu 100% und wenn tatsächlich nicht, dann geben wir nächstes Jahr erneut Vollgas. Danach werden wir weitersehen, ich habe noch ein paar Ideen im Kopf, aber den Meistertitel mit UDL zu holen, das wäre eine tolle Geschichte.

Julian: Vielen Dank SirUlrich.

Autor: SirUlrich - Saturday, 02.05.2020

Seite: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 
Sportfreunde SiegenManagerwechsel
Sportfreunde Siegen
Die Vereinsführung von Sportfreunde Siegen hat heute bekannt gegeben, das man sich auf Grund der zunehmenden Negativereignisse von seinem bisherigen Manager getrennt und Caesar als Nachfolger verpflichten konnte. Für Caesar ist es nach einer kurzen Erholungsphase die Möglichkeit zu zeigen, was er bereits als Manager bei soccergame gelernt hat.

Samstag, 15.01.2022
 
FC MidtjyllandTrainer ist das schwächste Glied!
Trainer Aquilinus Kocsis ist von FC Midtjylland mit sofortiger Wirkung von seinen Aufgaben entbunden worden.

Das teilte der Verein am Freitag mit.

Während als Nachfolger zunächst Sölvi Sandt gehandelt wurde, soll nun zunächst der Trainer der Zweiten, Gavin Brooker, die Geschicke leiten.

Freitag, 14.01.2022
 
FC MidtjyllandManagerwechsel
FC Midtjylland
Der Verein FC Midtjylland hat einen neuen Manager !!!

Mit sofortiger Wirkung wird Fox die Geschicke des Vereins leiten.

Donnerstag, 13.01.2022
 
SC HeerenveenManagerwechsel
SC Heerenveen
Das Managerkarussel der Liga hat sich mal wieder gedreht.

SC Heerenveen hat sich von seinem bisherigen Manager getrennt. Der Klub wird zukünftig von Politano geleitet.

Dienstag, 11.01.2022
 
Fenerbahce IstanbulManagerwechsel
Fenerbahce Istanbul
Soeben wurde bekannt, dass sich Fenerbahce Istanbul von seinem bisherigen Manager getrennt und mit Hamilton(bislang bei Trabzonspor unter Vertrag) einen erfahrenen Nachfolger verpflichtet hat.

Dienstag, 11.01.2022
 
SK Sturm GrazSK Sturm Graz zieht Konsequenzen!
Die Amtszeit von Andri L Offermanns bei SK Sturm Graz ist beendet.
Wie der Klub am Sonntagmorgen bekannt gab, wurde der 48-Jährige mit sofortiger Wirkung beurlaubt.

" Punkte aus den letzten Spielen ist für unsere Ansprüche zu wenig. Die Ergebnisse haben nicht gestimmt, insofern haben wir uns zu diesem Schritt entschlossen", sagte Manager Rea, dessen Verein aktuell auf Tabellenplatz 1 rangiert.

Der entlassene Offermanns wird seine Bezüge allerdings bis zum Saisonende beibehalten.

Sonntag, 09.01.2022
 
RSC AnderlechtVertrag mit Djalminha aufgelöst!
RSC Anderlecht hat die Konsequenzen aus der prekären sportlichen Situation in der 1. Liga gezogen und mit sofortiger Wirkung Trainer Ashkan Djalminha, dessen Vertrag noch bis Saisonende läuft, entlassen.

Da der im Sommer auslaufende Vertrag mit Djalminha, der Vagn Nielsen beerbt hatte, ohnehin nicht verlängert werden sollte, entschied man sich zur direkten Trennung.

Der Coach der zweiten Mannschaft, Andres-Nicolis de Zeeuw, übernimmt vorerst die Aufgabe bis ein Nachfolger gefunden wurde.

Samstag, 08.01.2022
 
RSC AnderlechtManagerwechsel
RSC Anderlecht
Ein Managerwechsel wird von RSC Anderlecht vermeldet. Der Verein hat sich mit PATI(bislang Como Calcio) über eine Zusammenarbeit geeinigt.

Samstag, 08.01.2022
 
CF BelenensesAus für Kevin Curri!
Trainer Kevin Curri ist von CF Belenenses mit sofortiger Wirkung von seinen Aufgaben entbunden worden.

Wie die Klubführung am Freitag mitteilte, soll die Neuausrichtung im sportlichen Bereich "in neue Hände" gelegt werden.

Curris Vertrag läuft bis Sommer, um die Auflösungsmodalitäten wird zurzeit verhandelt.

Freitag, 07.01.2022
 
CF BelenensesManagerwechsel
CF Belenenses
Der Verein CF Belenenses hat einen neuen Manager !!!

Mit sofortiger Wirkung wird Klose, nach seiner Rückkehr zu soccergame, das Training des Vereins leiten.

Freitag, 07.01.2022
 
AJ AuxerreManagerwechsel
AJ Auxerre
Valhalla, Manager von Blackburn Rovers wechselt mit sofortiger Wirkung zu AJ Auxerre und übernimmt die Nachfolge seines gescheiterten Vorgängers, welcher sich mit dem Vorstand in beiderseitigem Einvernehmen auf eine Vertragsauflösung geeinigt hatte.

Freitag, 07.01.2022
 
Legia WarschauAllbäck beurlaubt.
Am Donnerstagnachmittag trennte sich Legia Warschau nach Informationen mit sofortiger Wirkung von seinem Coach Björn Tore Allbäck.

Manager CMRoger teilte diese Entscheidung am Nachmittag Björn Tore Allbäck telefonisch mit, da er sich zur Ausbildung im Ausland befindet.

Donnerstag, 06.01.2022
 
SK Sturm GrazManagerwechsel
SK Sturm Graz
Nun also doch - SK Sturm Graz hat sich von seinem bisherhigen Manager getrennt.

Mit sofortiger Wirkung wird Rea das Manageramt übernehmen.

Donnerstag, 06.01.2022
 
SK Slavia PragManagerwechsel
SK Slavia Prag
Bei SK Slavia Prag freut man sich einen neuen Manager vorstellen zu können. Mit sofortiger Wirkung wird Basadoni, welcher noch bis vor kurzem bei Fenerbahce Istanbul unter Vertrag gestanden hat, das Training übernehmen.

Mittwoch, 05.01.2022
 
ZSKA MoskauZSKA Moskau entlässt Trainer!
Nach nur 0 Spielen im Amt kam für Trainer Keith Peacock bei ZSKA Moskau das vorzeitige Aus.

Erst am Dienstagmorgen hatte der 44-Jährige am Rande der Partie bei den angekündigt, sein Amt am Saisonende zur Verfügung stellen zu wollen.

Conny selbst will zunächst die sportlichen Geschicke des derzeitigen Tabellen-9. der Premier Liga leiten.

Dienstag, 04.01.2022
 
ZSKA MoskauManagerwechsel
ZSKA Moskau
Soeben wurde bekannt, dass sich ZSKA Moskau von seinem bisherigen Manager getrennt und mit Conny(bislang bei Bröndby IF unter Vertrag) einen erfahrenen Nachfolger verpflichtet hat.

Montag, 03.01.2022
 
SC BastiaSC Bastia entlässt Djabrail Tukar!
Erstligist SC Bastia hat auf die sportliche Talfahrt reagiert und Trainer Djabrail Tukar von seinen Aufgaben entbunden.

Das teilte der Verein am Montag mit.

Ein neuer Trainer wurde noch nicht vorgestellt.

Montag, 03.01.2022
 
AC FlorenzManagerwechsel
AC Florenz
Lange Zeit wurde spekuliert, doch nun ist es offiziell.

Mit sofortiger Wirkung wird ZettelEwald neuer Manager bei AC Florenz.

Montag, 03.01.2022
 
Bröndby IFKarel Geerken muss gehen.
Das Personalkarussell dreht sich weiter kräftig bei Erstligist Bröndby IF. Bröndby IF hat den Trainer am Montagmorgen entlassen, nachdem sich ein Großteil der Spieler aufgrund atmosphärischer Störungen gegen den 56-jährigen Coach ausgesprochen hatte.

Das teilte der Verein am Montag mit.

Am Morgen leitete bereits Sverre Baardsen das Training, der vorübergehend als Teamchef die Leitung übernimmt.

Montag, 03.01.2022
 
Rubin KazanManagerwechsel
Rubin Kazan
Die Liga hat ein neues altes Gesicht. Lucinda

Lucinda, der bereits bei soccergame als Manager aktiv war, wurde heute als Manager von Rubin Kazan vorgestellt.

Sonntag, 02.01.2022
 
 

Impressum |
© Soccergame.de 2003 - 2018