Startseite Forum Termine Mitspielen Spielregeln Team FAQ Links
 

Premier League Pokal Meister-Cup Pokalsieger-Cup Inter-Cup
News Spiele/Tabelle Vereine Wechselbörse Torjäger Scorer Sünder Top-Spieler Manager Trainer History
 Vereinsnews
 

Rangers Football Club Interview mit Hummli13

Mützchen: Hallo Hummli! Wieder darf ich ein neues Gesicht in der schottischen Premiere League begrüßen. Erzählen Sie uns bitte, was Sie zu diesem Wechsel bewogen hat

Hummli13: Hallo Mützchen,nun was soll ich sagen die Rangers sind einer der größten und Traditonsreichsten Vereine der Welt.Die Schottischeliga ist natürlich auch sehr Interessant und es wird sehr guter Fussball gespielt,was viele Manager leider noch nicht so wahr haben wollen was man ja leider an den freien Vereine hier in Schottland sieht und ich würde sehr gern dazu beitragen die Liga auf Vordermann zu bringen und sie auch wieder Attraktiv zu machen und das Interesse wieder zu wecken,um die Manager nach Schottland zu lotsen.

Mützchen: In welchem Zustand haben Sie Ihren neuen Verein vorgefunden? Und was sind Ihre kurzfristigen und langfristigen Ziele hier in Schottland?

Hummli13: Der Verein an sich ist in einem sehr guten Zustand.Die Jugendarbeit ist in Ordnung das Stadion ist Saniert und es sind keine offenen Schulden zu begleichen.Was mich stört ist der fehlende Amateurkader den wir aber zu neuen Sasion schon beantragt haben.Meine Persönlichen Ziele sind dauerhaft in hier zu bleiben denn was gibt es schöneres als bei den Rangers das sagen zu haben.Diese Sasion versuchen wir unter den Top 4 zu landen um nächste Sasion die Schottischefahne International wieder in Höhe strecken können und langfristig wollen wir Herbinan als feste Größe in Schottland in die Knie zwingen um uns dauerhaft an der Tabellenspitze zu festigen.

Mützchen: Ihr Vorgänger, ein kleiner buckliger Südosteuropäer mit dickem Schnauzbart, war im Manipulationsskandal verwickelt und hat den Ruf Ihres jetzigen Vereins in den Schmutz gezogen, wollen Sie sich kurz dazu äußern?

Hummli13: Viel dazu äußern kann ich mich leider nicht.Da ich darüber noch nicht Informiert war aber ich werde alles daran setzen um die Rangers wieder in das hellen Licht zu bringen.Und hier wird seit dem Manager Wechsel auch alles korrekt ablaufen.Denn wir wollen ja alle den Spaß,Ehrgeiz und die Freude an unserer Arbeit nicht verlieren.

Mützchen: Vielen Dank Hummli13.


Autor: Hummli13 - Freitag, 18.12.2015

Hibernian FC Edinburgh SCO: Quintett marschiert fast im Gleichschritt

Hibernian FC Edinburgh - Auch wenn gerade mal etwas mehr als die Hälfte der schottischen Liga gespielt wurde, zeichnet sich schon jetzt ab, dass das Saisonfinale wohl eines der spannendsten überhaupt wird! Fünf Vereine marschieren Woche für Woche fast im Gleichschritt.
 
Für die Hibs, die als einzigstes schottisches Team noch in allen drei Wettbewerben vertreten sind, wird es besonders schwer. Der Manager: "Ich hoffe, die Kräfte verlassen uns nicht. Gerade jetzt, in dieser Saisonphase, können wir froh sein einen so breiten und international konkurrenzfähigen Kader zu haben."
Apropos International: In Gruppe 4 des Meister-Cup, hat Edinburgh mit 13 Punkten die Spitze übernommen. Ein Weiterkommen scheint daher als sehr wahrscheinlich.
Auch im nationalem Pokal ist eine erneute Titelverteidigung möglich. Dienstag gastieren die Heinrich-Schützlinge bei St. Johnstone. "St. Johnstone, um Manager freakezoid, haben uns in den vergangenen Jahren öfters mal ein Bein stellen können. Wir werden hochkonzentriert an dieses Spiel herangehen um eine Blamage zu verhindern", fügte Mützchen hinzu. Das zweite Halbfinale bestreiten Dunfermline (Amas) und Kilmarnock.

Autor: Mützchen - Sunday, 13.12.2015

Heart of Midlothian Interview mit MO

Mützchen: Hallo MO, ich begrüße Sie recht herzlich in der schottischen Liga!
Wie kam es zu diesem Wechsel?

MO: Vielen Dank!
Das große Geld und das tolle Wetter haben mich gelockt (lacht). Im Ernst, und allen möglichen Plagiatsvorwürfen zum trotz: Die Hearts sind ein geiler Verein! Tradition wohin man schaut, nicht nur im Verein sondern in der ganzen Stadt.

Mützchen: Hearts of Midlothian ist in den vergangenen Jahren immer tiefer gesunken. Der einstige Europapokal-Teilnehmer musste sich im Abstiegskampf beweisen, was erwarten Sie sich von dieser Saison?

MO: In der Tat befinden sich die Hearts in einer Phase des Umbruchs. Viele Stammkräfte, darunter Helden vergangener Europapokal-Nächte, haben ihre Fußballschuhe an den Nagel gehangen, lange war der Managerposten vakant. Einige Talente haben den Verein ablösefrei verlassen, Tynecastle benötigt einige „Schönheitsreparaturen“. Es gibt einiges zu tun, aber die Grundvoraussetzungen für einen Neuaufbau sind gegeben, der Verein verfügt beispielsweise über ein tolles Jugendinternat. Leider fehlte es an Angestellten. Stellen sie sich vor: Dort war lediglich ein Hausmeister beschäftigt. Ein netter Kerl mit dem Herz am rechten Fleck, aber die technische und taktische Schulung der Jungens ist zuletzt etwas zu kurz gekommen.
Wir wollen dem Verein wieder eine klare Struktur geben, aber der Neuaufbau wird Zeit kosten. Wir wollen so bald als möglich nichts mehr mit dem Abstiegskampf zu tun haben, höhere Ziele müssen wir zunächst hinten anstellen.

Mützchen: Wird es Neuverpflichtungen geben?

MO: Wir führen derzeit Gespräche mit mehreren Vereinen. Wir sind auf der Innenverteidiger-Position ziemlich dünn besetzt, da wollen wir was dran tun. Allerdings wachsen die Bäume nicht in den Himmel. Wir müssen auf die mittelfristige Konsolidierung des Kaders schauen und werden daher keine Altstars holen, die nach 1-2 Saisons in Rente gehen.

Mützchen: Vielen Dank MO.

Autor: MO - Saturday, 10.10.2015

Hibernian FC Edinburgh Die Rückkehr des verlorenen Sohnes

Hibernian FC Edinburgh -
Vance Cyron kommt zurück an die Easter Road! - Diese Meldung schlug heute Vormittag in den Sportzeitungen rund um Edinburgh ein wie eine Bombe!
Cyron, der alle Jugendmannschaften der Hibs durchlaufen hat, riesiges Talent (Stärke 9) besitzt und mittlerweile, geben wir es zu, auch nicht mehr der Jüngste ist, kehrt nach vier Spielzeiten wieder nach Schottland zurück.
Doch wie kam es dazu?
Hier eine Erklärung des Management:
"Cyron war damals 21 Jahre alt (Stärke 8), hat sich relativ gut entwickelt und war auf dem besten Wege Stammspieler zu werden. Sein Vertrag lief nur noch für die Saison 2013-02, dann kam das Angebot aus Tirol: 10.000.000 ! Eine wahnsinnige Summe für so einen jungen Kerl. Lange haben wir überlegt und nach vielen schlaflosen Nächten dann letztendlich doch das Angebot angenommen. Im Nachhinein betrachtet, war es wohl doch ein Fehler. Cyron hat sich kaum weiterentwickelt und schaffte nie den Durchbruch. Für einen Betrag, weit unter Marktwert, fand er den Weg auf die kanarischen Inseln, wo er ebenfalls nicht glücklich wurde. Am Wochenende stand er auf der Versteigerungsliste, wo wir ihn für -verhältnismäßig- kleines Geld in die schottische Hauptstadt locken konnten."
 
Außerdem betont Manager Mützchen, dass für den Profikader keine weiteren Neuzugänge geplant seien!
Neben Cyron kam zu Saisonbeginn der rechte Flügelflitzer Caballero ablösefrei von der Wiener Austria.

Autor: Mützchen - Thursday, 01.10.2015

Hibernian FC Edinburgh Der lachendene Dritte

Hibernian FC Edinburgh -
Das Unmögliche möglich gemacht!
Durch die Doppelsiege in den letzten beiden Spielen (5:3 bei Dundee United und 4:2 gegen Dunfermline), rutschen die Hibs von Platz drei auf Platz eins. Auch aufgrund des Remis am letzten Spieltag zwischen den Rangers und Dundee.
Obwohl der Rückstand zum "Platz an der Sonne" vor Beginn der Meisterrunde sieben Punkte betragen hat, konnten die Heinrich-Schützline zum dritten Mal in Folge das Double in die schottische Hauptstadt holen.
Eine spannende Saison geht zu Ende und wir freuen uns schon auf die kommende. Der Kader bleibt größtenteils unverändert, getrue dem Motto: "never change a winning team"!

Autor: Mützchen - Sunday, 16.08.2015

Hibernian FC Edinburgh Keine Feier nach Pokalsieg

Hibernian FC Edinburgh - Eigentlich gäbe es in Edinburgh einen ordentlichen Grund zu feiern. Doch nach dem Pokalsieg (dem dritten in Folge!) am vergangenen Dienstag, gegen das kämpferische Team von Dunfermline, schlichen die Spieler sofort nach Schlusspfiff in die Kabine. Und das hat seinen Grund:
"Wir müssen uns jetzt absolut auf den Ligabetrieb konzentrieren. Unser Ziel bleibt die Meisterschaft!", erzählte der neue Trainer Berni Heinrich auf der annschließenden Pressekonferenz.
Sieben Punkte Rückstand auf Platz eins. Ob das möglich ist? Nicht wenige Fans und örtliche Pressevertreter haben die Meisterschaft längst abgeschrieben. "Das Verpassen der Meisterschaft wäre nicht schlimm, schließlich haben wir das `Pokal-Triple´ geholt, was noch keinem anderem schottischen Team jemals gelungen ist", so ein Fan auf dem Vereinsgelände.
Am Donnerstag kommt es zum ersten Spiel in den Playoffs, Gegner ist Kilmarnock FC.

Autor: Mützchen - Sunday, 19.07.2015

Hibernian FC Edinburgh Paukenschlag in Edinburgh

Hibernian FC Edinburgh - Nur wenige Tage nach dem knappen Ausscheiden im Meister-Cup, gab der schottische Rekordmeister die Beurlaubung des Erfolgstrainers Andre Burske bekannt


* * * Paukenschlag in Edinburgh * * *
 
Der Präsident Rod Petrie äußerte sich auf der außerordentlichen Pressekonfernz wiefolgt:
"Es hat rein gar nichts mit dem Ausscheiden im Meister-Cup zu tun! Ganz im Gegenteil, wir haben uns international gut verkauft, stehen im Pokalfinale und die Meisterschaft schreiben wir trotz der zehn Punkte Rückstand zum Tabellenführer auch noch nicht ab. Andre Burske bat uns lediglich um die Auflösung seines Vertrages, da ihm ein Angebot eines italienischem Topteams vorlag."
 
Der österreicher Andre Burske holte mit den Hibs zweimal das Double und stand letzte Saison als Außenseiter im Meister-Cup Halbfinale.
 
Manager Mützchen zum Abgang des Startrainers:
"Wirklich sehr schade, aber reisende soll man bekanntlich nicht aufhalten."
 
Am gestrigen Samstag konnte auch schon ein Nachfolger vorgestellt werden. Der Schweizer Trainer Berni Heinrich, der vor einigen Jahren mit dem Manipulationsskandal um den FC Wimbledon in Verbindung gebracht wurde, aber von sämtlichen Gerichten freigesprochen wurde, wird in Zukunft das Training in der Haupstadt leiten.
 
"Mit Heinrich kommt ein erfahrener Mann an die Seitenlinie, der schon viele europäische Topteams trainiert hat. Seine seltsamen Trainigsmethoden sind uns bekannt, aber es kann dem ein oder anderen Spieler in dieser entscheidenden Phase der Saison nicht schaden.", so der langjährige Manager weiter.

Autor: Mützchen - Sunday, 28.06.2015

Hibernian FC Edinburgh Edinburgh verschenkt Sieg in der Nachspielzeit

Hibernian FC Edinburgh - Mit gesenkten Köpfen verließen die Spieler der Hibs den Rasen der Jean-Marie-Pfaff Arena in Lüttich. 3-1 führte der schottische Vertreter, ehe der belgische Meister in der Nachspielzeit das 3-3 erzielte. Zudem verletzte sich der Abwehr-Boss Alistair Lanna und fällt für die nächsten beiden Ligaspiele aus. "Der Sieg wäre unglaublich wichtig gewesen! Wir hätten schon mit einem Bein im Viertelfinale stehen können!", brodelte Manager Mützchen nach dem Spiel vor Wut.
Nun stehen die beiden "Finals" gegen den abgeschlagenen Tabellenletzten der Gruppe 4 Rubin Kazan und das Duell gegen den Gruppenfavoriten Sheffield Wednesday an. 

Autor: Mützchen - Wednesday, 10.06.2015

Hibernian FC Edinburgh MLV´s überraschen im Pokal

Hibernian FC Edinburgh - Die Managerlosen Vereine (MLV) sorgen im schottischen Pokal für furore.
Schon in der ersten Runde konnte Spartans FC den favorisierten Celtic Glasgow ein Bein stellen und zog nach Elfmeterschießen ins Viertelfinale ein.
In der Runde der letzten Acht schaffte Hearts of Midlothian die kleine Sensation. Gegen den aktuellen Spitzenreiter der schottischen Premiere League, Dundee United, gewann der Underdog ebenfalls nach Elfmeterschießen und trifft nun im Halbfinale auf Dunfermline Athletics.
Die Hibernians stehen ebenfalls im Semifinale. In Runde 1 kam es zum Aufeinandertreffen mit den eigenen Amateuren, die logischerweise den Kürzeren zogen. "Sehr ärgerlich, schon in der ersten Runde ein Duell gegen die Amateure zu haben", zeigte sich Manager Mützchen unerfreut.
Das Achtelfinale konnte locker, gegen die Überraschungsmannschaft der ersten Pokalrunde, Spartans FC, mit 3:0 gewonnen werden.
 
Nun warten die Rangers...

Autor: Mützchen - Wednesday, 20.05.2015

Hibernian FC Edinburgh I think we have a grandios Saison gespielt

Hibernian FC Edinburgh -
...So oder so ähnlich könnte die Antwort von Mützchen, auf die Frage nach dem Saisonfazit,  gelautet haben.
"Wir haben großes geleistet! Das war mit Abstand die beste Saison meiner Managerkarriere!"
Die Messlatte lag sehr weit oben, schließlich gewannen die Hibs in der Vorsaison das Double.
Titel Nr.1, der Pokal konnte erfolgreich verteidigt werden. Ohne Gegentreffer schaltete Edinburgh erst den Lokalrivalen Hearts of Midlothian (2:0) aus, dann folgten Celtic (3:0) und Airdrie (4:0), ehe im Finale Dundee mit 3:0 nach Hause geschickt wurde.
 
Auch in der Meisterschaft zeigte sich, was die Abwehr für ein Bollwerk ist. Trotz viel Rotation in der Defensive, standen am Ende der Saison nur zwölf Gegentore zu Buche. Schon am 28. Spieltag konnte die Meisterschaft und damit Titel Nr. 2 eingefahren werden.
Fast gelang im Meister-Cup, der höchsten europäischen Spielklasse, der ganz große Coup. Erst im Halbfinale unterlagen die Schotten den späteren Cup-Sieger Osmanlispor knapp mit 4:4 / 3:4.
 
 
Auch die Amateure konnten mit einer starken Saison glänzen. Als Aufsteiger in die erste Amateurliga, schaffte es die Nagarski-Elf am Ende sogar auf Platz 3.
Ebenfalls mit den wenigsten Gegentoren der Liga (37).
 
Ans Aufhören denkt Manager Mützchen noch lange nicht: "Jetzt gehts erst richtig los! Besonders stolz sind wir darauf, dass wir die Season Team Ranking Tabelle 2014-03 auf Platz Eins abgeschlossen haben."
Da soll nochmal einer sagen, aus den Schotten wird nix....
 
 


Autor: Mützchen - Tuesday, 10.03.2015

Seite: 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 
Sportfreunde SiegenManagerwechsel
Sportfreunde Siegen
Die Vereinsführung von Sportfreunde Siegen hat heute bekannt gegeben, das man sich auf Grund der zunehmenden Negativereignisse von seinem bisherigen Manager getrennt und Caesar als Nachfolger verpflichten konnte. Für Caesar ist es nach einer kurzen Erholungsphase die Möglichkeit zu zeigen, was er bereits als Manager bei soccergame gelernt hat.

Samstag, 15.01.2022
 
FC MidtjyllandTrainer ist das schwächste Glied!
Trainer Aquilinus Kocsis ist von FC Midtjylland mit sofortiger Wirkung von seinen Aufgaben entbunden worden.

Das teilte der Verein am Freitag mit.

Während als Nachfolger zunächst Sölvi Sandt gehandelt wurde, soll nun zunächst der Trainer der Zweiten, Gavin Brooker, die Geschicke leiten.

Freitag, 14.01.2022
 
FC MidtjyllandManagerwechsel
FC Midtjylland
Der Verein FC Midtjylland hat einen neuen Manager !!!

Mit sofortiger Wirkung wird Fox die Geschicke des Vereins leiten.

Donnerstag, 13.01.2022
 
SC HeerenveenManagerwechsel
SC Heerenveen
Das Managerkarussel der Liga hat sich mal wieder gedreht.

SC Heerenveen hat sich von seinem bisherigen Manager getrennt. Der Klub wird zukünftig von Politano geleitet.

Dienstag, 11.01.2022
 
Fenerbahce IstanbulManagerwechsel
Fenerbahce Istanbul
Soeben wurde bekannt, dass sich Fenerbahce Istanbul von seinem bisherigen Manager getrennt und mit Hamilton(bislang bei Trabzonspor unter Vertrag) einen erfahrenen Nachfolger verpflichtet hat.

Dienstag, 11.01.2022
 
SK Sturm GrazSK Sturm Graz zieht Konsequenzen!
Die Amtszeit von Andri L Offermanns bei SK Sturm Graz ist beendet.
Wie der Klub am Sonntagmorgen bekannt gab, wurde der 48-Jährige mit sofortiger Wirkung beurlaubt.

" Punkte aus den letzten Spielen ist für unsere Ansprüche zu wenig. Die Ergebnisse haben nicht gestimmt, insofern haben wir uns zu diesem Schritt entschlossen", sagte Manager Rea, dessen Verein aktuell auf Tabellenplatz 1 rangiert.

Der entlassene Offermanns wird seine Bezüge allerdings bis zum Saisonende beibehalten.

Sonntag, 09.01.2022
 
RSC AnderlechtVertrag mit Djalminha aufgelöst!
RSC Anderlecht hat die Konsequenzen aus der prekären sportlichen Situation in der 1. Liga gezogen und mit sofortiger Wirkung Trainer Ashkan Djalminha, dessen Vertrag noch bis Saisonende läuft, entlassen.

Da der im Sommer auslaufende Vertrag mit Djalminha, der Vagn Nielsen beerbt hatte, ohnehin nicht verlängert werden sollte, entschied man sich zur direkten Trennung.

Der Coach der zweiten Mannschaft, Andres-Nicolis de Zeeuw, übernimmt vorerst die Aufgabe bis ein Nachfolger gefunden wurde.

Samstag, 08.01.2022
 
RSC AnderlechtManagerwechsel
RSC Anderlecht
Ein Managerwechsel wird von RSC Anderlecht vermeldet. Der Verein hat sich mit PATI(bislang Como Calcio) über eine Zusammenarbeit geeinigt.

Samstag, 08.01.2022
 
CF BelenensesAus für Kevin Curri!
Trainer Kevin Curri ist von CF Belenenses mit sofortiger Wirkung von seinen Aufgaben entbunden worden.

Wie die Klubführung am Freitag mitteilte, soll die Neuausrichtung im sportlichen Bereich "in neue Hände" gelegt werden.

Curris Vertrag läuft bis Sommer, um die Auflösungsmodalitäten wird zurzeit verhandelt.

Freitag, 07.01.2022
 
CF BelenensesManagerwechsel
CF Belenenses
Der Verein CF Belenenses hat einen neuen Manager !!!

Mit sofortiger Wirkung wird Klose, nach seiner Rückkehr zu soccergame, das Training des Vereins leiten.

Freitag, 07.01.2022
 
AJ AuxerreManagerwechsel
AJ Auxerre
Valhalla, Manager von Blackburn Rovers wechselt mit sofortiger Wirkung zu AJ Auxerre und übernimmt die Nachfolge seines gescheiterten Vorgängers, welcher sich mit dem Vorstand in beiderseitigem Einvernehmen auf eine Vertragsauflösung geeinigt hatte.

Freitag, 07.01.2022
 
Legia WarschauAllbäck beurlaubt.
Am Donnerstagnachmittag trennte sich Legia Warschau nach Informationen mit sofortiger Wirkung von seinem Coach Björn Tore Allbäck.

Manager CMRoger teilte diese Entscheidung am Nachmittag Björn Tore Allbäck telefonisch mit, da er sich zur Ausbildung im Ausland befindet.

Donnerstag, 06.01.2022
 
SK Sturm GrazManagerwechsel
SK Sturm Graz
Nun also doch - SK Sturm Graz hat sich von seinem bisherhigen Manager getrennt.

Mit sofortiger Wirkung wird Rea das Manageramt übernehmen.

Donnerstag, 06.01.2022
 
SK Slavia PragManagerwechsel
SK Slavia Prag
Bei SK Slavia Prag freut man sich einen neuen Manager vorstellen zu können. Mit sofortiger Wirkung wird Basadoni, welcher noch bis vor kurzem bei Fenerbahce Istanbul unter Vertrag gestanden hat, das Training übernehmen.

Mittwoch, 05.01.2022
 
ZSKA MoskauZSKA Moskau entlässt Trainer!
Nach nur 0 Spielen im Amt kam für Trainer Keith Peacock bei ZSKA Moskau das vorzeitige Aus.

Erst am Dienstagmorgen hatte der 44-Jährige am Rande der Partie bei den angekündigt, sein Amt am Saisonende zur Verfügung stellen zu wollen.

Conny selbst will zunächst die sportlichen Geschicke des derzeitigen Tabellen-9. der Premier Liga leiten.

Dienstag, 04.01.2022
 
ZSKA MoskauManagerwechsel
ZSKA Moskau
Soeben wurde bekannt, dass sich ZSKA Moskau von seinem bisherigen Manager getrennt und mit Conny(bislang bei Bröndby IF unter Vertrag) einen erfahrenen Nachfolger verpflichtet hat.

Montag, 03.01.2022
 
SC BastiaSC Bastia entlässt Djabrail Tukar!
Erstligist SC Bastia hat auf die sportliche Talfahrt reagiert und Trainer Djabrail Tukar von seinen Aufgaben entbunden.

Das teilte der Verein am Montag mit.

Ein neuer Trainer wurde noch nicht vorgestellt.

Montag, 03.01.2022
 
AC FlorenzManagerwechsel
AC Florenz
Lange Zeit wurde spekuliert, doch nun ist es offiziell.

Mit sofortiger Wirkung wird ZettelEwald neuer Manager bei AC Florenz.

Montag, 03.01.2022
 
Bröndby IFKarel Geerken muss gehen.
Das Personalkarussell dreht sich weiter kräftig bei Erstligist Bröndby IF. Bröndby IF hat den Trainer am Montagmorgen entlassen, nachdem sich ein Großteil der Spieler aufgrund atmosphärischer Störungen gegen den 56-jährigen Coach ausgesprochen hatte.

Das teilte der Verein am Montag mit.

Am Morgen leitete bereits Sverre Baardsen das Training, der vorübergehend als Teamchef die Leitung übernimmt.

Montag, 03.01.2022
 
Rubin KazanManagerwechsel
Rubin Kazan
Die Liga hat ein neues altes Gesicht. Lucinda

Lucinda, der bereits bei soccergame als Manager aktiv war, wurde heute als Manager von Rubin Kazan vorgestellt.

Sonntag, 02.01.2022
 
 

Impressum |
© Soccergame.de 2003 - 2018