Startseite Forum Termine Mitspielen Spielregeln Team FAQ Links
 

Super League Pokal Meister-Cup Pokalsieger-Cup Inter-Cup
News Spiele/Tabelle Vereine Wechselbörse Torjäger Scorer Sünder Top-Spieler Manager Trainer History
 Vereinsnews
 

Young Boys Bern YB

Young Boys Bern - Ich bin sehr stolz und freue mich riesig dass ich den BSC übernehmen darf. Ein Kindheitstraum geht in erfüllung. Schon als kleiner Junge war ich ein grosser Fan und verfolgte die Spiele von YB, das ich nun hier an der Seitenlinie stehen darf, ist für mich beinahe unfassbar. Ich möchte hiermit alle Manager der Super League begrüssen und wünsche allen eine gute und spannende Saison.
 
Mit besten Grüssen
Gallardo


Autor: Gallardo - Donnerstag, 23.03.2023

Servette FC Interview mit Sippie

Arti: Hallo Sippie, nach Stationen in Portugal, Spanien und Deutschland zu Beginn Deiner Karriere gehst Du nun schon in Deine 35. Saison als Manager vom Servette FC. Scheint so, als ob das eine besondere Beziehung zwischen Dir und dem Verein ist?

Sippie: Hallo Arti, vielen Dank für deine Anfrage. Wahnsinn, mir war gar nicht so ganz bewusst, dass es die 35. Saison hier ist. Ich habe meine ersten Stationen genutzt, um mich einzugewöhnen und zu lernen, letztendlich bin ich dann hier gelandet und habe meine Wohlfühloase gefunden. Seitdem ist viel passiert, man hat viel mit dem Verein erlebt: Pokalsiege, Meisterschaften, internationale Finalspiele. Ich habe jedes Spiel genossen. Zu Wahrheit gehört aber auch, dass ich in einer Saison über einen Wechsel nachgedacht habe und kurz vor der Unterschrift stand. Zum Glück ist es dazu aber nicht gekommen.

Arti: Frankreich ist der Schweiz im SOIX ganz dicht auf den Fersen - werden wir Schweizer den 3. Platz erfolgreich verteidigen können? Und was sind Deine Ziele für die Liga und den Inter-Cup?

Sippie: Das wird schwierig. Die anderen Nationen sind international deutlich stärker geworden und bei uns gab es bei den Europapokalteilnehmern einige Wechsel auf der Managerposition. Die letzten Jahre waren daher nicht mehr ganz so erfolgreich wie einst. Ich kann mich an Zeiten erinnern, da haben Stephensen, Mastermind, Portuso und ein bis zwei andere Manager Europa gerockt - das war eine geile Zeit. Meine Ziele sind die gleichen wie immer: ich will Titel gewinnen. Mir ist bewusst, dass mir das zuletzt nicht mehr so oft gelungen ist, aber die Zielsetzung bleibt gleich. Es ist bei diesem tollen Verein meine Pflicht nach dem maximal möglichen Erfolg zu streben.

Arti: Derzeit sind 9 Schweizer Vereine, darunter auch der Pokalsieger-Cup-Vertreter FC Basel, ohne Manager. Warum sollten sich andere Manager einen Wechsel in die Schweiz überlegen? Was macht die Schweizer Liga gegenüber anderen Ligen einzigartig?

Sippie: Gerne möchte ich die Werbetrommel für die Schweiz rühren. Die Super League bietet ein großes Entwicklungspotenzial, die Vereine sind finanziell gesund. Was aber am meisten heraussticht ist der Zusammenhalt der Liga: egal ob alteingesessener Manager oder Neuling, hier wird jeder akzeptiert und unterstützt. Darüber hinaus haben wir viele Vereine mit einer exzellenten Stärke, die international immer mal wieder für Furore sorgen können. Obwohl wir viele managerlose Vereine aufweisen, ist die Liga Jahr um Jahr recht spannend - auch wenn nija - übrigens als "relativer" Neuling in der Liga - in der Vorsaison schon komfortabel Meister werden konnte. Auch du, Arti, bist ein hervorragendes Beispiel dafür, warum es sich lohnt in die Schweiz zu wechseln.

Arti: Vielen Dank Sippie.

Autor: Sippie - Saturday, 18.03.2023

FC Aarau Interview mit Arti

Sippie: Hallo Arti,

erst einmal herzlichen Glückwunsch zu Deinem hervorragenden Abschneiden in der Vorsaison. Konnte man 2022-02 noch davon ausgehen, dass der 2. Platz des FC Aarau ein einmaliger Glücksgriff war, muss man nun feststellen, dass Du Dich mit deinem Team oben fest etabliert hast und den zweiten Platz verteidigen konntest. War diese Entwicklung für Dich vorhersehbar? Was macht den FC Aarau im Moment so stark?

Arti: Hallo Sippie,
vielen Dank zunächst für die Interviewaufforderung und Deine Glückwünsche!
Als ich hier zur Saison 2021-01 angetreten bin war das Ziel schon ganz klar, den FC Aarau wieder nach oben zu führen, insofern hat mich das persönlich weniger überrascht. Etwas unvorhersehbarer war allerdings, dass es am Ende doch schneller als erwartet geklappt hat. Der Schlüsselmoment für diese Entwicklung war in meinen Augen der Übergang von der Saison 2022-01 auf die Saison 2022-02, als mir mehrere außergewöhnliche Transfers am Stück gelungen sind und ich von einer auf die andere Saison zu einem der besten Teams der Schweiz wurde. Unser Erfolgsrezept ist ganz simpel ein Stamm von richtig guten erfahrenen Spielern gemischt mit jungen hoffnungsvollen Talenten, die auf Sicht die Erfahreneren beerben sollen.

Sippie: Neben den nationalen Leistungen konntest Du auch international für Furore sorgen und hast die Schweiz würdig in Europa vertreten. 5 Siege, 3 Unentschieden und 2 Niederlagen standen am Ende für den FC Aarau zur Buche. Was fehlt aktuell noch, um national oder international einen Titel einzufahren?

Arti: Ganz einfach noch der ein oder anderen herausragende Spieler mehr, damit wir auch konstant eine Mannschaftsstärke von über 130 und im Optiomalfall auch mehr aufbieten können.
National ist vielleicht auch mal mit dem zweit- oder nur drittbesten Team die Meisterschaft möglich, aber international kann am Ende jeder Stärkepunkt entscheidend sein.

Sippie: Selbstverständlich interessieren uns nun auch noch Deine Pläne für die bevorstehende Saison. Bleibt der Vorjahres-Kader zu einem Großteil bestehen oder sind große Veränderungen zu erwarten? Was sind die Ziele für 2023-02?

Arti: Im Großen und Ganzen werden wir nahezu mit demselben Kader wie vergangene Saison ins Rennen gehen. Unser Stürmer Deco hat nach der vergangenen Saison die Karriere beendet, für ihn haben wir Gert Goldau vom FC Genua verpflichtet.
Ansonsten werden wir den Markt weiter beobachten und versuchen zuzuschlagen, wenn wir eine interessante Option finden. Um die Chancen auf einen der oben angesprochenen Titel zu erhöhen, könnten wir aber generell schon noch Verstärkung für die Innenverteidigung, das defensive, linke und offensive Mittelfeld sowie für unseren Sturm gebrauchen.

Sippie: Vielen Dank Arti.

Autor: Arti - Wednesday, 08.03.2023

 Donskorp zurück zu FC Zug

- Das Heimweh nach Zug war doch so groß, weshalb Donskorp kurz nach Betreten der Geschäftsstelle des FC Hansa Rostock doch wieder zum Bahnhof fuhr und den nächsten Zug in die Schweiz nahm.
 
Donskorp managt also weiterhin den FC Zug und der FC Hansa Rostock sucht wieder nach einem Manager.

Autor: SirUlrich - Monday, 10.10.2022

FC Biel/Bienne Der Kreis schliesst sich … und doch noch nicht ganz.

FC Biel/Bienne -
Elfmeterschießen, Nervenkitzel! Und der Ex-Hotspur Quintana hält den ersten Elfer gegen seine ehemaligen Kollegen. Und dieser eine reichte. Ausgerechnet Nick, ausgerechnet Tottenham, wieder einmal.
 
Manager Stephensen dreht sich in der VIP Lounge um, will allein sein, ohne Jubel und Händeschütteln. Er war in einem tiefen Loch, nein, ganz Biel war in einem tiefen Loch nach der verpassten historischen Chance 21-01 als erstes Team 3 mal den Meistercup in Folge zu holen. 21-01 war auch die erste Saison ohne Titel, seit … ja seit einer langen laaangen Zeit. Der Manager wirkte damals angezählt. Er hat fertig, so dachte man. Jetzt geht er endgültig.
 
Und es war ausgerechnet Schatzmeister G.Ierhals, der ihn zum Verbleib überredete. „Komm, lass uns wie früher einfach was anders machen, lass Dir Zeit. Konzentriere dich und lass die Dinge einfach mal laufen.“
21-02 wurde man lustlos Meister, aber international sahen wir kein Land. Auch 21-03 war nicht viel besser und man rettete sich mit dem Pokalsieg, auch um Nick aus dem Weg zu gehen. Wer konnte das damals ahnen. Erst langsam wurde es besser. Die Puzzlestücke passten nach und nach wieder, wie Vata oder Mössinger.
 
Und jetzt stehen wir hier, erwacht. Den Meistertitel direkt vor Augen und  mit dem Pokalsieger-Cup im Nachthimmel. Die erneuerte Mannschaft läuft die Ehrenrunde, als G.Ierhals sich zu seinem Manager gesellt.
 
-„Und? Mit dem Pokalsieger-Cup hat es 16-02 begonnen, soll es 22-01 jetzt enden?“
 
„Gehst du mit, wenn ich gehe?“
 
-„Nein, ich bin zu alt dafür - und zu viel Kohle auf der hohen Kante, die kann ich keinem überlassen. Und bedenke, alter Junge, wir haben eine halbe Mille operatives Minus.  Erstmals!“
 
„Ja, es ist nicht mehr so leicht wie früher.“
 
-„Und? Hat sich der Kreis geschlossen?“
 
„Nein, hat er nicht, nächste Saison Meistercup und der Intercup fehlt uns auch noch immer.“
 
-„… ja schon, aber dann darfst du weder Meister noch Pokalsieger werden.“
 
„Aber nie und nimmer freiwillig! Nicht ohne Kampf, mein alter Freund.“ Und er legte seine Hand auf die Schulter des Schatzmeisters.
 
Und der Schatzmeister sah in die glänzenden Augen den Manager, kleine Tränen kullerten und da wusste er: Das Feuer ist wieder da, Biel ist erwacht, wieder einmal.
 
 

Autor: Stephensen - Wednesday, 04.05.2022

Young Boys Bern Gratulation nach Genf

Young Boys Bern - Der BSC Young Boys Bern will es sich nicht nehmen lassen nach einem spannenden Kampf dem neuen Meister Servette FC Geneve zum Titel zu gratulieren!
 
Die berner ihrerseits schauen wieder auf eine sehr erfolgreiche Saison zurück, das einzige was nun noch fehlt ist ein Titel! Schliesslich hat man im Kalenderjahr nun 4 Vize-Titel geholt, teilweise denkbar knapp nur am ersten Titel unter Manager sinkie vorbeigeschlittert.
 
"Wenn das so weitergeht sind wir bald das Vizekusen ehm Leverkusen der Schweiz", hörte man Fans schon sagen


Autor: Sinkie - Friday, 17.12.2021

Servette FC Reicht Tor 2000 zur Meisterschaft?

Servette FC - Genf - 1999 Tore weist Servette in der ewigen Tabelle auf. Es ist davon auszugehen, dass die Mannschaft von Manager Sippie am kommenden Donnerstag im Spiel gegen den FC Luzern die Schallmauer von 2000 Toren durchqueren wird. Darüber hinaus würde man mit einem Sieg die insgesamt sechste Meisterschaft und den zehnten nationalen Titel (4 Pokalsiege) der Vereinsgeschichte feiern. 
 
Was eignet sich da mehr als ein Spiel im heimischen Stade de Geneve? Es ist angerichtet.. 

Autor: Sippie - Saturday, 11.12.2021

Young Boys Bern Gratulation nach Biel

Young Boys Bern - "Das Glück ist eine Hure" Zutat Arthur Spooner.
 
 
Nachdem wir letztes Jahr den Cupfinal gegen Basel
Knapp verloren, werden wir dieses Jahr wohl punktgleich
Mit dem Meister "nur" Zweiter.
 
Hätten wir vor der Saison bei der Konkurrenz für einen
2.Platz sofort unterschrieben, schmerzt die heutige Niederlage
Aber dich sehr.
 
Gratulation nach Biel, über die ganze Saison gesehen
Vom Kader her sicher die beste Mannschaft
 
Wir freuen uns nun auf die bevorstehende Championsleague
Und wollen die Saison nun doch mit 88 Punkte würdig versuchen
Abzuschliessen.

Autor: Sinkie - Thursday, 22.07.2021

Servette FC „Sollen sie doch Super League spielen“

Servette FC - Genf - Am Dienstag geht es für Servette im Meister-Cup weiter. Im Flutlichtspiel im heimischen Hexenkessel, der voraussichtlich bis auf den letzten Platz gefüllt sein wird, wartet kein geringerer Gegner als der LFC. Eigentlich ein absolutes Topspiel, zumal mit Kurt Knaster ein absoluter Weltklasse-Manager auf dem Sitz neben dem Busfahrer im roten Bus Platz nehmen wird. 
 
Servette hat nahezu keine Chancen auf ein Weiterkommen, da man bereits 3 Punkte Rückstand auf die beiden ersten Plätze aufweist. Vielmehr hofft Sippie mit einem Grinsen im Gesicht, dass der LFC aufgrund seiner Super-League-Pläne von der Spielleitung ausgeschlossen werden könnte: "Wenn Kurt keine Lust mehr hat, gegen vernünftige Vereine anzutreten, sondern nur noch auf die Elite mit den tollen Geldgebern treffen möchte, dann sollen sie doch Super League spielen. Vielleicht erhöht das unsere Chancen auf ein Weiterkommen. Sportlich werden sie nicht zu schlagen sein - wie gewohnt gegen Kurt."
 
In Genf wartet man aktuell also ab, ob die Spielleitung die Reds aus dem laufenden Wettbewerb ausschließt. "Ein Gruß geht raus nach Liverpool", schließt Sippie das Interview ab.

Autor: Sippie - Saturday, 01.05.2021

FC Biel/Bienne Biel leckt die Wunden

FC Biel/Bienne - Am Ende wurde keines der Zeile erreicht, leider schrammte man hauchdünn an den historischen Erfolgen vorbei. Unterm Strich verbleibt eine Saison, aus der man seine Lehren ziehen muss. Und Biel wird das machen.
Mit der sicheren Abgabe des Zweitvereins ist ein erster Schritt gemacht. Der zweite Schritt erzeugt einen extremen wirtschaftlichen Spielraum zu Saisonbeginn. Die Anzahl der Leihspieler wird reduziert und wieder mehr Wert auf Talente gelegt.
 
So sprachs und so wirds gemacht.


Autor: Stephensen - Tuesday, 16.03.2021

Seite: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 
SSC NeapelManagerwechsel
SSC Neapel
Auf Grund der zuletzt nicht mehr akzeptablen Leistungen der Mannschaft hat sich die Vereinsführung von SSC Neapel zu einem Managerwechsel entschlossen.

Mit sofortiger Wirkung wird Hummli13 das Manageramt übernehmen. Für Ihn ist es nichts Neues bei soccergame zu arbeiten. Wir freuen uns einen erfahren Manager wieder im Boot zu haben.

Freitag, 07.06.2024
 
Atletico MadridManagerwechsel
Atletico Madrid
Dude, Manager von AC Florenz wechselt mit sofortiger Wirkung zu Atletico Madrid und übernimmt die Nachfolge seines gescheiterten Vorgängers, welcher sich mit dem Vorstand in beiderseitigem Einvernehmen auf eine Vertragsauflösung geeinigt hatte.

Mittwoch, 05.06.2024
 
Real MadridManagerwechsel
Real Madrid
Bei Real Madrid freut man sich einen neuen Manager vorstellen zu können. Mit sofortiger Wirkung wird SupaScoopa, welcher noch bis vor kurzem bei SSC Neapel unter Vertrag gestanden hat, das Training übernehmen.

Mittwoch, 05.06.2024
 
FC VaduzManagerwechsel
FC Vaduz
Das Setenza kein schlechter Manager ist, hat er bislang bei Blackburn Rovers unter Beweis gestellt.

Nun soll er dies auch bei FC Vaduz zeigen. Die Klubführung gab heute bekannt Setenza ab sofort unter Vertrag genommen zu haben. Vom Manager selbst war bisher keine Stimme zum Wechsel zu bekommen.

Dienstag, 28.05.2024
 
US PalermoManagerwechsel
US Palermo
Das sandra kein schlechter Manager ist, hat er bislang bei Hertha BSC Berlin unter Beweis gestellt.

Nun soll er dies auch bei US Palermo zeigen. Die Klubführung gab heute bekannt sandra ab sofort unter Vertrag genommen zu haben. Vom Manager selbst war bisher keine Stimme zum Wechsel zu bekommen.

Samstag, 18.05.2024
 
Dundee FCDundee FC beurlaubt Ferhat Adin !
Am Montagmorgen gaben die Verantwortlichen des die sofortige Trennung von Trainer Ferhat Adin bekannt.

Mannschaftskapitän zeigte sich geschockt. Der Verein gab als Auslöser für die Entlassung "Differenzen über die zukünftige sportliche Ausrichtung" an.

Das Duo Arnfinn Jansson/Youl Alidor Viana, übernimmt vorübergehend die Trainingsleitung.

Montag, 13.05.2024
 
FK TepliceManagerwechsel
FK Teplice
Soeben wurde bekannt, dass sich FK Teplice von seinem bisherigen Manager getrennt und mit Terzic(bislang bei Willem II Tilburg unter Vertrag) einen erfahrenen Nachfolger verpflichtet hat.

Sonntag, 12.05.2024
 
FC CartagenaManagerwechsel
FC Cartagena
Ein Managerwechsel wird von FC Cartagena vermeldet. Der Verein hat sich mit Lucinda(bislang FC Zug 94) über eine Zusammenarbeit geeinigt.

Samstag, 11.05.2024
 
Atalanta BergamoManagerwechsel
Atalanta Bergamo
Ein Managerwechsel wird von Atalanta Bergamo vermeldet. Der Verein hat sich mit Vasektomie(bislang Tom Tomsk) über eine Zusammenarbeit geeinigt.

Donnerstag, 09.05.2024
 
Dundee FCZwangspause für Johansson bei Dundee FC
Am Donnerstagvormittag musste Manager Hamilton eine Entscheidung fällen, die er eigentlich bedauert.

Gabriel Johansson, Trainer von Dundee FC ist am Donnerstagvormittag fristlos entlassen worden.

"Durch die zuletzt schwache Ausbeute mit nur Punkten aus Spielen hat sich das Präsidium zum Handeln gezwungen gesehen und Johansson daher von seinen Aufgaben entbunden", hieß es in einer offiziellen Mitteilung.

Wer den Klub nun vor dem drohenden Abstieg retten soll, steht noch nicht fest.

Donnerstag, 09.05.2024
 
Dundee FCManagerwechsel
Dundee FC
Bei Dundee FC freut man sich einen neuen Manager vorstellen zu können. Mit sofortiger Wirkung wird Hamilton, welcher noch bis vor kurzem bei FC Kopenhagen unter Vertrag gestanden hat, das Training übernehmen.

Donnerstag, 09.05.2024
 
FC BarcelonaManagerwechsel
FC Barcelona
Ein Managerwechsel wird von FC Barcelona vermeldet. Der Verein hat sich mit Hitzfeld Bernd(bislang Schwarz-Weiß Bregenz) über eine Zusammenarbeit geeinigt.

Donnerstag, 09.05.2024
 
FC Wacker TirolManagerwechsel
FC Wacker Tirol
Das Loddar kein schlechter Manager ist, hat er bislang bei VfL Wolfsburg unter Beweis gestellt.

Nun soll er dies auch bei FC Wacker Tirol zeigen. Die Klubführung gab heute bekannt Loddar ab sofort unter Vertrag genommen zu haben. Vom Manager selbst war bisher keine Stimme zum Wechsel zu bekommen.

Mittwoch, 08.05.2024
 
FC MaiaFC Maia beurlaubt Coach Rinaldi!
Die Saison hat noch nicht begonnen, doch der Trainer ist schon weg: FC Maia hat die Konsequenzen aus der prekären sportlichen Situation in der 1. Liga gezogen und mit sofortiger Wirkung Trainer Sandro Rinaldi, dessen Vertrag noch bis Saisonende läuft, beurlaubt.

"Es war eine menschlich schwere Entscheidung", ließ Manager LaNoise wissen.

Montag, 06.05.2024
 
AS RomManagerwechsel
AS Rom
Soeben wurde bekannt, dass sich AS Rom von seinem bisherigen Manager getrennt und mit Caesar(bislang bei Nottingham Forest unter Vertrag) einen erfahrenen Nachfolger verpflichtet hat.

Montag, 06.05.2024
 
Zenit St. PetersburgManagerwechsel
Zenit St. Petersburg
Soeben wurde bekannt, dass sich Zenit St. Petersburg von seinem bisherigen Manager getrennt und mit Klose(bislang bei Dynamo Moskau unter Vertrag) einen erfahrenen Nachfolger verpflichtet hat.

Montag, 06.05.2024
 
Espanyol BarcelonaManagerwechsel
Espanyol Barcelona
Mit sofortiger Wirkung hat sich Espanyol Barcelona von seinem bisherigen Manager getrennt und Vicmafraigar als Nachfolger eingesetzt.

Sonntag, 05.05.2024
 
SK Sturm GrazManagerwechsel
SK Sturm Graz
rappelthom, Manager von FC Barcelona wechselt mit sofortiger Wirkung zu SK Sturm Graz und übernimmt die Nachfolge seines gescheiterten Vorgängers, welcher sich mit dem Vorstand in beiderseitigem Einvernehmen auf eine Vertragsauflösung geeinigt hatte.

Sonntag, 05.05.2024
 
Austria WienManagerwechsel
Austria Wien
Das Managerkarussel der Liga hat sich mal wieder gedreht.

Austria Wien hat sich von seinem bisherigen Manager getrennt. Der Klub wird zukünftig von Jonny geleitet.

Samstag, 27.04.2024
 
FC ChelseaManagerwechsel
FC Chelsea
Neue Besen kehren gut - Zumindest scheint das die Hoffnung bei FC Chelsea zu sein.

Mit sofortiger Wirkung wird AngeloLips95 das Manageramt übernehmen. Für AngeloLips95 ist es nichts neues bei soccergame als Manager zu arbeiten. Wir freuen uns einen erfahrenen Manager wieder begrüßen zu dürfen.

Samstag, 27.04.2024
 
 

Impressum |
© Soccergame.de 2003 - 2018